Ace hit vs LAG

  • 17 Antworten
    • SunTzu81
      SunTzu81
      Black
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 1.646
      Default wäre WA/WB und einfach runtercallen bzw. betten wenn Villain checkt.

      Andererseits macht der K im Flop die Hand sehr viel interessanter, da Villain jetzt mit bedeutend mehr Händen (die wir schlagen) aus seiner 3betting Range gegen einen Raise zum Showdown gehen würde.
      Am besten raist man wohl den Flop, alle anderen Streets stellen einen einfach vor zu toughe Entscheidungen, wenn man Gegenwehr bekommt.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Also gegen LAG imo ez check/call check/raise -> calldown/lead
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Original von pKay
      Also gegen LAG imo ez check/call check/raise -> calldown/lead
      find ich viel zu teuer da er zu oft ein Ass hat und uns als LAG dann auch die 3Bet am Turn reinhaut, dann müssen wir runtercallen...
    • colorblind
      colorblind
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 163
      Original von matjes
      Original von pKay
      Also gegen LAG imo ez check/call check/raise -> calldown/lead
      find ich viel zu teuer da er zu oft ein Ass hat und uns als LAG dann auch die 3Bet am Turn reinhaut, dann müssen wir runtercallen...
      mit den stats wuerd ich das nich unbedingt behaupten, bei dem wts und wenn man bedenkt dass das ein blind battle ist wird er wohl auch nen king runtercallen nach c/r flop bet turn, wuerde das also erstmal so spielen und bei action auf calldown umschalten
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.098
      gerade LAGs 3betten hier doch nicht nur aces. wir haben hier einfach ne viel zu gute equity und ich will keinen check behind an turn oder river sehen wenn er zum beispiel den king oder n pocket hat.

      ausserdem ist es doch so, dass gerade im blindbattle die 3bets von dem LAG in der BB nerven, weil man viel zu oft aus der hand gedrängt wird, weil man ja auch ne vergleichbar schwache hand hat.
      wenn man dann noch nicht mal ordentlich value rausholt wenn man schon mal das ass trifft, 3bettet er doch anytwo wenn er clever ist.


      und wenn er direkt foldet, check/raise ich halt any ace high flop gegen ihn.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Default ist definitiv:

      check/call flop, check/call turn, check/call river.

      Natürlich bet river wenn er cb turn spielt.

      Mit sehr starken Händen spielen wir c/c c/r, mit draws ebenfalls c/c c/r. So sind unsere Lines auch brauchbar gebalanced.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      mein gedanke hier war, dass wir mit C/R bet bet auch oft value bekommen, weil die heir eh nichts folden, und nen K schon gar nicht.

      ich denke halt manchmal, dass man mit C/Cx3 was liegen lässt. aber mit sonner hand hier bekommt man OOP wohl einfach nicht mehr raus.

      ty @ domi und all!
    • Endos
      Endos
      Black
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.272
      Wenn du hier den Flop raist, gehst du ja davon aus, dass du gegen seine Range vorne liegst.
      Wenn das der Fall wäre, könntest du, wenn ich gerade richtig denke, aber doch direkt preflop cappen.
    • steven-dev
      steven-dev
      Black
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.408
      Original von Endos
      Wenn du hier den Flop raist, gehst du ja davon aus, dass du gegen seine Range vorne liegst.
      Wenn das der Fall wäre, könntest du, wenn ich gerade richtig denke, aber doch direkt preflop cappen.
      du denkst falsch!

      ach und ich spiele hier c/r flop, weil ich so meine bluffs balance ;)
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.098
      wenne dein toppair triffst verändert sich natürlich die equity. du liegst nun gegen alle pockets vorne die kein set gemacht haben.


      wegen bluffs balancen.

      nicht nur das. man c/r zum beispiel in ner steal situation mit Q7 auf nem A72 board, mit nem ace spielt man aber die schwächere line mit wa/wb. da sollte man als villain doch hinterkommen
    • Endos
      Endos
      Black
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.272
      Wieviel Equity benötigen wir valuetechnisch gesehen denn hier am Flop für den Raise; 50% oder 67% wegen 3-bet Gefahr von Villain? Wir liegen hier nämlich um die 50% Equity herum.

      Callt so ein Gegner defaultmäßig 66-99 auf so nem Board gegen Raise runter?
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Ich finde das ist so vom feeling der Situation abhängig...
      In manchen Situationen mit der richtigen History kann man hier auch check/raise, check/raise lead spielen...
      Oder check/call donk/3bet - ich weiß nicht - default sind denke ich mal Korns lines korrekt aber man kann doch auch mal ein bisschen kreativ situationsabhängig max value rausholen!

      Wenn man viel mit draws c/c c/c c/f gespielt hat kann man auch mal c/c c/c c/r spielen o.ä.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Original von Endos
      Wieviel Equity benötigen wir valuetechnisch gesehen denn hier am Flop für den Raise; 50% oder 67% wegen 3-bet Gefahr von Villain? Wir liegen hier nämlich um die 50% Equity herum.

      da ich hier vonnem LAG als gegner ausgehe liegt unsere EQ hier garantiert höher als 50%. ich rede hier von den leuten, die auch möglicherweise 76s hier 3 betten oder sonstwelche spekulativen hände in der hoffnung, dass wir weak sind und unimproved die hand aufgeben.
    • Endos
      Endos
      Black
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.272
      Wenn z.B. die 76s nicht gerade of Clubs sind, müsste er aber doch im Normalfall direkt am Flop gegen nen Raise folden. (ist nur die Frage, wie oft er das dann auch macht)

      Uns bringt es somit doch nichts, wenn wir seine komplette Range bei unserer Equityberechnung berücksichtigen. Von den Händen, die er direkt gegen nen Raise foldet, bekommen wir ja durch einen Raise nicht mehr Value.


      Ich bin bei den ~50% Equity von den Händen ausgegangen, die er gegen nen Raise mindestens am Flop nochmal callen wird. Dazu zähle ich an Händen, die in seiner 3-bet Range liegen, any Ace, any King, any Gutshot, any Flushdraw. Bei den Pockets bin ich mir nicht sicher, was er da alles downcallt. Sonst noch Hände, die er gegen nen Raise nicht direkt foldet?

      Oder wird ein LAG hier so viele Hände mit unzureichenden Odds callen, das der Raise hier doch profitabler ist?
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Original von skedar
      gerade LAGs 3betten hier doch nicht nur aces. wir haben hier einfach ne viel zu gute equity und ich will keinen check behind an turn oder river sehen wenn er zum beispiel den king oder n pocket hat.


      Das ist ein LAG, ein König würde also selber nie behind checken. Nur ein Pocket, aber auch das könnte er durchaus nochmal betten.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      C/R bet bet mit top pair hands auf wa/wb board ist in bestimmten Spots nicht zu verachten, da es eine prima bluff induce line ist gegen Gegner, die denken, dass sie unsere wa/wb standrad Line kennen und uns bei c/r flop direkt auf nen bluff setzen und uns rebluffen wollen.

      Voraussetzung:
      - Wir spielen auf solchen boards in der Tat oft c/r bet als bluff
      - Wir spielen als default mit made hands c/c c/c bzw c/c c/r.
      - Der Gegner ist nen guter Hand Reader.

      Vor einiger Zeit haben ich gegen CallMeDownFish mit diesen Moves massives Geld gemacht.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Original von Korn
      Vor einiger Zeit haben ich gegen CallMeDownFish mit diesen Moves massives Geld gemacht.
      die geschichte über die Hand Acehigh board mit Ax gegen guten reader Mit KK war btw der Höhepunkt meiner HH reise :D

      MfG,

      Milamber