SH newbi

    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.987
      Ich bin ein FR Reg und spiele 9 Tische. Da mir das gesamte Rumgenitte auf die Eier geht will ich zu SH wechseln.
      SH spiele ich 6 Tische und habe nun 3900 Hände hinter mir die leider 6 Stacks unter EV endeten und das ganze noch gespickt mit schönen Setups.

      Mir ist aufgefallen, dass SH extrem viele 3bets gecallt werden. Wenn ich einen UTG raiser von 4bb auf 12bb raise bekomme ich calls von 56s-JQs und 55+.
      Ich halte es aus FR Sicht für einen -EV call da man die Implieds nicht hat. Was meint ein SH Reg dazu?
      Ist das vielleicht standart weil im 3bettet Pot jede cbet gefloatet wird?

      Die Gegner sind extrem unterirdisch. Die Regs die ich bis jetzt gesehen habe sind 2bb/100 Winningplayer und zum Teil schwachsinning spewy. Zum Anfang spiele ich NL SH 25.

      Was sind die Standartfehler die ein FR Reg macht, wenn er zu SH wechselt?

      Ein weiterer Grund meines Wechsels ist, dass SH die Winrate bei einem Winninplayer SH höher sein soll.
      Ist das so korrekt?

      Weiterhin zahlt man SH mehr Rake und bekommt dadurch mehr Rakeback :coolface:
  • 4 Antworten
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      SH spiele ich 6 Tische
      Fehler 1: zu viele Tische

      Hilfe unter:

      http://de.pokerstrategy.com/video/#searchtext=play%2520shorthanded&key=all&contenttype=17&gametype=3&tablesize=4&languages=de&levels=basic,bronze,silver,gold,platinum,diamond&lowerlimit=0&upperlimit=100&ob=date&od=desc&page=1&rpp=10

      http://de.pokerstrategy.com/video/#searchtext=Let%25C2%25B4s%2520move%2520up&key=tag&contenttype=0&gametype=0&tablesize=0&languages=de,en&levels=basic,bronze,silver,gold,platinum,diamond&lowerlimit=0&upperlimit=100&ob=date&od=desc&page=1&rpp=10

      SH ist varianzreicher als FR, aggressiver und looser ... das musst du berücksichtigen.

      Viel Glück ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn ich einen UTG raiser von 4bb auf 12bb raise bekomme ich calls von 56s-JQs und 55+.
      Ich halte es aus FR Sicht für einen -EV call da man die Implieds nicht hat. Was meint ein SH Reg dazu?
      Das kommt darauf an aus welcher Position du 3-bettest. Wenn du aus dem SB oder BB 3-bettest, dann hast du den Positionsnachteil und es wird schon etwas attraktiver auch eine etwas loosere Range gegen dich zu callen.
      Ob das +EV ist hängt davon ab wie

      a) von deiner Prefloprange ab ->je weiter deine Range ist, desto einfacher wird es dich Postflop auszuspielen in Position


      b) von deiner Postflopaggressivität -> viele FR Spieler sind Postflop schlicht zu weak. Hohe Cbet Frequenzen, (zu) niedrige Double und Triplebarrelfrequenzen


      Ist das vielleicht standart weil im 3bettet Pot jede cbet gefloatet wird?
      Das viel "gefloatet" wird hängt damit zusammen, dass wie erwähnt zuviel cbettet wird und zuwenig doublebarreld wird UND das viele Gegner nicht Preflop callen, um dann für eine einzige Bet ihre Gutshots, Overcards + Backdoordraws oder was auch immer wegzulegen.

      Dies kannst du prinzipell auf 2 Weisen exploiten:

      1. wenige große Pötte OOP

      2. Postflop aggressiv bleiben


      Was sind die Standartfehler die ein FR Reg macht, wenn er zu SH wechselt?
      Zu tight sein und Postflop zu weak spielen.

      i) die Blinds zwingen dich mehr marginale +EV Situationen wahrzunehmen -> (anstatt 7 - 8 freie Spiele bekommst du für den Einsatz von 1.5BB nur 3 - 4 freie Spiele)

      In FR Spielen ist es nicht ganz so wild, wenn man marginale +EV Situationen auslässt (zumindest nicht in den Micros) - in SH Spielen kann dir das schnell die Winrate kaputt machen.

      ii) das Postflopspiel. Für viele FR Spieler (zumindest Microspieler) endet das Postflopspiel dann auch schon nach dem Flop - das hat damit zu tun, dass die Gegner in vielen Fällen relativ weak sind und dementsprechend wenige Turn und Riverspots zustande kommen und Konzepte wie relative Handstärke, Rangebasiertes Denken etc. kein Thema bisher waren.
      Das führt dazu, dass Hände in (zu) vielen Fällen überspielt oder unterspielt werden - leider ist es in NL so, dass der Turn und River die Straßen sind an denen mehr Geld als Preflop und am Flop reingeht - Fehler bzw. gutes Spiel am Turn oder River beinflussen die Winrate essentiell.


      Ein weiterer Grund meines Wechsels ist, dass SH die Winrate bei einem Winninplayer SH höher sein soll.
      Ist das so korrekt?
      Denke nicht - wieso sollte das so sein?
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.987
      Ich habe das irgend wo mal aufgeschnappt, dass die Winnrate dort höhre wäre. Denn dort gibt es viel schlechtere Spieler als FR und das kann ich bestätigen.
      So etwas unterirdisch schwachsinniges wie in meinen 10k Hands die ich SH gespielt habe, sowas habe ich FR selten gesehen.
      Da gibt es Fische die mit any2 oop jede 3bet callen und die meisten Regs sind loosingplayer und retard spewy.

      Die 2-3 Winningplayer Regs sind auch nur 2-3bb/100 WP. Seit dem ich dort spiele laufe ich nun 8 Stacks unter EV und hatte einige Setups hinter mir. Ich dachte echt, dass ich untiltbar bin aber SH hat mir gezeigt das ich da noch Leaks habe.
      Die meisten typischen SH-Loosingplayer sind aggrobingoplayer die im 4bettet pot ihr komisches 2pair mit 62o getroffen haben... :rage:

      Ich weiss ja, dass Longterm solche Idioten +EV sind aber wenn ich durch so abartiges spiel auf Tilt komme ist es für mich -EV.

      SH liegt glaube ich mehr Value als FR aber wenn ich in den nächsten 10k Händen genau so behindert runne bleibe ich bei FR.
    • Ronny1993
      Ronny1993
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 6.780
      Is halt was anderes, wenn du Poker für Competition spielst, find ich SH sinnvoller als FR, eben weil man öfter knappere Entscheidungen und aggressivere Gegner hat.

      Bei FR kann man mit nem Prog wie TableNinja in Ruhe mal 12 Tische mit nem 15/13-Style runtergrinden.

      Gute Winrate kannst du aber mit beiden Varianten erreichen. Ich mix momentan immer, wenn ich Bock auf konzentriertes Denken und intressante Spots, exploiting hab, spiel ich 4 Tische SH, ansonsten 12 Tische FR.

      K