Nervige push or fold MSSler Adaption

    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Hi,

      hab auf Merge-Gaming ein paar Typen, die sich mit 30bb einkaufen, auf meinen Stealraise stehts nur pushen und sich ausblinden lassen, wenn sie verdoppelt haben, weil sie obv kein Poker können.

      Meine erste Adaption ist dann nur 2,5bb zu stealen.

      Anfang callte ich ziemlich tight und stealte weniger, weil sie mit jedem erdenklichen Crap stealten. Hab mir dann ein paar Notes gemacht, weil er mit Händen wie T9s, JTo, K9s usw broke gingen, ich komme somit auf folgende Range:

      22+,A2s+,K8s+,Q9s+,JTs,T9s,98s,A8o+,KTo+,QTo+,JTo

      Ich weiß nicht obs Bots sind, oder sowas, aber die sind oft da, sind so zwei oder drei, die fast identisch spielen, also immer nur pushen, besonders light gg BU-Raise.

      Ich hab dann einfach angefangen folgende Range raise/call zu spielen:

      22+,A2s+,KQs,ATo+,KQo

      Ich steale noch mit ein paar weiteren combos, mit denen ich aufgrund der Stacksize logischerweise nicht callen kann. Bisher haben die auf meine angepasste Callingrange nicht adapted, weil ihre Foldequity ja rapide gesunken ist und ihr play nun mMn -EV wird, weil ich mit meiner Range 55% Equity habe.

      Frage nun, ist die Anpassung sinnvoll, oder sollte ich tighter callen? Sie spielen Push or Fold, mit welcher Range ist es sinnvoll weiterhin zu stealen und dann beim Push einen fold einzuplanen, ersteinmal unabhängig vom SB, da weiß ich denn schon bescheid ;)

      Bisher waren die Gegner ziemlich profitabel, weil sie gegen mich immer noch zu loose broke gehen. Wobei ich mir eher nicht sicher bin, ob es sich überhaupt lohnt großartig zu bluffstealen, sondern nur noch die 15% Range zu nehmen, was ich schon iwie bedenklich finde, wenn ich überhaupt die Frage formuliere^^.

      Vielen Dank schonmal für die Antworten.
  • 9 Antworten
    • ScHarKsen
      ScHarKsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2011 Beiträge: 1.253
      wie wärs mit nem 2 bb OR?
      kannst du mMn mehr hände stealen, insofern ihre calling range gleichbleibt( was ich ja jetzt einfach so nicht einschätzen kann^^)
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von ScHarKsen
      wie wärs mit nem 2 bb OR?
      kannst du mMn mehr hände stealen, insofern ihre calling range gleichbleibt( was ich ja jetzt einfach so nicht einschätzen kann^^)
      Werde ich mal probieren, die haben allerdings keine Callingrange, sondern nur eine Pushrange, wie gesagt, die spielen iwie wie bots^^, hatte erst auch 3bb geraist und auf 2,5bb machen die das selbe, von daher kann ichs ja mal versuchen.
    • osmium
      osmium
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 1.213
      ja kleiner Stealen ist sinnvoll.
      Zu deiner Range:
      Um profitabel zu callen brauchst du mit jeder Hand in deiner Callingrange die Equity.
      ka welche Limits du spielst aber @ NL 100 zb bei 2,5bb open und 30bb shove aus dem BB brauchst du 47,8% Equity auf den Call.

      Bei der Range von Villain:
      22+,A2s+,K8s+,Q9s+,JTs,T9s,98s,A8o+,KTo+,QTo+,JTo

      kannst du nun
      55+, A8s+, KJs+, ATo+, KQo
      callen. Alles andere ist dann -EV.

      Musst dann schauen wie du deine opening Range anpasst.
      Die callingrange sind ca 11,5% also wenn du zB 50% FE haben willst kannst du 23% am BU raisen.

      Grüße
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Danke osmium, ist NL50, danke vor allem, dass meine Range nur 47% Equity benötigt, dass hab ich nicht gedacht, werde mir den Tipp zu Herzen nehmen.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.345
      aber nicht in zu statische ranges verfallen

      utg raise mp push ist was anderes als bu raise bb push etc. sollte ja klar sein.

      einfachste weg ist natürlich einfach seine "% Range" in den Equilator zu hauen und dann halt alles mit >benötigte EQ zu callen, und im zweifel erstmal einen ticken zu tight callen als einen ticken zu loose.
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      Original von phil1312
      Danke osmium, ist NL50, danke vor allem, dass meine Range nur 47% Equity benötigt, dass hab ich nicht gedacht, werde mir den Tipp zu Herzen nehmen.
      Jede einzelne Hand aus deiner Range soll mindestens 47,8% haben gegen seine Range.
      Die Range dafür ist im Equilab über Hand Range Calculator raus zu bekommen.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Danke erstmal für die Antworten.

      Es ging mir speziell um BU vs. BB. Gegen Raises aus UTG bzw. MP pushen die auch tighter, aber BU und CO sind die auffällig loose.

      Mit Equilab habe ich mir meine Range dagegen auch gebastelt.

      Bin eher Equilab Noob, aber kann man sich diese Range auch automatisch kalkulieren lassen? Sprich ich gebe Villains Range ein, schreibe wieviel % ich benötige und er spuckt mir eine Range aus?
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      Du gibst Villain eine Range.
      Dann klickst du für dich auf den grünen Pfeil neben dem Eingabefeld und dann hand range calculator.
      dann deine mindestequity aussuchen und er zeigt dir alle hände an, die gegen villains range mindestens diese equity haben
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      @Oers: Danke :s_thumbsup: