Poker spielen in Deustchland.

    • daisychain
      daisychain
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 178
      Hallo,

      Zuerst, entschuldigung weil mein Deustsch-level ist nicht so gut.

      Ich bin von Barcelona und ich spiele Poker seit 2009. Mein ganzes "GeldIncoming" kommt von Pokerstars, dass heisst, ich lebe von Poker.

      Ihr wisst, dass jetzt in Spanien gibt es eine neue Regulierung wie in Italien und Frankreich.

      Ab 2012, können wir die Spanier nur versus Spanien spielen (Dass ist katastroph für mich, weil ich muss in Pokerstars.com spielen und nicht in Pokerstars.es, sondern gibt es fast keine HIGH-tables (ab nl400).

      Meine frage ist: Wass muss ihr machen, um dass Geld von Pokerstars cashout? Musst ihr etwas erklären?

      Mein plan ist folgendes: Ich kann nicht nach Deustchland kommen (meine Mutter ist krank, und ich muss hier bleiben), aber mein Vater kommt aus Deuschtland und lebt hier in Spanien.

      Gibt es irgendwie ein Problem, wenn ich eine neue Konto öffne, mit mein Vater's name, und ich spiele from Spanien als ich in Deutschland wäre, zum Beispiel, durch eine VPN (Virtual Private Network) mit eine Deutsche IP?

      Vielen dank leute!!!!
  • 42 Antworten
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      Original von daisychain

      Ihr wisst, dass jetzt in Spanien gibt es eine neue Regulierung wie in Italien und Frankreich.


      Vielen dank leute!!!!
      nur spain vs spain?


      sicher? davon hab ich aber noch nirgendwo etwas gelesen?

      zu deiner Frage:

      sehe da eigentlich keine Probleme. brauchst halt sicher einen Wohnsitz in Deutschland den du bei Pokerstars dann angeben musst.
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.362
      afaik hat das Ribbo bei seinem USA-Aufenthalt genauso gemacht und einfach über VPN gespielt.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Das wär ne Katastrophe wenn die Spanier wegfallen.
    • daisychain
      daisychain
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 178
      Ja, in 2012 wird es keine Spanier is PS.com. Das ist sicher.

      Ich habe Wohnsitz in Deutschland (Opa & Oma), aber ich kann nicht in Deutschland bleiben wegen verschiedene Familieproblemen und weil ich muss noch mein letztes jahr in die Unversität machen. Ich muss hier in Spanien bleiben.

      Deswegen brauche ich info von deustche Spieler und wie machen sie die Cashout's in Deutschland. Muss man irgendwo sagen, dass ich dieses Geld verdiene? Oder ist es einfach über MB(Skrill jetzt) und Net+?. So aprox zwichen 2k-4k Euro pro Monat.
    • Blarnar
      Blarnar
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 163
      Wenn deine Familie bereit ist dir beim Betrug zu helfen bekommt ihr das sicher irgendwie hin.
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      byebye midstacks?
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Franzosen, Italiener, Spanier, Amerikaner... langsam nervt es verdammt. Kann jemand mal einen Link posten, dass die Spanier wirklich wegfallen?
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      du wirst wohl nicht auf .com spielen können, wenn du nicht auch hier bist.
      stars weis von wo aus du spielst auch wenn du vpn benutzt
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Original von brontonase
      du wirst wohl nicht auf .com spielen können, wenn du nicht auch hier bist.
      stars weis von wo aus du spielst auch wenn du vpn benutzt
      Wenn man es richtig macht, dann müsste es ohne Probleme gehen.

      1) VPN darf nicht auf dem PC sein von wo du spielst. Das kann Pokerstars wohl sehen. Also muss ein Router/anderer PC davor geschaltet sein wo VPN läuft. Von dort läuft dann eine ganz normale Verbindung zu dem "Pokerstars-PC".

      2) Darf kein Standard VPN Betreiber sein. Bei der Oma einen PC hinstellen mit Flaterate und zu dem per VPN verbinden.

      3) Nicht zwischen Pokerstars.es und Pokerstars.com wechseln da sich die Software Sachen merkt.

      Meiner Meinung nach dürfte Pokerstars dann nicht sehen können, dass man von einem anderen Land aus spielt. Wäre nett wenn noch jemand was zu der Idee schreiben könnte.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      ja das funzt. Is aber ziemlich aufwendig.
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von AyCaramba44
      Wenn man es richtig macht, dann müsste es ohne Probleme gehen.

      1) VPN darf nicht auf dem PC sein von wo du spielst. Das kann Pokerstars wohl sehen. Also muss ein Router/anderer PC davor geschaltet sein wo VPN läuft. Von dort läuft dann eine ganz normale Verbindung zu dem "Pokerstars-PC".

      2) Darf kein Standard VPN Betreiber sein. Bei der Oma einen PC hinstellen mit Flaterate und zu dem per VPN verbinden.

      3) Nicht zwischen Pokerstars.es und Pokerstars.com wechseln da sich die Software Sachen merkt.

      Meiner Meinung nach dürfte Pokerstars dann nicht sehen können, dass man von einem anderen Land aus spielt. Wäre nett wenn noch jemand was zu der Idee schreiben könnte.
      Zur technischen Seite kann ich nichts sagen.
      Es sind aber schon einige (auch von hier) erwischt worden, die VPNs für das Spielen aus den USA benutzt haben. Mag sein, dass die es nicht "richtig" gemacht haben.
      Die Accounts sind jedenfalls immer noch zu, und es ist ungewiss ob die je wieder spielen dürfen oder ihr Geld bekommen.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Original von alterego
      Original von AyCaramba44
      Wenn man es richtig macht, dann müsste es ohne Probleme gehen.

      1) VPN darf nicht auf dem PC sein von wo du spielst. Das kann Pokerstars wohl sehen. Also muss ein Router/anderer PC davor geschaltet sein wo VPN läuft. Von dort läuft dann eine ganz normale Verbindung zu dem "Pokerstars-PC".

      2) Darf kein Standard VPN Betreiber sein. Bei der Oma einen PC hinstellen mit Flaterate und zu dem per VPN verbinden.

      3) Nicht zwischen Pokerstars.es und Pokerstars.com wechseln da sich die Software Sachen merkt.

      Meiner Meinung nach dürfte Pokerstars dann nicht sehen können, dass man von einem anderen Land aus spielt. Wäre nett wenn noch jemand was zu der Idee schreiben könnte.
      Zur technischen Seite kann ich nichts sagen.
      Es sind aber schon einige (auch von hier) erwischt worden, die VPNs für das Spielen aus den USA benutzt haben. Mag sein, dass die es nicht "richtig" gemacht haben.
      Die Accounts sind jedenfalls immer noch zu, und es ist ungewiss ob die je wieder spielen dürfen oder ihr Geld bekommen.
      Das ist mir bewußt. Ich kenne aber nur Fälle wo direkt auf dem PC "VPN" benutzt wurde.
    • daisychain
      daisychain
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 178
      Hier gibt es ein unendliches Post über Poker und Spanien von eine der wichtigste poker website in Spanisch.

      http://www.poker-red.com/foros/poker-general/59938-anteproyecto-ley-del-juego.html

      Also, VPN ist eine gute Option? Muss man unbedingt ein PC in Deutschland haben?

      Danke alle!!
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Original von daisychain
      Hier gibt es ein unendliches Post über Poker und Spanien von eine der wichtigste poker website in Spanisch.

      http://www.poker-red.com/foros/poker-general/59938-anteproyecto-ley-del-juego.html

      Also, VPN ist eine gute Option? Muss man unbedingt ein PC in Deutschland haben?

      Danke alle!!
      Hätte ein wenig Angst, wenn ich einen allgemeinen VPN-Dienst benutzen würde und dann ein anderer auch noch, dass Pokerstars dann auf einmal mehrmals die IP-Adresse bei sich sieht und dann nachforscht.
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      gibt VPN einem ne andere Ip?
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      Ja. VPN ist allerdings keine gute Idee, wenn der VPN-Client direkt auf dem Rechner läuft.
    • KojakB
      KojakB
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2011 Beiträge: 54
      Glaubt ihr nicht auch, dass Online-Poker ganz klar auf dem absteigenden Ast ist? Die letzten Enwicklungen und Entscheidungen sind mehr als beunruhigend.... Woran liegt es denn, dass die Staaten Poker "vertreiben" wollen?
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Original von KojakB
      Glaubt ihr nicht auch, dass Online-Poker ganz klar auf dem absteigenden Ast ist? Die letzten Enwicklungen und Entscheidungen sind mehr als beunruhigend.... Woran liegt es denn, dass die Staaten Poker "vertreiben" wollen?
      Die Staaten sind an einem Punkt wo sie mitverdienen wollen im Internet und leider gibt es bei den Politikern eher die Tendenz Onlinepoker abzuschirmen. Vielleicht kann Deutschland ein Vorbild sein und andere Länder wie Frankreich öffnen ihre Märkte auch wieder. Unterschiedlicher Rake sollte ja kein Problem sein laut Pokerstars. Schaun wir mal...
    • redcow
      redcow
      Gold
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.631
      Original von b10w
      Ja. VPN ist allerdings keine gute Idee, wenn der VPN-Client direkt auf dem Rechner läuft.
      router wo linux läuft openvpn installieren, einfach auf den openwrt,dd-wrt websites schauen welche router unterstüzt werden und in deutschland ans Inet hängen. Selbe Aktion in spanien, tunnel zwischen beiden router erstellen -> läuft. Oder vpn software direkt auf Pc in spanien und stars.com sowie die spanische Edition getrennt in verschiedene VMs laufen lassen, sollte beides funktionieren.