was flattet ihr gegen 3 bets?

    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      villianabhängig dies das i know aber so als default.

      wenn ich jetzt einen villian hernehme der nur AAxx 3bettet dann hab ich eigentlich mit kaum einer hand am flop in mehr als 30% der fälle mehr als 60% equity....

      selbst wenn ich sowas wie QhJcTh9c gegen AA antretten lasse hab ich nur in 30% der fälle mehr als 60% equity.

      also wie spielt ihr gegen 3 bets?
  • 12 Antworten
    • Zekor2k
      Zekor2k
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2010 Beiträge: 365
      SCs! :D
    • MainEvent89
      MainEvent89
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2011 Beiträge: 413
      FR oder 6 max?
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      gibt es omaha überhaupt FR? ^^

      also ich rede von SH jedoch kannst du FR erfahrungen auch gerne posten.
    • Kingbase
      Kingbase
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 3.762
      nach ner 3bet brauchst du kein 50% sondern 44%, und dann kommts noch drauf an ip oop,100bb 250bb+ 3betting range etc etc.

      gegen AA call ich fast alles ip, ist doch super wen man die karten des gegners kennt, kann man perfekt gegen ihne spielen...
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.449
      Mal ein Einstieg in die Thematik mit einem Extrembeispiel ...

      wir nehmen einen Fish, wir haben Preflop 3,5BB geopened, er 3bettet entsprechend (3,5*3 +1 +0,5) 12BB.

      -> Wir gehen einfachmal der einfachkeit halber von folgenden zwei Konstanten aus.

      - Er 3bettet nur AA**
      - Er geht erstmal egal was passiert am Flop Broke

      ( Wie gesagt das ist der absolute Extremfall, "Bestcase" )


      - Wir haben Preflop 12BB investiert, um Broke zu gehen brauchen wir also bei 100BB Stacksize noch 88/200, das sind 44% Equity

      - Nun nehmen wir einfach irgendwelche Ranges und geben sie in Propokertools ein,



      - Jetzt gehen wir auf "Graph HvR" und schauen, zu wieviel % wir diese 44% Equity haben, das sind genau die Hände mit denen wir Broke gehen können

      Das ganze am Beispiel einer der Besten Hände für dieses Szenario, 9876 DoubleSuited



      Wir sehen hier, das wir zu etwa 42% am Flop Broke gehen können, weil wir jeweils > 44% Equity Floppen.

      Das heißt in 58% der Fälle müssen wir am Flop Folden ( Das ist eigentlich nicht ganz richtig, weil wir ja mit z.B. 43% oft am Flop callen können und am Turn neu evaulieren können aber wir machen es der einfachkeithalber so )

      Zu 58% haben wir also Preflop nach unserem 3,5BB Raise -8,5BB Investiert

      Zu 42% stellen wir unser Geld rein. Jetzt müssen wir die Durchschnittsequity mit der im blauen Kasten befindlichen Range definieren, das macht man per "Integralrechnung" Man kann das aber auch einfach schätzen indem man etwa den Mittelpunkt abschätzt. ( Ich persönlich mache das indem ich immer 10% Percentage of Flop ( Siehe Bild ) nehme und mir den Mittelwert da bilde, in dem Beispiel z.B. 85 72 58 51 47 und dann entsprechend zusammenrechnen und durch 5, wären hier ~62.5% )

      Sprich ...

      58% ist der 3bet Call -8,5 BB
      42% stellen wir unser Geld mit 62,6% am Flop rein, sprich wir gewinnen im 200BB Pot 125,2 BB ... 96,5BB kommen von uns, sprich wir gewinnen +28,7 BB

      58% -8,5
      42% +28,7

      = EV = ( 12.054 -4.930 ) + 7,07BB/100


      Pro/Kontra unsereres 3bet-Calls

      ( Pro : Seine Range besteht nichtnur aus AA**, sprich wir brauchen am Flop erstmal "weniger" zum Brokegehn bzw. zum Callen

      Wir lassen hier den Fall raus das wir mit Händen <44% aber +EV weiterspielen folden


      Kontra : Punkt 1 Dodged er indem er nicht Blind 100% Cbet macht.

      Er wird mit AA** nicht Blind immer broken, sondern kann entsprechend teils profitable Folds machen, was den EV senkt )




      Ein Extrembeispiel, und doch relativ stark +EV zu callen, wobei man den Rake hierbei nicht außer acht lassen darf, gerade bis PLO100/200.

      Um das ganze mathematisch zu bestimmen gibt es natürlich extrem viele verschiedene Faktoren, seine 3bet-Range, sein Contibetverhalten, sein Turnverhalten,

      daraus kann man theoretisch "relativ" leicht den EV einer Hand gegen eine Range und einen Gegner mit klaren Postfloptendenzen bestimmen, geht ja auch um OOP und IP.


      Ansonsten ist es am sinnvollsten einfach einfach einen Beispielspot zu kreieren und dann zu diskutieren was in der genauen Situation alles gecallt wird und was wir folden, dazu bedarf es ein paar infos über den "gegner" bzw. die positionen, 3bet-verhalten des 3betters und seine 3betrange etc.

      Deutlich besser und letztendlich das einzige was richtig effektiv ist um sinnvolle ergebnisse zu erzielen.


      :diamond: D4niD4nsen :diamond:
    • DaLung
      DaLung
      Silber
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 4.085
      Position > Playability > Equity
    • DaLung
      DaLung
      Silber
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 4.085
      So ein langer und sinnloser Post..
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.449
      Original von DaLung
      So ein langer und sinnloser Post..
      so ein kurzer und noch sinnloserer post ... komm ey :facepalm:
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.449
      Original von DaLung
      Position > Playability > Equity
      na da hilfst du ihm aber gewaltig in zukunft ingame gute laydowns zu machen bzw. die richtigen sachen zu callen ... thumbs up, thumbs up sir
    • DaLung
      DaLung
      Silber
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 4.085
      Sinnlos, weil es im Poker noch Postflopplay gibt.
      Fold sind niemals profitabel.
      Deine ganzen Graphen und Rechnungen sind total uninteressant
      Rake ist total uninteressant für das Thema 3betcallen

      Wichtiger für OP ist es, zu verstehen, dass "Position > Playability > Equity"
      d.h. postflop moven
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.449
      naja ok meine herangehensweise an das thema ist vielleicht eher für 4bets gut, ansonsten kann man denke ich schon mit der ppt-aufzeigung sehen worauf es ankommt, was du natürlich mit deiner formulierung etwas klarer wenngleich oberflächlicher sagst :)

      letztendlich um ein verständniss für die situation zu entwickeln muss man aber auch irgendwo theoretisch ansetzen, ich denke schon das mein beitrag dafür ganz gut ist.
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      Original von D4niD4nsen
      naja ok meine herangehensweise an das thema ist vielleicht eher für 4bets gut, ansonsten kann man denke ich schon mit der ppt-aufzeigung sehen worauf es ankommt, was du natürlich mit deiner formulierung etwas klarer wenngleich oberflächlicher sagst :)

      letztendlich um ein verständniss für die situation zu entwickeln muss man aber auch irgendwo theoretisch ansetzen, ich denke schon das mein beitrag dafür ganz gut ist.
      hast mir schonmal Sehr weiteegeholfen danke.