[NL] udo123

    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Hallo,

      mein Name ist Udo, ich bin 42 Jahre alt und komme aus dem schönen Rheinland-Pfalz.

      Zum Pokern bin ich vor ein paar Jahren durch Zufall gekommen. Ein Gipsbein, Langeweile und die gerade beginnende Fernsehberichterstattung haben mich an den Computer humpeln lassen.

      Nach 3 Tagen Playmoney und 4 Wochen Freerolls, so 15 Stunden täglich (ja damals lohnte sich das noch) war ich wieder gesund, hab 600$ ausgecashed und mir davon einen Urlaub gegönnt.

      Irgendwann bin ich auf PS.de gestoßen und hab mit den 50$ auf Party SSS gespielt. Da die Seite sooo beschissen war, nach Bonusclearen augecashed und seitdem hab ich hauptsächlich SNGs gezockt, auf allen möglichen Seiten. Da mein BRM immer extrem vorsichtig war (doppelt so viele Stacks wie vorgegeben und dann jede Bankroll auf verschiedenen Seiten einzeln betrachtet), habe ich nie höher als 10$ SNGs gespielt.

      Anfang 2011 hab ich dann alles Geld ausgezahlt und pokern vorübergehend abgeschworen, ich hatte einfach keine Lust und auch nicht genügend Zeit.

      Bisher habe ich keinen einzigen eigenen Cent in Pokern investiert und insgesamt etwa 5.000$ auf mein Bankkonto überweisen können.

      Eine email von PS ich bekäme eine 2. Bankroll, zieht mich jetzt zurück an die Pokertische.
      Da Ipoker für SNGs denkbar ungünstig ist, werde ich mich auf Cashgame konzentrieren. Naja, da kommt mir dieser Kurs wohl gerade recht...


      Edit meint: Natürlich freue ich mich auch über Antworten von anderen Usern und nicht nur über Tipps von den Coaches
  • 24 Antworten
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Lektion 1:Artikel gelesen, Video und Podcast-Coaching gesehen

      Hausaufgaben:

      1.Hauptsächlich weils einfach Spaß macht. Vor allem wenn man gewinnt, also ständig besser werden...
      Natürlich auch wegen des Geldes. Ich möchte nicht reich werden damit, aber hier und da mal eine Kleinigkeit extra...
      Die Freude und die Erfolgserlebnisse, wenn man a) weiß warum man besser spielt und was man besser macht als der Gegner, b) wenn Reads sich als richtig erweisen und im nachhinein belegen, dass das Abweichen von der Stratege hier richtig war

      2.Ich habe über 30 Jahre lang Leistungssport betrieben. Von daher bin ich ein Wettkampftyp und kann nicht verlieren. 3 Suckouts zu Beginn einer Session und ich mache den PC wieder aus.
      Ich denke zu sehr kurzfristig erfolgsabhängig.
      Da ich geizig bin, werde ich gelegentlich zu vorsichtig, lasse z.B. öfter mal klare Blindsteals weg, reraise nicht aus Sorge trotzdem 4 Gegner zu bekommen da diese nicht folden können...

      3. Ich spiele nur relativ gute Hände, bei diesen übernehme ich dafür die Initiative und Kontrolle. Wenn ich setze, gehen meine Gegner davon aus, das ich auch ordentliche Karten habe.
      Abgesehen von Contibets bluffe ich recht wenig. Durch mein Image kann ich allerdings oft busted Draws am River rausdrängen oder mit mageren Händen einen Free Showdown erreichen.
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi Udo,

      herzlich Willkommen im Einsteigerkurs :) Wie du vielleicht schon gesehen hast, gibt es sehr viele Gleichaltrige hier, freut mich sehr, dass du mit dabei bist und bereits deinen nächsten Urlaub planen willst :f_biggrin:

      Gruss und weiter so! :)
      Huckebein
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Ja, von den vielen "alten Säcken" war ich selbst angenehm überrascht. Da fühlt man sich nicht gleich wie der Papa von der Truppe ;)

      Jetzt aber zum Pokern:
      Lektion2: Artikel, Video und Podcast sind verschlungen.

      Von den Hausaufgaben gibts erstmal nur frage 1 und 3.
      Bevor ich heute anfange zu spielen, werde ich mir erst den Elephant runterladen. Bei mir als DAU kann das aber schon etwas dauern bis der läuft, ich habe diese Woche immerhin schon 2mal das Internet gelöscht :(

      Frage 1: Zunächst meine generellen Abweichungen vom SHC:
      aus MP3 wird nicht opengelimpt
      Pockets werden im unraised Pot nicht gefoldet, es sei denn an diesem Tisch wird quasi immer nach Limpern geraised
      ich differiere die Positionen stärker, spiele z.B. aus MP3 mehr Hände als aus MP1 (z.B. MP1 QTs fold, dafür MP3 KQo call), ist aber durchaus etwas Tischabhängig

      Gegnerabhängig weiche ich häufiger vom SHC ab, z.B.:
      AK IP nicht reraisen gg. Postflopfish
      looser Blindstealen gg. tighte oder passive Blinds
      wenn ich die Gegnerrange gut einschätzen kann und sie mir loose genug erscheint gehe ich auch mit AK oder QQ preflop broke, im xtremfall auch noch mit JJ

      Frage 3: Da schon mehrfach in anderen Freds gelesen ohne nachprüfen: 46%

      Eine Frage hätte ich dann noch an die Coaches:
      Die BSS wie sie hier vermittelt wird geht ja von 100BB aus. Spielt man deeper, werden Postflopskills ja immer wichtiger und Fehler oder Suckouts unter Umständen sehr teuer. Ab wieviel BB macht es daher Sinn den Tisch zu verlassen? Natürlich vorausgesetzt es ist ein entsprechend deeper Gegner am Tisch.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Wow, du musst einen genialen Rechner haben. Zweimal das Internet löschen, das schafft nicht jeder :s_biggrin: Aber jetzt kennen wir ja den Verantwortlichen für den letzten Ausfall von PS.com.

      Die Aufgaben sind zufriedenstellend gelöst bzw. kopiert. Vielleicht findest du ja in nächster Zeit nochmal eine Gelegenheit, die fehlende Hand zu posten.

      Zur Überlegung, wann der Tisch zu verlassen ist:
      Das liegt ganz bei dir. Sobald du dich nicht mehr sicher gneug fühlst, was deine Spielstärke betrifft, oder Angst um dein Geld hast, solltest du wechseln. Je mehr BB du hast, desto schwieriger wird die Entscheidung, ob du alles in einer Hand riskieren willst. Da lässt sich keine allgemeine Regel finden.
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      So hier kommt dann meine erste gepostete Hand.

      Leider funktioniert das mit dem Elephant bzw. irgend einem Converter noch nicht, daher beschreibe ich die Hand hier.

      Lektion2, Aufgabe2:

      I-Poker, NL 2, Fullring

      Hero in MP2 mit 1,98$ is dealt AKo ;Villain Stack 5,00$
      First in Raise auf 0,08, SB reraise auf 0,20, alle anderen Fold

      Laut SHC wäre dies ein Fold.
      Meine Gedanken: Villain ist erst kurz am Tisch und hat in 1 Runde 3mal geraised, scheint eher loose zu sein
      Es ist ein Beginner-Tisch
      Sehe seine Range daher nicht als so stark an, dass ich AK hier folde.

      IP möchte ich gerne die Initiative halten und 4-bette daher auf 0,50, er callt

      Flop: 699 rainbow, Villain checked zu mir; Potsize 1,02

      Um nach der 4-bet ein Overpair zu repräsentieren, setze ich 0,62; Villain foldet


      Im Nachhinein stellen sich mir folgende Fragen:
      1. Komme ich Preflop gegen eine 5-bet noch aus der Hand (hatte vor der 4-bet entschieden zur Not broke zu gehen)
      2. Muss ich nach der Contibet broke gehen, da ich Potcommited biin? auf seinen Push bekäme ich immerhin 3,4:1 Odds
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, ohne Tool wird das Hand Posten ein Problem.
      Kleiner Tipp für die Zukunft: Poste die Hand im entsprechenden Handbewertungsforum und verlinke sie nur hier. Die Handbewerter gehen weit mehr in die Tiefe und du bekommst nützliche Infos sowohl von den Mitarbeitern als auch von vielen Usern.

      Generell zu der Hand kommt es darauf an, was du erreichen willst. Siehst du dich gegen seine Range vorne bzw. kannst du davon ausgehen, dass du spätestens am Flop (auch wenn du nicht getroffen hast) den Sack zumachst? Dann 4bet/Push.
      Siehst du da viele stärkere Hände und nur ganz selten mal Licht am Ende des Tunnels: Fold.
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Sooo, ich in endlich drin =) . Der Elephant läuft und hier kommt dann auch die erste richtig gepostete Hand:

      NL2, 66 im BB
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Na spitze! Damit ist Lektion 2 abgeschlossen.
      Kannst ja gleich mit Lektion 3 weitermachen, um die Zeit bis Montag zu überbrücken :)
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Sorry das ihr so lange nichts von mir gehört habt.
      Bin alle 5 bis 10 Minuten aus dem Internet geflogen... Und Telekom und 1+1 schieben sich 10 Tage lang die Schuld zu, anstatt das Problem zu lösen :rage:

      Jetzt gehts wieder und hier kommen die Hausaufgaben zu Lektion 3:

      Frage1: Preflop habe ich mit 50,8% einen Coinflip, am Flop habe ich dann noch 26,5% Equity.

      Frage2: Ich würde hier einfach callen.
      Begründung: Preflop coldcalled mein Gegner nur bei einem CO raise. Auf dem Limit grenzt das seine Range nicht sehr ein. Ich gebe ihm hier any A, any Pair 22-TT, 2 broadways, SC´s und 1-gappers.
      Am Flop checked er behind. Entweder hat er nichts oder er versucht ein Slowplay.
      Am Turn kommt das Minraise auf die verzögerte Contibet. Wenn ich davon ausgehe, dass er hier selten blufft, gebe ich ihm Set, mittleres Overpair, Straight, 2pair oder evtl. FD
      Wegen der FH-Möglichkeit für Set oder 2pair gehe ich von 8 Outs aus. Von fast allen Spielern auf diesem Limit mit 2Pair oder besser bekomme ich auch mit fertigem Flush noch mindestens eine 1/2-Pot bet am River, von daher easy call

      Frage 3: NL2, JJ gegen Smallstack
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Lang hats gedauert :f_cool:
      Hoffentlich sind deine Netzprobleme jetzt behoben. Die Aufgabe ist auf jeden Fall gut gelöst, den Punkt kansnt du abhaken.
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Original von CKWebsolutions
      Lang hats gedauert :f_cool:
      Hoffentlich sind deine Netzprobleme jetzt behoben. Die Aufgabe ist auf jeden Fall gut gelöst, den Punkt kansnt du abhaken.
      Das hoffe ich auch...
      Nachdem ich mit Kündigung gedroht hatte, meinten die das läge daran, dass ich 2 Telefonbuchsen hätte (nur 1 angeschlossen), aber komischerweise funktionierts seitdem. Ein Schelm der böses dabei denkt
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Die Hausaufgaben für Lektion 4:

      Frage 1: NL2, KK

      Frage 2: NL2 - QQ overplayed gegen Rock?

      Frage 3: Mit meinen 10 Outs habe ich noch 41,4% Equity
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Na, dass sieht doch gut aus. Zu den Händen werden sicherlich unsere Handbewerter noch etwas sagen, und die Equity in der 3ten Aufgabe hast du auch korrekt bestimmt, damit kannst du die Lektion 4 auch abhaken ;) . Weiter zur nächsten.
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Die Hausaufgaben zu Lektion 5:

      Frage 1: NL2 KJ freeplay

      Frage 2: TT Line ok?

      Frage 3: Ich raise auf 4,50$
      Mit dem Flush sehe ich mich sehr häufig vorne (FH mit J3 oder T3 schließe ich aus). Allerdings kann ich sehr gut von einem Onecard FD noch überholt werden. Gerade Hände wie two Broadways oder AT, AJ mit einem Karo werden hier oft einen Fehler machen.

      Frage 4: Ich spiele check-raise
      Der Gegner spielt ziemlich LAG. Gegen einen CO Openraise gebe ich ihm noch keine sonderlich starke Range. Ich gehe aber stark davon aus, dass er fast immer eine C-bet bringen wird. Wogegen er bei einer Donkbet von mir häufig folden muss
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Kurz und Knapp : :s_thumbsup:

      Wobei man bei der Hand in Frage 4 auch über C/C nachdenken könnte, aber der Check/Raise ist auf jeden Fall eine Option, die +EV sein sollte ;) .

      Und zu der Hand, beziehungsweise zu der Handbewertung wirst du sicher noch Feedback von unseren Handbewertern bekommen.

      Ich zietiere mal kurz meine Antwort aus einem anderen Thread, muss ja nicht drölfzig mal das gleiche schreiben:


      Frage 3:

      kann der SB hier mit ziemlich viel anspielen...


      Stimmt, in dem Spot kann das vieles sein. Leider haben wir es hier verpasst den Flop zu betten, was dazu führt, dass wir am Turn ohne Informationen stehen, weswegen ich auf jeden Fall den Flop gebettet hätte. Gehört zwar nicht direkt zur Aufgabe, aber sollte meiner Meinung nach erwähnt werden.
      Am Turn selbst muss man sich dann entscheiden, entweder man callt hier (und auch am River, wenn dieser eine Blank ist) und versucht den Pot klein zu halten, oder man raist hier for Value und Protection und geht broke.
      Raise/Fold macht aufgrund der Potsize keinen Sinn mehr, zumal Villain hier auch mit einer 3 oder einem 2 Pair durchaus noch broke gehen kann, und nicht unbedingt den Flush haben muss.


      Frage 4:

      Auch hier möchte ich sagen, dass ich hier Preflop nicht callen würde. Entweder ich sehe mich hier vorn, und 4-Bette die Hand, oder ich gebe auf. In Position sähe die Sache anders aus, aber OOP kommen wir am Flop einfach zu oft in undurchschaubare Situationen. Oft haben wir auch Overcards im Flop.
      Dieser Flop hier ist schon einer der besten Flops, die wir treffen können.

      Donken würde ich hier auch nicht. Wir sollten uns überlegen, von welchen Händen wir Value bekommen wollen, und bei einer Donkbet sehe ich da keine. Overcards, die nichts getroffen haben callen nicht, und die Hände, die callen schlagen uns auch. Von daher ist meiner Meinung nach erstmal ein Check angesagt, denn Contibetten sehe ich hier einige schlechtere Hände als unsere.
      Nach dem Check haben wir dann 3 Möglichkeiten.

      1.Fold --> Scheidet aus, da sonst unser Preflopcall nochmal wesentlich schlechter wäre, als er eh schon ist, denn wenn wir auf diesem, für uns schon sehr guten Flop nicht weiter spielen, wo dann?

      2. Call --> Damit spielen wir eine Art Way Ahead / Way Behind Line, mit der wir versuchen Bluffs zu inducen und den Pot klein zu halten.

      3. Raise --> Wir protecten unsere Hand, Villain hat am Flop noch eine sehr weite Range und wird viel folden müssen und es gibt noch die ein oder andere schlechtere Hand, die hier auch mal Broke gehen kann.

      Letztendlich sind die beiden Lines C/C und C/R wohl beide Spielbar. Aber am besten man vermeidet diese Situation, in der man Preflop out of Position keine 3-Bets callt ;) .
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      So, jetzt bin ich endlich up to date, hier sind die Hausaufgaben zu Lektion 6:

      Frage 1: NL2, T8s im SB

      Frage 2: AQ vs Calling

      Frage 3: Call
      Ich befinde mich hier IP gegen eine Callingstation. Ich glaube nicht, dass er hier mit einem FD oder Gutshot bluffen würde, von daher ist Protection unnötig.
      Ich glaube ich bin in einer WA/WB Situation (gegen Ax, Qx, bzw. QT)
      Deshalb Call for Potcontrol. Am River ebenfalls Call (ausser bei Overbet) und falls er den River checkt eine moderate Valuebet (ca. 1/2 Pot)
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Die Hände überlass ich wieder den Handbewertern.

      Wenn du die CS auf eine solche Range setzt (möglich ist sie, der Read ist nicht besonders aussagekräftig), geht das Play in Ordnung. Es könnte ein Bluffversuch oder eine schlechtere Hand sein, möglich ist natürlich auch eine Kombination wie z.B. AQ.
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Hier mal wieder die Hausaufgaben: Diesmal zu Lektion 7


      Frage 1: Spiele noch kein SH, daher kann ich keine Hand posten. Habe aber genügend FR-Hände gepostet

      Frage 2: [NL5] 77 aus MP1

      Frage 3: Call
      Ich brauche hier für einen Call eine Equity von gut 30%. Mit meinem Monsterdraw und geschätzten 1 Million Outs (OK, discounted sinds ca 10) habe ich ca 40% Equity

      Frage 4: Call
      Außer 53 und 52 (sehr unwahrscheinlich) gibt es keine Daws. Die 4 würde BB wohl eher nicht anspielen.
      Somit hält er wahrscheinlich ein A, ein Pocket oder pure Bluff. Wenn ich raise vertreibe ich die schwächeren Hände bis auf Ax. Daneben kann so der SB vielleicht auch noch mit einer schlechteren Hand callen.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Da bleibt ja nichts mehr offen, weiter so!
    • 1
    • 2