Wie erklärt man einem N00bi Poker?

    • VincentV3g4
      VincentV3g4
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 773
      Ein Freund von mir möchte das ich ihm Poker Spielen beibringe. Wie das Spiel funktioniert weiß er schon. Er kennt die Regeln und das Element des Bluffens.

      Contibet ist ihm auch ein Begriff, ich glaube dann hörts aber auf^^

      Wie würdet ihr ansetzen?

      - Live online Sessions mit vlt. 2 Tischen?
      - eine Sessionreview von mir durchgehen?
      - einfach ein Bier aufmachen und über Poker philosophieren?

      Es übrigens eher um CG. Trny+SnG fallen weg
  • 14 Antworten
    • Numb3r2
      Numb3r2
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2008 Beiträge: 2.880
      No money in poker


      everyone is solid
    • ulf
      ulf
      Black
      Dabei seit: 26.10.2006 Beiträge: 2.171
      Also bei mir läuft das immer gleich ab.

      Jemand fragt mich, ob ich ihm Poker beibringen kann und ich gebe ihm als erstes den Hinweis die Einsteiger Artikel zu lesen, damit er zumindest die Vokabeln lernt usw.

      Danach melden sich die Leute normalerweise nicht mehr, weil die meisten einfach nicht genug eigene Energie in das Thema reinstecken. Das ist aber für Poker notwendig. So verschwendet man selbst keine Zeit und falls sich tatsächlich jemand mal mit dem Thema richtig beschäftigen will, lohnt es sich auch ihm weiter zu helfen.
    • SorrYboudth4tlol
      SorrYboudth4tlol
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2011 Beiträge: 130
      einfach bissl live mit nem handchart zocken da kann er sehen was Gut ist und was Mist.
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      da du es ihm nicht erklären kannst, nehme ich an du bist selber ein "noob"
    • Tobman78
      Tobman78
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 877
      Ich würde auch gern wissen wie's funktioniert...
    • brunooooo19
      brunooooo19
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 859
      Moralapostelmode:

      Ich würd mir wirklich ganz genau überlegen, ob ich einen Freund zum Poker bringen möchte!
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Poker: Riesengroßer Teich an Betrügern, die andere Leute durch Cheating, Collusion, botting um ihr Geld betrügen (aktuell der nächste Skandal bei Party Poker, kommt nun gefühlt jede Woche was anderes ans Licht)


      quo vadis?
    • FlyingFalcon
      FlyingFalcon
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2009 Beiträge: 3.022
      Am besten einfach öfter mal ne Liferunde veranstalten, wenn ihm das sagen wir mal nach 5x immernoch spass macht, er evtl sogar mal gewinnt dann kannste mit ihm online mal ne session vorspielen.

      wie bereits erwähnt würde ich unbedingt übers lifegame/homegame langsam ans online poker herranführen, denn wenn er am life spielen gefallen hat, wird er von alleine vtl die motivation aufbauen die man für online poke rbenötigt.
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.455
      Original von VincentV3g4
      Ein Freund von mir möchte das ich ihm Poker Spielen beibringe. Wie das Spiel funktioniert weiß er schon. Er kennt die Regeln und das Element des Bluffens.

      Contibet ist ihm auch ein Begriff, ich glaube dann hörts aber auf^^

      Wie würdet ihr ansetzen?

      - Live online Sessions mit vlt. 2 Tischen?
      - eine Sessionreview von mir durchgehen?
      - einfach ein Bier aufmachen und über Poker philosophieren?

      Es übrigens eher um CG. Trny+SnG fallen weg
      gib mir mal bitte seine emailaddi, ich hab da nen ganz heissen tipp für ihn! ;)
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 5.089
      Der soll einfach mal Playmoney probieren, vergiss das mit der Theorie. Wenn du sagst, du willst Tennis spielen lernen und jemand drückt dir ein Buch in die Hand und sagt: Lern mal die Fachausdrücken. Würdest du dann so anfangen??!?!
    • zergling07
      zergling07
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2010 Beiträge: 3.895
      einfach drauf loslassen und nach 10K hands kannst du erstmals mit ihm über poker reden. davor bringt das gar nix ihm auch nur irgendwas zu erklären
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Am Besten gar nicht! Nimm ihn aus wie eine Weihnachtsgans! :>
    • FatVicious
      FatVicious
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 2.146
      Original von mosl3m
      Am Besten gar nicht! Nimm ihn aus wie eine Weihnachtsgans! :>
      :coolface:
    • JustStopMe
      JustStopMe
      Gold
      Dabei seit: 14.10.2010 Beiträge: 8.451
      Original von ulf
      Also bei mir läuft das immer gleich ab.

      Jemand fragt mich, ob ich ihm Poker beibringen kann und ich gebe ihm als erstes den Hinweis die Einsteiger Artikel zu lesen, damit er zumindest die Vokabeln lernt usw.

      Danach melden sich die Leute normalerweise nicht mehr, weil die meisten einfach nicht genug eigene Energie in das Thema reinstecken. Das ist aber für Poker notwendig. So verschwendet man selbst keine Zeit und falls sich tatsächlich jemand mal mit dem Thema richtig beschäftigen will, lohnt es sich auch ihm weiter zu helfen.
      # und zwar sowas von !

      Jeder der mich fragt bekommt erstmal zu hören das man für Poker Disziplin , Lernbereitschaft und Eigeninitiavie benötigt. Jeder bekommt von mir PS.de gezeigt , Leute die wirklich wollen melden sich dann nach einer gewissenZeit wieder bei dir und du merkst schon aus dem Gespräch heraus ob sie denn wirklich etwas gelernt haben in der zwischenzeit oder nicht.

      Jemandem direkt Coachings etc. zu geben ist denke ich nicht nötig. Sobald er ein paar k Hände gespielt hat wohl schon eher , aber zu beginn heisst es erstmal sich an das Spiel "online" zu gewöhnen und gewisse Basic sachen zu verinnerlichen.