Occupy:OnlinePoker - Make a change! NOW!

    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Hallo zusammen,

      DIe OnlinePokerWelt befindet sich in einer Krise/im Umbruch und es ist Zeit, dass die Spieler, also diejenigen, die das System tragen ein Zeichen setzen. Daher fände ich eine Bewegung a la Occupy: OnlinePoker nicht nur sinnvoll, sondern notwendig!

      In den letzten Wochen und Monaten wurde unser geliebtes Spiel von zahlreichen Krisen/Schreckensnachrichten erschüttert und es wird Zeit, dass wir, die Spieler, ein Zeichen setzen, und zwar in Form von koordiniertem Boykott.

      Die ursprüngliche Idee:

      Wir organisieren Boykotte verschiedenen Plattformen wie Ipoker, Ongame, Entraction, Microgaming usw.... Alle am Boykott teilnehmenden Spieler boykottieren das Spiel, einmal die Woche, zum Beispiel jeden Montag! Keiner spielt an besagtem Tag, aus Protest gegen Bots, Collusion, Fraud, Unterminierung einer gesunden Poker Ecology usw. =)


      Edit: Die wahrscheinlich bessere Idee:

      Sitzblockaden. Also, zu einem bestimmten Zeitpunkt gemeinsam Tische blocken, da die usprüngliche Idee so einige Macken hat.

      Der Plan:

      Wie gesagt, verzichten alle teilnehmenden Spieler auf unbestimmte Zeit auf Online Poker an einem bestimmten Tag pro Woche! Und zwar so lange bis Bots weitgestgehend aus dem Game verschwinden, die Pokerseiten umfassende Veränderungen an ihren T&C's vornehmen um solche Dinge zu verhindern, entsprechende Sicherheitssysteme wie RSA Tokens auf allen Plattformen vorhanden sind um Hacks zu verhindern und Account Security zu gewährleisten usw.

      Würdet ihr mitmachen? Was wären die Forderungen? Was erwartet ihr von Anbietern? Wann würdet ihr einen solchen Boykott beenden? Würdet ihr überhaupt teilnehmen usw.?

      Lasst uns etwas bewegen! Jetzt!

      Ich würde das Ganze dann auch auf 2+2 crossposten um die internationale Community einzubinden und mehr Leute anzusprechen. Die Spieler machen das Spiel. Also, lasst uns was tun!

      http://forumserver.twoplustwo.com/28/internet-poker/occupy-onlinepoker-make-change-now-1115259/#post29367376
  • 18 Antworten
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Mich würde interessieren warum die Leute, die den Thread runtervoten, es tun? Wo seht ihr das Problem? Was findet ihr schlecht? Wie wärs mit konstruktiver Kritik anstatt nem simplen Klick auf den "Down"-Button ;-)
    • todei
      todei
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2008 Beiträge: 829
      Hi,

      ist n guter Ansatz, wäre auch bereit zu partizipieren und zu boykotieren, es gibt einfach noch viel zu viele Unverschämtheiten auf dem Markt. Mich persönlich stört am meisten dass so gut wie alle Entscheidungen willkürlich und ohne Chance auf Einflussnahme von den Spielern gefällt werden. Das Thema Sicherheit und Transparenz ist auch ein Punkt bei dem noch viel Luft nach oben ist.

      Werd das hier mal verfolge und hoffe dass sich der ein oder andere anschließen wird, Der gemeine Pokerspieler ist ja (leider) nicht für extremen Tatdrang und ausgeprägten sozialen Fähigkeiten verschrien :D .
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.491
      drecksidee, gründe:

      - nicht durchführbar, ähnliches wurde schon tausenfach versucht
      - solche aktionen interessieren niemanden
      - du wirfst ein paar schlagworte raus, aber definierst keine klaren ziele der aktion
      - der name ist äußerst unpassend

      es ist wesentlich sinnvoller die stimmung hier zu nutzen und ps.de dazu zu zwingen ihre macht zu nutzen. diese mag nicht übermäßig groß sein, aber sie hat definitiv weit mehr potenzial als alle aktionen deiner machart. ein recht großer affiliate hat mehr einfluss als ein paar tausend (oder hundert) spieler, die ein paar hände im monat weniger spielen.

      ich sehe großen handlungsbedarf und bin sehr gespannt, was in den nächsten tagen und wochen hier im forum passiert und wie ps.de sich verhalten wird. ich habe aber keine große hoffnung, eher glaube ich, daß pokerstars irgendwann die vorreiterrolle in der bewahrung von fairem online-poker einnimmt.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Original von Faustfan
      drecksidee, gründe:

      - nicht durchführbar, ähnliches wurde schon tausenfach versucht
      - solche aktionen interessieren niemanden
      - du wirfst ein paar schlagworte raus, aber definierst keine klaren ziele der aktion
      - der name ist äußerst unpassend

      es ist wesentlich sinnvoller die stimmung hier zu nutzen und ps.de dazu zu zwingen ihre macht zu nutzen. diese mag nicht übermäßig groß sein, aber sie hat definitiv weit mehr potenzial als alle aktionen deiner machart. ein recht großer affiliate hat mehr einfluss als ein paar tausend (oder hundert) spieler, die ein paar hände im monat weniger spielen.

      ich sehe großen handlungsbedarf und bin sehr gespannt, was in den nächsten tagen und wochen hier im forum passiert und wie ps.de sich verhalten wird. ich habe aber keine große hoffnung, eher glaube ich, daß pokerstars irgendwann die vorreiterrolle in der bewahrung von fairem online-poker einnimmt.
      Das is ja mal wenigstens konstruktive Kritik...danke dafür. Das Ding ist, dass man um gegen den Status Quo zu protestieren keine fertigen Lösungsansätze braucht. Die hatte keine "revolutionäre" Bewegung in der Geschichte. Vielmehr kristallisieren sich solche im Verlauf des Protestes heraus. Mir geht es eher darum darum ein Zeichen zu setzen, dass die Spieler mit der vergangenen Entwicklung unzufrieden sind und etwas verändern wollen. Wohin dieser Weg führt ist letztlich diskussionswürding, aber ich denke wir sind uns einig, dass die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate dem Spiel schaden!

      Und ein Argument wie "das interessiert keinen" ist ja eher ein Armustzeugnis für die Allgemeinheit die ständig schreit, es solle was passieren, aber wenn sum die Wurst geht, nie was tut ;-)

      Und der Name ist vielleicht unpassend, aber kreiirt Aufmerksamkeit und hat einen medienwirksamen, sloganhaften Beigeschmack, der für den Unmut vieler gegen ein System der Wenige steht ;)
    • DoKwonTae
      DoKwonTae
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2009 Beiträge: 417
      na dann kannste Statistiktools gleich mit aufnehmen. Hände minen und kaufen. Tablescanner, Tableninja...und alle anderen technischen Hilfsmittel.....
      Sowie die Möglichkeit den Nick zu ändern fürs VIPs bestimmter Seiten.

      Meiner Meinung ist das System auch ohne Bots, Colluder und Cheater schon so verkorkst dass es nicht zu retten ist.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.491
      Original von Mahlzahn

      Das is ja mal wenigstens konstruktive Kritik...danke dafür. Das Ding ist, dass man um gegen den Status Quo zu protestieren keine fertigen Lösungsansätze braucht. Die hatte keine "revolutionäre" Bewegung in der Geschichte. Vielmehr kristallisieren sich solche im Verlauf des Protestes heraus.

      halte ich für falsch, eine Revolution hat meist sehr klare Ziele und konkrete Forderungen


      Mir geht es eher darum darum ein Zeichen zu setzen, dass die Spieler mit der vergangenen Entwicklung unzufrieden sind und etwas verändern wollen. Wohin dieser Weg führt ist letztlich diskussionswürding, aber ich denke wir sind uns einig, dass die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate dem Spiel schaden!

      Und ein Argument wie "das interessiert keinen" ist ja eher ein Armustzeugnis für die Allgemeinheit die ständig schreit, es solle was passieren, aber wenn sum die Wurst geht, nie was tut ;-)

      ist sicher schade, aber nicht zu ändern. Wenn man effektiv sein will, muß man sich den Gegebenheiten anpassen, auch und gerade wenn sie unvorteilhaft sind

      Und der Name ist vielleicht unpassend, aber kreiirt Aufmerksamkeit und hat einen medienwirksamen, sloganhaften Beigeschmack, der für den Unmut vieler gegen ein System der Wenige steht ;)
      Die Protestidee an sich finde ich sinnvoll und das sieht sicher ein großer Teil des Forums so, aber die Ausführung die du vorschlägst, halte ich für wenig zielführend.
      Ehrlich gesagt halte ich einen thread wie diesen, mit dem Ziel die Unzufriedenheit der Spieler zu kanalisieren, für unnötig. Das passiert gerade automatisch im Bot-Thread.
      Alle wirklich interessierten verfolgen den thread und die Entwicklungen darin. Dort formiert sich gerade der Protest in diesem Forum und ich bin mir ziemlich sicher, daß die Führungsebene von ps.de das sehr genau verfolgt. Im Moment wissen sie wohl noch nicht, wie sie weiter verfahren sollen, aber die Zeit wird kommen, in der sie Stellung beziehen müssen.
      Die Spieler hier lassen sich nicht mehr vertrösten und daher wird irgendwann ein konkretes Statement kommen müssen. Ich bin sehr gespannt, ob sie sich für die Spieler oder für die Einnahmen entscheiden. Erst dann wird sich zeigen, wie die weiteren Schritte der Community aussehen werden.

      Bis dahin würde ich von Boykott-Tagen absehen und einfach komplett von den betroffenen Seiten verschwinden. PokerStars ist für mich im Moment die einzige Seite, der ich genug vertraue, um dort zu spielen.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Ok, zwei Dinge:

      1. Wir sind uns Prinzip über die gegenwärtige Situaiton einig. Ob man nun bestimmte Seiten einmal die Woche boykottiert, Protestmails schreibt oder eh einfach auf Stars spielt bleibt jedem selbst überlassen, aber den Leuten ein Forum zu bieten um bei Anbietern, die in Verruf geraten sind zu protestieren (ohne VIP-Level, Boni, RB oder sonstwas aufzugeben) ist sicherlich legitim.

      2. Eine Protestbewegung brauch keine klaren Zielen (siehe viele historische Beispiele, aber das gehört eher ins Politikforum), so lange Sie klar formulieren kann WOGEGEN sie ist! Nichtsdestotrotz kann ich dir gerne ein paar klare Ziele nennen die man mit einer solchen Protestaktion erreichen kann/will:

      a) keine Bots und ein rigoroses Vorgehen gegen Verstöße (accounts schließen, geld einbehalten, andauerndes search&destroy von botaccounts)
      b) RSA Tokens überall
      c) Trennung von Account- und Nickname
      d) die Möglichkeit Passwörter von bis zu 20 Zeichen zu wählen (inklusive Nummern, Zahlen, Sonderzeichen, Groß- und Kleinschreibung)


      Folgende Punkte sind eher in Klammern zu sehen und teils vage:
      e) Förderung einer positiven Poker Ecology (Ausschluß parasitärer Skins und Afilliates)
      f) Kampf gegen collusion und fraud

      Wie gesagt bin ich für Input zu Zielen einzelner Pukte jederzeit dankbar, glaube aber, dass die zentrale These "nicht weiter so" das entscheidende Element vieler Spieler ist!
      Sicherlich habe ich auch Punkte vergessen, aber dazu gibt es ja diesen Thread um solche Ideen zu diskutieren, Ziele zu formulieren und Protest auf Basis von Inhalt zu konkretisieren!

      Entscheidend ist aber endlich mal was zu tun....
    • mikerway
      mikerway
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2005 Beiträge: 974
      So heroisch die Idee auch klingen mag, aber so ein Boykott wird nicht funktionieren. Da gab es in letzter Zeit schon mal den Versuch auf Party und das zusammen mit der russischen Community. Das kam mir so vor, wie ein Tropfen auf nen heißen Stein, ohne jede Auswirkung... :rolleyes:
      Und leider würde es bei anderen Anbietern genau so ablaufen. Selbst wenn sich 500 Spieler (das wäre schon eine sehr sehr hohe Anzahl!) daran beteiligen würden, sagen wir mal bei ipoker, dann fällt das nicht wesentlich auf. Wenn aber 500 Spieler zur gleichen Zeit eine vorgefertigte email an den Support des Skins und an Playtech schreiben, dann fällt das auf! Da sollte man sie auch auffordern, sich an den Diskussionen mit den Spielern zu beteiligen und zusammen mit ihnen nach Lösungen zu suchen! Natürlich wäre es von Vorteil wenn ps.de da auch seinen Teil, bzw. seine Connections nutzen könnte, aber eher würde das auf auf 2+2 funktionieren als hier X(

      Von ps.de erwarte ich da übrigens kaum etwas, das hat mir ihr Verhalten bei FT nach dem BlackFriday bewiesen. Und da wären auch noch ihre Verpflichtungen gegenüber den Anbietern. Da wird es wohl kaum erlaubt sein, öffentlich gegen sie zu reden... Ein Statement, falls es denn überhaupt eines geben sollte, wird sehr viele, die sich mit dem Thema beschäftigen, sehr enttäuschen, denn was bitteschön, soll da denn großes drinstehen?
    • Asaban
      Asaban
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 8.519
      Habe jetzt mal nur op gelesen - kann also sein dass ich was wiederhole.

      Imo hat eine solche Idee keinerlei Chancen auf Realisierung. Das fängt schon damit an dass viele Pokerspieler eben nicht über Foren vernetzt sind und somit vom Protest nichts mitbekommen würden. Da auch keinerlei Medieninteresse an sowas besteht verhungert der Protest somit ohne Effekt.

      Darüber hinaus bedeutet der Verzicht auf Onlinepoker für einige Leute auch den Verzicht auf Einkommen - denke, dass es sich viele auch deshalb zwei mal überlegen würden.

      Drittens denke ich, und das ist imo der wichtigste Punkt, dass ein solcher Protest nur Stars in die Hände spielt. Die sind aber ohnehin schon Marktführer und könnten Ihre beherrschende Stellung nur weiter ausbauen was insgesamt nicht im Interesse der Spieler sein kann. Das Ding ist eben, dass alle angesprochenen Kritikpunkte von Stars bereits abgedeckt wurden in der Vergangenheit und somit ein "Streik" bei Stars jeder Grundlage entbehren würde. Da die meisten SPieler aber ohnehin schon mehrheitlich auf Stars spielen ist der Protest dann zum Schaden der kleinen Anbieter während der Trafficeinbruch insgesamt (betrachtet man alle Anbieter inkl Stars) nur marginal ausfallen würde.

      Abschliessend kann man also zusammenfassen, dass zwar Handlungsbedarf seitens der Anbieter besteht, der hier vorgeschlagene Weg aber imo der falsche ist.

      Persönliche Meinung obv

      MfG
    • xNorev
      xNorev
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2010 Beiträge: 447
      Während du und ein paar andere Onlinepoker boykottiert, freuen sich die ganzen anderen Regs, die dann die Fische ganz für sich alleine haben, wenn du was ändern willst, musst du andere Wege finden.

      Deine Aktion heißt "Occupy Online Poker", nicht "Leave Only Poker".
      Die beste Aktion wäre ein "virtueller Sitzkreis" man besetzt so viele Tische wie möglich und spielt einfach nicht. Kein Rake, Kein Geld, genervte andere Spieler die leaven... Aktion erfüllt. Blöder Nebeneffekt: Der Pokerroom könnte dich aussperren ;)
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Original von xNorev
      Während du und ein paar andere Onlinepoker boykottiert, freuen sich die ganzen anderen Regs, die dann die Fische ganz für sich alleine haben, wenn du was ändern willst, musst du andere Wege finden.

      Deine Aktion heißt "Occupy Online Poker", nicht "Leave Only Poker".
      Die beste Aktion wäre ein "virtueller Sitzkreis" man besetzt so viele Tische wie möglich und spielt einfach nicht. Kein Rake, Kein Geld, genervte andere Spieler die leaven... Aktion erfüllt. Blöder Nebeneffekt: Der Pokerroom könnte dich aussperren ;)
      Das ist richtig und wahrscheinlich die bessere Idee...quasi 1 Stunde oder so an nem bestimmten Tag Tische blocken. Kann man dafür wirklich vom Anbieter gebanned werden?
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.047
      Der beste Boykott gegen die derzeitge Lage, ist einfach gar nicht mehr zu spielen. Ist auf lange Sicht eh am Sinnvollsten.
    • ubetterfold
      ubetterfold
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 2.434
      tretet doch der partei wütbürger bei :D
      die sind auch gegen alles und finden alles schlecht...
      btw stars ist doch bot frei oder nich???
    • Razello
      Razello
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 2.287
      Original von todei
      Hi,

      ist n guter Ansatz, wäre auch bereit zu partizipieren und zu boykotieren, es gibt einfach noch viel zu viele Unverschämtheiten auf dem Markt. Mich persönlich stört am meisten dass so gut wie alle Entscheidungen willkürlich und ohne Chance auf Einflussnahme von den Spielern gefällt werden. Das Thema Sicherheit und Transparenz ist auch ein Punkt bei dem noch viel Luft nach oben ist.

      Werd das hier mal verfolge und hoffe dass sich der ein oder andere anschließen wird, Der gemeine Pokerspieler ist ja (leider) nicht für extremen Tatdrang und ausgeprägten sozialen Fähigkeiten verschrien :D .
      #
    • 2plus2is4
      2plus2is4
      Black
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 4.335
      gibt auch leute die rechnungen bezahlen müssen ;)
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.601
      Das Problem ist doch einfach ... von so einem Sitzstreik bekommen nur die Regs mit, ergo spielen dann nur fische, ergo regs lösen den Streik auf ...
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Da meine Idee hier a) etwas unausgegoren war und b) auf wenig Liebe (wobei auch einige konstruktive Ansätze kamen) stieß und c) dieser Thread Fight the Bots! auf mehr Resonanz stößt, lasst uns doch einfach da weitermachen und vielleicht ergeben sich ja doch noch irgendwann weitergehende Aktionen als Sammelmails ;)

      Ich denke halt, dass man neben nem einfachen Wechsel zu Stars, den viele aus vielerlei Gründen nicht wollen (weniger RB, ungetrackt, Verlust des VIP-Status usw.) und einfachen Sammelmails auch aktiv auf einzelnen Seiten "protestieren" kann. In welcher Form müsste man dann erarbeiten, doch dazu Bedarf es wohl doch ein noch negativeres klima als es aktuell in der Community der Fall ist.

      Von mir aus also gerne closed und in diesem thread weitermachen um das Ganze gebündelt und übersichtlich zu halten: Fight the Bots!
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.203
      Original von Mahlzahn
      Von mir aus also gerne closed und in diesem thread weitermachen um das Ganze gebündelt und übersichtlich zu halten: Fight the Bots!
      klingt gut :)