Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Unser Statement zum Thema Bots

    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      Original von arod22222
      Original von OnkelHotte
      Daher entweder einen dieser Threads verwenden:
      http://de.pokerstrategy.com/forum/search.php?searchid=4154066
      dafür ist gold nicht genug ;-)
      liegt nicht am Status
      man kann einfach keine Suchergebnisse für andere verlinken
      schätze mal Hotte meinte den hier PokerBots(Sammelthread):offizielle ps.de Anleitung zum Melden von Bots inside
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.228
      Hey Viktoalia,

      schau mal in diesen Thread: PokerBots(Sammelthread):offizielle ps.de Anleitung zum Melden von Bots inside

      Im OP des Threads stehen unter anderem diese Hinweise, wie man dem "Standard-Bot" auf den IPoker-Micros gefährlich werden kann. DasGebuesch hat sich da sehr gute Gedanken gemacht:


      - wenn sie viel 3betten aus den blinds konter es mit einer light 4bet. muss netmal sonderlich hoch sein sondern einfach auf raise drücken reicht dicke

      - irgendwann fangen sie dann an und 5betten allin dort habe ich bereits(AK, AQs sowie JTs) gesehen

      - von TPTK kommen sie nach meiner Erfahrung nichtmehr weg

      - kleine pocketpaare callen sie durch bis eine scarecard erscheint dann folden sie bzw. folden sie auf eine 2nd barrel wenn overcards liegen

      - haben sie selbst initiative indem sie z.B aus dem sb geraised haben und du callst dann nutzen sie jede scarecard die auftaugt um nochmal zu ballern auch wenn sie nichts halten(stealwert aus dem sb teilweise fast bei 40%)

      - wenn sie nur callen und ab dem turn auf einmal reraisen dann haben sie ihr set gemacht und mit hoher wahrscheinlichkeit die beste hand. da kannst AA dann folden

      - wenn sie preflop nur callen sinds wie eben genannt zumeist kleine pocketpairs oder connectors und eine 2nd barrel ist nicht schlecht. Wenn er die dann aber auch noch callt bist du wahrscheinlich beat

      - wenn du die stärkste hand hast und vermutest ein kleines pocketpair bei ihm dann mach nach deiner c-bet die sie gecallt haben mal einen minraise am turn den sie dann sofort reraisen und auf eine weitere bet am river dann folden bzw. wiederum gegen einen reraise deinerseits folden

      - wenn du minsteals, dann 3betten sie meistens und das dann auch zu groß (ich minraise auf 0.04$ und es kommt ne 3bet von 0.24$). auch sehr exploitable. wenn sie mal das minsteal callen, haben sie meistens pockets oder SCs.

      - min4bets behandeln sie wie normale 4bets, also ruhig lighter das machen.
      - minresteals funktioniert gegen diese auch super. es wird verhältnismäßig viel gefoldet. ge4bettet wird dann auf das 3 fache der 3bet size. gecallt werden IP SCs, KQ, (..... weiter bis jetzt noch nichts gesehen, vielleicht pockets).


      Zu deinen konkreten Fragen:
      Ja, zumindest die auf den Micros sind schlagbar. Taktik siehe oben, den Tisch würde ich nicht unbedingt verlassen, aber kannst du natürlich machen.

      Gruß
      Krupsinator
    • viktoalia
      viktoalia
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 3.360
      @Krupsinator

      Danke für den Link. Habe die Tipps gelesen.

      Du sagtest auf den Micros seien Bots schlagbar. OK. Habe irgendwo gelesen das Bots bis NL400 Spielen. Wie schlagen Bots dieses Limit? Sie "müssen" ja +EV spielen, ansonsten macht es keinen Sinn. Oder?


      Also mich würde brennend interessieren wie ein Spiel Bots vs Human ausehen würde. Gibt es eine Möglichkeit eine solche Simulation/Kompetition zu realisieren? Dafür benötigt man den Bot und die Palttform zu Spielen, sprich Pokerraum/Software. Leider besitze ich beides nicht :) , ansonsten würde ich das machen.

      gruß
      viki
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.228
      Es gibt den Bluffbot (http://www.bluffbot.com/) aber der funktioniert nicht so richtig bei mir (foldet 100% seiner Hände). Glaub der ist kaputt :(

      Ansonsten die denkbar einfachste Variante, ein Programm wie PokerTH (http://www.chip.de/downloads/PokerTH_25275836.html) runterladen. Die Computergegner in so einem Programm sind ja auch Bots. Nicht speziell fürs Onlinepoker konstruiert und ich weiß auch nicht wie gut die sind, aber Computergegner sinds ;)

      Zudem ists einem Bot ja theoretisch egal ob er um Echtgeld oder um Spielgeld spielt. Weiß aber nicht ob die Computergegner da eher auf Fun ausgelegt sind oder ob die schon ernsthaft spielen. Ist halt ein Unterschied ob man einen Bot hat, der menschliches Verhalten imitieren soll (also auch mal blöde Bluffs macht) oder ob er mathematisch korrekt langfristig möglichst konstante Gewinne einfahren will.

      Gruß
      Krupsinator
    • viktoalia
      viktoalia
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 3.360
      Sollte natürlich schon ein/mehrere Bot(s) sein der/die auch im Onlinepoker eingesetzt wird/werden.

      Bin auf etwas interessantes gestoßen. Im Forenbeitrag von DasGebuesch PokerBots(Sammelthread):offizielle ps.de Anleitung zum Melden von Bots inside wird in der Liste der Bots ein Name erwähnt der auch in meinem HM zu finden ist. "Stellagirl". Habe noch kürzlich gegen Stellagirl gespielt. Stellagirl - daran erinnere ich mich - hat immer die Tische aufgesucht an denen ich auch saß. Hängt villeicht damit zusammen dass ich sehr LooseAgressiv spiele. Habe mal aus spaß meine Stats mit denen von Nanonoko verglichen...sind fast zu 100% identisch :) ) (zufall)aber wo bleibt der Geninn? :rolleyes: Naja, verliere immer die großen großen Pötte nachdem ich die Leute über einen langen Zeitraum ausgepielt habe :) Altes Problem.
      Zurück zur Sache: Ich muss nur noch herausfinden wie ich im HM SpielerX gegen Hero selektieren kann um sie mir anzeigen zu lassen. Dann hätte ich schon mal einen Wert der mich sehr interessiert. :)
    • MArcelloMM
      MArcelloMM
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 145
      Übrigens ist es definitiv nicht richtig, dass die Bots nur die micros bevölkern.

      Mehrfach habe ich inzwischen auf Seiten aufmerksam gemacht, welche Bots und die dahinterstehende Logik verwenden bzw. erforschen.

      Einer der besten Bots ist sind schon seit einiger Zeit in der Lage auch gegen die Pros zumindest be zu spielen.

      Dieser Tatsache sollte man sich bewusst sein und nur weil die deutschsprachige Community erst jetzt so richtig über Bots spricht, sollte man nicht vergessen, dass wir ca. 1-2 Jahre hinter her sind.
    • viktoalia
      viktoalia
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 3.360
      Habe die Stats nun aus HM selektiert:

      Stellagirl (Bot) aus Liste von "DasGebuesch"

      PokerBots(Sammelthread):offizielle ps.de Anleitung zum Melden von Bots inside

      gegen mich auf NL10 bei WilliamHill : 56 Hände BB/100 = 290 :)

      Winnings: 16.24$

      You Welcome Stellagirl
    • tarantula371
      tarantula371
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2011 Beiträge: 4
      Hi,
      ich als anfänger habe von anfang an schon vom Bot Problem gehört, müsst ihr euch mal reinziehen. Ich habe mit Poker angefangen und sofort von dem Bot problemen gehört.

      Da ich auf Pokerstars spiele und das nicht wenig habe ich auch viele Grinder beobachtet.
      Ist schwer zu sagen ob davon welche Bots sind.

      Da ich selber mal mit Diablo 2 Lod sehr lange Bots betrieben habe zum Leveln, weiss ich ungefähr wie so ein Bot arbeitet, demnach ist es für mich eigentlich wichtig zu wissen wo die Bots herkommen. Wir sollten vlt uns darauf konzentrieren Insider einzuschleussen.. :)

      Naja weiss nicht aber ist echt fuck, eigentlich müsste es doch im Interesse der Poker Seiten sein das solche Seiten geschlossen werden. Ist natürlich wie immer nicht machbar aber wenn ich ne Seite ins Netz stelle wo ich als Beispiel:

      Nen Bot zum klauen von Kreditkarten Nummern bereitstelle dann ist es doch Illegal und Gestz mässig nicht zu vertretten oder ??? (Vlt dummes Beispiel aber es zählt ja nur das es Illegal ist)

      Also würde die Seite doch sehr schnell geschlossen werden oder ???

      Wollte einfach nur mal mein Interesse zeigen, hoffe das es hier weitergeht da der letzte Beitrag ja nun schon 2 Monate zurück liegt.

      Gruss Dän
    • DasGebuesch
      DasGebuesch
      Platin
      Dabei seit: 16.12.2010 Beiträge: 2.115
      Original von tarantula371

      Naja weiss nicht aber ist echt fuck, eigentlich müsste es doch im Interesse der Poker Seiten sein das solche Seiten geschlossen werden.

      Das habe ich auch lange Zeit geglaubt. Ich hab mal versucht mir das Ganze aus der Sicht eines Pokeranbieters vorzustellen. Was würde mich als Pokeranbieter interessieren? Also in erster Linie hätte ich gerne sehr viele Spieler und zudem möglichst wenig Winning Player. Der Traffic sollte immer schön hoch sein damit ordentlich Rake generiert wird.

      Jetzt lass uns mal das Thema Rakebackbots nehmen. Hier sind mal eben 2:

      http://www.pic-upload.de/view-12481132/Silleks-und-Gulleks.png.html

      Wieso sollte ich als Pokeranbieter ein Interesse daran haben diese zu bannen? Sie spielen viele Hände und halten die Maschinerie am laufen. Ich persönlich habe extrem viel Hände auf den Micros gespielt in der Anfangszeit da ich gleich einen auf dicken Grinder gemacht habe. Wenn jetzt DasGebuesch Breakeven spielt(mit Rakeback) also ca. 1-2 bb/100 minus gemacht hat auf 500 K Hände und ein RB Bot ungefähr das gleiche Ergebnis liefert wo liegt dann der Schaden für den Pokerraum an sich?

      Ich glaube der Schaden liegt beim Gebüsch und nicht beim Pokerraum da Fisch Gebüsch seine eigene Zeit aufgewendet hat um Poker zu spielen und dies die Botuser eben nicht getan haben. Warum sollte der Pokerraum ein Interesse daran haben ob da jetzt ein menschlicher Spieler breakeven Grindet oder ein Bot? Ob der menschliche Spieler hier etliche Stunden investiert kann mir als Pokeranbieter doch recht herzlich egal sein. Und genauso verhalten sich die Räume dann auch.
    • emzee
      emzee
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 343
      Original von DasGebuesch
      Ich hab mal versucht mir das Ganze aus der Sicht eines Pokeranbieters vorzustellen.
      Für die Anbieter ist Poker doch meistens nur ein Zusatzgeschäft, das zusätzlich zum Kernbereich (Roulette, Blackjack, Automaten, Sportwetten, etc.) angeboten wird. Die Verantwortlichen dort können oft nicht mal pokern. Die unterscheiden nicht zwischen Roulettespielern und Pokerspielern. Denen ist ein Pokerbot so egal wie ein Roulettebot.

      Der Pokerzweig wird genau so lange aufrechterhalten, wie er Profit macht. Der Profit wird nach rein betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten maximiert (wenn überhaupt). Für pokerspezifische Dinge haben die gar kein Personal/Know-How.

      Ein Bot, der den Spielern nicht bekannt ist, wird für den Anbieter nie ein Problem sein. Im Gegenteil, Bots sind profitabler als menschliche Regs. Also werden - wenn überhaupt - nur Botuser gesperrt, die von vielen Spielern gemeldet werden. Das sind dann aber wirklich nur die wenigsten und dümmsten.

      Original von tarantula371
      Naja weiss nicht aber ist echt fuck, eigentlich müsste es doch im Interesse der Poker Seiten sein das solche Seiten geschlossen werden. Ist natürlich wie immer nicht machbar aber wenn ich ne Seite ins Netz stelle wo ich als Beispiel:

      Nen Bot zum klauen von Kreditkarten Nummern bereitstelle dann ist es doch Illegal und Gestz mässig nicht zu vertretten oder ??? (Vlt dummes Beispiel aber es zählt ja nur das es Illegal ist)
      Ein Programm zu schreiben, das ein Spiel spielen kann, ist ja nicht illegal.

      Man kann sich das auch mal aus der Sicht der Programmierer vorstellen: Für sehr viele Programmierer ist es eine Herausforderung und eine Menge Spaß, so ein Programm zu schreiben, ob für Schach, Backgammon, Poker oder Mau-Mau. Da steht das Geld auch erstmal im Hintergrund. Diese Leute investieren zum Teil dieselbe Menge Zeit und Gehirnschmalz in die Entwicklung dieser Software wie ein Blackmember hier ins Pokern.

      Und dafür gibt es dann auch entsprechende Foren und Communities. Dort posten z.B. auch angesehene Pokerexperten wie Tysen Streib, der Autor von "Kill Phil" und "Kill Everyone". Die Qualität der Postings dort ist übrigens um ein Vielfaches höher als in den üblichen Pokerforen.

      Für jeden, der ein solches Programm geschrieben hat, ist es natürlich die letzte große Herausforderung, dieses Programm gegen menschliche Gegner spielen zu lassen. Und wo kann man das besser als bei Online-Pokeranbietern? Da wird KEINER Bedenken haben, gegen irgendwelche AGB zu verstoßen.

      Ein kleines Beispiel noch, wie ernst die Anbieter die Bot-Problematik nehmen: PartyPoker hatte jahrelang die Handhistories in Echtzeit - also während die Züge ausgeführt wurden - auf die Festplatte gespeichert. Ein Bot brauchte also nur ständig diese Datei auslesen, um alle aktuellen Informationen eines Spieles zu haben. Auf Auslesetechniken wie DLL Injection, OCR, Screen Scraping, etc. konnte man dort verzichten.

      Dann wurde das geändert. Nicht wegen Bots, sondern weil man nicht mehr die Handhistories von Observed Games bekommen sollte. Daraufhin hat der 2+2 Mod yukofyork das Programm FreePHG geschrieben, das wieder die Handhistories (auch observed) in Echtzeit abspeichern kann.

      Das war vor 5 Jahren und FreePHG funktioniert immer noch, soweit ich weiß. Sämtliche Spielinformation werden damit perfekt botgerecht angeboten. Man kann bei Partypoker auf sämtliche Techniken verzichten, die man sonst benötigt, um die "Spielfenster" auszulesen. Das ist geradezu eine Einladung für Bots.

      Partypoker hat nie etwas gegen FreePHG unternommen, obwohl es programmtechnisch sehr einfach wäre. Ist das jetzt Ignoranz, Dummheit oder Absicht?
    • DasGebuesch
      DasGebuesch
      Platin
      Dabei seit: 16.12.2010 Beiträge: 2.115
      Original von emzee

      Partypoker hat nie etwas gegen FreePHG unternommen, obwohl es programmtechnisch sehr einfach wäre. Ist das jetzt Ignoranz, Dummheit oder Absicht?
      Ich nehme an der Aufwand um gegen sowas vorzugehen steht rein finanziell in keinem Verhältnis zum Nichts tun. Sicherheit heucheln macht auch mehr Sinn und ist günstig.