Internetsucht annerkannte Krankheit?

    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.644
      Nachdem ich das Heute gehört habe mit mehr als 4h Internet pro Tag könnte man von Internetsucht als annerkannter Krankheit sprechen habe ich ne chance als Informatiker wo ich ja quasi gezwungen bin 8+h/ Tag im Internet zu Sein... sollte ich da meine Freunde von der BU mal anschreiben und ansprüche Geltend machen kann von Wegen bin Süchtig kann aber ohne nich mehr Arbeiten :D

      Quelle ua.: http://www.tagesschau.de/inland/internetsucht100.html

      Is zwar mehr BBV hat aber durchaus reale Fragestellungen :)
  • 36 Antworten
    • ChristianF1988
      ChristianF1988
      Global
      Dabei seit: 02.03.2008 Beiträge: 2.771
      völliger blödsinn mal wieder, hab cih auch gehört, aber es sollen nur"550.000" leute sein. ich denke aber 4h/tag im inet sind doch bestimmt weit über ne millionen. das ist völliger schwachsinn in meinen augen. bestimmt ne studie von ökos oder/und frauen^^
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Is zwar mehr BBV hat aber durchaus reale Fragestellungen smile


      Ich lasse es mal laufen, bitte aber von BBV-Spam, usw. abzusehen. ;)
    • zurke
      zurke
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2008 Beiträge: 3.831
      habs gerade auf zdf gesehen, die meinten, dass keine ahnung wieviele mind. 4Std/tag im internet surfen und 4% der bevölkerung nichts anderes im leben mehr machen, als hvdr.
    • Pipesmoker
      Pipesmoker
      Global
      Dabei seit: 10.01.2010 Beiträge: 4.251
      Ich habe von dieser "wissenschaftlichen Untersuchung" heute beim Autofahren im Radio gehört.

      Erste Reaktion :facepalm:

      Bin dann zur Seite gefahren und habe gründlich nachgedacht.

      Mein Fazit: :facepalm: :facepalm: :facepalm:

      Erinnert mich an die Studien über die "Killerspiele".

      Lol @Drogenbeauftrage in Verbindung mit Internet.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.299
      Wer heute (in seiner Freizeit) 4h+/Tag im Internet verbringt wäre halt früher 4h+/Tag vor der Glotze gesessen.
      Da ist imo ersteres das kleinere Übel.
    • Pipesmoker
      Pipesmoker
      Global
      Dabei seit: 10.01.2010 Beiträge: 4.251
      Original von Rubnik
      Wer heute (in seiner Freizeit) 4h+/Tag im Internet verbringt wäre halt früher 4h+/Tag vor der Glotze gesessen.
      Da ist imo ersteres das kleinere Übel.
      Auch dank des Pokerns sitze ich bestimmt 6 Stunden am Tag vor dem PC. Süchtig komme ich mir aber nicht vor. Im Urlaub vermisse ich nichts (na ja, ab und an schaue ich mir die Nachrichten auf dem Handy an), aber von Zittern und so keine Spur.

      Meine Freunde und Bekannten wären übrigens sehr froh, wenn ich sie mal etwas vernachlässigen würde. :D
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.516
      [quote]Original von Pipesmoker
      Original von Rubnik
      Im Urlaub vermisse ich nichts (na ja, ab und an schaue ich mir die Nachrichten auf dem Handy an), aber von Zittern und so keine Spur.
      Genau das.
      Nach irgendwelchen Studien wuerde ich bestimmt auch Internet suechtig sein, aber wenn ich mal keins habe, verspuere ich einfach null Entzugerscheinungen.
      Ist einfach ein Luxus, den man hat und den man nutzt, wenn man ihn hat.
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Original von Pipesmoker
      Ich habe von dieser "wissenschaftlichen Untersuchung" heute beim Autofahren im Radio gehört.

      Erste Reaktion :facepalm:

      Bin dann zur Seite gefahren und habe gründlich nachgegoogled

      Mein Fazit: :facepalm: :facepalm: :facepalm:

      Erinnert mich an die Studien über die "Killerspiele".

      Lol @Drogenbeauftrage in Verbindung mit Internet.
      fyp :D

      Mir wayne, bin ich eben süchtig
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Rubnik
      Wer heute (in seiner Freizeit) 4h+/Tag im Internet verbringt wäre halt früher 4h+/Tag vor der Glotze gesessen.
      Da ist imo ersteres das kleinere Übel.
      Naja...eher nicht so, man muss ja auch sehen, was man im Internet macht...da bündeln sich einfach viele Dinge:

      -Mails statt Briefen/Telefonaten
      -Shopping
      -Spiele
      -TV
      -Informationsgewinnung
      -Lesen
      -Social Networks


      Find das gar nicht so unwahrscheinlich jeden Tag 4 h im Internet zu bewegen...Viertelstunde Mails, halbe Stunde chatten, vllt noch ne halbe Stunde pro Tag n Film schauen, halbe Stunde googeln für Hausaufgaben o.ä....
      sind dann schon 2 Stunden, dann vllt noch was bestellen, Zeitung/Nachrichten lesen ne runde daddeln....

      Man kommt imo extrem schnell auf 4 Stunden und ist dann noch lange nicht süchtig.
    • mak199219
      mak199219
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2010 Beiträge: 728
      4h? hvdr!!
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Alleins durch Arbeit und Studium komm ich ja schon auf 8
    • generalerror
      generalerror
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 7.122
      Original von Fantomas741
      Nachdem ich das Heute gehört habe mit mehr als 4h Internet pro Tag könnte man von Internetsucht als annerkannter Krankheit sprechen habe ich ne chance als Informatiker wo ich ja quasi gezwungen bin 8+h/ Tag im Internet zu Sein... sollte ich da meine Freunde von der BU mal anschreiben und ansprüche Geltend machen kann von Wegen bin Süchtig kann aber ohne nich mehr Arbeiten :D

      Quelle ua.: http://www.tagesschau.de/inland/internetsucht100.html

      Is zwar mehr BBV hat aber durchaus reale Fragestellungen :)
      Als würde ne Nutte ihren Zuhälter verklagen, weil er sie sexsüchtig gemacht hat.
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.574
      Als ich die Zahl im Radio hörte, war mein erster Gedanke: "Wtf, das BBV ist schon so groß?"...

      Aber nach deren Angabe bin ich süchtig. Meine 90 Facebook-Freunde ebenfalls, meine ehemaligen Lehrer auch...
      Hmm, schlimm so was. Nicht mehr lange und wir sind so schlimm wie die Drogensüchtigen, wenn man schon eine Drogentante damit beauftragt. :rolleyes:
    • Quabbe
      Quabbe
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 2.854
      Mich würde viel mehr interessieren, wie viele Leute fernsehsüchtig sind und täglich um 20:15 vor der Glotze hocken.
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Original von Pipesmoker
      Erste Reaktion :facepalm:

      [...] gründlich nachgedacht.

      Mein Fazit: :facepalm: :facepalm: :facepalm:
      Jenes.
      Sobald Geldsucht mit Faulheitsyndrom anerkannt wird schmeiß ich mein Studium und zock den ganzen Tag Onlinegames in meiner Villa mit ner Nutte als Fußschemel. Internetsucht hab ich ohnehin.
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.535
      kann mich erinnern, dass anfang der neunziger das phänomen der "computersucht" schon durch die gazetten und den so ergrauten wie irgendwo in den 60igern hängengebliebenen kopf meines chemielehrers geisterte.
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      4h...

    • ItseMeMario
      ItseMeMario
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2010 Beiträge: 1.831
      diese studien werden doch immer von alten opa professoren aufgestellt die selbst nichmal wissen wie man den taskmanger öffnet.

      und poker ist ein glückspiel, thanks politics.

      immer diese leute die keine ahnung von der materie haben aber sich trotzdem anmaßen sich eine eigene meinung zu erdolchen.
    • FlyingFalcon
      FlyingFalcon
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2009 Beiträge: 3.022
      Original von PaulPanter
      4h...

    • 1
    • 2