laydown, ja oder nein?

    • tobyha
      tobyha
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 282
      folgendes ist passiert:

      meine hand: kq o raise vom bu 4bb+1

      limper under the gun callt den raise

      flop: jd 7d 2c

      ich mach ne contibet halbe potsize, call

      mitte: jd 7d 2c qs

      der pot ist jetzt bei 0.92 $ , da er wieder callt

      river: jd 7d 2c qs kc

      ich spiele 0.60 $ an, der gegner geht all in, ich calle, er zeigt mir a4 s (karo)

      der pot geht an mich. meine frage, wäre der call eigentlich falsch gewesen?



      meine denkweise: wenn der gegner wahrhaftig ein set getroffen hat, dann wird er es vor dem flush protecten, mit einem draw oder j q wird er viel wahrscheinlicher callen. den turn habe ich angespielt und habe ihn hier definitiv auf einen draw oder auf 2 pair gesetzt, als der könig im river erschien, war ich mir sehr sicher, dass ich entweder einen bluff schlage, durch den nicht getroffenen draw, oder 2pair.



      eine weitere hand die ich leider verloren habe

      wieder bu, ich raise den bb mit aj o auf 4bb

      der bb callt

      flop: 2 j 7

      ich spiele halbe potsize an. der gegner raised mich aufs doppelte

      turn: 2 j 7 5

      ich spiele potsize an, der gegner geht all in, ich calle, der gegner zeigt mir j 4

      river: 2 j 7 5 4 ....


      war es richtig ihn hier auf eine hand wie k-j, q-j, j-10 , die einen steal-call rechtfertigt zu setzen... oder hätte ich die hand folden sollen?
  • 4 Antworten
    • Apfelbuch
      Apfelbuch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 448
      Benutz doch einen Handconverter und dann ab ins Beispielhandforum.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      du redest nur von allin, aber wieviele bbs waren das nun tatsächlich?
    • tobyha
      tobyha
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 282
      sry, das wichtigste vergessen, beides mal lagen beide anfangsstacks bei 5 dollar
    • TheHanzou
      TheHanzou
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 107
      Hand 1 easy call am River. Das einzige was dich schlägt ist 77 oder 22 bzw. str8. Set ist unwahrscheinlich aus den bereits von dir gennanten Gründen. Wenn er hier luckt ist die Kohle weg, aber weglegen kommt nicht in Frage.

      Hand 2: Lies dir bitte die Artikel zu Pot Control und WA/WB Situationen durch, war hier ein Flushdraw möglich? Wenn nein dann Check-Behind am Turn, aus PotControl gründen, dann call River oder falls er checkt vll. kleine value bet. (falls zugänglich)

      Toppair niemals overplayen, All-In damit ist meistens ein - Geschäft. Das er dich ausgedrawt hat war Pech, wenn du genau 50%Pot ContiBet machst kann sein Minraise durchaus ein Move sein. Dennoch werden solche Moves nur selten ohne eine Hand gemacht, nachdem du also durch den Call gezeigt hast das du definitiv eine Hand hast einfach Calldown spielen. Die Blinds auf eine Hand zu setzen ist sogut wie unmöglich und mit Toppair All-In zu callen ist meistens falsch (gibts Ausnahmen, die man aber erkennen muss). Ob man am River nach Check-Behind ein All-In oder Pot Bet callen sollte ist wieder eine andere Frage (All-In nein, Pot Bet vermutlich schon).