Wähle deine PartyPoker Geschichte

  • Umfrage Umfrage endet am 20.10.2011 um 08:58.
    • Was ist deine PartyPoker Lieblingsgeschichte?

      • 43
        Geschichte 2: Smoky320 - Der Bad Beat Jackpot
        33%
      • 25
        Geschichte 3: Ickebiwa - Die Studiengebühren
        19%
      • 23
        Geschichte 4: eddiigel - Die Partypoker Million
        18%
      • 19
        Geschichte 5: Vanwahir - Bangkok
        15%
      • 19
        Geschichte 1: EmmWee - Der Straightflush
        15%
      Insgesamt: 129 Stimmen
    • EmmWee
      EmmWee
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 50
      Da viele anscheinend nur Probleme mit PartyPoker haben/ hatten, muss ich sagen, dass ich noch nie irgend welche negative Erlebnisse mit PP hatte. Eher positive. Hier also meine Story.

      Es war im Oktober 2010 und ich hatte lange Weile. Also fix an den Rechner und mal geschaut auf welcher Plattform ich sie mir vertreiben konnte.
      Rechner gestartet, Pokerportal geöffnet, Cash aufgemacht, auf’s Maul bekommen, Rechner runter gefahren, Tilt, Tilt und FT- LMAA… kennt das jemand? ;P
      Ne Weile geflucht, dann Rechner wieder hoch gefahren, Party Poker gestartet, Cash aufgemacht, 2 Hände später wieder auf’s Maul bekommen, letzte Kohle weg… TILT, TILT, TILT, die Welt hat sich gegen mich verschworen und beim Online- Poker wird ja wohl nur beschissen!!!
      Etwa eine Stunde und reichlich Wutausbrüche später wollte ich eigentlich den Rechner ausmachen und lese plötzlich die Werbung für ein Promotion- Turnier zum „Tag der deutschen Einheit“ oder „2+4 Vertrag“.
      Für 5 kurzfristig erspielte PartyPoints konnte man sich dort anmelden und der Prize pool betrug immerhin 5k $. Nun denn, sagte ich mir, wenn du schon deine kümmerliche BR versenkt hast, dann nimm wenigstens die Punkte dafür und melde dich einfach mal da an. Gesagt getan.
      Nächsten Tag die BR bei Party etwas aufgefrischt, Cash aufgemacht und losgelegt. Ich hatte das Turnier schon fast vergessen als sich der Turniertisch öffnete.
      Knapp 1k Player legten los. Es war ein Freeroll und ich denke das sagt schon alles. Von der ersten Hand an gings nur All in, All in , All in. Ich kümmerte mich daher mehr ums Cashgame als um dieses Affentheater.
      Erste vernünftige Hand in MP( AKo), UTG vor mir All in und ich dachte mir nur, was soll’s, den Zoo musst du dir nicht geben und schob ebenfalls alles rein. Hinter mir ging BU noch mit… das war‘s dann ja wohl.
      Nennt mich Glücksschwein, denn ich bastelte mir eine Straight auf dem River zusammen und blieb sitzen.
      Dank meines großen Stack’s spielte ich nur wenn ich auch etwas Vernünftiges (wie AJ+/ 77+) auf der Hand hatte und in Position war. Ich war Tight, Tighter, am Tightesten.
      Mit der Zeit wurden die Vollpfosten und Freaks weniger und die Qualität des Turnieres nahm tatsächlich zu. Man konnte jetzt ab und an auch mal richtig Pokern.
      Nachdem ich mit wenigen Händen meinen Stack ab und an verdoppelte, gelangte ich als Shorty an den Final Table.
      Etwa 400k im Stack, Blinds 60k/120k, Ante 3k., Karten schei… und wieder pausenloses gepushe wurde es langsam eng.
      Im BB bekam ich dann die Angelhaken (JJ). Vor mir einer All in, ein zweiter All in, ein dritter All in. Na super, jetzt oder nie. Die Karten werden nicht besser, also rein damit und Augen zu…
      …Augen auf, ich saß noch am Tisch und war Chipleader. Mehr „Luck“ ging nicht! Auf dem Flop hatte ich mein Set gemacht und damit meinen Stack vervierfacht.
      Schönes Ding, also Cashgame aus und auf das Turnier konzentriert. Das ist vielleicht die Chance mal was zu „reißen“.
      Nun ging es auch ganz schnell, einer nach dem anderen ging vom Tisch. Ich spielte nach den Jacks vielleicht 3 oder 4 Hände, gewann diese (eher nach dem Motto: „ Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen.“) und saß plötzlich im Heads Up.
      Geplänkel hin, Geplänkel her, ich hatte vllt. 15k Chips mehr als mein Gegner als diese Hand kam:
      7h, 4h.
      Ich calle, BB checks.
      Flop: 8h, 6h, 5h!
      Nein, ist das, ist das wirklich...JAWOLL!!! Straight Flush gefloppt, DAS ist ja wohl MEIN Turnier!
      Gegner check, ich check, Turn As.
      Gegner all in, ich calle, River Ts.
      Gegner zeigt 7d, 4c, a straight four to eight!
      Jubel, Jubel, Trallala… seeehr Nice!
      Etwa eine Woche später erhielt ich eine Mail in der ich zu einem 6-Nasen SNG nach Berlin eingeladen wurde. Dort sollte ich dann mit den 2- 6 platzierten um 10k Euro spielen. Es fand dann in einer Villa im Stadtzentrum statt und ich machte dort den 3. Platz. Party Poker stellte nebenbei alles. Übernachtung, Stadtrundfahrt, Besuch eines Theaters, Essen bei irgendeinem Nobel- Italiener, einen feucht- fröhlichem Barbesuch etc., etc. Es war auch sehr interessant mal die Gesichter hinter den Nicknames zu sehen.

      Alles in allem eine sehr schöne Erfahrung.
  • 7 Antworten
    • Smoky320
      Smoky320
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 222
      Als meine Br einfach nicht wachsen wollte durch stetige cashouts etc hab ich beschlossen anzufangen ErsteinzahlungsBoni freizuspielen.
      Mein erster halt war damals"cakepoker" langweilige software wenig traffic brauch man nicht weiter erwähnen .
      Als nächstes bin ich dann zu PartyPoker mit meiner an die 300$ Br .
      Lange Rede Kurzer sinn zuerst auf bss auf nl 10 aber damit den bonus freizuspielen ging einfach nur mühselig wenn nicht sogar garnicht von statten.
      Als ich dann von der brandneuen MSS hörte musste ich das dort direkt ausprobieren und es lief gut der bonus schrieb sich quasi von selbst auf meine Br auf nl 25 mit der MSS.
      Die winrate war zwar nicht der hit aber akzeptabel.
      Als ich schon kurz davor stand PP wieder zu verlassen da der Bonus schon fast komplett meiner war , Passierte es eines Abends als ich als midstack mal wieder 12 table spielte "was auf party fast unmöglich ist" :D NIchts gegen die software .. :D Kam aufeinmal eins dieser "AKTIONSWERBUNGS POPUPS" und es erzählte mir tatsächlich das soeben der BadBeat Jackpot Geknackt Wurde ... ich überflieg das nur kurz denk mir toll... was interessiert mich das klick es weg und widme mich wieder meiner session ....
      Als ich nach 2 Fiesen suckouts meine Br Begutachtete die zuvor eine stolze summe von knapp 400 aufwies sah ich über 25.000$ darauf und dachte mir nur WTF ist hier los ?
      diese nervige kleine popup fenster hat mir nicht nur mitgeteilt das er gekackt wurde sondern das ich am Tisch saß als es passierte und ich 25.320$ gewann .

      Meine Reaktion war natürlich totale euphorie Ich jubelte und Schrie das ganze haus zusammen :D und es wurde erstmal 3 tage durchgefeiert

      Das ist meine PP Story

      Hier noch n proof screen :

    • Ickebiwa
      Ickebiwa
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 70
      Spätsommer 2008, ich hatte meinem Zivildienst gerade beendet und die Aufnahmeprüfung für eine private internationale Hochschule bestanden.
      Ich lief der Zeit mit TOEFL Test machen, Univertrag unterschreiben und Studienkredit beantragen etwas hinterher. Wahrscheinlich auch aus dem Grund dass ich tagsüber stundenlang BE Nl25 auf Party gezockt habe und einfach etwas faul war.
      Irgendwann konnte ich mich dann doch aufrappeln und über die Sparkasse einen Kredit mit der KFW Bank abschliessen, bestand den TOEFL Test in Köln und unterschrieb alle Unirelevanten Dokumente.

      "Geil" dachte ich und war mir sicher dass jetzt das Studium ohne weiteres losgehen kann.-Not!
      Ein paar Tage bevor das Studium los ging bekam ich schon die erste Mahnung der Uni, dass sie kein Geld von meinem Konto einziehen konnten und ich sofort den monatlichen Betrag von 750€ Überweisen soll.
      Das ganze ging also schon einmal sehr gut los. Auf Nachfrage bei der Bank bekam ich die Information, dass iwas mit meinem Kredit schief gelaufen sein muss und deswegen die KFW noch kein Geld auf mein Konto überwiesen hat.
      Das ganze werde wohl auch noch 2 Wochen dauern bis ich das erste Geld erhalten werde, meinte die freundliche Sparkassen Angestellte.

      Ich stand also da, wollte mein Studium beginnen, hatte aber keine 750€ für den ersten Monat und die KFW lies auf sich warten.
      An einem Samstag Nachmittag Punkt 15 Uhr setzte ich mich an meinen PC und meldete mich auf Party für ein 11 Dollar MTT an. "make money money money" dachte ich mir. Ich hatte ja keine andere Wahl. Meine Eltern konnten mir auch nicht spontan aushelfen.
      Nach 6,5 Stunden A game, eine Priese Glück und 600 gefallenen Kontrahenten gewann ich das Turnier und 1,5k€. Mega happy sprang ich erstmal wie ein Pavian der sich Tabasco ins Poloch aus langeweile gekippt hat in meinem Zimmer rum und vollstreckte erstmal einen der beliebtesten männlichen Moves there is: 1,2,3 Oberkörper frei. Solche Dinge erscheinen einen nach einem Mtt Sieg wohl als NUR Logisch! Zumindest bei mir^^

      Ich konnte also direkt umgerechnet 750€ auscashen und an die Uni überweisen. Vor einer Woche habe ich mein Studium erfolgreich abgeschlossen mit 2,1 *Tada*-Danke, danke...
      Mal schauen was die Zukunft bringen wird, mein Nebenverdienst Arbeitgeber heist heute immernoch Party Poker und ich danke den FIschen die sich dort immernoch tummeln, ihnen widme ich mein Studium. Zumindest zu 50%^^
      Ich verstehe zwar auch alle anderen Posts, welche sich über den Support, Software, Server etc. beschweren aber hey, im normalen Job hat der Arbeitgeber auch oft seine Macken und wir kehren trotzdem immer wieder zurück an unseren Arbeitsplatz.
      MFG Ickebiwa
    • eddiigel
      eddiigel
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.227
      Meine Pokerkarriere begann ich Anfang 2006 auf Party und hatte sie im November 2009 beendet. Obwohl zwischenzeitlich Stars meine Hauptseite war, war ich auch immer wieder bei Party unterwegs und entwickelte aus den 50 USD von Pokerstrategy ohne eigene Einzahlung eine schöne Bankroll mit sehr konservativem Managemt: Teile der Gewinne wurden entnommen, Teile wurden zu "Risikokapital" für höhere Limite genutzt und so kam ich bis Ende 2009 auf einen Gewinn von gut 20.000 USD. Da das gesamte Jahr sehr swingi war und der Jahresgewinn 2009 nur noch 1.000 USD betrug (bei Tagesschwankungen von nicht selten 300-400 USD; der Jahresgewinn 2008 war über 10.000 USD gewesen) kehrte ich dem Poker den Rücken und ließ mir alles auszahlen.

      Doch soweit nur die Rahmenbedingungen, mein eigentliches Highlight gab es 2008. Ich nahm an einem Sonntag Abend an 2 Pokerstragey-Freeroll-Turnieren Teil. Die Preise für den Sieger waren beim Stars-Turnier ein WSOP-Ticket, bei Party eine Teilnahme an der Partypoker Million 2008 (Einwöchige Mittelmehrkreuzfahrt für 2 Personeni inkl. Turnier-Buy in von 8200 USD + 300 USD.) Zunächst war ich beim Stars Free Roll gut im Rennen, Party lief so la la. Aber irgendwann war bei Stars Schluß und beim Partyturnier - wenn ich mich richtig erinnere 1 Ticket für gut 850 Teilnehmer - schwamm ich noch so mit und schaffte es dann als absoluter Shortstack an den Final Table.

      Dort konnte ich meinen Smallstack ein paar mal verdoppeln, war nach einiger Zeit Chipleader und kam gegen einen Russen ins Heads Up. Die finale Hand könnte ich erfinden, will ich aber nicht, ich weiß sie schlicht nicht mehr - aber auf einmal kam das Popup: You have won the Partypoker-Million-Package.

      Ich war als zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich Fixed Limit Spieler an den 1USD/2USD - Tischen natürlich vollkommen aufgeregt und konnte es nicht fassen. Bis zur Reise war gar nicht mehr so lang, und am nächsten Tag musste ich feststellen, dass der Reisepass abgelaufen war. Auch dieses Problem konnte ich noch rechtzeitig lösen und so ging es kurze Zeit später mit meinem Vater und meinem Bruder, der günstig zubuchen konnte, auf Kreuzfahrt.

      Auf dem Schiff lernte ich einen netten Pokerstrategen kennen, mit dem ich zuvor schon Mail-Kontakt hatte, und auch Leute wie Horror und Schniblor waren dabei. Die Kreuzfahrt und das Pokerturnier waren ein tolles Erlebnis für mich, insbesondere da ich bis dahin so gut wie keine Live Erfahrung hatte. So ging es bei mir am Tisch zu Turnierbeginn richtig rund - 3 Leute waren bei mini Blinds all in - ich hielt mich lieber raus. Danach saß der Early Chip Leader direkt neben mir. Am Ersten Tag gab es ein Foto von ihm und mir im Partypokerblog zur PPM - sein Stack war Wahnsinn und mein Miniberg mit mir daneben war für die Kollegen im Büro natürlich ein gefundenen Fressen. Dieses Bild hängt heute noch im Büro, von meinen Kollegen aufgehängt.

      Auf der anderen Seite meines ersten Tisches saß ein sehr ruhiger Finne. Ich konnte ihn gar nicht einschätzen, aber die spätere Internetrecherche ergab, dass es die Nummer 2 der finnischen Geldrangliste war....

      Wir spielten mit 168 Leuten um gut 1,3 Millionen, ich glaube 24 kamen ins Geld, aber leider war für mich am 2. Tag Schluß. Ich wurde 73. und in meiner finalen Hand wurde mein KK von Two Pair mit 2 Lowcards beim All In gecrackt.

      Ein tolles Erlebnis und das echte Highlight meiner Pokerkarriere dank Party.

      Und nun der hoffentlich gelungene Abschluss der Geschichte:

      Anfang Oktober dieses Jahres hat Party mir einen 10 USD Cash Bonus aufs Konto geladen - Wahnsinn. Irgendwie hatte ich wieder Lust und habe nach 2-jähriger Abstinenz diesen Monat erstmalig wieder ein wenig an den 0.15/0.3 FL-Tischen gespielt. Natürlich spiele ich wieder ohne eigene Einzahlung und konnte aus den 10 USD inzwischen 70 machen. Mal schauen, wieweit meine zweite Pokerkarriere diesmal geht, aber nach zweijähriger Pause macht es im Moment wieder richtig Spaß, auch wenn ich bei Weitem nicht so viel spiele wie vor 2 - 3 Jahren. Ein 215 USD Turnier könnte bei der erneuten Bankrollentwicklung jedenfalls prima hilfreich sein :-)
    • Vanwahir
      Vanwahir
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2007 Beiträge: 762
      Wie Partypoker und pokerstrategy Einfluss auf mein Auslandssemester in BKK haben:

      Einleitung:

      Irgendwann 2007 habe ich bei Titanpoker mein Startgeld erhalten und FL gespielt. Da der Pokergott es aber nicht gut mit mir meinte und ich kaum Theorie gelesen und gelernt hatte, bin ich innerhalb weniger Wochen broke gegangen und wollte meine Pokerkarriere schon an den Nagel hängen. Nach einigen Wochen Abstinenz vom Poker bekam ich völlig überraschend von Pokerstrategy.com eine Mail, dass ich die Chance auf ein zweites Startkapital bei PartyPoker bekomme. Zunächst war ich mehr als nur skeptisch ob ich wieder beginnen soll zu spielen, allerdings konnte ich der Versuchung nicht widerstehen. Doch dieses Mal sollte alles anders sein.
      Bevor ich das Angebot annahm, machte ich mir gedanken darüber, was ich den eigentlich erreichen will und wie ich es erreichen möchte. Daher fällte ich auch die Entscheidung von FL auf NL umzusteigen. Ich begann die Theorie zu studieren und auch unzählige Hände im Handbwertungsforum zu posten. Dadurch wurde mein Spiel besser und somit wurde ich zunächst erstmal auch zum winning player auf den Micro-Limits.


      Rolle Partypokers bei der Finanzierung des Auslandssemester:

      Auf jedenfall mache ich jetzt ein Auslandssemester in Thailand und hatte als Ziel, dass ich mir die Monatsmiete für meinen Aufenthalt im Sommer zu ergrinden. Dies klappte relativ gut und ich kam bei ungefähr 150 000 played Hands in drei Monaten auf genug Gewinn um mir für drei Monate die Miete in Bangkok zu leisten. Allerdings wissen wir doch alle, das man zum Leben noch mehr als die Monatsmiete benötigt. Da wäre ein Turnierticket und ein zusätzlicher Gewinn im wahrsten Sinne des Wortes schon Goldwert. Diesen könnte ich nämlich noch sehr gut für die weitere Finanzierung meines Auslandssemester gebrauchen. Den so wäre ich in der Lage noch weitere Kosten abzudecken und mein sonst erspartes für noch mehr Sightseeing und Reisen in andere Länder zu verwenden.

      Somit hat es mir Partypoker und das zweite Startkapital ermöglicht zumindest die große Teile meiner monatlichen Miete mit pokern zu verdienen und lässt mich noch von größerem Träumen. Wenn ich bis zum Ende des Semesters in den Limits aufzusteige und noch mehr Gewinn pro Monat mache, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass ich mir ein Jahr Auszeit nehme und in BKK vom Pokern Lebe. Es wäre nicht das Leben eines Königs doch es wäre frei und unabhängig von sämtlichen Zwängen, die das Leben nach dem Studium mit einem 40 Stunden Job mit sich bringen würden. Ohne die zweite Chance von ps.de und dem damit einhergehenden zweiten Startkapital wäre das bisherige nie möglich gewesen und schon gar nicht weiter zu träumen.
    • HannesZ
      HannesZ
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 16.311
      Das Pokerfest auf PartyPoker steht kurz bevor und ihr hattet die Möglichkeit ein kostenloses $215-Ticket für das 1. Event mit einem garantierten Preispool von $300.000 zu gewinnen, wenn ihr uns eure Lieblingsstory in Bezug auf PartyPoker in diesem Thread erzählt.

      Vielen Dank für eure zahlreichen Geschichten, die ihr in diesem Thread eingereicht habt. In diesem Thread findet ihr 5 Geschichten, die wir vorausgewählt haben und ihr könnt jetzt eure Lieblingsgeschichte wählen.



      Stimmt jetzt für euren Favoriten ab - die Abstimmung endet am Donnerstag, den 20. Oktober

      Den kompletten Terminplan zu PartyPokers Pokerfest findet ihr hier.

    • HannesZ
      HannesZ
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 16.311
      Herzlichen Glückwunsch an Smoky320 zum Gewinn der Umfrage!
    • AleXxX30
      AleXxX30
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2009 Beiträge: 6.699
      Auch von mir Herzlich Glückwunsch Smoky320