ab wann call any-two

    • Onken
      Onken
      Silber
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 3.933
      Ich weiß, so einen Thread gabs schonmal, aber ich find ihn nicht mehr.

      Hatte eben FR die Situation UTG macht ein Minraise und es callen ihn 4 Leute und ich sitze im BB und halte Q6o. Ich habe auch gecallt und frage mich, ab wann ich ein Raise mit any-two callen kann. Also reichen 3 Coldcaller oder müssen es 4 oder mehr sein?

      Ich weiß, da spielen die Ranges der Gegner auch noch eine Rolle, aber so Pi-mal-Daumen gibts da eine Regel?
  • 6 Antworten
    • Balam18
      Balam18
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2009 Beiträge: 10.096
      Hallo Onken,

      ich denke mal, dass du die BSS spielst. Daher verschieb ich den Thread mal in die Strategieforen. Solltest du doch etwas anderes spielen, kannst du ihn per Melden verschieben lassen.

      Viele Grüße

      Balam
    • DrZord
      DrZord
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 485
      ich hab dazu auch gleich mal eine Frage:

      Selbe Ausgangssituation wie bei OP.
      Zusätzlich angenommen der minraiser und alle coldcaller haben die selben Postflopskills wie Hero. Ist es dann trotzdem mathematisch gerechtfertigt im BB looser zu callen je mehr Coldcaller es gibt? Also es geht mir nicht darum, dass man schon Geld im Pot hat und deswegen looser callen kann, sondern um den Zusammenhang zwischen "looser callen" und "Anzahl Coldcaller"
      Ich meine nein, weil man keine Postflopedge hat und gegen die Ranges i.d.R hinten liegt, außerdem noch oop ist. Übersehe ich da etwas?

      @OP
      sry für highjacking. Aber passt grad gut dazu. Ich denke dein call mit Q6 geht auf jedenfall in Ordnung. Eine allgemeine Regel kann ich dir aber nicht sagen.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Wenn wir mitgehen, dann nicht primär weil der Pot schon so riesig ist, sondern weil die Chance, gesetzt den Fall das wir 'treffen', extrem hoch ist auch jemanden zu stacken. --> Wir haben extrem hohe implied odds.

      Q6o ist natürlich nach wie vor absoluter trash. Was willst du da treffen? Ein FH? Wenn du Glück hast kommt vielleicht ein AQQ board und einer deiner Gegner hält ein A. Mit einem guten (suited) connector schaut die Situation wieder komplett anders aus.
    • Onken
      Onken
      Silber
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 3.933
      Original von Th0m4sBC
      Wenn wir mitgehen, dann nicht primär weil der Pot schon so riesig ist, sondern weil die Chance, gesetzt den Fall das wir 'treffen', extrem hoch ist auch jemanden zu stacken. --> Wir haben extrem hohe implied odds.

      Q6o ist natürlich nach wie vor absoluter trash. Was willst du da treffen? Ein FH? Wenn du Glück hast kommt vielleicht ein AQQ board und einer deiner Gegner hält ein A. Mit einem guten (suited) connector schaut die Situation wieder komplett anders aus.
      Naja..denke, gerade weil der pot so groß ist gehen wir mit. lass es mal nl10 sein.
      utg raiset auf 20cent und es callen 4 leute. dann sind im pot schonmal 1,15$. d.h. ich muss noch 10cent bezahlen um um 1,25$ spielen zu können.

      lass ugt mal 3 oder 4 bb raisen. ich wollte halt wissen, ab wievielen callern ich mit anytwo mitgehen muss
    • Systemrock
      Systemrock
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2011 Beiträge: 207
      Naja..denke, gerade weil der pot so groß ist gehen wir mit. lass es mal nl10 sein. utg raiset auf 20cent und es callen 4 leute. dann sind im pot schonmal 1,15$. d.h. ich muss noch 10cent bezahlen um um 1,25$ spielen zu können. lass ugt mal 3 oder 4 bb raisen. ich wollte halt wissen, ab wievielen callern ich mit anytwo mitgehen muss


      Also meine bescheidenen Gedanken dazu :f_biggrin: .
      Habe die Situation mit dem Equilab durchgespielt.
      Gehen wir mal von einer UTG Raise-Range von so 15 % aus (kA ob das auf NL10 realistisch ist) und von einer (in dem Fall) allgemeinen Calling-Range von 10 %. Dann hätte Q6o eine Equity von rund 10%. Gehen wir weiter davon aus, dass UTG auf 3 BB erhöht, dann liegen auf dem Flop 18 BB im Pot. Weiterhinspielt man nur weiter, wenn man entsprechend gut getroffen hat (2 Pair+) und lassen wir erstmal Implied Odds außen vor. Dann hätte der Call nach [1] einen EV von

      0.1*(18 BB) + 0.9*(-2 BB) = 0 BB [1]

      Hab's auch mal mit ner BB Callingrange von 10% bis ca. 60% durchgerechnet und komme sogar auf einen positiven EV ([2]):

      0.14*(18 BB) + 0.86*(-2 BB) = +0.8 BB [2]

      Das gilt natürlich nur Preflop. Wie es danach aussieht, ist ne andere Frage. Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen.

      Grüße,
      Systemrock
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich würde mich mit Q6o mal folgendes fragen:

      Was genau willst du damit treffen, um in einem großen Pot auch am Showdown oft genug noch die beste Hand zu halten und das ganze dann noch OOP zu realisieren?