SSS: Preflop immer pushen?

    • ZorroZock
      ZorroZock
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 24
      Hallo, liebers Trainer- und Expertenteam!

      ich habe mich jetzt einmal intensiv mit der SSS auseinander gesetzt. Dabei stellen sich mir viele Fragen, z.B. warum ich an einigen Spots überhaupt noch Preflop raisen soll und nicht gleich All-In gehe? Wenn ich z.B. mit einem 15 BB-Stack mit AK 4 BBs open raise und mich auch nur ein Spieler callt - und sei es der BB, der bloß noch 3 BBs zum Pot beisteuert - dann ist der Pot mindestens 8,5 groß, und mein Stack ist noch 11 BB. Gemäß der Direktive, auf dem Flop ⅔ Pot zu donken (=mind. 5,66) und “auf jeden Fall” All-In zu gehen, falls das mehr als 50% meines Stacks (=5,5) darstellt, weiß ich schon jetzt: wenn auch nur einer callt, dann gehe ich blindlings auf jeden Flop All-In. Noch krasser ist es, wenn ich gem. den Buchstaben der Strategie Raiser und Limper reraisen soll. Dann ist der Pot noch viel größer, und wenn ich eine Call bekomme, bin ich auf jeden Fall committet. Also: Warum open-pushe ich dann nicht gleich und nehme den Villians die Möglichkeit, billig den Flop zu sehen und dann nochmal zu entscheiden? Das befreit mich außerdem von den Schmach, in einen koordinierten Flop hinein zu donk-pushen, wenn ich völlig verpasst habe.
      LG
      ZorroZock
  • 2 Antworten
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      also auf ein raise vor dir, gehst du bei der SSS immer direkt AI, ich weiß nicht genau wo steht, dass du "nur" 3betten sollst

      mit den limpern gibt es so eine kleine faustregel für nen 20bb stack

      in position + 4limper = direkter push pre

      out of position + 3 limper = direkter push pre


      je weniger BB je eher kannst du pushen
    • ZorroZock
      ZorroZock
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 24
      danke, raupe, so habe ich das jetzt auch mehr oder weniger gesehen. das ich gegen raiser direkt pushe, ist klar. mir ging es um preflop raises mit (open) und ohne (steal) limper. wenn ich auf dem flop im falle eines calls keine pot size bet mehr hätte, dann gehe ich pre direkt all in. um bei deinem bsp zu bleiben: in pos mit 4 limpern: raise auf 8, evtl. 1 caller, pot dann 2*8 + 3 + 1.5 = 20.5. Da ich bei SSS i.d.R. weniger als 28.5 habe, pushe ich in dieser Situation. Und wie Du schon sagst, oop etwas aggressiver, zumindest mit drawing Hands wie AK, die ich oop auf dem Flop ungerne spiele. Ich muss das bei Microstakes noch nicht balancen und kann mit Händen (99+) in den Blinds normal open (value) raisen, oder fällt das schon auf?