WG Zimmer ohne regelmäßiges Einkommen?

    • CrissCross13
      CrissCross13
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2010 Beiträge: 834
      Guten Tag,

      ich bräuchte mal kurz den ein oder anderen Ratschlag von euch. Ich bin 19 Jahre alt und befinde mich gerade in der Übergangszeit zwischen Abi und Studium, welches nächstes Jahr im Oktober beginnt. Aber ich möchte umbedingt jetzt schon von zu Hause ausziehen, da sehr viel Stress, popelige Keinstadt, die Freunde sind ebenfalls weggezogen ect. und vor allem um selbstständig zu leben! Dachte an ein WG zimmer in Hamburg.

      Finanziert werden soll das ganze durch einen 400€ Job+Poker! Entsprechende Rücklagen sind vorhanden. Finanzielle Unterstützung von den Eltern, Staat oder sonstwem bekomme ich nicht.

      Wie verkaufe ich das bei einer Zimmerbesichtigung bzw. bei einem Anschreiben? evlt. ein Angebot machen die Miete immer im Vorraus zu bezahlen? Poker sollte ich wohl in den meisten Fällem am besten gar nicht erwähnen...
      Insgesammt würde ich für 5-6 Monate dort leben (dann ins Ausland bis zum Studiumsbeginn).

      Bin über alle Tipps dankbar wie ich am besten ein Zimmer bekomme

      viel Grüße
  • 25 Antworten
    • adaniya
      adaniya
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2007 Beiträge: 1.050
      Miete wird immer im Voraus gezahlt.

      Oft wird bei unregelmäßigem/geringen Einkommen eine Bürgschaft der Eltern verlangt. Aber vielleicht reichen ja deine Rücklagen dem Vermieter schon, ein halbes Jahr ist ja keine Ewigkeit.
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.933
      Geh zum "Vorstellungsgespräch" und sag das du das Zimmer für nen halbes Jahr nehmen würdest und dann auf Reisen gehst.

      Wie du das ganze bezahlst würde ich nur erwähnen wenn ich ausdrücklich danach gefragt werde. Und dann antwortest du entweder: "Ich gehe Jobben" oder "Ich hab genug Rücklagen für ein halbes Jahr + Reise".

      Poker nicht erwähnen!
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.933
      Es ist obv auch ein Unterschied ob du dich bei einer WG oder einem Standardvermieter vorstellst.
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Gerade, wenn du sagst, dass du nur 5-6 Monate dort wohnen willst, dann solltest du dir überlegen, ob du nicht direkt nach nem WG Zimmer suchst, dass nur zur Zwischenmiete ist. Dann hast du weniger Probleme, da viele Leute ihre Zimmer länger vermieten wollen.

      Gerade Studenten sind da wesentlich lockerer und fragen seltener, wo das Geld herkommt. Solange es da ist.

      Wichtig ist natürlich, dass deine Rücklagen so groß sind, dass du auch ohne 400 Job die Wohnung + Leben finanziert bekommst, da es nicht garantiert ist, dass du einen Job findest. Aber das wird dir vermutlich bewusst sein.

      Wenn du dir eine eigene Wohnung mieten willst, dann denke ich ehrlichgesagt, dass du relativ schlechte Karten hast, da gerade in großen Mietshäusern die Hausverwaltung sehr viel Wert auf das Einkaufen und die Bonität der Mieter legt.

      Gruß
      Khrano
    • rampe0815
      rampe0815
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 3.664
      jep ein zimmer zur zwischenmiete solltest du finden. Am besten direkt an den UNis schauen oder im Internet. wird ja bestimmt auch nen schwarzes brett der unis geben.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.033
      Original von Khrano
      Wichtig ist natürlich, dass deine Rücklagen so groß sind, dass du auch ohne 400 Job die Wohnung + Leben finanziert bekommst, da es nicht garantiert ist, dass du einen Job findest. Aber das wird dir vermutlich bewusst sein.
      Die chancen einen 400€-job in einer großstadt wie hamburg zu bekommen liegen schon bei ~100%^^
      Ob man das bekommt was man will ist eine andere frage, aber leute zum regale einräumen oder zeitung austeilen etc. werden immer gesucht.
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      In WGs kommt man generell nur mit Schufa Auskunft, Führungszeugnis und selbstschuldnerischer Bürgschaft der Verwandtschaft bis inkl. 2 Grad.


      Paar Tips zur WG-Besichtigung bzw. dem Vorstellen da:

      -in deiner Situation was zur Zwischenmiete suchen. Sollte dann eh einfacher werden, weil die Leute eh ihre Zimmer loswerden wollen und du nur begrenzt da bist. Folglich geht die WG kein großes Risiko ein wenn sie dich nimmt.
      -ALLEINE hingehen. Maximal mit Kumpel oder mit Geschwistern. AUF GAR KEINEN FALL mit deinen Eltern. Dass die Eltern eventuell die Wohnung sehen wollen wenn der Sprößling zuhause auszieht ist klar, aber das kann man auch vor dem Unterschreiben des Vertrags machen, wenn dir die WG schon zugesagt hat.
      -Bekomm die Zähne auseinander und frag Sachen. Aber nichts, was eigentlich klar ist. Die Leute, die nur nach den zweckmäßigen Dingen fragen "Habt ihr Internet? Habt ihr ne Spülmaschine?" machen immer nen scheiss Eindruck. Da wohnen Leute, da wirds also Strom geben :) Frag lieber ob sie was zusammen unternehmen, erzähl auch was du gerne so machst usw.
      -Die meisten WG-castings sind ein Fließbandprozess. Bewerber kommt rein, vor ihm waren schon 5 da, nach ihm kommen auch noch 5 usw. Fall also auf, aber verstell dich auch nicht. Das merkt man schon.

      Poker kannste erwähnen wenn du willst, aber auf der anderen Seite würdest du auch nicht erzählen, dass du bei Rewe Kartons einräumst sondern einfach "400Euro Job" sagen. Du musst dich ja dann eh mit dem, dessen Zimmer du beziehst auseinandersetzen. Da kommts immer gut ne Kaution anzubieten, die auch nicht allzu klein sein sollte. Ich hab gerade mein Zimmer in DE zwischenvermietet und das über ne Organisation die lächerliche Kautionen zahlt, weil sie ne Vesicherung haben. Ich würd mich trotzdem besser fühlen, wenn ich einfach mehr Kaution bekommen hätte und sowas kann dann auch den Ausschlag geben bzw jemanden von dir überzeugen imo.


      Muss jetzt nicht für jede Stadt so stimmen, sind nur eigene Erfahrungen aus Aachen. Da ist die nerddichte halt hoch und so kommen dann Leute mit ihren Eltern oder fragen in 10 Minuten Besichtigung nur nach dem Internet.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.887
      Wie verkaufe ich das bei einer Zimmerbesichtigung bzw. bei einem Anschreiben? evlt. ein Angebot machen die Miete immer im Vorraus zu bezahlen? Poker sollte ich wohl in den meisten Fällem am besten gar nicht erwähnen...


      Sowas erscheint manchmal verlockend etwas zu verschweigen, jedoch glaub mir das ist grosser Bullshit. Wenn du sagst das du entsprechende Rücklagen hast ist es sowieso nicht so ein Thema und wenn dann stinkt die WG und du bist besser dran dir eine andere zu suchen.
    • Pdrag0n
      Pdrag0n
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2009 Beiträge: 576
      Suche auch ne WG in Hamburg ab Jahresende wir können uns zusammentun.
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.511
      lol Hamburg....wer mit 400€-Job in einer wg in HAMBURG wohnen will, muss wirklich aus ner kleinstadt kommen. Viel spass bei der Suche....vielleicht findest du ja ne Besenkammer am Rand der Stadt. Dann musst du dich nur noch gegen 58 Mitbewerber durchsetzen.

      Meine das nicht mal böse, dürfte aber der Realität entsprechen. zieh lieber nach Leipzig! ;)
    • CrissCross13
      CrissCross13
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2010 Beiträge: 834
      ok vielen Dank für alle Antworten - vor allem für die Tipps - das hört sich insgesammt doch gut an!
      Ich bin monatlich von 750€ für den gesammten Lebensunterhalt ausgegangen, das dürfte durchaus in Hamburg reichen.

      @Pdragon: cool, ich adde dich gleich mal bei Skype

      Es gibt relativ wenig gute Angebote für eine Zwischenmiete von 5-6 Monaten. hmm.. ich wollte möblierte Zimmer nehmen, einmal während der Zeit umziehen ist eher bullshit oder? findet man an Unis oder woanders Angebote, die im Internet gar nicht drinstehen?

      Wenn du sagst das du entsprechende Rücklagen hast ist es sowieso nicht so ein Thema und wenn dann stinkt die WG und du bist besser dran dir eine andere zu suchen.

      versteh ich nicht^^
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von belze
      In WGs kommt man generell nur mit Schufa Auskunft, Führungszeugnis und selbstschuldnerischer Bürgschaft der Verwandtschaft bis inkl. 2 Grad.
      hab da ne weile überlegt, ob das ironie sein soll ...
      normal reicht bürgschaft der eltern locker aus ... is im grunde ja schon mehr wert als schufa
      und wtf führungszeugnis ?


      ich würde eher die these aufstellen, dass er die 6 monate auch ohne mietvertrag schafft ... wenn er sich gut anstellt
      ohne miete zahlen wird halt hart ... wobei 6monat couchsurfen in 1 stadt schon style hätte :D
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Original von larseda
      Original von belze
      In WGs kommt man generell nur mit Schufa Auskunft, Führungszeugnis und selbstschuldnerischer Bürgschaft der Verwandtschaft bis inkl. 2 Grad.
      hab da ne weile überlegt, ob das ironie sein soll ...
      normal reicht bürgschaft der eltern locker aus ... is im grunde ja schon mehr wert als schufa
      und wtf führungszeugnis ?


      ich würde eher die these aufstellen, dass er die 6 monate auch ohne mietvertrag schafft ... wenn er sich gut anstellt
      ohne miete zahlen wird halt hart ... wobei 6monat couchsurfen in 1 stadt schon style hätte :D
      du solltest hart an deinen readingsskills arbeiten :)
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Original von larseda
      Original von belze
      In WGs kommt man generell nur mit Schufa Auskunft, Führungszeugnis und selbstschuldnerischer Bürgschaft der Verwandtschaft bis inkl. 2 Grad.
      hab da ne weile überlegt, ob das ironie sein soll ...

      ich bitte dich :facepalm:
    • HaenschenKlein
      HaenschenKlein
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2008 Beiträge: 10.891
      Elternbürgschaft.
      Problem solved.
    • R3l4x3
      R3l4x3
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 12.096
      Original von HaenschenKlein
      Elternbürgschaft.
      Problem solved.
      Wenn er schon keine finanzielle Unterstützung von seinen Eltern erwarten kann, dann werden sie wohl auch nicht für ihn bürgen.
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Original von CrissCross13
      ok vielen Dank für alle Antworten - vor allem für die Tipps - das hört sich insgesammt doch gut an!
      Ich bin monatlich von 750€ für den gesammten Lebensunterhalt ausgegangen, das dürfte durchaus in Hamburg reichen.
      Also im Sinne von inklusive Miete und Freizeit?
      Das ist dann so circa Hartz4-Niveau irgendwo in der Provinz und du willst damit in ner teuren Stadt leben? Unterschätz mal die Kosten nicht.
      Und find mal im vorraus raus ob du noch bei denen Eltern mitversichert bleiben kannst, wenn nicht kostet das auch noch gut nebenher.
    • HaenschenKlein
      HaenschenKlein
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2008 Beiträge: 10.891
      Original von R3l4x3
      Original von HaenschenKlein
      Elternbürgschaft.
      Problem solved.
      Wenn er schon keine finanzielle Unterstützung von seinen Eltern erwarten kann, dann werden sie wohl auch nicht für ihn bürgen.
      Weil?
      Kenne sau viele in Münster und kannte viele während des Studiums die es genauso gemacht haben. 400€ Job und Elternbürgschaft.

      Unterstützung der Eltern auf monatlicher Basis ungleich Bürgschaft.
    • R3l4x3
      R3l4x3
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 12.096
      Original von HaenschenKlein
      Original von R3l4x3
      Original von HaenschenKlein
      Elternbürgschaft.
      Problem solved.
      Wenn er schon keine finanzielle Unterstützung von seinen Eltern erwarten kann, dann werden sie wohl auch nicht für ihn bürgen.
      Weil?
      Kenne sau viele in Münster und kannte viele während des Studiums die es genauso gemacht haben. 400€ Job und Elternbürgschaft.

      Unterstützung der Eltern auf monatlicher Basis ungleich Bürgschaft.
      Dass das üblich ist, ist mir klar. Komme aus dem Bereich, klang für mich im OP aber einfach so, als wäre da ein zerüttetes Verhältnis oder so. Aber das kann wohl nur OP klären ;)
    • 1
    • 2