[SNG] Ist das überhaupt noch Poker?

    • Schuro
      Schuro
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 144
      Ich habe vor gut 2 Jahren bei FullTilt mit meinen 50 $ Startkapital ziemlich regelmäßig mehr oder weniger erfolgreich die 1 $ SnGs gespielt.
      Zumindest weiß ich noch, dass dort recht tight gespielt wurde. Man konnte aus der Position, auch wenn man nichts getroffen hatte, mal den Pott abgreifen, Bets wurden ernst genommen etc.
      Vor 2 Wochen bekam ich mal wieder Lust zu spielen, habe dann aber feststellen müssen, dass FT samt meinem Startkapital verschwunden ist. Habe dann bei bwin ein Konto erstellt und 20 € eingezahlt. Ich hatte mir gedacht, Sportwettenanbieter = wenig gute Pokerspieler.
      Die ersten 2 Tische wurde dann auch so gespielt, wie ich das gewohnt war, aber was da gestern an den Tischen abging, habe ich so noch nicht erlebt. Da sitzen Leute am Tisch, die wirklich fast jede Hand spielen, nicht nachvollziehbar betten und raisen, mit 8 9 suited am Anfang all in gehen usw.
      Z.B. hatte ich gestern einen direkt nach mir sitzen, der grundsätzlich, sobald ich nur gelimpt hatte gleich einen riesen Raise gepielt hat, egal was er in der Hand hielt. Gecallt wurde auch alles.
      Wie soll man sich denn da drauf einstellen und spielen? Ich komme damit irgendwie nicht zurecht. Das ist ja wie Lotto, alles in die Mitte und gucken was kommt.
      Ich habe noch bei Partypoker ein Konto. Wie ist es denn da bei den 1 $ SnGs? Wird da im Spiel auch einfach nur wild auf den Buttons der Software rumgedrückt, oder wird da ansatzweise gepokert?

      schönen Gruß
      Raoul
  • 34 Antworten
    • Distel
      Distel
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 60
      je looser der tisch allgemein ist desto tighter werde ich selbst und je tighter der tisch ist desto looser werde ich preflop.

      Wenn du eher REG's als gegner suchst um ABC Poker zu spielen, geh zu Pokerstars und spiel die 1.5er 9 man sng's.
      die sind im verhältnis zu anderen räumen recht "tight".
      Aber gerade auf den niedirgen buyins treiben sich halt viele fische rum.
      Das macht das spielen Varianz reich, da du oft mit schlechteren händen gecalled wirt und allein wegen der masse an calls oft bad beats kassierst.

      Ich würde dir auch raten das Bankroll management zu betreiben.

      20 Buy ins sind nicht gerade viel.
      Ich finde mein BR management schon recht agressiv mit 40 buy ins

      Gruß
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      Original von Distel

      Das macht das spielen Varianz reich, da du oft mit schlechteren händen gecalled wirt und allein wegen der masse an calls oft bad beats kassierst.
      erstmal: Das ist einfach falsch. Mit mehr schlechten Spielern an den Tischen erhöht sich deine winrate, daher macht es das Spiel varianzärmer, da du öfter Favorit bist als gegen regulars. Falls du ne genauere Erläuterung haben willst, google, oder ich geb n paar cliffs.

      @OP: Da hat Distel recht, einfach sehr tight spielen durch alles Stages. Falls du mal wieder n überaggro links neben dir hast, sind das spots um light zu limpraisen mit nem ~25BB stack z.b. mit ATs+, AJo+, 99+, deeper dann halt entweder tighter oder wenner extrem aggro ist dann eben auch mal mit AJs.

      Auch deine pushingrange muss tighter werden, es bringt nichts an der bubble das du weist das der BigBlind deinen 20BB smallblind push nicht callen kann, weil UTG einer mit nem halben blind hockt, wenn er sich einfach denkt ui A2 ich call.


      edit: Und ja, 20Buyins sind nicht viel, aber so wie ich das seh hast du eh kein interesse das iwie professioneller aufzuziehn. Solang du nur die 1er zockst isses ok meiner meinung nach, da du net viel geld verbraten kannst. Wegen Spielsucht und so
    • Schuro
      Schuro
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 144
      Ja gut, Bankrollmanagement betreibe ich in gewisser Weise schon. Ich würde die 3 $ Tische erst spielen, wenn ich so 100 $ zusammen hätte.
      Dass man mit schlechten Spielern am Tisch eher gewinnt, ist mir schon klar, deswegen hatte ich mir ja bwin ausgesucht. Aber wenn nur solche am Tische sitzen, komme ich nicht klar.
      Im Regelfall hat man ja davon ein paar, die sich ja normalerweise auch selbst rausschießen, so dass man vor der Bubble das Spiel etwas anzieht und "normal" Poker spielt. Aber wenn da alles kreuz und quer geht ...
      Für professionell habe ich auch nicht die Zeit (arbeiten, Kind). Ich hatte halt angefangen um Geld zu spielen, weil an den Tischen gesitteter gespielt wird und mir das dann auch mehr Spaß macht. Sonst könnte ich ja weiter um Spielgeld spielen. ;-)
      Gestern kam halt noch dazu, dass ich einfach kein Glück hatte und auch keine brauchbaren Karten bekommen hatte. War halt etwas gefrustet. Nach dem dritten Tisch merkte ich, dass ich so langsam auf Tilt war (passiert mir eher selten) und hatte aufgehört.
      Hatte halt sehr tight gespielt, bekam aber nix. Konnte im Prinzip immer nur wegschmeißen und war dann irgendwann in der Push und Fold Phase, wurde mit Läuse gecallt und der Typ trifft sich natürlich irgendwas zusammen. Ist halt nervig, wenn man nicht die Chance bekommt, was zu machen, außer zu bluffen, was bei den Spielern nix bringt, weil die sich denken, geil, das calle ich. ;-)
    • Shandout
      Shandout
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2010 Beiträge: 2.909
      Na ja, Du halt bekommen wonach Du gesucht hast :f_grin: Auf Party habe ich vor meinem Wechsel zu NLHE SnGs gespielt bzw. damals auf Krampf versucht den letzten Teil meines Startkapitals freizuspielen. Rake wurde die Tage auf 15 % angepasst, Spielniveau ist geteilt in "bwin" und eher nittiges Spiel. Das Problem ist, dass es die 1er auf Party nur als Turbos gibt, entsprechend gehst Du da zum Teil mit 5-6 Leuten in die PoF-Phase.
    • nq100
      nq100
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2011 Beiträge: 92
      so zwischendurch spiele ich gerne auf bwin die 55c SH DoN turbos . man gewöhnt sich dran und spass macht es dann auch. der lernefeckt hält sich aber in grenzen. mit meinem startkapital spile ich 1,1$ FR DoN . da dauert ein spiel zwischen 1,5 - 2h das zieht sich dann schonmal .

      wenn ich nur so nebenbei spielen würde würde ich zu bwin gehen. da bekommt man action und man hat eine realistische chance die BR zu builden.
      ich finde es nur schade das ich auf bwin nicht getrackt bin.
    • Schuro
      Schuro
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 144
      Nur Turbos ist ja doof.
      Die normalen liegen mir mehr. Da habe ich mehr Zeit mir anzuschauen, wie die einzelnen Mitspieler so spielen und ich habe durch die Hände, die mehr gespielt werden, eher die Chance gute Hände zu spielen.
      Was ist ein nittiges Spiel?
    • Shandout
      Shandout
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2010 Beiträge: 2.909
      Wie von Dir beschrieben, also fast schon übertrieben tight. Die gehen halt zum Teil in die PoF-Phase, ohne überhaupt eine Hand gespielt zu haben. Da pushen sie in der Regel zwar grenzwertiges Zeug, aber man selber kann in dieser Phase natürlich unglücklich in Overpairs oder einen Suckout laufen. Generell hast Du bei non-turbos natürlich mehr Zeit, Deinen - mal vorausgesetzten - Skillvorteil auszuspielen.
    • Schuro
      Schuro
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 144
      Ah, danke für die Erklärung.
      Ob ich einen wirklichen Skillvorteil habe, weiß ich nicht. Dafür spiele ich mit Sicherheit zu wenig.
      Aber in der Regel schneide ich ganz gut ab, wenn nicht solche Bembel am Tisch sitzen.
    • omnipotenter
      omnipotenter
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2011 Beiträge: 194
      ist doch der absolute traum so fische am tisch sitzen zu haben.. ;) warten auf gute hände und dann reindamit ;)
      und im besten fall killen se sich alle selbst und du kommst ohne stress itm xD ^^ haha .. also probleme kann man haben ;)
    • mAErkulez
      mAErkulez
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2008 Beiträge: 891
      Original von Schuro
      ...Ich hatte mir gedacht, Sportwettenanbieter = wenig gute Pokerspieler [...] aber was da gestern an den Tischen abging, habe ich so noch nicht erlebt. Da sitzen Leute am Tisch, die wirklich fast jede Hand spielen, nicht nachvollziehbar betten und raisen, mit 8 9 suited am Anfang all in gehen usw...
      Dann hast du doch gefunden was du gesucht hattest!
    • zwillingsjonas
      zwillingsjonas
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2011 Beiträge: 765
      Original von mAErkulez
      Original von Schuro
      ...Ich hatte mir gedacht, Sportwettenanbieter = wenig gute Pokerspieler [...] aber was da gestern an den Tischen abging, habe ich so noch nicht erlebt. Da sitzen Leute am Tisch, die wirklich fast jede Hand spielen, nicht nachvollziehbar betten und raisen, mit 8 9 suited am Anfang all in gehen usw...
      Dann hast du doch gefunden was du gesucht hattest!
      wie ich genau das Gleiche dachte ... :f_biggrin:
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.089
      Original von Schuro
      Z.B. hatte ich gestern einen direkt nach mir sitzen, der grundsätzlich, sobald ich nur gelimpt hatte gleich einen riesen Raise gepielt hat, egal was er in der Hand hielt. Gecallt wurde auch alles.
      Wie soll man sich denn da drauf einstellen und spielen?
      Ich hab ne Idee...
      Wenn da immer alles gecallt und geraist wird... wieso hörst du dann nicht einfach auf zu limpen ?
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.197
      Wie bierbaron sagt, lass das limpen bzw. wenn immer geraist wird, stell fallen mit hohen pockets.
    • Schuro
      Schuro
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 144
      Habe ja dann auch nicht mehr gelimpt. Und in gute Karten reinlaufen lassen ging, nicht, da ich keine bekam.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      gibt doch eine reihe guter artikel, videos, coachings etc. die dir weiter helfen können + entsprechendes BRM (keine 30, sondern eher 50 buyins)
    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 898
      Also das neben Arbeit und Kind wenig Zeit bleibt versteh' ich, aber ein bisschen in der Strategie-und Videoabteilung zu verbringen würde sich wirklich auszahlen:

      Artikel

      Videos

      Es wird nie wieder so einfach werden wie auf den 1-3$ Microlimits.
    • Schuro
      Schuro
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 144
      Die Strategieartikel lese ich eigentlich immer zwischendurch quer.
      Die Videos werde mir wohl auch mal zu Gemüte führen müssen. Mit Sicherheit Situationen bei, bei denen ich denken werde; och, hätte ich anders gemacht.
      Wie schon geschrieben, das waren halt 3 Tische in Folge, bei denen irgendwie alles schief ging. War ein wenig gefrustet. Und nach meiner Erinnerung war das bei FTP damals™ anders.

      schönen Gruß
      Raoul
    • nq100
      nq100
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2011 Beiträge: 92
      wie ? du hast nie 3 tische hintereinander verloren ? was hattest du denn damals für einen ROI ? das ist als ob man sagen würde das beim roulette nie 3 mal hintereinander rot komt .
    • Schuro
      Schuro
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 144
      Nein nein, ich schrieb ja nicht, dass ich nie 3 Tische hintereinander verloren hätte.
      Was mir nur ein wenig „aufgestoßen“ war, ist das Wie. Bei FTP konnte ich dann immer noch nachvollziehen warum. Blöde Fehler meinerseits (Raise mitgegangen, was ich hätte weglegen soll etc.) oder halt in der Push und Fold Phase oder so.
      Zumindest wurde so Poker gespielt, dass es noch als solches zu erkennen war. Aber bei bwin war das den Tag hat „ein wenig“ anders.
    • 1
    • 2