matzl8000

    • matzl8000
      matzl8000
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2011 Beiträge: 19
      Hallo Leute,

      ich spiele eigentlich schon seit einigen Jahren Poker, mal mehr mal weniger. Seit knapp 4 Wochen spiele ich wieder sehr intensiv und ehrgeizig mit dem Ziel besser zu werden um meine BR aufzubauen und vor allem zunächst die Micros zu schlagen. Die Grundlagen sind mir schon irgendwie klar, trotzdem habe ich wohl einige viele leaks die ich in den Griff bekommen will. Sprich: Ich möchte das Spiel von Grund auf "neu" lernen!

      Obwohl mir klar ist, dass ich noch viel lernen muß, war ich mit meinem Spiel bis vor wenigen Tagen grundsätzlich zufrieden aber ein krasser DS von ~-600BB in ~2000Händen hat mir dann die Augen geöffnet. Klar kann sowas passieren, von wegen Varianz und so... aber trotzdem nervt sowas und man stellt plötzlich alles mögliche in Frage. So geht es mir zumindest.


      Meine Bilanz:

      NL5 MSS/ ~22k Hände/ -4,98$/ -124,5BB/ -0,59BB/100/ All Time High: 450BB ;(
  • 4 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Na dann willkommen im Kurs und leg gleich mit der ersten Lektion los :)
      Bedenke aber, dass es sich in diesem Kurs um die BSS dreht.
    • matzl8000
      matzl8000
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2011 Beiträge: 19
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Also, die wichtigsten 2 Gründe, warum ich Poker spiele, sind Geld und Spaß! Das ist genau dass, was ich mir von Poker verspreche... Geld und Spaß.
      Es macht mir Spaß meine Gegner durch reines Kalkül und analytisches Hintergrundwissen zu schlagen und Ihnen so einen nach dem anderen Stack abzunehmen ;)

      Aber die Motivation jetzt endlich richtig stark zu werden und immer maxEV zu spielen, kommt natürlich daher, daß es hier um Geld geht! Und ich denke, daß man, wenn man bereit ist zu lernen, als Pokerspieler nen anschauliches Jahresgehalt drin ist.

      Fazit: Ich habe Bock auf Poker und Ich habe Bock darauf, richtig abzusahnen! :D


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Tja, wenn ich das so genau wüsste, wäre ich wahrscheinlich schon weiter in meiner Entwicklung zum Pokerpro. Ich denke meine Schwächen liegen hauptsächlich im Mindset?? Wahrscheinlich fange ich, ohne es zu bemerken, oft an zu tilten wenn es extrem schlecht/ gut läuft. Dann passieren solche Dinge wie TP Overplay z.B.
      Naja, wenn ich so darüber nachdenke, gibt es noch viele Schwächen. Den Gegner im Spiel zackig auf ne Range setzen... und meine Moves dementsprechend anzupassen.
      Contibet ja oder nein?! Tableselection... etc.



      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      In aller Kürze: Wir spielen wenig aber wenn wir spielen, dann mit Power! ;)

      Wir spielen nur sehr wenige, ausgewählte Starthände damit wir einen Vorteil gg den/ die Gegner haben. Wenn wir dann etwas treffen, nutzen wir diesen Vorteil aus und versuchen durch unsere aggressiven Skills maximalen Profit rauszuholen.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, du hast wirklich ein Mindset-Problem :)
      Wenn du am Beginn deiner Karriere schon ans große Geld denkst, könnte das furchtbar schiefgehen. Es wird dann wahrscheinlich sehr schwer für dich sein, mit Downswings umzugehen, was wiederum zu längerfristigem Tilt führt.

      Klar, wir wollen alle Geld mit dem Spiel verdienen, aber setz vielleicht deine Ansprüche zu Beginn etwas weiter runter und rechne nicht in Jahresgehältern, sondern z.B. in Gläsern Bier mit den Kunpels oder was auch immer.
      Wenn du dir erreichbare (kleine) Ziele steckst, wird das Ganze viel einfacher.
    • matzl8000
      matzl8000
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2011 Beiträge: 19
      Aber träumen vom großen Geld wird doch wohl erlaubt sein oder? ;)
      Und außerdem wer hier aus der Community spielt denn nicht mit der Intention Geld zu machen? Na klar, gerade am Anfang wird man natürlich nicht gerade Millionen scheffeln aber daß sollte doch das langfristige Ziel sein...
      Denn darum gehts doch nun mal beim Poker oder?!