MetzCore

    • MetzCore
      MetzCore
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2009 Beiträge: 221
      Hi,
      ich bin 22, Student und habe bereits einige Varianten für mich ausprobiert. Habe auf Stars mit SSS angefangen, habe es dann mit kleinen Turnieren probiert. Alles zum Glück verlustfrei/ mit unrelevanten Winnings.

      Nach der ersten Pause habe ich mich an NL5/10SH gewagt. Ebenfalls mit Winnings auf etwa 14,5k Hände aber sehr durchwachsen wie ich finde.
      Bin dann auf NL1/2SH abgestiegen, weil ich dachte, dass ich vielleicht zu viel Angst um meine BR hab und deswegen zu verhalten spiele. Dies ist auch die Variante, die ich in Zukunft erstmal spielen möchte.
      Da hab ich zwar auch jetzt erst 3k Hände gespielt aber ebenfalls mit Winnings, daher denke ich, ich sollte mich vielleicht mal zusammenreißen und nochmal von unten nach oben mein Spiel aufbauen.

      Hier mal Graphen zu dem, was ich meine. Kenn mich nicht aus, was so ein Graph jetzt genau für mich aussagt.
      Dasselbe gilt für meine Stats. Sind sicher nicht optimal aber um sie besser nutzen und interpretieren zu können brauche ich mehr Übung.



      Uploaded with ImageShack.us


      Uploaded with ImageShack.us
  • 7 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im NL Einsteigerkurs!

      Die Graphen zeigen immerhin nach oben, also vorerst kein Grund zur Panik.
      Bedenke bitte, dass der Kurs zu Beginn von Fullring ausgeht. Das gilt auch für die geforderten Aufgaben zu den einzelnen Lektionen.

      Wenn du dich damit auseinandersezen willst, kannst du natürlich sofort mit Lektion 1 beginnen.

      Viel Spaß und Erfolg beim Kurs!
    • MetzCore
      MetzCore
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2009 Beiträge: 221
      Danke, ja dessen bin ich mir bewusst. Jedoch habe ich viele für mich Interessante Themen entdeckt, die nicht an FR gebunden sind, mit denen ich mich noch einmal beschäftigen sollte.
      Ich hoffe auch lehrreichen Content.
      1)
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Zwei Aspekte gefallen mir am Pokern. Es ist einfach eine gute Ablenkung zum Studieren, fordert jedoch gleichzeitig Disziplin und ein festes Mindset. Dinge, die sich leicht auf das echte Leben übertragen lassen.
      Wird nicht am Lappy, sonder in kleiner Runde bei ein paar Bier mit Freunden gepokert, mag ich die gesellige Runde.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Ich bin glücklich, dass ich bis jetzt relativ tiltresistent gewesen bin, jedoch neige ich dazu zwischendurch vor der Glotze immer mal ein paar Turniere "nebenbei" anzuschmeißen. Ziemlich blödsinnig, da bei mir ---EV.
      Speziell für NL1/2SH gilt, dass ich da sowieso noch in den Grundlagen stecke und Probleme hab die richtigen Spots für 3bets zu erkennen etc.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Selektive Auswahl je nach Position spielbarer Hände und diese aggressiv spielen.
      Man vermeidet marginale Situation. Zudem callen loose Spieler unsere Preflop Raises mit oft schlechteren Händen und wir können einen größeren Pot aufbauen.
      Wir bekommen durch PFRs postflop mehr Credit für unsere Hände. Das steigert die Foldequity für unsere evtl. nicht gemachte Hand.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Das mit "behält stets die Initiative" passt noch nicht ganz, es gibt auch Fälle, in denen man das nicht tut. Und im vorletzten Satz widersprichst du dir - wenn wir mehr Credit bekommen, warum sollten Spieler dann mehr Geld hinlegen?
      Vielleicht kannst du da noch etwas an der Formulierung basteln.
    • MetzCore
      MetzCore
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2009 Beiträge: 221
      Bin mir nicht sicher, ob der Widerspruch raus ist. Kannst du nochmal sagen was du meinst, wenn wir die Initiative nicht behalten? Glaube habe hier den Begriff einfach falsch gewählt.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK das sieht schon besser aus.
      Initiative nicht behalten = Check oder Call, wenn jemand anders setzt oder erhöht.
      Es gibt Fälle, wo das durchaus Sinn macht. Vielleicht stolperst du im Laufe des Kurses noch über eine Hand, die sowas enthält.
    • MetzCore
      MetzCore
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2009 Beiträge: 221
      2)
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Wie im Video "Chrushing NL50" schon erwähnt, handelt es sich beim SHC nur um eine einfach anzuwendende Hilfe sein Spiel ohne negativen Erwartungswert aufzubauen. Weicht jedoch von der optimalen Spielweise ab.
      Ein abweichendes Spiel ist z.B. ratsam, wenn man Stats benutzt oder durch beobachten ein Image vom Gegner hat. Bei einem tighten Gegner kann man mit einer weiteren, bei einem loosen und aggressiven Gegner mit einer kleineren Range die Blinds attackieren.
      Auf dauer zählt dann die Frage: Wie oft habe ich in den letzten Runden die Blinds attackiert und wie oft gefoldet oder geraist? Was für ein Table Image habe ich mir aufgebaut?
      Erhöht ein Gegner preflop fehlt zudem die Position des Raisers. Will man die Range seines Gegners ermitteln, ist diese Information essentiell, um den Wert der eigenen Hand abzuschätzen.

      Zuletzt fehlen die Stacksizes der Gegner. Meine Frage hierbei: Wo genau, außer bei mitgehen20, beeinflusst diese Info mein Spiel? Mache ich weniger Blindsteals mit der unteren Range gegen kleine Stacks, die am Flop leicht commited sein könnten?

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      NL2SH AKo Preflopspiel
      Kann man Spielerstats direkt aus HM exportieren?

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?
      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 46,324% 37,916% 16,815% 45,269% AsKh
      Spieler 2: 53,676% 45,269% 16,815% 37,916% 88+, AJs+, KQs, AKo
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Passt soweit.

      Zur Stacksize hast du ja schon den Punkt erkannt. Der Spieler committed sich einfach viel zu schnell. Wenn du also nicht für diese Stacksize spielen willst, solltest du dir überlegen, ob es Sinn macht.