Alyssa660

    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Hallo!

      Ich bin Alyssa660 und spiele schon seit einiger Zeit Poker. Ich habe aus meinem 1. Startkapital mit der BSS ca. 160 $ gemacht. Na ja, ich bin immer noch guter Dinge das ich diese BR nochmal nutzen kann. :f_frown:

      Dank PS.de durfte ich am First-Aid Programm teilnehmen und hab nochmal 50$ auf Everest bekommen. Mit diesen 50$ wagte ich mich dann an die MSS. Diese BR steht jetzt bei ca. 70$. Leider hab ich im großen und ganzen meine Motivation verloren, da in den Zeiten wo ich Zeit habe nur 2-3 NL 10 Tische auf Everest spielbar sind, und ich die Software echt schlecht finde.

      Ich habe jetzt hier diesen Arbeitsbereich entdeckt und schon die ersten Artikel der Lektion 1 durchgelesen (obwohl ich die schon gelesen hatte) und hab mir das Einführungsvideo angeschaut und jetzt hab ich mich dazu entschlossen einen Thread zu eröffnen.

      Meine Motivation dazu ist die Steigerung meiner Motivation. :f_biggrin:

      Na dann, auf gehts!
  • 13 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!
      Kannst dich ja gleich an die Hausaufgaben machen, wenn du die Lektionsartikel schon durch hast. :)
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Mir fehlt noch der Podcast des Coachings. Will ja die Reihenfolge nicht durcheinander bringen. :-)
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Hausaufgabe Lektion 1

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      In erster Linie Spiele ich Poker weil es mir Spaß macht. In zweiter Linie um mit meiner Freizeit etwas sinnvolles anzufangen und dabei vielleicht noch ein bißchen Geld zu machen.
      Ein weiterer Grund ist, meine Grauen Zellen ein bißchen zu fordern im Bezug auf schnelle Analysen und Berechnungen.
      Live-Poker spiele ich um mein Soziales Umfeld zu erweitern und Erfahrungen zu sammeln was das beobachten und einschätzen von Menschen angeht.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Eine große Schwäche von mir ist, das ich leider ungeduldig werde wenn ich keine Spielbaren Karten bekomme und der Tisch recht tight ist. Da ertappe ich mich dann oft dabei aus MP KTo zu raisen nur um ein bißchen Action zu haben. (Geb die Hand aber auf wenn meine cBet geraist wird :f_cool: )

      Über ein Tilt-Problem kann ich leider nichts sagen, da ich nicht weiß ob ich eins habe. Ich kann meine Stimmung am Tisch selbst schlecht einschätzen. Ich denk mir nach 1-2 Suckouts noch "Na ja is halt Varianz" aber wenns mehr wird und ich dann schon überlege AK zu 3betten, dann hör ich meistens auf zu spielen.
      Andererseits wenn ich mal nen guten Run habe neige ich dazu auch mal mit nem Draw nen schlechten Call zu machen oder 55 pre auf Setvalue zu callen wenn die call20 Regel nicht erfüllt ist.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      TAG zu spielen bedeutet für mich nur Gute Starthände zu spielen und diese dann pre zu raisen,am Flop dann aggressiv weiterzuspielen um bessere Hände zum folden zu bringen, und von schlechteren so viel wie möglich Value zu erhalten.
      Marginale Hände (niedrige Pockets, SC etc) mit guten Odds zu callen und dann am Flop for Value weiter zu spielen.
      TAG ist auch so wenig wie möglich zu bluffen, und sich aus knappen Situationen weitgehend rauszuhalten.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      An der Call20-Regel kannst du noch arbeiten, die restlichen "Schwächen" würde ich gar nicht als solche sehen. Bei einem sehr tighten Tisch sollst du ja gerade etwas looser werden, um die Gegner ordentlich unter Druck zu setzen und Value zu holen. Wenn du dann auch noch bewusst aussteigen kannst, wenn du dich nicht vorne siehst, ist das schon ein großer Schritt in Richtung der Hausaufgabe zu Lektion 2 :)

      Also direkt weiter im Text!
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Danke!

      Meine Motivation steigt. :f_biggrin:
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Hausaufgabe Lektion 2

      Frage 1:
      An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum

      Ich würde vom Chart abweichen wenn ich am Button sitze und in den Blinds sitzen sehr Tighte Spieler, öffne ich ein wenig meine Range und stehle häufiger die Blinds.
      Sitzt ein sehr loser Spieler oder ein Maniac hinter mir werde ich tighter und spiele eine engere Range gegen diese Spieler.

      Frage 2:
      Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      MSS NL5 TT am BU

      Ist allerdings kein BSS aber ich hoffe das zählt trozdem. :f_biggrin:

      Frage 3:
      Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, Ako


      Equity Win Tie
      46.32% 37.92% 8.41% AKo
      53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Sieht weiterhin gut aus, die Abweichungsidee ist der ideale Einstieg. Gerade aus den späten Positionen machen Fehler noch keine so großen Probleme, wenn du Postflop halbwegs gut die Situation einschätzen und dich von schwachen Händen auch trennen kannst.
      Versuch nur bitte immer, die Stats auch entsprechend zu interpretieren. Gerade im geposteten Handbeispiel fällt mir auf, dass du den 3Bet-Wert auf 63 Hände ansiehst - sind das 63 gesamt oder 63, in denen sich eine 3Bet-Möglichkeit ergeben hat? Da gibts einen großen Unterschied.

      Ansonsten wie gesagt alles in Ordnung, weiter zu Lektion 3.
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Ich hatte von ihm 62 Hände insgesamt, und er hatte auf diese 62 Hände einen 3bet Wert von 20%. Im Replayer hab ich mir diese Stats dann nochmal genauer angeschaut, und in der Unterteilung der einzelnen Positionen stand im BB 40% also quasi fast jede 2. Hand im BB gerestealt, ich denke das ist schon sehr häufig.

      Er hat es bei der Hand nicht mit Crap gemacht sondern er hatte AK. Aber wie gesagt bei ner OC auf dem Board hätte ich meine Zehner entsorgt.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Das, worauf ich hinaus wollte ist, dass die 62 Hände nichts aussagen. Wenn es davon z.B. nur 5 3Bet-Möglichkeiten gab und er eine genutzt hat, hat er ebenfalls 20% dort stehen.
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Ok, da werd ich in Zukunft diesen Stats nicht zu viel Bedeutung zukommen lassen wenn ich erst wenige Hände von meinem Gegener habe.
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      So, hab mich jetzt auf die Go for Gold Promo konzentriert, mußte aber aufgrund schlechten spieles wieder absteigen auf NL5 und jetzt werd ich die benötigten Punkte nicht mehr zusammenbekommen da ich nicht genug Zeit zum spielen habe.

      In werd mich jetzt wieder hierauf konzentrieren und in den nächsten Tagen kommt Hausaufgabe Nummer 3.
    • Alyssa660
      Alyssa660
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2011 Beiträge: 514
      Frage 1:

      Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      Vor dem Flop liegt meine Equity bei ca. 50%


      Board:
      Equity Win Tie
      UTG 50.79% 50.41% 0.38% { KsQs }
      UTG+1 49.21% 48.84% 0.38% { 3d3c }


      Nach dem Flop sinkt meine Equity deutlich auf ca. 25%


      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
      Equity Win Tie
      UTG 26.47% 26.47% 0.00% { KsQs }
      UTG+1 73.53% 73.53% 0.00% { 3d3c }





      Frage 2:

      Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Ich denke ich kann hier callen, da ich 6 outs auf das Toppaar habe und 9 Outs auf den Flush. (die 4 auf die Straight bringt mir dem fall nichts, da die bessere Straße auf dem Board liegt).

      Selbst wenn ich davon ausgehe das er hier ein Set hält habe ich noch genügend implied odds das er mich bei meinem Flush ausbezahlt. (auch wenn er hier nur mit 62 BB am Tisch sitzt reicht mir das).

      Hab jetzt für die Berechnung locker 5 minuten gebraucht um alles einzubeziehen, aber mein erstes Gefühl war auch call. Ich hoffe ich hab hier alles bedaht und richtig interpretiert.

      Frage 3:

      Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      Hier der Link zur Hand: MSS NL 5 AKo am Flop
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Das sieht eigentlich alles ganz gut aus.

      Bei der Frage 2 würde ich allerdings nicht zu viel mit den Toppair Outs rechnen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass villain eine Hand hat, gegen die uns ein Toppair nicht ausreichen wird. Von daher würde ich diese Outs discounten. Aber mit den Implied Odds und den Outs auf den Flush reicht es trotzdem für den Call.

      Damit hast du dann Lektion 3 auch schon abgeschlossen, weiter zur Lektion 4 ;) .