Call auf Setvalue nach 3bet oop?

    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.20(BB) Replayer
      SB ($46.82)
      BB ($24.09)
      UTG ($48.45)
      Hero ($20)
      CO ($85.80)
      BTN ($9.70)

      Dealt to Hero K:heart: K:diamond:

      UTG raises to $0.60, Hero raises to $1.80, fold, fold, fold, fold, UTG calls $1.20

      FLOP ($3.90) 8:heart: 7:heart: 7:spade:

      UTG checks, Hero bets $2.92, UTG raises to $5.84, Hero raises to $18.20 (AI), UTG calls $12.36

      TURN ($40.30) 8:heart: 7:heart: 7:spade: 9:heart:

      RIVER ($40.30) 8:heart: 7:heart: 7:spade: 9:heart: 5:club:

      UTG shows 8:club: 8:spade:
      (Pre 21%, Flop 91.3%, Turn 95.5%)

      Hero shows K:heart: K:diamond:
      (Pre 79%, Flop 8.7%, Turn 4.5%)

      UTG wins $38.29

      dieser villain ist ein reg, ist also ständig an den tischen und grindet glaub so 12 tische... jetzt callt der ständig mit seinen pockets 3bets aus allen lagen... hier hat er ja sogar noch gute odds, glaub 15:1 auf meinen stack... aber er callt auch bei wesentlich schlechteren odds... der ist halt voll die luckbox und hittet auch noch ständig... das gleiche macht er mit sc's... er erzählt zwar, er würde über 30 stacks unter ev runnen, allerdings ist bei den zig tausend händen die ich von ihm habe deutlich über ev, was allerdings nichts heißen muss...

      auf jeden fall wollte ich halt wissen, ob er korrekt spielt und inwiefern man in solchen situationen mit pockets oder auch mit sc's 3bets oop callen kann?
  • 12 Antworten
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      du kannst callen wenn du weißt das du zu 80%+ seinen stack bekommst.

      80% ist jetzt nur geschätzt aber muss schon vergleichsweise oft funktionieren.
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Warscheinlichkeit Set ist 1:8,5

      Du (ich geh jetzt einfach mal davon aus du hättest die 88s) zahlst 1,20 ein, musst also im Durchschnitt das 8,5fache von 1,20 zurückgewinnen also 10,20.

      Da 2,70 schon Preflop im Pot sind musst du postflop aus dem Stack deines Gegners noch 10,20-2,70 also 7,5 gewinnen, ihn also jedes 2,4 mal Stacken. Das hört sich vergleichsweise wenig an, aber man gewinnt ja nicht jedesmal wenn man ein Set hittet, manchmal wird man oversetettet oder verliert gg str8 oder Flush. Gegen sehr tighte 3 better oder weake Leute gg die man auch mal nen Showdown sieht ohne Set ist es durchaus oft noch ok zu callen.

      Hoffe das stimmt alles so ;)
    • everyoneissolid
      everyoneissolid
      Gold
      Dabei seit: 13.03.2011 Beiträge: 2.651
      gegen diesen speziellen villain einfach etwas größer betten und ihm schlechte odds geben dass seine calls longterm -ev sind
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      danke... werde demnächst echt mal größer 3betten gegen ihn...
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Face, deine Ausführung ist zwar rechnerisch richtig, aber formal falsch, da du unseren Einsatz zum Pot hinzuaddierst.
      Die Odds das wir ein Set treffen sind jedoch 1:7,5.

      Der Call des Regs macht für mich nur bei sehr tighten 3-Bettingranges deinerseits Sinn, da er sonst meistens dich nicht stackt.
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      er macht das halt nicht nur bei mir, er foldet generell auf 3bets nur in 52% der fälle, 36% call und 12% raise. wie kann ich mich da am besten drauf einstellen? etwas lighter for value 3betten, bzw. nicht bluff 3betten?

      genauso ist's mit 4bets, da foldet er nur zu 38%, callt 44% und raist 18%.

      hab ihm jetzt mal 'ne range gegeben, mit der er hier aus utg meine 3bet oop callt: JJ-55, AQs-AJs, KQs, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, AQo

      denke mal, dass er aus utg dann mit QQ+, AKs, AKo nochmal drübergeht.

      wie spiele ich da jetzt am besten gegen?
    • Ronny1993
      Ronny1993
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 6.780
      hat der Nick des Williams Ähnlichkeit zu meinem Nick hier? Stars?

      :coolface:

      K
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      beides nö...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Grundsätzlich ist es kaum profitabel solche Calls zu machen.

      Vor allem nicht Out of Position, in Position ist es etwas anderes.

      Für einen Call spricht:

      => In Position
      => 3-bet sehr klein
      => Große Stacks (vermehrt implieds)
      => Gegner super tight (hat eh KK+, Postflop kann man kaum Fehler machen, bei Set wird man immer ausbezahlt)
      => Gegner super schlecht (mehr Postflop Edge, mehr implieds evtl.)

      Out of Position ist es halt ganz schwer ans Value zu kommen.

      Klar wandert hier QQ+ rein, aber viele andere Hände geben auf. So ein riesiges Payout ist meistens nicht gegeben.

      Zudem sind Set over Set immer möglich (wenns mit 88 auf 8KA-Flop wirklich reingeht, ists auch kein Traum).

      Des Weiteren kann Villain kaum 7 mal einfach c/folden. Was macht er denn mit 88 auf 223r-Flop? Da wird dann mal c/c gespielt, mal gedonkt, mal die Hand tatsächlich reingebracht (nach dem Motto wenn man Preflop schon callt...).

      Das sind viele viele -EV-Spots die man sich da einhandeln kann.
    • Holzdorf13
      Holzdorf13
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2010 Beiträge: 77
      Ist es denn korrekt, gegen jemanden auf Setvalue eine 3Bet zu callen, wenn diese Person nur mit KK und AA reraist und er auf jedem Flop bereit ist, broke zu gehen, wenn er mindestens ein Overpair hält und ich bei jedem gefloppten Set ebenfalls zum All-Inn bereit bin und ansonsten jedesmal folde? Mache ich damit rechnerisch Gewinn, selbst wenn ich von Zeit zu Zeit gegen ein höheres Set laufe und ansonsten mit meinem Set jedes mal seinen Stack bekomme? Danke!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Holzdorf13
      Ist es denn korrekt, gegen jemanden auf Setvalue eine 3Bet zu callen, wenn diese Person nur mit KK und AA reraist und er auf jedem Flop bereit ist, broke zu gehen, wenn er mindestens ein Overpair hält und ich bei jedem gefloppten Set ebenfalls zum All-Inn bereit bin und ansonsten jedesmal folde? Mache ich damit rechnerisch Gewinn, selbst wenn ich von Zeit zu Zeit gegen ein höheres Set laufe und ansonsten mit meinem Set jedes mal seinen Stack bekomme? Danke!
      Sicherlich würdest du dann Gewinn machen.

      Die alte Call15 bzw. neue Call20-Regel ist ja extra passiv gerechnet, da du eben nicht jedes mal Villain stacken kannst.

      Wenn du ihm ausschließlich KK+ gibst und er es Postflop jedes Mal reinbringt, da würden theoretisch 8 zu 1 Odds ausreichen.

      Gleichzeitig könntest du auf Axx oder Kxx Flops vorsichtiger spielen (AK bspw. hält er ja nie).

      Nur ist die Frage, ob es jemanden gibt auf dem diese Annahmen tatsächlich zutreffen. ;)
    • xNorev
      xNorev
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2010 Beiträge: 447
      Genau das selbe Problem hatte ich in letzter Zeit auch und versucht zu bekämpfen habe ich es, indem ich einfach meine 3bet etwas gegen diese leute vergrößert habe.
      Problem war allgemein: Wenn die nix hatten spielten sie easy check/fold. Wenn sie was hatten, haben sie mich jedes mal gestackt, weil ich nicht von AA/KK oder AK auf Axx Kxx loslassen würde.
      Dachte das es kaum profitabel sein könnte auf Dauer, aber ihre Graphen bewiesen mir etwas anderes.
      Deswegen meine ich: Gegen richtige Rocks oder Tags mit sehr kleinem 3bet-Wert lohnt es sich hin und wieder sowas zu callen. Er wird hier genau so oft AK halten wie AA,KK, QQ. Gegen AK bist du meistens Vorne, auch wenn du nicht unbedingt deinen Stack dafür riskieren möchtest. Gegen AA,KK,QQ hast du dann eben noch die Möglichkeit ein Set zu treffen und sie zu stacken. Wenn A, K liegt und du nix triffst: easy fold.