Wer kennt sich aus mit Midi-Keyboards?

  • 15 Antworten
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      Also die KORG sind ganz geil, ja. Wenn du so viel Kohle hast, ist das fein ;)
      Das Ding hat ja sogar 16 anschlagsdynamische Pads, wie bei ner MPC ... wollte mir mal so ein extra Teil über USB holen ... fett, auf jeden Fall ...

      ansonsten, was willst du denn damit machen können?
      Ich hab mir so eins gecheckt:
      http://cgi.ebay.at/M-Audio-Keystation-49-MIDI-Keyboard-Controller_W0QQitemZ300122842807QQihZ020QQcategoryZ148713QQrdZ1QQcmdZViewItem

      Damit kann man eigentlich fast alles machen was es so gibt ...

      und dann noch ne andere Frage, was machst du denn für Musik und mit welchen progis arbeitest du so? :)
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      1.) ich benutze reason und fruity loops, und hier und da, wenn ich im studio bin cubase
      2.) je nach lust und laune, von rock/metal bis hin zu ambient oder classic alles dabei =)
      zur zeit juckts mich richtig in den fingern mich bisschen in elektro zeug reinzuarbeiten (breakbeat, DnB etc) ^^
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.536
      schau einfach mal immer wieder, was bei ebay im angebot ist. hab mir seinerzeit das roland e-20 für 60 euro geholt. wollt was haben, was noch etwas nach 80s riecht.

      wenn du nur steuern willst und etwas geld über hast, dann ist die firma doepfer erste wahl.

      für elektronische tanzmusik kannste ja mal nach nem billigen boss/roland-drumcomputer ausschau halten.
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      Also willst du damit Drums programmieren oder Melodien einspielen?
      Mit meinem kann ich relativ viel vom Keyboard aus steuern. Hat etwa 80 € bei Ebay gekostet, neu hätte es so 140 ausgemacht. Ist also wirklich ein guter Tip!

      ps: für elektro / DnB usw. is fruity wohl am geschicktesten. Hab da schon größere producer damit arbeiten gesehen, halt mit den richtigen VSTs usw. :)
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Hatte das Microcontrol und habs schnell wieder verscherbelt. Wenn du wirklich spielen kannst brauchste was besseres, wenn du nur antriggerst reicht was billigeres. Die MPC-a-like Pads sind ein Witz, unbrauchbar.

      P.S: Hab jahrelange Erfahrung mit Logic, auch komerziell gearbeitet. Fruity is gut zum Spass haben, aber wenn's irgendwas ernstes werden soll - no way. Leider SPielzeug. Einfach zu bedienen, einfach Ergebnisse zu erzielen, aber darauf ist das Prog auch ausgelegt. Nix 4 real.
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Original von johvi

      ps: für elektro / DnB usw. is fruity wohl am geschicktesten. Hab da schon größere producer damit arbeiten gesehen, halt mit den richtigen VSTs usw. :)
      Blablabla. Fruity User erzählen sich immer von den vielen Pros die damit arbeiten. Die binden es - wenn überhaupt - aber gaaaanz anders ein. Fruity taucht in einem profesionellen Umfeld nicht wirklich auf. Logic kostet Geld, aber der Unterschied macht Welten aus.
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      Original von IHEARTMYNUTZ
      Original von johvi

      ps: für elektro / DnB usw. is fruity wohl am geschicktesten. Hab da schon größere producer damit arbeiten gesehen, halt mit den richtigen VSTs usw. :)
      Blablabla. Fruity User erzählen sich immer von den vielen Pros die damit arbeiten. Die binden es - wenn überhaupt - aber gaaaanz anders ein. Fruity taucht in einem profesionellen Umfeld nicht wirklich auf. Logic kostet Geld, aber der Unterschied macht Welten aus.
      *hust* nix blabla. spricht natürlich nix dagegen dass man in studios praktisch nur Protools oder Logic findet, vllt in semiprofesionellen auch noch Cubase. allerdings in erster linie weil die proggis intuitiver arbeiten oder mastering optionen beinhalten.
      Aber 9th Wonder zB arbeitet mit Fruity Loops. Es kommt nicht aufs Programm an, sondern was du nutzen kannst. und bei einer homeproduktion muss man sich ja nicht gleich einen porsche kaufen wenn man auch gute ergebnisse mit leichteren, unkomplizierteren dingen schafft, oder ...?

      Es sagt auch jeder dass eine MPC DER shit wäre und wirklich produzieren tut auch keine Sau mehr damit. Ich halte das also nicht unbedingt für "blablabla" jemandem zu sagen dass Fruity Loops für Elektro durchaus seine berechtigung hat - mit den VSTs. Die binden das womöglich als Rewire mit Cubase ein. Aber im Endeffekt würde ich sagen für unseren Threadersteller wird Fruity ausreichen.

      oder willst du im jetzt allen Ernstes Logic mit draufpacken? Na viel spaß :tongue:


      /edit:
      ps. das soll ja jetzt keine grundsatzdiskussion gegen oder für FL werden.
      es geht um ein keyboard. ich bestreite auch in keinster weise dass man in den meisten studios sicher kein FL finden wird. auf der anderen seite zu behaupten man könne damit nix machen is kurzsichtig. egal. ich hab's damals auch nicht wirklich lang damit ausgehalten, das pattern-konstruieren war mir halt zu ... "Unmusikalisch" - ich brauch was zum greifen und das muss zack-zack-zack gehen. nicht klick-scroll-such ;)
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      kommt mal wieder runter ^^
      hab hier nicht vor "pro" zu werden... will ja bloß just for fun bei mir zuhaus bisschen mukke machen können... und fruity find ich ganz nett... alles schnell und unkompliziert... was will man mehr?
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      ne is eh kein stress ^^ ich wollte nur schnelle ine lanze für Fruity Loops brechen weil in solchen Threads IMMER jemand reinpostet der schon dort und dort gearbeitet hat und logischerweise dann meint dass es bessere Programme gibt ... aber es ist halt ein Fakt dass nicht jeder 700 Euro für eine Software über hat in die man sich Monate einarbeitet oder wo man nochmal 100 Euro für Bedienungsanleitungen drauflegt ;)

      Und nachdem ich damals von Fruity Loops nur schlechtes gehört habe, hab ich mir gleich CUbase zugelegt und war dann relativ schnell angepisst weil das ganze viel mehr Ressourcen fraß und Zeit in Anspruch genommen hat als ich wollte :) Also: hau rein und lass dann mal was hören von dir ;)
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Ah...ich liebe es. Überall das selbe. Fruity User - die ganeu wie Magix User - ihr Programm mit aller Macht verteidigen. Und eines Tages dann kriechen sie alle - ja ALLE - reumütig zu Kreuze und geben zu Logic mittlerweile zu nutzen und das Fruity Spielzeug ist. Hab damals bei Hiphop.de die Diskussion hundert mal geführt und jedesmal lacht das ganze Keyboards Board kräftig mit wenn einer wie du mal wieder das berühmte "es gibt auch Pros die mit Fruity arbieten" Argument bringt.

      Mit der MPC arbeiten tatsächlich noch sehr viele Produzenten. Sie sind damit grossgeworden und die MPC ist so intuitiv, dass sie sie immernoch als Herzstück zum ansteuern aller Midi Geräte nutzen. Vereinzelnt tun das auch Leute mit Fruity, trotzdem bleibt das Prog Spielzeug. Und nur weil ein paar Köppe ihre schlechten Angewohntheiten nicht ablegen möchten und eben mit Fruity ihre Studio Peripherie ansteuern, heisst das noch lange nicht dass man Noobs nicht von Anfang an davon abbringen sollte mit dem Müll überhaupt anzufangen.

      Und Logic ist beiweiten nicht so kompliziert wie man glaubt. Ich bewege mich absolut intuitiv in Logic und habe nicht mehr als 2-3 Tage gebraucht um rein zu kommen. Es gibt halt keinen "mach jetzt Drums" und "jetzt nen passenden Bass" Button. Warscheinlich hat dich das gestört.

      Ich klink mich aus. Viel Spass beim Ufftauffta Electro machen^^

      Fruity......LOL!"
    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      Original von IHEARTMYNUTZ
      Ah...ich liebe es. Überall das selbe. Fruity User - die ganeu wie Magix User - ihr Programm mit aller Macht verteidigen. Und eines Tages dann kriechen sie alle - ja ALLE - reumütig zu Kreuze und geben zu Logic mittlerweile zu nutzen und das Fruity Spielzeug ist.

      Original von Murs
      To answer all the rumors that been shooting through your group
      Yes 9th really does make these beats on Fruity Loops
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Original von Benido
      Original von IHEARTMYNUTZ
      Ah...ich liebe es. Überall das selbe. Fruity User - die ganeu wie Magix User - ihr Programm mit aller Macht verteidigen. Und eines Tages dann kriechen sie alle - ja ALLE - reumütig zu Kreuze und geben zu Logic mittlerweile zu nutzen und das Fruity Spielzeug ist.

      Original von Murs
      To answer all the rumors that been shooting through your group
      Yes 9th really does make these beats on Fruity Loops
      Hab ich ja auch gesagt das es Ausnahmen gibt, gell? Und alleine dein kleines Zitat beweisst ja dass es wirklich die absolute Ausnahme ist die die Regel bestätigt :P

      Eigentore ftw.
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      naja, du drückst einen, der noch "anfänger" in sachen gittarenspiel ist und nur bisschen rumexperementieren will auch keine Fender Sonderedition mit end teuren Amps/Effekten, oder ne Martin in die Hand, wenns ne 300€ Popelgitarre für den Anfang auch tut...

      oder ein pokeranfänger lernt auch nicht gleich LAG zu spielen, sondern fängt mit nittyness an, denn sonst wäre einfach die Lernzeit zu groß, die Lernkosten zu hoch, und der Spaßfaktor (!!) zu niedrig...

      du schreibst selber, für spielerein ist fruity zu gebrauchen... und mehr will ich doch gar nicht oO

      außerdem könntest du mir ja mal ein midi-keyboard empfehlen, um mal was on-topic beizutragen ^^
    • workah0lic
      workah0lic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.010
      Ah...ich liebe es. Überall das selbe. Fruity User - die ganeu wie Magix User - ihr Programm mit aller Macht verteidigen. Und eines Tages dann kriechen sie alle - ja ALLE - reumütig zu Kreuze und geben zu Logic mittlerweile zu nutzen und das Fruity Spielzeug ist. Hab damals bei Hiphop.de die Diskussion hundert mal geführt und jedesmal lacht das ganze Keyboards Board kräftig mit wenn einer wie du mal wieder das berühmte "es gibt auch Pros die mit Fruity arbieten" Argument bringt.

      Mit der MPC arbeiten tatsächlich noch sehr viele Produzenten. Sie sind damit grossgeworden und die MPC ist so intuitiv, dass sie sie immernoch als Herzstück zum ansteuern aller Midi Geräte nutzen. Vereinzelnt tun das auch Leute mit Fruity, trotzdem bleibt das Prog Spielzeug. Und nur weil ein paar Köppe ihre schlechten Angewohntheiten nicht ablegen möchten und eben mit Fruity ihre Studio Peripherie ansteuern, heisst das noch lange nicht dass man Noobs nicht von Anfang an davon abbringen sollte mit dem Müll überhaupt anzufangen.

      Und Logic ist beiweiten nicht so kompliziert wie man glaubt. Ich bewege mich absolut intuitiv in Logic und habe nicht mehr als 2-3 Tage gebraucht um rein zu kommen.
      Ein paar Sachen will ich schon noch wissen von unserem Großmeister.

      zB: wo habe ICH leicht gesagt dass ich Fruity Loops nutze? Bin ich ein Verkäufer der Software? Arbeite ich selbst damit? Liest du das irgendwo heraus, oh weiser Allwissender ;) Du gehst mich da schon ziemlich direkt an, dafür dass ich extra dazugeschrieben habe dass ich mit dem Programm nix am Hut habe ...

      du kannst aber gerne weiter auf hiphop.de den Leuten weis machen sie sollen sich Logic zulegen weil sie mit Fruity Loops keine Beats zusammenbringen! Die glauben dann von mir aus auch weiter dass es an dem programm gelegen hat! Benutzt zwar jeder die gleichen 8 Sekunden Rocksamples und legt seine Blechdrums drunter, aber hauptsache er macht's dann mit Logic :D Überhaupt, als angehender Rapper braucht man neben einem Kondensatorenmikrofon heutzuage mindestens noch einen Battlemixer (auch ohne Turntable), eine Gesangskabine und überhaupt. ja, ich kenne hiphop.de, genauso wie alle anderen Hiphop-Seiten in denen 50000 Neuanfänglinge "das Bizz" ficken wollen :tongue:

      Und das "Argument" ist halt einfach ein Fakt. Wenn ein Neuling mich fragt: oh, aber Fruity, soll ich mir nicht lieber was um 700 kaufen" sag ich ihm auch in 5 Jahren vermutlich noch: lad dir mal Fruity und komm damit zu Recht. Für die ersten Schritte reicht das ebenso aus wie wenn du mehr damit machen willst.

      Aber es wird immer wieder Leute geben wie dich die jedem auf die Nase binden wie "professionell" sie sind und dass "dieses oder jenes" eben das Spielzeug schlecht hin sei und jeeeeder drüber lachen würde blablabla ...
      ich hab nix gegen dich und finde deine Forenbeiträge meist recht hilfreich.
      Aber die in diesem Thread sind bloße Profilierung. Es geht um ein Keyboard, und du wills unbedingt einen Flame zwischen Fruity Loops und Logic anzetteln? Dann mach das halt, aber dann nochmal: ICH NUTZE NICHT FL.

      wenn du meine posts liest weißt du das, un dnoch dazu weißt du dass ich NICHT behaupte dass es gang und gäbe wäre in profesionellen studios mit Fruity zu arbeiten. Dennoch gibt es noch einige / genug Leute die damit arbeiten. Jedem das seine, oder?


      Es gibt halt keinen "mach jetzt Drums" und "jetzt nen passenden Bass" Button. Warscheinlich hat dich das gestört
      Nö das war es eigentlich nicht. Ich hab auch nicht behauptet kein anderes Programm zu verwenden. Schön, dass du die Diskussion so sachlich hältst ... :rolleyes:
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von IHEARTMYNUTZ
      Ah...ich liebe es. Überall das selbe. Fruity User - die ganeu wie Magix User - ihr Programm mit aller Macht verteidigen. Und eines Tages dann kriechen sie alle - ja ALLE - reumütig zu Kreuze und geben zu Logic mittlerweile zu nutzen und das Fruity Spielzeug ist. Hab damals bei Hiphop.de die Diskussion hundert mal geführt und jedesmal lacht das ganze Keyboards Board kräftig mit wenn einer wie du mal wieder das berühmte "es gibt auch Pros die mit Fruity arbieten" Argument bringt.

      Mit der MPC arbeiten tatsächlich noch sehr viele Produzenten. Sie sind damit grossgeworden und die MPC ist so intuitiv, dass sie sie immernoch als Herzstück zum ansteuern aller Midi Geräte nutzen. Vereinzelnt tun das auch Leute mit Fruity, trotzdem bleibt das Prog Spielzeug. Und nur weil ein paar Köppe ihre schlechten Angewohntheiten nicht ablegen möchten und eben mit Fruity ihre Studio Peripherie ansteuern, heisst das noch lange nicht dass man Noobs nicht von Anfang an davon abbringen sollte mit dem Müll überhaupt anzufangen.

      Und Logic ist beiweiten nicht so kompliziert wie man glaubt. Ich bewege mich absolut intuitiv in Logic und habe nicht mehr als 2-3 Tage gebraucht um rein zu kommen. Es gibt halt keinen "mach jetzt Drums" und "jetzt nen passenden Bass" Button. Warscheinlich hat dich das gestört.

      Ich klink mich aus. Viel Spass beim Ufftauffta Electro machen^^

      Fruity......LOL!"
      ist einfach geschmackssache. fruity war mal spielzeug, da geb ich dir recht.
      ab fruity 5 kann man das aber nicht mehr ernsthaft behaupten.
      für rapmusik halte ich logic einfach für oversized.
      klar hat logic mehr funktionen und bessere eingebaute plugins. (kostet halt auch viel mehr...)
      aber beide programme unterstützen das vst format, also kann man ja eh die gleichen plugins benutzen. wer nicht gerade mit dolby arbeiten muß, kann mit fruity die gleichen ergebnisse erzielen wie mit logic/cubase.
      natürlich alles nur auf reines beat bauen bezogen... fruity ist eben kein universalsoundprogramm sondern ein beatbauprogramm.

      übrigens: ich bin genau den umgekehrten weg gegangen.
      gut, ich hab hier ne mpc stehen, damit hab ich angefangen. danach dann logic, was mir nach ner zeit einfach super auf den sack ging.(noch die pc version)
      fruity ist in sachen intuitive bedienung imo einfach super gemacht, ich komm damit einfach besser zurecht und es kommt halt einfach nicht auf den weg, sondern das ergebnis an. ich kenne halt sowohl welche die auf fl schwören als auch hardcore logic oder cubase nutzer aus überzeugung.
      meinst du, man hört es den beats an mit welchem prog die gemacht sind?
      das einzige was man hört sind die fähigkeiten des produzenten.

      ich muß allerdings dazu sagen, dass ich die aktuelle logic version noch nicht kenne... ich schätze die haben da auch einiges am handling verbessert.

      naja, wie gesagt sinnlose diskussion. klar ist logic besser, was aber nicht heisst das fruity loops schlecht ist, nur weil jeder honk damit n schlechten drumloop in ein paar sek hinkriegt.