firlefiz

    • firlefiz
      firlefiz
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 37
      Tach auch,
      nachdem ich bisher eigentlich nur just for fun gezockt habe, möchte ich den 2. Startbonus bei 770 mal vernünftig nutzen. Wegen Familie und Beruf komme ich maximal abends für 1-3 Stunden zum pokern. Dies wird auch weiterhin so bleiben. Ich hoffe trotzdem, dass sich der Kurs für mich lohnt.
      Ich spiele aktuell NL4 shorthanded an 2 Tischen und bin zumindest noch nicht im Minus ;)

      firlefiz
  • 8 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im NL Einsteigerkurs!

      Wenig Zeit bedeutet ja nicht, dass du nichts lernen kannst :)
      Beachte aber bitte, dass der Kurs sich vor allem am Beginn hauptsächlich um Fullring dreht.

      Viel Erfolg und guten Start in die erste Lektion!
    • firlefiz
      firlefiz
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 37
      Danke, bin auf jeden Fall motiviert. Habe auch schon wieder zu fullring zurückgewechselt. Und siehe da, mit etwas mehr Disziplin war es auch gestern ein guter Anfang.

      Nun zu den Hausaufgaben

      antwort1
      Das Spiel gefällt mir. Bisher hauptsächlich zur Entspannung nach der Arbeit.
      Mit der Teilnahme an dem Kurs, möchte ich mich aber auch verbessern und möglichst etwas Taschengeld für andere Hobbys verdienen.


      antwort2:
      Neugierde und Ungeduld. Neugierde bzgl dass ich oft eine bet zuviel calle oder selber mache, um zu sehen womit villian die Hand spielt.
      Ungeduld bzgl Wahl der Limits und Anzahl der gespielten Tische.


      antwort3:
      Gezielte Auswahl der Starthände in Abhängigkeit von Position und Gegner mit positivem Erwartungswert.
      Gute Hände in den weiteren Setzrunden durch betten aktiv spielen und villian vor schwierige Entscheidungen stellen.
      Hände mit geringem Wert frühzeitig aufgeben.
      Man ist entsprechend nur mit überproportional guten Karten in der Hand, zwingt den Gegner zu Entscheidungen.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, kann man so stehen lassen.
      Deine Schwächen sind die typischen Anfängerfehler, das passiert fast jedem mal.
      Im Verlauf des Kurses solltest du aber erkennen, warum das problematisch ist und was man dagegen tun kann.

      Na dann gleich weiter mit Lektion 2 :)
    • firlefiz
      firlefiz
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 37
      Na dann, Lektion2.

      Ich habe mich durchgearbeitet und auch weiter gespielt. War aber richtig frustrierend, habe unheimlich viele 3bets kassiert und postflop keinen draw getroffen X( . Hoffe es bessert sich nächste Woche.

      so nun zu den Aufgaben

      Antwort1:

      KQo, QJo und JTo würde ich auch ab MP mitgehen, wenn vor mir schon jemand eingestiegen ist. Die Möglichkeiten für Straße und 2 pair sind gut. Die Limper vor mir werden mich selten dominieren, da AJ+ meistens pf raist. Das payoff finde ich bei Straße auch meist besser als bei einem flush, da nicht so offensichtlich.


      Antwort2:




      Antwort3:
      Equity Win Tie MP2 46.32% 37.92% 8.41% { AKo } MP3 53.68% 45.27% 8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Und wieder nichts zu meckern, du wirst mir unheimlich :-)
      Bei Frage 1 wär vielleicht noch ein Punkt, dass du wesentlich seltener die Straight als den Flush triffst. Deshalb sind die offsuit-Hände doch ein bisschen schlechter. Aber hast natürlich Recht, dass es weniger offensichtlich ist.

      Also, weiter zu Lektion 3
    • firlefiz
      firlefiz
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 37
      So, jetzt gehts weiter. Ich hatte leider wenig Zeit und hab das bißchen dann zum Pokern genommen. Jetzt werde ich mich aber auch wieder um die Theorie kümmern, bringt wirklich was. Jetzt muss ich nur noch genügend Disziplin walten lassen, dann gehts hoffentlich auch aufwärts.

      Aufgabe1

      preflop haben wir eine equity von 50,78%
      am flop sind wir weit hinten, equity 26,46%


      Aufgabe2

      preflop gebe ich BU folgende Range: 22-TT, suitedconnectors, A2s-AJS, ATo, AQo, KQo, KJo, QJo, JTo Bessere Hände sollte BU eigentlich raisen preflp.
      Der checkbehind am flop lässt alle möglichen toppair hände eigentlich rausfallen aus der obigen range, da BU hier sonst stark protecten müsste. Auch die mittleren PP 77 – TT fallen aus dem gleichen Grund raus. Es bleiben also 66-22, AJs-A7s, A5s-A2s, KTs+, QTs+, JTs 54s, ATo-A7o, A5o-A2o, KJo+, QTo+, JTo
      Am Turn haben wir nun mit der 5c den nutflushdraw zu unseren Overcards. Das minraise deutet mmn darauf hin, dass BU eine starke Madehand hat, oder einen monsterdraw --> 66-22, 7d8d, 65s, 54s, A4o, A4s. Gegen diese range ist unsere equity nur 22,22% und wir gewinnen nur in knapp 20%, also sind die odds gut 4:1 gegen mich. Die Potodds betragen 91:22, alos gut 4:1. In dem Fall wäre ein call noch gerechtfertigt. Wenn man jetzt davon ausgeht, dass er auch mal bluffen kann, wird ein call +EV. Ein Raise scheidet aus, da mich nur noch Hände callen die mich sowieso schon geschlagen haben.
      Ergebnis: CALL.
      River wäre dann bei flush ch/raise bzw. bei paired board ch/c. Alles andere ch/f.


      Aufgabe3
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, da sieht doch schon gut aus. Die Equity in Frage 1 Stimmt, und die Hand in Frage 3 hat du auch gepostet, zu der werden sicher noch unsere Handbewerter etwas sagen ;) .

      Frage 2 würde ich allerdings ein wenig anders angehen. Am Tisch hast du ja selten Zeit um das Equilab zu öffnen und Ranges einzutippen. Von daher schaue ich hier lieber wie viele Outs ich in dem Spot habe. Also, wie Viele und welche Outs haben wir hier?
    • firlefiz
      firlefiz
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 37
      Ok, im Spiel sieht das natürlich anders aus. Ich habe dann auf jeden fall die 9 outs auf den flush, zusätzlich die 6 outs auf die overcards. Diese sollte ich aber stark discounten, auf ca. 2, da sie mir wahrscheinlich nicht die beste Hand geben. Auch die 3c und 6c sind nicht clean, da dann auch ein fullhouse möglich ist. Ich habe dann also ca 8-9 outs. Das reicht dann wieder für einen call. Ein Raise sehe hier nicht, da mich kaum schlechtere Hände callen.