Regelfrage: Kein Reraise möglich nach AI und einem caller

    • babbes
      babbes
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      ich versuche das Szenario mal zu beschreiben:

      SNG NL Blinds 100/200:
      Spieler A 1320$
      Spieler B 578$
      Spieler C 1010$
      D,E,F uninteressant

      A openraised auf 400$
      B reraised AI auf 578$
      C callt 578$


      warum kann Spieler A nicht noch mal reraisen und nur callen?


      Wie ist das beim Cash game? Gibt es da auch einen Spot an dem ich nicht reraise AI spielen kann weil ein shortstack vor mir AI geht?
  • 9 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das Problem ist, dass Spieler B einen sogenannten "incomplete raise" gemacht hat und Spieler C nur gecalled hat (wobei ich glaube, dass Spieler C auch nur noch callen konnte).

      Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass hängt auch ein bisschen mit den Anbietern zu sammen, ob das im Cashgame genauso gehandhabt wird (glaub aber zumindest bei party und stars ist es gleich).
      Vielleicht hat da jemand anders mehr Ahnung als ich - ich hab mir da ehrlich gesagt auch noch nie wirklich Gedanken drüber gemacht.
    • babbes
      babbes
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Die Überlegung ist wie es denn im Live Cashgame gehandhabt wird.
      Laufen 2 big stacks gegeneinander und ein shorty mischt dazwischen kann ich als Spieler C ja viel besser callen, da ich weiß, Spieler A kann nicht noch mal drüber ballern vor dem Flop...???
    • JamesWhites
      JamesWhites
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 514
      Spieler A kann nur callen, da hier kein "echtes" reraise von Spieler B vorhanden ist. Um zu reraisen muss man mindestens um den erhöhten Betrag nochmal raisen. Da Spieler B aber nicht genug Chips hat um zu reraisen ( er müsste um mindestens weitere 200 erhöhen, also über 600 an chips haben) kann er zwar all in shoven, aber es stellt eben keinen weiterern raise dar. Spieler C hätte in der beschriebenen Situation Spieler A noch raisen können, aber da er nur callt, ist eben keine "echtes" reraise vorhanden und man kann den verbleibenden Betrag nur callen.


      edit: bisschen zu spät^^
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Im Livecashgame wirst du selten Situationen haben in denen ein Spieler einen incomplete Raise machen wird, da es einen Mindesttischbuyin gibt und die meisten Spieler sich dann doch mal bei 4BB z.b. neu einkaufen^^
    • Dvl321
      Dvl321
      Black
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 6.781
      Original von Ghostmaster
      Das Problem ist, dass Spieler B einen sogenannten "incomplete raise" gemacht hat und Spieler C nur gecalled hat (wobei ich glaube, dass Spieler C auch nur noch callen konnte).
      Ne, C kann auch drüberraisen (warum auch nicht?).
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ist richtig, hab mir grad mal die Regeln dazu durchgelesen (zu finden im us wikipedia).
    • Gameslave
      Gameslave
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 2.988
      C kann auf jeden Fall alles machen, was er will, denn er war vorher noch nicht dran, deswegen ist es irrellevant, ob B's All-In als Reraise oder Call gilt. Überall, wo ich in letzter Zeit live und online gespielt habe, gilt B's All-In als Call, weil er kein komplettes Raise bringen konnte, dass nach einem Min-Raise auf 400 halt 600 wäre. Da er aber nur mit 578 Chips All-In gegangen ist, gilt es technisch als Call. Die 50%-Regel gilt in solchen Fällen nicht (jedenfalls dort, wo ich gespielt habe).
    • babbes
      babbes
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Original von Dvl321
      Original von Ghostmaster
      Das Problem ist, dass Spieler B einen sogenannten "incomplete raise" gemacht hat und Spieler C nur gecalled hat (wobei ich glaube, dass Spieler C auch nur noch callen konnte).
      Ne, C kann auch drüberraisen (warum auch nicht?).
      Wenn C nur callt kann A dann aber nicht mehr reraisen sondern nur noch call oder fold spielen was C ja einen Vorteil verschafft in hinsicht auf einen billigen call.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von babbes
      Original von Dvl321
      Original von Ghostmaster
      Das Problem ist, dass Spieler B einen sogenannten "incomplete raise" gemacht hat und Spieler C nur gecalled hat (wobei ich glaube, dass Spieler C auch nur noch callen konnte).
      Ne, C kann auch drüberraisen (warum auch nicht?).
      Wenn C nur callt kann A dann aber nicht mehr reraisen sondern nur noch call oder fold spielen was C ja einen Vorteil verschafft in hinsicht auf einen billigen call.

      Deswegen schaue ich auch immer, dass ich ggfs bei SHorties nur deren halben stack bette, um noch nach einem raise und call drüber gehen zu können!