Selbstbestrafung wegen Faulheit

    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Viele Studenten von euch kennen das vermutlich... Man nimmt sich vor für eine Prüfung ordentlich zu lernen und früh genug anzufangen, damit man sich alles schön einteilen kann. Üblicherweise ist es dann so, dass man 1 Woche vorher schön gemütlich erstmal versucht alle Lernmaterialien aufzutreiben und dann 4-5 Tage vor der Klausur zu "lernen" beginnt ^^

      Bei mir wars diesmal ziemlich krass. Hatte sehr lange Ferien und habs jetzt geschafft nur eine einzige Prüfung (eine der leichtesten) zu machen.
      Geplant waren eigentlich 3 (wobei eine davon sehr schwierig ist und ich sie schon seit 3 semestern vor mier herschiebe)

      Jetzt bin ich ziemlich enttäuscht von mir selber und meine Freundin macht es traurig aber auch ein bisschen wütend ^^ (was ich btw vollkommen verstehe und ich bin auch froh, dass mir wer ein bisschen in den Arsch tritt)

      Jetzt gehts darum, dass ich mich selbst bestrafen möchte und wenns geht, damit meiner Freundin noch was gutes tue.

      Es kann auch durchaus was kosten, aber bitte nichts utopisches.

      UND... PS: Wir sind hier nicht im BBV! Ich hab nix gegen Humor, aber der Thread ist ernst gemeint und ich hoffe es kommen ein paar hilfreiche Antworten!

      Btw... warum Bestrafung? Weil ich damit schon positive Erfahrungen gemacht hab. Scheinbar bin ich ohne "fühlbare" Konsequenzen nicht im Stande es beim nächsten mal besser zu machen.

      Vl. is ja für den ein oder anderen Studenten was brauchbares dabei :)
  • 52 Antworten
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      was stellst du dir denn so vor?

      ich meine eigentlich ist es ja schon strafe genug das du einige semester später geld verdienst
    • Osirius23
      Osirius23
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.435
      Sexentzug obviously!

      Hol dir ein Patenkind aus der dritten Welt für drölfzig Dollar!
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.241
      .
    • Schoeneberg30
      Schoeneberg30
      Global
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 7.130
      was soll denn so ne "bestrafung" im nachhinein bringen; wenn du ihr jetzt irgendwas teures kaufst oder ähnliches,
      als ob du dann beim nächsten mal lernst
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hey mukzr,

      bevor du an Selbstbestrafung denkst, würde ich mir mal folgende Frage stellen: Warum kriege ich die Dinge nicht auf die Reihe? Es muss in deinem Fall nicht so sein, aber häufig lautet die Antwort "fehlende Disziplin" nicht selten in Kombination mit "fehlendem Druck". Einen ersten Ansatz kann dir das hier liefern - sofern du dich denn ohne Strafandrohung dazu aufraffen kannst, den Link anzuklicken. Weitere Denkanstöße kann dir unter Umständen unser Board Selbstmanagement bieten.


      Gruß und viel Erfolg,
      michimanni
    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Original von Schoeneberg30
      was soll denn so ne "bestrafung" im nachhinein bringen; wenn du ihr jetzt irgendwas teures kaufst oder ähnliches,
      als ob du dann beim nächsten mal lernst
      Es war ja nicht die Rede davon ihr zb. Schmuck zu kaufen. Hab mir gedacht vl. fällt euch irgendwas kreatives ein (was dann auch bissl was kosten dürfte)

      und... JA ich mache es beim nächsten mal besser.

      ich quote mich mal selbst.
      Btw... warum Bestrafung? Weil ich damit schon positive Erfahrungen gemacht hab. Scheinbar bin ich ohne "fühlbare" Konsequenzen nicht im Stande es beim nächsten mal besser zu machen.


      @michimanni... das mit GTD gefällt mir auf den ersten Blick gut. Ich werds mir gleich mal durchlesen.

      @all... Jeder handhabt das halt anders, und wenn bei euch die gute alte Bestrafung nichts bringt, dann müsst ihrs auch ned anwenden ;) Ich bin davon überzeut, dass es bei mir wirkt und wäre sehr dankbar, wenn ein paar Anregungen von euch dazu kommen.
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Gib halt 1k€ an einen Treuhändler, wenn du nicht alle vorgenommenen Prüfungen machst wird das Geld an die Linke gespendet.
      Sollte ja Motivation genug sein
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Das mit der Selbstbestrafung hat keinen Sinn bzw vielleicht nur Sinn wenn die Strafe auch relevant ist. Es bringt also nix wenn du sagst "bla ich spende für jeden Tag, an dem ich weniger als 5h gelernt hab 10€"), einfach weil wayne 10€.

      Setzt du den Betrag auf 100, 1000 oder was auch immer "weh tun" würde, fängst du wiederum an dich selber zu bescheissen oder Ausnahmen hinzuzufügen usw. oder lernst nur noch ohne etwas zu behalten um der Strafe zu entgehen.

      Lösung: Geh in die Bib. Laptop, Smartphone daheim lassen. Dann Hauptsache vor den Büchern aus Mangel an Alternativen.
    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      da deine freundin dich ja ebenfalls motivieren will, fällt mir spontan nur sexentzug ein.. würde aber vermuten, dass die andern das eh schon gesagt haben.. :P

      sonst nimm dir nen lernbuddy, mit dem du dich gegenseitig pushen kannst. sollte halt nicht einer der ganz fertigen sorte sein, da ihr sonst auch nur gemeinsam durchhängt..
    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Hm... Ich will ja nicht für nächstes mal eine Strafe, wenn ich wieder nicht lernen sollte, sondern ich will mich für meine Faulheit JETZT bestrafen.

      Mir ist zb. eingfallen, dass ich die nächsten 5x unser Auto innen+außen alleine sauber mache.

      Das war mir aber zu wenig + zu unkreativ... daher meine Bitte auf weitere Vorschläge ;)
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 566
      Heirate sie!
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Das wird sich halt wie mit Hunden verhalten, die Strafe muss sofort erfolgen sonst verknüpft dein Unterbewusstsein das nicht mit dem bösen Nono und du bleibst ne faule Sau :)
    • Wuehlmops
      Wuehlmops
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2010 Beiträge: 1.265
      Also ne Bestrafung kann man sich selbst schwer auflegen.
      Ich versuchs meist mit Motivation indem ich 6 Folgen Big Bang Theory am Stück oder "Ohne limit" gucke, dann träumt man schon davon, allwissend zu sein, was die Motivation und lernbereitschaft schon enorm steigert... bei mir zumindest (Informatikstudent)
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Ich würde es anders rum machen:

      Wenn du das und das geschafft hast, gönnst du dir das und das.... Wenn du den ersten Abschnitt gelernt hast, darfst du hm.. ein Bier trinken... Wenn nicht, dann nicht.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.290
      Ich würde 1 Woche Hausarrest vorschlagen, und das meine ich ernst.
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Vergiss Geld und alle anderen externen, extrinsischen "motivatoren".

      Im Leben geht es darum, das Innere zu kitzeln.



      Wenn du die Prüfungen nicht machst bist du wohl einfach innerlich nicht motiviert und hast einfach kein Bock auf die Klausuren und den Stoff.


      Dann such dir doch einfach ein Fach, das dir Spaß bringt. Wenn du die Arbeit nur des Geldes wegens machst, wirst du nie dauerhaft und langanhaltenden Spaß und auch keinen Willen finden, jeden Tag hinzugehen.


      Kennst du Tom Sawyer? Wo er den Zaun streicht?
      Ein Junge kommt vorbei und sieht ihn den Zaun streichen, was ja eine Strafe war. Der Junge fragt, ob er auch mal darf und Tom sagt: "Nein, das ist meine Bestimmung." Am nächsten Tag kommt der Junge wieder und fragt Tom "Darf ich den Zaun streichen?" Tom sagt wieder nein und der Junge daraufhin" Ich gebe dir dafür auch einen Apfel." Was völlig abstrus ist, denn Tom hat einfach nur die Beharrlichkeit an den Tag gelegt, als sei das der tollste Job der Welt und macht riesig Spaß, dass andere sogar bereit sind etwas dafür zu geben.

      Wenn du also immer nur da sitzt und auf Strafe vermeiden und Lob bekommen aus bist bist du nur eine Marionette deiner Selbst. Du handelst niemals aus dir heraus, versuchst in dem was du machst nicht besser zu werden, weil es eben nur "Arbeit" ist.

      Lustiges Video dazu:





      Dein Ansatz sollte nicht sein: "Wie kann ich mich locken/durch Strafe schützen?" sondern vielmehr:

      "Was macht mir Spaß?" und "Wo und warum möchte ich besser werden?"

      Habe dadrüber etwas im Zuge meines Studiums geforscht :)
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Original von Outbreaker5832
      Ich würde es anders rum machen:

      Wenn du das und das geschafft hast, gönnst du dir das und das.... Wenn du den ersten Abschnitt gelernt hast, darfst du hm.. ein Bier trinken... Wenn nicht, dann nicht.

      finde ich ebenso viel sinnvoller
    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      Bestrafe Dich jetzt für deine Faulheit und zwar indem du für die schwierige Prüfung lernen musst. Klar hättest du es einfacher haben können, aber hey du wolltest es ja so. ;)

      http://members.internettrash.com/rolfbmiller/aversive1.html

      http://mr-hyde-home.de/stsite/stud/BestrafungalsMittelderVerhaltensmodifikation.pdf
    • LiveBet24
      LiveBet24
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2010 Beiträge: 2.965
      geb etwas auf was du sehr gerne magst...beispielsweise ein dessert was du gerne isst....ein getränk oder eine serie im TV...also wie fasten....machst du 4 wochen oder den zeitraum den du für angemessen hälst...wenn du dadurch geld sparst gehts extra irgendwo hin und am schluss musst du es spenden oder für deine freundin ausgeben...es darf dir aber keinen vorteil bringen...z.b. unterwäsche wäre eher schlecht ;)