Nach welchen Kriterien limpt, coldcallt oder 3bettet ihr auf den small stacks? Natürlich ist die Entscheidung sehr von stats/ reads und stacksize der Gegner abhängig. Ich würde aber gerne wissen, worauf ihr dabei achtet.


Meine Einschätzung:

1.) Limpen

First in sollte man sich an den ORC von Nazgul halten (zumindest auf den small stacks) und raisen. Bei mehreren Limpern kann man überlegen, ob man stealing Hände wie suited Ax ohne Backup mitlimpt, v.a. am BU.


2.) Coldcallen

Ich cc Hände, die zu schlecht für eine 3bet for value sind, aber zu gut zum folden. Generell sollte man nur Hände mit Nutpotenzial cc (weil wir NonNutdraws gerade multiway nicht profitabel weiter spielen können und wegen der fehlenden cbet uns den pot nicht holen können) und so wenig wie möglich OOP. Beispiele für solche Hände sind v.a. gute doublesuited Aces wie Ad3d Kh4h. Insgesamt sollte man imo wenig coldcallen wegen der fehlenden Initiative/cbet. Eure Non Showdown winnings werden es euch danken ;)


3.) 3-betten

3 betten sollte man obv. for value, aber auch for protection, also alles Hände die wir lieber HU anstatt MW spielen wollen (jeder coldcall läd v.a. auf den small stacks viele Spieler zum Mitcallen ein). Mittlere doublesuited rundowns oder nicht allzuschlechte double suited Pairs sind gut geeignet dafür.