SNG Wizzard Ranges

    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.100
      Kann man beim SNG Wiz irgendwie die Ranges ändern, also das zb bei 25% nicht A2o drin ist, sondern eher Hände wie QJo oder JTs in der Range beinhaltet sind statt Hände wie A2o? Find die vordefinierten Ranges nämlich ziemlich mies, da sie mit Nashranges nicht viel am Hut ham.
  • 4 Antworten
    • Bierlothar
      Bierlothar
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2010 Beiträge: 63
      Du kannst beim Wizzard leider nicht einzelne Starthände in die Ranges einfügen und andere herausnehmen. Wenn du wissen willst, welche Equity du gegen verschiedene Range-Strukturen hast, hilft dir da der Equilator weiter. Mit Papier und Bleistift und einem ICM-Rechner (z.B. http://www.icmpoker.com) lässt sich dann die $EV-Differenz für Push und Fold leicht ermitteln.

      Beispiel?

      SNG 50/30/20 Payout
      BU: 800
      SB (Hero): 2200
      BB: 7000

      BU folds.
      Hero hält KJo. Diese Hand liegt in der 30,3% Nash-Range bei einer BB-Nash-Callingrange von 15,1% (33+ A5s+ A8o+ KJs+ KQo), von daher ein Push.

      Betrachten wir diese Hand mit dem SNG-Wizard. Gegen einen Average BB wird uns hier jedoch ein Fold empfohlen. Der Wizard gibt dem BB hier eine etwas andere Calling-Range (16% 33+ A3s+ A7o+, KTs+). Diese ist etwas looser als Nash, beinhaltet jedoch nicht den KQo-Call. Gegen diese Range haben wir laut Wizard bei einem Push 31,60% des Preispools als Equity und bei einem Fold 31,62%. Also ein knapper Fold.

      Wir können jetzt mit dem Wizard zwar eine tightere Calling-Range einstellen, jedoch nicht genau die Nash-Range. Hier würde ich wie folgt meine Equity-Differenz berechnen (der Einfachheit halber hier ohne Card Removal).

      Bei einem Fold habe ich 2100 Chips und damit 31,624% des Preispools EV

      Bei einem Push passiert folgendes:
      In 84,9% der Fälle werde ich nicht gecallt und gewinne die Blinds ==> 2400 Chips und 32,509%
      In 15,9% der Fälle werde ich gecallt und ich gewinne in 36,954% und verliere in 63,046% aller Fälle den Showdown (Equity von KJo gegen CallingRange)
      Somit habe ich in 5,876% der Fälle 4400Chips und 37,644% PrizeEV und werde in den restlichen Fällen (10,024%) busten mit 20% des Preispools für Platz 3.

      Somit komme ich bei einem Push auf 0,849*32,509%+0,05876*37,644%+0,10024*20,00% = 31,817%
      Also auch ohne Berücksichtigung von Card Removal guter Push. Card Removal hat hier jedoch den Effekt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Calls kleiner ist, als seine Calling-Range, da wir bereits einen König und einen Buben haben, die einige Starthände beim BB unwahrscheinlicher machen, was man noch bei dieser Rechnung berücksichtigen müsste. (Edit: Er würde dann nicht zu 15,1% Callen, sondern nur zu 14,7%)
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.100
      Vielen dank, aber ich weiß auch schon wie ich es selbst ausrechnen kann. Ich habe nur gehofft, dass man halt die pushingranges umstellen kann, des halt eher QJ als A4o gepusht wird, weils für nen push imo viel besser ist.

      Für die Nashranges kann man oben auch auf den kleinen Rechner drücken und sich die Nash Push/fold ranges angeben lassen, aber dann kann ich halt nich einfach mal en Gegner bisl tighter machen und außerdem callt ein Gegner ja auch eher KQo als en kleinere Ass, weil des kleinere Ass halt extrem oft dominiert ist und damit ziemlich Scheiße. Wäre natürlich nice wenn der SNG Wiz dahingegend noch etwas lernen könnte, ist ja schon ein recht teures tool und wenn es dann die ranges perfekt anlegen würde wäre es unschlagbar für mich.
    • Bierlothar
      Bierlothar
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2010 Beiträge: 63
      Tja, dann hätte man wirklich die eierlegende Wollmilchsau. Aber als Orientierung zur Vermeidung extremer -$EV Entscheidung sollten die Ranges im Wizard schon okay sein.
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.100
      Original von Bierlothar
      Tja, dann hätte man wirklich die eierlegende Wollmilchsau. Aber als Orientierung zur Vermeidung extremer -$EV Entscheidung sollten die Ranges im Wizard schon okay sein.
      Jup, dafür sind se super, bin auch an und für sich zufrieden. Hät aber sein können, des ich da einfach was nicht weiß und wollte so nochmal sichergehn, des ich net seit Ewigkeiten die eierlegende Wollmilchsau im Keller hab ohne es zu wissen :D