Ich hab nur noch ein halbes Jahr zu leben...

    • phizza
      phizza
      Black
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.015
      yoo
      trifft nicht auf mich zu nur mal als kleiner gedankenansatz.

      stellt euch vor, ihr geht einen ganz normalen tag wegen harmlosen kopfschmerzen zum arzt und der muss nach einer längeren untersuchung feststellen, dass ihr einen gehirntumor habt und noch ganze 6 monate zum leben verbleiben.

      wie würdet ihr diese zeit nutzen und was für gedanken würdet ihr euch machen?

      eher richtung mal richtig auf die kache hauen, mit drogen um sich schmeißen und der merkel vor die füße rotzen?
      oder vielleicht total normal weitermachen, klar schule/uni weniger, aber im job normal wie vorher und dort versuchen irgendetwas bewegendes zu erreichen?
      eventuell sogar einen anschlag auf irgendwas planen?
      oder ganz anders, allen leuten den rücken kehren und ab ins kloster gehen, um seine letzten tage spirituell ausklingen zu lassen?

      wie würdet ihr euch gegenüber partner/familie und freunden verhalten?

      SO REDET!
  • 42 Antworten