Hallo,

wer wie ich (noch) Kunde bei Vodafone ist, sollte mal seine Handyrechnung checken.
Mir und meiner Freundin (getrennte Verträge!) wurde ab August ein zusätzliches Pauschalpaket (120 Minuten) für 10€ p.m. eingebucht.
Nachdem mich Vodafone bereits zweimal am Telefon mit falschen Angeboten geködert hatte (die ich jedes Mal wieder stornieren musste) und ich daher telefonische Werbeangebote ausgeschlossen habe, haben sie diesmal einfach rotzfrech das Paket ohne Nachfrage eingebucht.

Nach Rücksprache mit der Hotline ist weder nachvollziehbar woher die Buchung stammt (oh Wunder) noch wurden irgendwelche Anstalten gemacht, das Paket wieder zu stornieren (auch das spricht m.E. für sich…). Aber nun der Hammer: Angeblich kann nur die hälfte erstattet werden ohne weitere Begründung.

Man muss sich nur mal durch den Kopf gehen lassen wie oft so was durchgeht und sei es bei jedem Kunden nur der eine Monat bis zur Reklamation abzgl. 50% Erstattung…
Anzumerken ist noch, dass ich das Paket nicht brauche und auch nicht genutzt habe!

Nun das wichtige:

Wem ist das noch passiert? Das ist für meine Meldung an Anwalt bzw. Verbraucherschutz relevant…

Und vorab die Frage an Rechtsexperten:
Hat man bei so was die Möglichkeit den Vertrag außerordentlich zu kündigen? Ich betrachte das als bewusste Täuschung (eigentlich Betrugsversuch…)!
Nachdem mich Vodafone im letzten Jahr aufgrund des Werbeausschluss in Ruhe gelassen hat nun das…ich will weg von dem Laden.