Zahnarzt verklagen ?!

    • Cgstyl
      Cgstyl
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2010 Beiträge: 1.212
      Guten Morgen ,

      Hab hinten den verblomten Backenzahn durch eine Krone ersetzt bekommen.
      Hatte nach der Behandlung und dem einsetzen der Krone erstmals 3 Tage extreme Schmerzen im Nerv ( schlimmste Schmerzen überhaupt die es so gibt ) aufjedenfall hörten die Schmerzen nach 3 Tagen auf und erstmal war alles Gut. Dan aber 1 Woche später krieg ich nur noch den Mund halb auf unter meinem kiefer genau am Hals hat sich eine Beule gebildet von innen die man außen gar nicht sieht aber ich hab schon das Gefühl das mein Zahnarzt nicht steril gearbeitet hat und das sich da nun eiter gebildet hat.

      Falls das nun aufgeschnitten werden muss und dadurch eine Narbe ensteht bevor ich durch Blutvergiftung abkratze, wollte ich fragen ob das möglich ist den Arzt erfolgreich zuverklagen wen eine Narbe dabei zurückbleibt `???????
  • 8 Antworten
    • b0mbasti
      b0mbasti
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2010 Beiträge: 58
      Sammelklage!

      Es passt einfach gut ins Schema; Dein Kloß am Hals und der Versuch, sich in einem Pokerforum Rechtsbeistand holen zu wollen.
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Klar kannst du ihn verklagen.

      Was im Endeffekt bei rumkommen kann, kann ich dir nicht sagen.
    • Cgstyl
      Cgstyl
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2010 Beiträge: 1.212
      ok danke, closed von mir aus
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.126
      Original von Cgstyl
      Guten Morgen ,

      Hab hinten den verblomten Backenzahn durch eine Krone ersetzt bekommen.
      Hatte nach der Behandlung und dem einsetzen der Krone erstmals 3 Tage extreme Schmerzen im Nerv ( schlimmste Schmerzen überhaupt die es so gibt ) aufjedenfall hörten die Schmerzen nach 3 Tagen auf und erstmal war alles Gut. Dan aber 1 Woche später krieg ich nur noch den Mund halb auf unter meinem kiefer genau am Hals hat sich eine Beule gebildet von innen die man außen gar nicht sieht aber ich hab schon das Gefühl das mein Zahnarzt nicht steril gearbeitet hat und das sich da nun eiter gebildet hat.

      Falls das nun aufgeschnitten werden muss und dadurch eine Narbe ensteht bevor ich durch Blutvergiftung abkratze, wollte ich fragen ob das möglich ist den Arzt erfolgreich zuverklagen wen eine Narbe dabei zurückbleibt `???????
      Sry aber ich persönlich finde das asozial.
      Kein Mensch ist perfekt und er hat das sichelrich nicht extra gemacht.
      Im Gegenteil: Er wollte dir helfen.Da (falls überhaupt) eine Narbe zurückbleibt ist es doch total schnurz,da sie keiner sieht.

      Zudem ist es kein gravierender Fehler,mitdem du dich den Rest deines Lebens mitschleppen musst, soweit ich das aus dem Text entnehmen kann
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.673
      ich hoffe für dich das es keine nach oben gewanderte steißbeinfistel ist, sonst wirds richtig häßlich... :f_cool:
    • menace2society
      menace2society
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 665
      ist zwar miese dass du schmerzen hast aber hast du schonmal dran gedacht, dass in deinem mund milliarden keime sind und es nicht an den drei keimen auf seinem instrument liegen muss? abgesehen davon muss das auf jeden fall aufgemacht werden und das am besten so schnell wie möglich. klagen kann man immer aber ich würd meine roll drauf wetten dass du kein recht bekommst weil wundinfektionen verfahrenstypische risiken sind. speziell im mund.

      greets
      menace
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      Du willst ihn verklagen? Weil in deinem Mund evtl eine von aussen nicht sichtbare Narbe enstehen könnte?

      Alter, ich schwör dir....
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von Cgstyl
      ok danke, closed von mir aus
      closed