hauseigene bots bei ipoker

    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      ich hoffe, man verzeiht mir den crosspost. hab das schon im diamondforum gepostet, um die haltung von ps.de dazu zu erfragen. hier dient der thread vor allem der aufklärung der spieler. hat schließlich jeder ein recht zu erfahren, mit welchen methoden bei ipoker gearbeitet wird.

      selbst bei fairem rng halt ich den einsatz von hauseigenen bots für alles andere als integer, denn selbst wenn man nicht direkt geld gegen die bots verliert, schöpfen sie geld von fischen ab und schmälern so die avg wr. dass die bots teilweise mit beachtlichen roi's rumrennen, legt zudem den verdacht nah, dass eine bevorteilung der bots zumindest nicht ausgeschlossen werden kann.

      bin echt grad ziemlich schockiert. wie kann man ausgerechnet in einer phase, in der das öffentliche vertrauen in die integrität von onlinepoker ohnehin (zu recht) am boden ist, sich rausnehmen auf solche weise zusätzlich rake und winnings abzuschöpfen? die dreistigkeit kennt langsam echt keine grenzen mehr.

      falls es irgendwem nicht bekannt ist:
      Bots nicht gebannt! Abwesenheit auf Ipoker Update zurückzuführen?! Stellungnahme Ipoker?
      (ursprünglich gehts in dem thread um userbots, deren existenz noch bis vor kurzem vom support geleugnet wurde. ab der verlinkten seite gehts auch um die jetzt offiziell in den agb erwähnten hauseigenen bots)

      http://williamhill-lang.custhelp.com/cgi-bin/williamhill_lang.cfg/php/enduser/std_adp.php?p_faqid=6719
      10.1.1.4 in games offered via the Website which benefit from more players or greater liquidity we may deploy electronic players (known as robots, and whose usernames will be "bot") who are pre-programmed to play and join in with the game in order to assist the liquidity or the number of players gaming although we will not use bots without making such usage clear to You

      screen vom livechat mit support, der zugibt, dass es bots gibt:
      http://img444.imageshack.us/img444/5721/botswh.jpg

      sharkscope screen vom bot:
      http://img16.imageshack.us/img16/5621/bot771107.jpg
  • 2 Antworten
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      hmm, ich dachte an sich, dass IPoker aktuell keine Bots einsetzt und die Botklausel von anno dazumal noch in den AGB drinsteht (was natürlich trotzdem nicht gut wäre).

      Das ist jedoch echt ugly.

      Ins Diamond-Forum können die meisten User ja nicht reinschauen.

      Danke fürs aufmerksam machen. Das wird natürlich intern weitergeleitet. Diskussion dazu aber bitte im verlinkten Thread im WillHill-Forum, da es nicht an zig Stellen diskutiert wird und man eine zentrale Diskussion zu dem Thema hat.

      Ernstes Thema auf jeden Fall, auch wenn ich nicht bei IPoker spiele.

      Bots nicht gebannt! Abwesenheit auf Ipoker Update zurückzuführen?! Stellungnahme Ipoker?

      @bloodyluck
      Sieht sehr interessant aus
    • Bloodyluck
      Bloodyluck
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 3.831
      Habe ein Statement dazu geschrieben, steht im William Hill Forum:


      Original von Bloodyluck
      Wie viele bereits wissen wurde vor kurzem bekannt, dass William Hill Bots einsetzt, um nach eigener Aussage „bei der Liquidität und der Anzahl der Spieler auszuhelfen“ (Quelle: http://de.williamhillcasino.com/nutzungsbedingungen.htm, 10.1.1.4). Folgende Ausführungen sollen begründen, warum ich diese Entwicklung als sehr unvorteilhaft für die Spieler ansehe.


      1. Es wurde bis vor kurzem seitens des William Hill Supports bestritten, dass Bots - sei es durch Privatpersonen oder seitens des Unternehmens selbst – geduldet werden bzw. überhaupt existent sind. Quelle: Bots nicht gebannt! Abwesenheit auf Ipoker Update zurückzuführen?! Stellungnahme Ipoker? Auf erneutes Nachfragen wurde jedoch bestätigt, dass Bots wissentlich eingesetzt werden. Quelle: Bots nicht gebannt! Abwesenheit auf Ipoker Update zurückzuführen?! Stellungnahme Ipoker?

      Natürlich ist es voreilig hier von bewusster Täuschung zu sprechen, jedoch wirft diese fehlerhafte Kommunikation ein sehr schlechtes Licht auf den Support.


      2. William Hill beherbergt nur einen Teil des Spielerpools, mehrere Anbieter sind Teils des iPoker Netzwerkes. Der bereits in der Einleitung genannte Absatz zur Nutzung von Bots ist bei anderen Anbietern NICHT in der AGB vorhanden. So verbietet Poker 770 (auch Teil des iPoker- Netzwerkes) sogar den Gebrauch von Bots in ihren AGBs (4.1.8), der Teil über selbst betriebene Bots fehlt hier völlig.


      Künstliche Intelligenz
      4.1.8 Sie bestätigen, dass Sie keinen Versuch unternehmen werden, die Sicherheitsmaßnahmen Poker770s in irgendeiner Weise zu umgehen oder künstliche Intelligenz einzusetzen. Sollte dies dennoch der Fall sein, behält sich Poker770 das Recht vor, Ihr Nutzerkonto unverzüglich zu sperren oder zu kündigen, den eingezahlten Betrag nicht zurückzuerstatten und Ihnen den Zugriff auf alle von unseren Unternehmen oder seinen Töchterunternehmen angebotenen Internetseiten, Dienste oder Software zu verweigern.
      Quelle: http://www.poker770.com/allgemeine_bedingungen


      Das Problem ist hierbei grundsätzlich nicht, dass William Hill Bots einsetzt (wobei dies viel stärker publik gemacht werden sollte). Durch die gemeinsam genutzte Plattform werden vielmehr Spieler anderer Anbieter innerhalb des iPoker Netzwerkes über diese Vorgänge im Dunkeln gelassen.


      3. Weiterhin ist die Kennzeichnung dieser Bots sehr unzureichend. Alleine der Zusatz „bot“ im Namen lässt die Spieler zu sehr im Unklaren, ob es sich um einen Bot handelt oder nicht. Zusätzlich wird dies weder in den AGBs spezifiziert, noch in sonstigen Quellen veröffentlicht.
      Spieler von anderen Anbietern sind wohl völlig ahnungslos. Zudem ist nicht klar, ob andere Anbieter dieselben Mechanismen zur Namensgebung verwenden, falls diese ebenfalls Bots einsetzen sollten. Somit ist es für Spieler schwierig bis unmöglich, reale Spieler von künstlichen zu unterscheiden.


      4. Die Tatsache, dass Unternehmen - welche Einsicht in die Software besitzen und diese gegebenenfalls auch beeinflussen können - Bots erzeugen und auf der eigenen Plattform einsetzen, birgt einen riesigen Vertrauensverlust. Online-Poker muss sich immer wieder Vorwürfen erwehren, bestimme Spieler zu bevorzugen. Sind künstliche Spieler und Software Teil desselben Unternehmens, eröffnen sich weitere Manipulationsmöglichkeiten wie z.B. die Anzeige der Hole Cards der weiteren Spieler. Der Fall um Absolute Poker wird hier vielen Usern wohl bekannt sein.
      Jeder kennt die Klausel, dass bei Gewinnspielen Mitarbeiter nicht zur Teilnahme berechtigt sind, um Manipulationsvorwürfe ausschließen zu können. Auch Poker 770 besitzt diese Klausel:


      1.2.5 Weder unseren Führungskräften, Partnerunternehmen, einem unserer Dienstleistungsanbieter oder Verkäufer noch deren Verwandten (in diesem Paragraphen bezeichnet der Term „Verwandte“ Ehegatten, Partner, Eltern, Kinder oder Geschwister der oben genannten Personen) ist es gestattet, den Dienst direkt oder indirekt zu nutzen. Falls ein Verstoß gegen diese Regelung vorliegt, behält sich Poker770 das Recht vor, das entsprechende Konto unverzüglich zu schließen.

      Quelle: http://www.poker770.com/allgemeine_bedingungen


      Meiner Meinung nach handelt es sich bei William Hill aufgrund des gleichen Spielerpools um ein Partnerunternehmen, welches demnach die AGBs von Poker 770 verletzen würde. Bei William Hill fehlt dieser Teil der AGB.




      Könnt gerne Feedback geben =)