wie groß ist denn der Unterschied zwischen,15/,30 und ,25/,50?

    • tschipsfrisch
      tschipsfrisch
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 2.019
      Hi,
      wie groß ist denn der Unterschied zwischen,15/,30 und ,25/,50??

      Was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Hattet ihr Schwierigkeiten beim Limitwechsel?
      Findet ihr ,25/,50 ist leichter zu spielen? Fischiger als ,15/,30? Oder umgekehrt?
      Gibt es einen Unterschied?

      Würde mich mal interessieren.
      Gruß tschipsfrisch
  • 13 Antworten
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      0.25/0.50 ist ultrafishy. finde das sehr angenehm zu spielen, sogar einfacher als 0.15/0.30 (subjektiver eindruck)
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.355
      Ich merke derzeit zwischen 0.1/0.2, 0.15/0.3, 0.25/0.5 und 0.5/1 überhaupt keine Unterschiede. Alle vier Levels sind recht fischig, nicht übermäßig doll, aber doch ausreichend.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      0.25/0.5 ist in meinen Augen schon härter als 0.1/0.2. Ich habe nur relativ kurz 0.15/0.3 gespielt und es ging über einen kurzen Zeitraum nach oben, dann hab ich den Bonus bekommen und gewechselt.
      Wenn du 0.15/0.3 schlägst dann kannst du auch nach relativ kurzer Zeit wechseln. Die Spieler sind wohl etwas besser, aber wenn du GLH benutzt, kannst du, weil es mehr Tische gibt, genausoviel gewinnen.
    • maker01
      maker01
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 2.102
      hmm spiele bis jetzt noch ohne GLH und kann nur sagen das sich 25/50 ein bischen leichter spielt als 15/30, also wenn man die erforderliche BR zusammen hat sollte man nicht zögern sondern ran an die Tische. Also so ist mein Eindruck bisher..
    • Kikory1500
      Kikory1500
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 39
      Spiele derzeit auf diesem Limit. Ist mir angenehmer als ,15/,30, auch wenn es schon ab und zu recht kräftige Swings gibt (mal 50$ in 2h verdient, mal 25$ wieder runter...)
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Original von Kikory1500
      Spiele derzeit auf diesem Limit. Ist mir angenehmer als ,15/,30, auch wenn es schon ab und zu recht kräftige Swings gibt (mal 50$ in 2h verdient, mal 25$ wieder runter...)
      wenns immer so läuft ists geil :D
    • tschipsfrisch
      tschipsfrisch
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 2.019
      Also ich spiele jetzt ca. 1 Woche auf dem Limit, ich finde es tummeln sich viel mehr ps.de Spieler um 2-6 gute bzw fischige Tische.
      Oft gibt es da ja Warteschlangen von 5 Leuten, manchmal sogar mehr....

      Bis jetzt finde ich ,15/,30 besser zu spielen, da dort nicht so viele ps Leute spielen und es so leichter ist an die guten Tische zu kommen.

      Das ist mein Eindruck...
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Ja, mein Eindruck ist nach mitlerweile 2k Händen ähnlich. Aber ich bleibe bei meiner Aussage, dass man den PS.de Membern durch Tableselection aus dem Weg gehen kann, leider bedeutet das oft, dass man relativ lange nach einem guten Tisch suchen muss.
      Man muss auch imo mitlerweile mehr nach ORC spielen, weil man sonst nur einen minimalen Vorteil gegenüber den Gegnern hat, außer man hat Glück mit dem Tisch.
      Ich wunder mich ein wenig über die Leute, die 0.25/0.5 so einfach finden, aber vielleicht muss ich einfach noch mehr Hände spielen und mehr üben.
      Dass 0.15/0.3 einfacher ist, würde ich auch nicht sagen, weil da auch viele PS.deler sind, 0.1/0.2 ist aber viel einfacher.

      PS: Ist dein Account bei PartyPoker Tschipsfris1 oder so?
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich finde es ist nicht übel, wenn man mit reads auf dem limit spielt, da man selten auf einen "default-unknown"-gegner trifft. die spielertypen polarisieren hier sehr stark; man hat echte TAGs, echte maniacs und echte vollfische – ich spiele sogar hin und wieder mit einem (erfolgreichen) LAG.

      tableselection ist wichtig, aber man muss in der lage sein, die daten auch auswerten zu können. wer an einem tighten tisch nicht looser wird und klaut, oder an einem loosen tisch sinnlose contibets in 5 gegner abschießt wird probleme mit dem limit haben. wer sich aber minimal anpassen kann, hat meistens schon gewonnen.
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      einfach schaun das der avg pot. über 3 ist und die hands per hour unter 80. damit habe ich gute erfahrungen. Auf ps.deler hat man topreads und soviele sind das auhc nicht. Wenn zudem noch 2-3 30+ vpip Leute und ein paar rocks/maniacs da rumhängen ists schon profitabel. Mache auf 0.25/0.50 guten Gewinn. Spielt erstmal 10K+ Hände, kann ja auch alles downswing bedingt sein, dass es nicht läuft.
    • tschipsfrisch
      tschipsfrisch
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 2.019
      Nein,
      wollte nicht ausdrücken, dass es schlecht läuft.
      Im Gegenteil es läuft gut.
      Wollte einfach wissen wie der Unterschied so zu den niedrígeren Limits ist. =)
      Gibt es denn Leute die größere Probleme mit diesem Limit haben?
      Finde man muß sich einfach erstmal an die höheren Beträge gewöhnen und die damit verbundenen größeren Geldsummenswings.
    • rustyspoon
      rustyspoon
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.459
      jo gibt schon ein paar die sich nicht so zurechtfinden.
    • tschipsfrisch
      tschipsfrisch
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 2.019
      Hi,
      bis jetzt hat 0,25/0,50 richtig Spass gemacht...
      Habe aber die letzten Tage etwas Pech und habe ca.110 BB in 10-12 Stunden verloren.
      Aber vorher hatte ich ein richtig schönen UP..., aus diesem Grund möchte ich mich nicht beschweren.

      Würde aber sagen, dass 0,25/0,50 um einiges swiniger als 0,15/0,30 ist!