Rasierhobel

    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Hi!

      Nachdem ich heute beim Klingenwechsel schon wieder mit Unmut feststellen musste das sich nur noch 2 Klingen in meinem gar nicht vor soooo langer Zeit gekauften 8er Pack befinden, wollte ich mal in die Runde fragen:
      Was haltet ihr von den Oldschool Rasierhobeln?

      Ich war bisher immer ein dankbares Gillette Marketingopfer, jedes Mal wenn ein neues System rausgekommen ist hab ich spätestens nach ein paar Monaten gewechselt, fette Preiserhöhung inklusive. Mittlerweile bin ich beim Fusion Pro Glide gelandet, Klingenpreis 3 EUR aufwärts. Nun wär mir der Klingenpreis scheissegal wenn ich zufrieden mit der gebotenen Leistung wäre, bin ich aber leider nicht. Ich habe das Gefühl die neuen Klingen werden immer beschissener, sprich: Sie werden viel schneller stumpf.

      Ist ja nicht so als müsste ich mir Rasierklingen vom Mund absparen oder so, ich finde die Preise aber dreist, die dargebotene Leistung unterdurchschnittlich. Angeblich sollen die Gillette Fusion Klingen bei den Herstellungskosten im einstelligen Centbereich liegen. Trotz relativ häufiger Wechsel und vorsichtiger Rasur habe ich regelmäßg Hautirritationen und Rasurbrand.

      Also:
      Wer von euch benutzt Oldschool Rasierhobel? Wie zufrieden seid ihr mit der Rasur im Vergleich zu den üblichen Nassrasierern? Was findet ihr hautschonender, Rasierhobel oder die Standard Nassrasierer?

      Ich wollte mir gern nachdem ich meine Klingen aufgebraucht habe testweise einen zulegen um zu sehen ob ich darauf klarkomme. Was wär den ein gutes und günstiges "Einsteigermodell"? Gibt es da irgendwelche empfehlenswerten Onlineshops?

      Ziemliche wall of text seh ich grad, sorry und danke für euer Feedback...
  • 11 Antworten
    • iakson
      iakson
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 6.969
      bin mir net ganz sicher, aber ich mein hier wurde lang und breit über so hobel gesprochen, kannste dich ja mal durchklicken :)
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von iakson
      bin mir net ganz sicher, aber ich mein hier wurde lang und breit über so hobel gesprochen, kannste dich ja mal durchklicken :)
      Ja, ich erinnere mich dunkel an den Thread. Dort werfen alle irgendwie ihre random RasierStrategy in den Raum. Für mich würde als Alternative nur ein Rasierhobel in Frage kommen, deswegen würden mich vor allen die Meinungen von Leuten interessieren die von den Normalo-Rasierern auf Rasierhobel umgestiegen sind...

      Trotzdem danke für den Hinweis ;)
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.012
      Original von Nemanja1977Ich habe das Gefühl die neuen Klingen werden immer beschissener, sprich: Sie werden viel schneller stumpf.
      Da kann ich dir nur zustimmen! Der erste rasierer den ich hatte war der Gilette Mach3, die ersten klingen haben wochen bis monate gehalten. Am ende hatte ich das gefühl, sie waren nach der ersten rasur stumpf. Mag auch daran liegen, dass meine barthaare damals auch noch um einiges dünner waren, aber auch später hatte ich immer das gefühl, die ersten klingen halten ewig und die nachgekauften haben dann eher einweg-charakter.
      Bin jetzt auf einen billigen von balea (dm eigenmarke) umgestiegen, klingen kosten im 4er set irgendwie 5€ und für den preis eigentlich ganz zufrieden..

      Hab auch schonmal an so einen hobel gedacht, aber es fehlt halt eine menge komfort^^
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      hab auch die balea. werf sie nach ner ganzkörperrasur einfach weg.
    • SimonS79
      SimonS79
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 968
      Ich musste erstmal googeln um zu schauen was ein Rasierhobel ist und ob das tatsächlich so ein Ding ist mit dem ich mich zu rasieren pflege. Ja ist es, ich besitze den schon seit 16 Jahren oder so, bin sehr zufrieden.
      Ich hatte nur mal kurzzeitig zwischendurch so einen Doppelklingenrasierer, leider gab es dann die Klingen nicht mehr dafür :f_frown:
      Bin dann wieder zurück zum alten und kann eigentlich nicht sagen das er schlechter rasiert.
      Der Vorteil ist das er sich leichter reinigen lässt und das die Klingen echt billig sind allerdings HAUTSCHONEND sind die nicht!
      Wenn du zu den unglücklichen Menschen zählst die so eine weiche Mädchenhaut haben und direkt unansehnliche Geschwulste entwickeln wenn du einen kleinen Schnitt abbekommst, rate ich dir davon ab.
      Falls du nicht riskieren willst dir das Gesicht zu zerhacken aber trotz dessen auch nicht von der Klingenindustrie ausbeuten lassen möchtest nimm halt einen normalen doppeklingenrasierer (Wilkinson, ist vom preis her annehmabr)

      Ansonsten unterstelle ich mal das du vermutlich Rasiergel benutzt? Die sind ja der Todfeind der Klinge imo, davon werden die echt schnell Stumpf, vielleicht leben deine länger wenn du auf seife oder schaum umsteigst.
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von pg89
      Original von Nemanja1977Ich habe das Gefühl die neuen Klingen werden immer beschissener, sprich: Sie werden viel schneller stumpf.
      Da kann ich dir nur zustimmen! Der erste rasierer den ich hatte war der Gilette Mach3, die ersten klingen haben wochen bis monate gehalten. Am ende hatte ich das gefühl, sie waren nach der ersten rasur stumpf. Mag auch daran liegen, dass meine barthaare damals auch noch um einiges dünner waren, aber auch später hatte ich immer das gefühl, die ersten klingen halten ewig und die nachgekauften haben dann eher einweg-charakter.
      Bin jetzt auf einen billigen von balea (dm eigenmarke) umgestiegen, klingen kosten im 4er set irgendwie 5€ und für den preis eigentlich ganz zufrieden..

      Hab auch schonmal an so einen hobel gedacht, aber es fehlt halt eine menge komfort^^
      Naja, ich denk mir das so: Wenn 5 Klingen-Systeme nur den Effekt haben meine Haut zu reizen und mir Rasurbrand zu bescheren ist das für mich kein besonderer Komfort. Dazu kommt noch der dreist teure Preis der Klinge die auch noch schnell stumpf wird und dadurch zusätzlich für Irritationen sorgt.
      So ne Klinge für nen Hobel kostet teilweise unter 10 Cent, die kann ich meinetwegen nach 2-3 Rasuren wegschmeissen und hab dadurch immer scharfe Klingen im Einsatz.
      In der Theorie klingt so ein Hobel sehr gut und überhaupt nicht sonderlich umständlich, möchte nur gerne wissen wie zufrieden Leute damit sind.
    • SirAngelo
      SirAngelo
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 1.055
      Hab mir vor c.a. einem halben Jahr so einen Wilkinson billig Hobel geholt da ich sowas mal testen wollte und bin total zufrieden damit. Lässt sich astrein damit rasieren. Also kann dir nur rate es mal zu versuchen :)
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      Vor knapp 2 Jahren umgestiegen auf nen Merkur 34c (allgemein als Einsteigerhobel empfohlen) + ordentlichen Pinsel, kann ich nur jedem weiterempfehlen.

      Am Anfang noch paar Probleme gehabt mit gereizter Haut, aber mittlerweile Technik soweit drauf dass ich schon ewig keine Probleme mehr hatte.

      Könnte aber schnell teureres Hobby werden, wenns ein wenig Spaß macht kommt recht schnell ne nette Sammlung an Equipment zusammen ^^


      Bisschen in dem Forum browsen wenn du genaueres wissen willst:
      http://forum.nassrasur.com/

      + Der Typ hat massig Youtube tutorials gedreht.
      http://www.youtube.com/user/mantic59
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Also ich bin ja der Supersparfuchs und hab mir das billigste aller billigsten Rasierhobelgeräte gekauft und zwar das schwarze Teil von Wilkinson und hab mir dann auch gleich die 0815 Wilkinsonklingen dazu genommen.

      Nachdem ich mir ein paar mal (nach den Tutorials des verlinkten Typis) damit rasiert habe war ich überzeugt -> du bekommst zwar an den Problemstellen (Kinn) die Haare niemals so perfekt weg wie mit einem Systemrasierer, aber meine Haut dankt es mir und vor allem renn ich nicht alle naselang mehr und kauf mir für unendlich viel Geld superteure Klingen, die man nach zweimaliger Verwendung dann doch wegwerfen kann.

      Jetzt kannst du natürlich auch das teure Equipment kaufen (wie es damit ist weiss ich nicht, ich hab bisher kein Verlangen gehabt mir irgendwas sehr teures zu kaufen) und es damit probieren. Abgesehen von der Klinge (irgendwelche speziell Diamantgeschliffenensuperklingen sind mit Sicherheit besser als die 0815 Klingen die man beim DM bekommt) kann ich mir aber keinen Vorteil ausmalen, den ein 50 Euro Rasierpinsel oder ein 60 Euro teurer Rasierhobel haben soll. Und die teuren Klingen kannst du bei Bedarf auch in das billige Gerät reinpacken^^
    • Schorni59
      Schorni59
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 305
      Jahrelang Mach3, MachX, Doppelklingen und so nen Spass benutzt. Seit kurzem den Panasonic Volksrasierer wenns mal länger gewachsen ist und danach Rasierseife und den Mühle Rasierhobel drüber. Keine Pickel, keine Hautreizung, einfach perfekt. Ganz, ganz selten mal ein einzelnes Pickel.


      Rasierhobel :s_love: :s_love: :f_love: :f_love: :f_love: :f_love: :s_love: :s_love:
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von iakson
      bin mir net ganz sicher, aber ich mein hier wurde lang und breit über so hobel gesprochen, kannste dich ja mal durchklicken :)
      This.

      - close -