"Neger" politisch korrekt oder rassistisch?

  • 60 Antworten
    • xNorev
      xNorev
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2010 Beiträge: 447
      dass man sowas fragen muss ;)

      edit: dann noch bei wissenschaftliche themen xD
    • RaiserBlade
      RaiserBlade
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 5.759
      Genau wegen Leuten wie dir hab ichs hier gepostet :D

      So klar ist der Fall glaub ich nicht, aber wir werden ja sehn.
    • buccaneers
      buccaneers
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 3.032
      100% Rassistisch

      Wikipedia:

      Es wird seit Mitte der 1970er Jahre zunehmend als rassistisch und abwertend konnotiert beschrieben und von vielen der so Bezeichneten öffentlich abgelehnt. Vor dem Hintergrund dieser Bewusstseinsentwicklung wird Neger als Bezeichnung für einen dunkelhäutigen Menschen heute oft als Scheltwort verstanden und auch so gebraucht.

      So sehe ich das auch.
    • justfold83
      justfold83
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2010 Beiträge: 141
      ich bevorzuge :
      ein stark pigmentierter mitbürger ;)
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      war früher der übliche begriffe. heute wird es als schimpfwort verstanden und gebraucht ===> nicht benutzen
    • jonas59075
      jonas59075
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2007 Beiträge: 50
      ich habe einen schwarzen kollegen und habe ihn einfach mal direkt gefragt wie er es sieht. "neger, nigger" geht gar nicht und ist definitiv eine beleidigung. "schwarzer" wäre eine gute bezeichnung. er selbst würde uns auch als "weisse" bezeichnen.
    • pmatze
      pmatze
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.002
      Sehe kein Problem mit dem Begriff, will auch nicht jedem der ihn benutzt, häufig 40+ jährige, Rassismus unterstellen, absolut lächerlich. Problematisch wirds wenn man dann auch so Sachen wie "Bin ich dein Neger?" sagt. Naja nicht optimal, aber das sind normale Wörter mit denen die Leute aufgewachsen sind. Meine Mutter hat mir mal erzählt, dass es früher bei ihr ander Schule einen Schwarzen gab (nicht als Schüler sondern eher als Bettler)* dem man Geld gegeben hat und der darauf dann genickt hat, der hieß dann Niggerle, bewusst wurde ihr das erst viel später.
      heute wird es als schimpfwort verstanden und gebraucht ===> nicht benutzen

      Das ist so eine Sache, habe schon Leute auf der Straße gehört die "Du Jude!" als beleidigung benutzt haben, soll ich das jetzt auch nicht mehr sagen?

      Muss aber auch sagen das ich mich dem öffentlichen Druck beuge und meistens "Schwarzer" sag, finde ich auch passender, aber Neger ist imo genauso klar was gemeint ist, nämlich dunkle Hautfarbe, daher irgendwo wayne. Erwische mich allerdings auch häufig dabei skeptisch zu sein wenn ich Neger höre, was ich blöd finde, denn dann sollte ichs auch nicht benutzen.

      Finde übrigens, auch wenns etwas abweicht, Afrikaner als Begriff für einen unbekannten Schwarzen viel schlimmer.

      In diesem Zusammenhang finde ichs auch interessant zu erfahren was ihr denn zu asiatischaussehenden Menschen sagt. Finde das eine Interessante Frage, schwarz, weiss und gelb? Irgendwie nicht treffend. Asiate, asiatisch? Benutze ich, bzw. das genauere Land (oder das was ich denk, wenn ichs nicht besser weis, dann meist Chinese oder Japaner), finde ich aber nicht gut, denn damit schließe ich ja im Prinzip aus, das sie aufgrund ihres Aussehens Europaer sein können. Selbiges gilt für Inder, Araber, Türken, Italiener..., ich meine es geht ja noch, da keine so große Völker"wanderung" wie bei den Schwarzen stattgefunden hat und jemand mit italienischem Aussehen sich oft auch zumindest zum Teil als solcher versteht. Aber neulich erst hat jemand einen der wohl irgendwelche "persischen" Wurzeln hat (würde es selbst nicht als Merkmal erkennen) ihn Perser genannt, worauf er meinte das er lediglich Deutscher sei. Soll man jetzt Rücksicht auf die Gefühle der Personen nehmen wenn man sie einer dritten Person beschreibt, weil es die Sache viel einfacher macht, oder die Person mit irgendwelchen umständlichen Umschreibungen beschreiben. Wird eben grade bei markanten Sachen wie eben Schwarzen, Asiaten, Indern relevant (unsere Gesellschaft ist ja heute bunt genug, sodass es bei italienischem Aussehen oder sogar Halbitalienischem weniger praktikabel ist.) Und um zum Thema zurückzukommen, da sieht man den Vorteil von Neger, denn bei den Farben gibts nicht genug für die verschiedensten markanten Merkmale und man schreibt derjenigen Person zu ihrem Aussehen nicht auch noch eine Nationalität zu.
      ein stark pigmentierter mitbürger

      Ich hoffe du flamest mich nicht dafür, dass ich mit meinem Post Frauen verachte.


      edit: * wenn ich mir so dass Harald Schmidt Video anschaue frag ich mich ob ich das nicht falsch in Erinnerung hab und es auch eine Puppe zum einwerfen war, aber warum würde man das in einer Schule aufstellen?
    • Drazzar123
      Drazzar123
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2008 Beiträge: 717
      Hier wird sich mir dem Thema beschäftigt ;)

    • Abbadon
      Abbadon
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 654
      http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.altebrekina.de/images/product_images/info_images/2813_0.jpg&imgrefurl=http://www.altebrekina.de/product_info.php/products_id/2813/cPath/38_49/mercedes-benz-l319/brekina-mercedes-benz-l319-hansematz-negerkuesse,-hellelfenbein.html&usg=__tpNBbTsx997LzE0A-Qks2EauxcU=&h=200&w=300&sz=15&hl=de&start=0&zoom=1&tbnid=6SrvkocFMySzmM:&tbnh=109&tbnw=164&ei=niOKTqXKAoSMswaDw4HhAQ&prev=/search%3Fq%3Dnegerk%25C3%25BCsse%26hl%3Dde%26biw%3D1920%26bih%3D998%26tbm%3Disch&itbs=1&iact=hc&vpx=1637&vpy=587&dur=3485&hovh=160&hovw=240&tx=120&ty=104&page=1&ndsp=66&ved=1t:429,r:10,s:0

      http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.pannekloepper.de/wp-content/uploads/2011/04/Plakat_Nacht-im-Negertal_2011.jpg&imgrefurl=http://www.pannekloepper.de/2011/04/05/die-nacht-im-negertal-2/comment-page-1/&usg=__k-YAL5K-PfnPZIxSnoLC299WH1A=&h=707&w=500&sz=148&hl=de&start=0&zoom=1&tbnid=NBqlEFx3maRV2M:&tbnh=180&tbnw=126&ei=6SSKTurVNc_IswbBzuHhAQ&prev=/search%3Fq%3Dnegertaler%26hl%3Dde%26sa%3DX%26biw%3D1920%26bih%3D998%26tbm%3Disch%26prmd%3Dimvns&itbs=1&iact=hc&vpx=181&vpy=362&dur=2554&hovh=267&hovw=189&tx=95&ty=186&page=1&ndsp=59&ved=1t:429,r:16,s:0

      http://asv-negertal.npage.de/index.html
    • GK1984
      GK1984
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 2.563
      irgendwer hier im forum hat doch die sig
      "wenn mich mein kind mal fragt was das ist, dann sag ich, das is n neger"

      ich persönlich find stark/maximal pigmentiert höchst lächerlich und sag einfach schwarzer
      n kumpel ausm kongo bevorzugt auch schwarzer oder ein pfälzisches "neescher" :D
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      jo, das zitat ist aus nem thread zum selben thema. war im small talk vor 2 oder 3 monate, iirc.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.985
      Ich denke stark/maximal pigmentierter ist auch nicht ernst gemeint oder?
      Ich persönlich bin noch zu einer Zeit aufgewachsen, in der das Wort Neger noch gebräuchlich war und auch nicht negativ belegt war. Deswegen rutscht mir das heute auch noch raus und ist in keinster Weise böse oder rassistisch gemeint. Das pauschal als Schimpfwort hinzustellen geht mal gar nicht.
      Ich denke, wenn man es als Schimpfwort benutzt merkt man das schon am Tonfall.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Was ich bei der Diskussion immer nicht verstehe warum es so schwierig ist ein Wort das zu 99% abwertend gebraucht wird einfach nicht zu benutzen? Ist doch egal wo der Ursprung liegt, wenn ein Engländer zu einem Deutschen "Hunne" sagt oder ein Deutscher zu einem Türken "Kanacke" ist das abwertend auch wenn die Wörter vom etymologischen Ursprung her harmlos sind.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.985
      Neger wird halt nicht zu 99% abwertend gemeint, bei Kanacke sieht das schon anders aus.
    • Brounxin
      Brounxin
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2009 Beiträge: 678
      Original von josch2001
      Neger wird halt nicht zu 99% abwertend gemeint, bei Kanacke sieht das schon anders aus.
      Ich verstehe das genau andersherum! Neger höre ich oft und es ist selten abwertend gemeint! Kanacke höre ich noch öfter und ist immer abwertend gemeint!

      edit: ich muss lesen lernen :rolleyes:
    • Mofatoy
      Mofatoy
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2009 Beiträge: 6.367
      Wundert mich dass hier bisher noch nicht das Wörtchen "Farbiger" gefallen ist =)

      Ich benutze einen Mix aus Schwarzer und Farbiger.

      Neger hab ich noch nie wirklich benutzt. (Ist für mich aber auch nicht als Schimpfwort belastet).
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      nicht alle Schwarzen mögen den Begriff "Farbiger" Aber bei "Schwarzer habe ich noch nie jemand sich beklagen hören. "Schwarzer" hört man ja auch in der Presse schon mal. Die meisten Deutschen sind ja auch Weiße. Aber bei den Ostasiaten bin ich mir nicht sicher. Gelber? :D Und bei den Orientalen weiß ich es auch nicht.
    • FunkyHunk
      FunkyHunk
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 558


      Das sagt B-Tight dazu..... :D :D :D
    • Muadib74
      Muadib74
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 645
      Farbiger wird auch immer häufiger als abwertend empfunden. Hintergrund ist einfach dass der Begriff alles meint was nicht weiß ist und somit weiß als Zentrum oder Standard definiert. Ergo herabwürdigend.

      der "maximal Pigmentierte" war schon imemr als Scherz zu verstehen, daran sollte man keine Disussion verschwenden.

      Neger wird von den Betroffenen nunmal abwertend verstanden. Und ja, ein haufen Menschen in Deutschland verwenden den Begriff "gedankenlos", ohne primäre herabwürdigende Absicht.
      Das ändert aber nichts an der Tatsache dass Betroffene das zum einen nicht wünschen, und zum anderen die Verwendung des Begriffes rassistisch ist. Viele nicht Betroffene (nicht-Türken, nicht-Juden, nicht-Schwarze....) bekommen bei dem Wort "Rassismus" immer sofort Pickel und gehn in Kampfhaltung. Der Begriff steht aber nicht für "denk an Südafrika, denk an Sklaverei, denk an Solingen".
      Rassismus bedeutet die Einordnung von Menschen anhand (willkürlicher) bestimmter Merkmal.
      Genauso wie Sexismus nicht bedeutet dass es um Sex und Unterdrückung der Frau geht, sondern dass einem aufgrund bestimmter Merkmale besondere Eigenschaften zugeordnet werden. Zu pauschalisieren Frauen würden schlecht parken ist Sexismus, da aufgrund des Geschlechts mangelnde Fähigkeiten angenommen werden (Sexismus = Geschlechterstereotypen). Zu sagen Männer fahren alle gut Auto ist ebenfalls sexistisch, und zwar nicht gegenüber Frauen sondern ggü. Männern. Was soll ein Mann dann denken der eben kein Schumi ist....

      Und so ist Rassimus, zuerst, Stereotype über (vermeintlich) rassische Merkmale.

      Demnach ist auch die, nicht herabwürdigende, Verwendung des Begriffes 'Neger' rassistisch. Man sieht einen schwarzen Menschen, das Kind an deiner Hand fragt 'Was istn das?', und du Antwortest 'Das ist ein Neger...', und kommst dir dabei völlig korrekt vor.
      In wahrheit hast du hier mehrere Fehler auf einmal begangen.
      Du hast einen Menschen Kategorisiert, aufgrund seiner Hautfarbe.
      Für das Kind wird diese Person "verdinglicht". Der Mensch wird zum "Das".
      (Das ist ein Auto, das ist Baum und das ist Neger. Statt und DER oder DIE ist eine Frau mittleren Alters. Die Person tritt hinter der Beschreibung zurück)
      Im Supermarkt wird jeder seinem Kind sagen: Lotte, steh mal nicht im Weg und las die junge Frau vorbei, oder den älteren Herrn.
      Sagt man dann auch "lass mal den Neger vorbei"?
      Ist ja nicht böse gemeint....
      Schönes Beispiel, ein Bundespräsident (sic!) hat mal auf einer Afrikareise bei einer Rede angefangen mit: "Meine Damen und Herren, liebe Neger...".

      Und warum ist es überhaupt wichtig sich die Menschen so einzuordnen?
      Klar kanns Vorteilhaft sein um schnell etwas zu beschreiben:
      A: "Kannste mal den Bericht in der Buchhaltung abgeben, zuständig ist der Herr Müller"
      B: "klar, welcher in dem Büro isn der Herr Müller?"
      A: "das ist der Schwarze"

      Äussere Merkmale dienen nunmal der Beschreibung. Aber es sind äussere Merkmale.
      Würde ja auch keiner sagen wenns an die blonde Frau Müller gehen soll "das ist das Dummchen"....