Wie heißt dieses statistische Gesetz?

    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Ich habe einen sehr interessanten Beitrag bei Quarks & Co. gesehen.
      Hier ging es um Wahrscheinlichkeiten.

      Hier wurde über ein statistisches Zahlenphänomen berichtet, was ich mir mal näher anschauen wollte. Leider habe ich vergessen, wie es heißt. Ich versuche mal es so genau wie möglich zu beschreiben:

      - Es geht um die statistische Häufigkeit des Auftretens von Zahlen (dabei ist egal, wie groß die Zahl ist. Es geht nur um die beginnende Ziffer)

      - Hier (%-Werte sind jetzt geschätzt, konnte mir das nicht alles merken) treten z.B. bei einer statistisch relevanten Anzahl (sagen wir mal 10000 Zahlen) von Zahlenwerten die Zahlen 1-9 mit den folgenden Wahrscheinlichkeiten auf:
      --> 1: 30,xx %
      --> 2: 2x,xx %
      --> 3: 18,xx % usw...
      --> 9: unter 5,xx %

      - Es ist egal, wo man dieses Phänomen untersucht. Ob man die Zahlen aus dem Börsenteil einer Zeitung erfasst, oder die Eingangsrechnung eines Unternehmens, oder Ausgangsrechnungen oder oder oder.

      - Dieses Phänomen ist bekannt, wird von Wirtschaftsprüfern angewendet, um Unregelmäßigkeiten festzustellen

      - Obwohl dieses Phänomen bekannt ist, ist nicht erforscht, warum das so ist!

      - Es wurde zufällig von einem Wissenschaftler entdeckt (nachdem es auch benannt wurde) der sich gefragt hat, dass wenn seine Buchseiten eingeknickt sind, weshalb diese bei allen seinen Büchern überwiegend auf den ersten Seiten eingeknickt sind und nicht weiter hinten


      So, dass ist alles, was ich weiß. Nur wie heißt es?

      Wo sind die Wirtschaftsprüfer? Ihr müsstet das sicher kennen. Es fängt mit einem "H..." an. Da bin ich noch relativ sicher.
  • 9 Antworten