[SNG] Frage zum ICM-Trainer (Wie QQ richtig)

    • Sprotze
      Sprotze
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2011 Beiträge: 1.417
      Hi zusammen, habe mir eben den ICM-Trainer light runtergeladen, da ich ein wenig in die SNGs reinschnuppern möchte. Die ersten 8 Lektionen gingen gut, in der 9. habe ich jedoch mehrmals die Situation generiert bekommen, dass vor mir 2 Gegner all-in pushen und ich QQ halte. Vom Trainer ist in fast allen Situationen der Fold als richtige Lösung gegeben, ich finde das jedoch zu tight!?

      Bsp: Blinds 200k/400k, Hero ist SB with QQ

      CO (ca 3.Mio) pusht, BU (ca.3,5Mio) pusht, Hero ?

      In meinen Augen zeigen beide Spieler deutlich an, dass sie gute/sehr gute Blätter haben. Allerdings sehe ich nicht immer grundsätzlich AA oder KK im Umlauf, gerade in Mikro SNGs würde ich dem CO vll. AJs+, AQo, 1010+ und dem BU JJ+, AKo, AKs geben. Das ist denke ich, immernoch ziemlich tight und kann durchaus noch weiter aufgeloost werden.

      Legen wir das zu Grunde haben wir eine Gewinnwahrscheinlichkeit von knapp über 35%. Wenn wir jetzt von beiden covered sind, bräuchten wir 33%. (oder?^^)

      Da ich bislang noch recht wenig Praxiserfahrung in SNGs habe, wollte ich mal eure Erfahrungen hören, was da so in der Praxis gepusht wird, das waren so meine Gedanken zu dieser Situation.
  • 7 Antworten
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      @bubble würde ich QQ hier auch häufig folden - aber nicht immer, je niedriger mein stack, desto eher calle ich (sagen wir mal @3BB) ebenfalls.

      keine bubble: ist hier zu einem großen teil gegnerabhängig. wenn beide halbwegs wissen, was sie tun, würde ich BU eine range von 88+, ATs+, AJo+ (und diese range ist schon ziiiemlich loose imo) geben. wenn du jetzt noch CO diverse Ax gibst, kommst du zwar auf deine 33%, aber maximal nur unwesentlich mehr. wäre letztendlich ein overpush, der die varianz groß macht.

      long short story: auf den mikros würde ich hier, sofern BU keine nit ist, ebenfalls broke gehen ;)
    • Sprotze
      Sprotze
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2011 Beiträge: 1.417
      Original von MyWayTTT
      @bubble würde ich QQ hier auch häufig folden - aber nicht immer, je niedriger mein stack, desto eher calle ich (sagen wir mal @3BB) ebenfalls.

      keine bubble: ist hier zu einem großen teil gegnerabhängig. wenn beide halbwegs wissen, was sie tun, würde ich BU eine range von 88+, ATs+, AJo+ (und diese range ist schon ziiiemlich loose imo) geben. wenn du jetzt noch CO diverse Ax gibst, kommst du zwar auf deine 33%, aber maximal nur unwesentlich mehr. wäre letztendlich ein overpush, der die varianz groß macht.

      long short story: auf den mikros würde ich hier, sofern BU keine nit ist, ebenfalls broke gehen ;)

      Danke schonmal für die schnelle Antwort! Wenn ich aber deine Range zugrunde lege, kommt man ja sogar auf eine Wahrscheinlichkeit von 48%, dann wäre es ja eh klar.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Befasse dich am besten nochmals ausführlich mit dem Thema ICM :)
    • Sprotze
      Sprotze
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2011 Beiträge: 1.417
      Original von Th0m4sBC
      Befasse dich am besten nochmals ausführlich mit dem Thema ICM :)
      Der Artikel, der sich damit befasst ist leider erst ab Silber erreichbar. Werde ich zwar Ende des Monats haben, wäre trotzdem schön, wenn ich vorher eine Antwort bekomme ;)
    • Tiriac
      Tiriac
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 1.326
      naja wenn du nen bischen google bemühst findest du auch was über icm und wenn du das verstehst, dann weisst du warum man in solchen spots QQ auch mal folden muss.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Sprotze
      Original von Th0m4sBC
      Befasse dich am besten nochmals ausführlich mit dem Thema ICM :)
      Der Artikel, der sich damit befasst ist leider erst ab Silber erreichbar. Werde ich zwar Ende des Monats haben, wäre trotzdem schön, wenn ich vorher eine Antwort bekomme ;)
      10 Spieler SNG, BI 10$ + 1$. Preis Pool: 100$

      Jeder Spieler erhält 1500 Chips.....1500 Chips haben in der ersten Hand einen Wert von 10$.

      Doch, was wenn du das Turnier gewinnst? Du hast dann 100% der Chips, erhältst aber nicht 100%, sondern nur 50% des Preis Pools.

      ICM fügt jedem Chip einen Wert zu. Grundsätzlich gilt; je mehr Chips du hast, umso weniger Wert haben diese Chips.

      Um in der ersten Hand eines 9 Spieler SNGs broke gehen zu können benötigst du ~55% Equity. Deshalb müsste man hier bspw. QQ folden, ausser man ist sich sicher, diese 55% gegen den Gegner auf jeden Fall zu haben - was sehr unwahrscheinlich ist.
      Der Grund liegt darin, dass sich dein 'dir zustehender Anteil am Price Pool' mit einem Sieg in der ersten Hand nicht von 11.11% auf 22.22% erhöht, sondern vielleicht auf 18% (keine Lust es nachzurechnen). Der Grund dafür ist wie gesagt; du kannst ja nicht mehr als 50% vom Price Pool gewinnen. Doch Equity geht ja nicht verloren.......wohin gehen also die restlichen ~4%? Richtig; diese gehen an deine Gegner. Obwohl Sie überhaupt nichts getan haben, hat sich Ihre Chance ITM zu kommen, durch das Ausscheiden eines Gegners erhöht und somit auch ihr (theoretischer) Anspruch auf den Price Pool.

      Deshalb gelten an der Bubble (4handed) spezielle "Regeln". Bist du bspw. CL mit 30BB und hinter dir sitzen 3 Spieler mit 15, 10 und 4 BB kannst du in die Spieler welche 15 und 10 BB halten so gut wie immer Any 2 reinpushen und Sie können nur mit absolut starken Händen (KK+) callen. Der Grund liegt darin, dass Ihnen ein double UP keine Verdopplung Ihres Anspruchs an den Price Pool gewährt. Eventuell steigert es Ihren Anteli von 17 auf 25%. Viel interessanter für Sie ist aber; der Shortie muss raus!

      Geht der Gegner mit 15BB hingegen gegen den Spieler mit 10BB All-In ist es quasi ein 6 Punkte-Spiel. Gewinnt er, hat er den direktesten Konkurrenten ausgeschalten, zu dir aufgeschlossen und wir sind ITM.

      Long story short: ICM gibt den Chips einen individuellen Wert, was notwendig ist, da Chip EV != $EV.
      ICM ist grundsätzlich 'nichts weiter' als ein Lossystem, bei welchem jede mögliche Situation anhand der Wahrscheinlichkeit berechnet wird.

      Ich empfehle dir mal ein bisschen mit dem ICM-Tool auf holdemresources.net rumzuspielen ;)
    • Sprotze
      Sprotze
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2011 Beiträge: 1.417
      Thx, hab dadurch jetzt einen kleinen Überblick und verstehe, worauf du hinauswillst. Ganz schön mathematisch das ganze, da werd ich mich wohl mal ein Weilchen mit auseinandersetzen müssen.
      Danke für deine ausführliche Antwort! :)