Wie dir Kurve kriegen? - Strategietips

    • tomm124
      tomm124
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2011 Beiträge: 38
      Hallo, hoffe das passt hier herein.
      Habe angefangen mit Freerolls paar Cent einzuspielen um dann an FL0,02/0,04 den Stack auszubauen.
      Bin jetzt schon bei ca 6 Dollar.

      Ich habe angefangen und zum größten teil einfach nach so einem startinghandsheet zu spielen. soweit so gut. Bei meinen 3500 händen liege ich bei ca 8BB/100 und denke dass das für den anfang schon ganz gut ist.
      Jetzt mit meinem neuen Bronzestatus habe ich mir natürlich die strategie-texte angeschaut und gerate nun ein wenig ins trudeln.
      Wenn ich an das Video mit den 8 Pokertypen denke, habe ich zu ANfang wie eine Nit gespielt. An das SHC gehalten und wirklich nur gesetzt, wenn ich was getroffen hab. Bei Gegenwehr bin ich nur mit einem Monster mitgegangen. Ich war zufrieden, dass meine Bankroll wächst, dachte mir aber, dass meine Strategie für spätere Limits nicht optimal genug ist und auch für dieses Limit noch nicht optimal profitabel...

      Naja ich glaube im moment rutsche ich langsam ab zu einem LAG. Warscheinlich liegt es auch daran, dass ich als ich angefangen habe aggressiver zu spielen, wohl eine art upswing hatte. hatte oft was getroffen und hatte im showdown oft ein zimlich starkes blatt, sodass später sau oft welche ausgestiegen sind. War ganz praktisch eigentlich.

      Naja im Moment würde ich es wohl so beschreiben, dass ich nicht weiß wann ich setzen muss und wann nicht. Erwische mich dann oft, dass ich middpairs oder so relativ aggressiv spiele. Ich weiß auch nicht so recht, wie ich die aktionen von den gegenspielern deuten soll. Oft reagieren die mit nichts aggressiv, bei mir haben sie dann aber meist doch was besseres.
      Ab und zu ertappe ich, dass ich nur mit overcards mehrere mit einfacher bet zum folden bringen will, in der hoffnung was zu treffen.


      Irgendwie habe ich im Moment das gefühl auf dem Schlauch zu stehen. Vielleicht hat ja irgendwer Tipps wie ich nicht vom nit zum Lag werde :D
      Ich mein Theoretisch wäre es ja klug die alte strategie fortzusetzen, andererseits ist die halt auch nicht gerade gut oder?
      Vielleicht die ersten Blätter am Tisch als nit spielen und dann langsam gegen ausgewählte bluffen?
  • 1 Antwort
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Zuerst ein Tipp: hast du dir schon das Startkapital geholt? Damit kommst du schneller auf höhere Limits. Lohnt sich natürlich nur, wenn du im Spiel gewinnst. Gibt's allerdings nicht für alle Pokerräume, z. B. nicht für Pokerstars, das für Fixed Limit klar am besten geeignet ist.

      In den niedrigsten Limits kann man mit der Strategie, ein Blatt auf dem Flop nur dann weiterzuspielen, wenn man etwas trifft ("hit or fold"), durchaus gewinnen. Die Gegner zahlen einen Treffer gut aus, das entschädigt für die vielen Hände, die man folden muss. Ausserdem hat man oft viele Spieler am Flop, so dass man ohne Treffer ohnehin oft nach -> Odds und Outs spielen muss, was hit or fold schon recht nahe kommt. Soviel falsch machst du damit nicht.

      Die Vermutung, dass du zum LAG wirst, ist vielleicht subjektiv. Ich kann nicht beurteilen, ob ich das auch so sehen würde, weil ich dein Spiel nicht kenne. Es gibt aber eine gute Möglichkeit, das zu überprüfen: das ->Handbewertungsforum. Bist du dir unsicher, ob du eine bestimmte Hand richtig gespielt hast, kannst du sie dort einstellen und sie von anderen Spielern und dem professionellen Handbewertern beurteilen lassen. Wie man das macht, steht in den sticky Threads oben im Handbewertungsforum.

      Ferner kannst du dir auch die Videos der Coaches ansehen. Die -> Fullring Essentials von Liverix sind ein hervorragender Start.

      Eine weitere Möglichkeit ist, ein -> Coaching zu besuchen. Alph0r coacht am Dienstag die Fixed Limit Einsteiger. Da kannst du dem Coach auch direkt Fragen stellen.