4 Fragen zum EquiLab

    • ZorroZock
      ZorroZock
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 24
      Hallo, EquiLab ist echt ein tolles Programm - for free, unglaublich!

      Ich habe mal ein paar Fragen:

      1.) Wenn ich im Startbildschirm die Ranges mittels des grünen Pfeils auswählen, d.h. Open-Raise, Limp, Iso-Raise etc., dann bezieht sich das auf Limit Hold'em und die entsprechenden ORCs, nicht auf No Limit, stimmt's?

      2.) Im Handrange-Auswahl-Tool, auf welche Range bezieht sich der PFR/VPIP % - Slider? Ich nehme an, ebenfalls auf das Fixed Limit ORC. Im PokerStrategy EquiLab war es noch möglich, verschiedene Rankings auszuwählen: NL gegen 1,2,3 Random Hände, PokerStove-Like, vs. Karlson-Sklansky, etc. Ist das hier auch irgendwie möglich?

      3.) Was ich eigentlich wirklich brauche, ist meine Equity nicht gegen Random-Hände – die callen ja nicht-, sondern gegen 2 oder 3 Villians, die mich korrekterweise callen, wenn sie meine Open-Raising-Range kennen und nachvollziehen können (PokerTracker/Holdem-Manager). Also, wenn ich z.b. deep stacked UTG die top 10% Open-Raise, und jeder weiß, dass es 10% sind und was für Hände das sind, und wenn mich dann jemand callt, der gegen meine Range die korrekten Odds hat, wie hoch ist dann meine Equity? - ok, ich glaube, sie ist <50%, denn sonst hätte Villian sich ja verrechnet. - Aber wie kann ich ermitteln, welches die top x% der Hände sind, die ich NL spielen kann, wenn alle Gegner perfekt spielen? - Antwort= PokerStrategy No Limit ORCs Tight/Standard/Loose?

      4.) Dazu gleich die nächste Frage: Warum unterscheiden sich die Charts für SH und FR, z.b. MP2 (standard chart) SH = 22+, ATs+, KQs, AJo+, KQo, und FR=66+, AJs+, KQs, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, AJo+, Kqo. In beiden Fällen 5 Spieler to act.

      Danke schon mal im voraus!
  • 5 Antworten
    • viktoalia
      viktoalia
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 3.249
      Hallo,

      Equity Trainer: nur für FL?

      VordefinierteRange FL. Aber du kannt Ranges zuordnen.

      Gruß
      viki
    • ZorroZock
      ZorroZock
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 24
      So einfach geht das leider nicht. Ich kann eine Range im Handselektor definieren und speichern, aber ich kann sie nicht zuordnen, sondern nur durch manuelle Auswahl benutzen. Ich kann also weder die vordefinierten Ranges für die "grüne-Pfeil"-Aktionen andersw belegen (Frage 1), noch den %-Slider mit einer anderen Hand-Reihenfolge belegen (Frage 2). Frage 4 hat sich zwischenzeitlich erübrigt: Da ich durch den Short Ring öfters durch die Blinds belastet werde, muss ich an identischer Position aggressiver spielen als beim Full Ring.
    • viktoalia
      viktoalia
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 3.249
      Original von ZorroZock
      So einfach geht das leider nicht. Ich kann eine Range im Handselektor definieren und speichern, aber ich kann sie nicht zuordnen, sondern nur durch manuelle Auswahl benutzen. Ich kann also weder die vordefinierten Ranges für die "grüne-Pfeil"-Aktionen andersw belegen
      Ja, meinte auch manuell. Zum abspeichern etc. kann ich nichts sagen. Ich verwende (und das eher selten) den Equilab nur mit manuel von mir vordefinnierten Ranges, die ich meinem Gegner gebe (Erfahrungswerte).

      gruß
      viki
    • nopi
      nopi
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.742
      Hallo ZorroZock,

      zu 1.: Ja

      zu 2.: Nicht auf's "Fixed Limit ORC". Die Reihenfolge der Starthände des PokerStrategy.com-Equilab ist als Reihenfolge gegen drei zufällige Hände definiert. Diese Reihenfolge entspricht der Reihenfolge von pokerstove. In der nächsten Version wird eine Auswahl von "Reihenfolgen" angeboten. Dort wird der Nutzer sich dann auch eigene Handranking zusammenstellen können.

      zu 3.: Solche Situationen kann man niemals alle durch vordefinierte Ranges abdecken. Es ist halt, wie fast immer beim Poker, von sehr vielen Faktoren abhängig ... Villains Position, Heros Position, Villains VPIP/PFR, Stacksizes, Tableflow, Image etc. pp.
      Du kannst Dir aber sehr wohl eigene Ranges, also auch z. B. "[FR] Coldcall BU vs. UTG-Open, deep" im Handauswahldialog definieren und diese dort für späteren Zugriff speichern.
      Und, wie Du inzwischen gestgestellt hast, kannst Du die grünene Pfeile nicht selstständig belegen ... das geht leider nicht.

      zu 4.: Diese Ranges wurde von einem NL-Spezialisten erstellt, ich selbst komme urspünglich aus der FL-Ecke. Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass Shorthanded die Blinds aggressiver attakiert werden, und somit dort die Ranges etwas looser sind.

      Falls Du noch weitere Fragen hast ... immer her damit :-)

      Gruß, nopi
    • ZorroZock
      ZorroZock
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 24
      danke nopi, die kommen bestimmt noch ;)