Angst vor neuem Megadownswing

    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Hi, keine ahnung warum ich das überhaupt schreibe weil helfen kann mir dabei eh keiner.
      Zu mir: ich bin ein Micro SnG/MTT Reg , eigentlich auf meinen Limits solider Winningplayer seit Jahren. Spiele trotzdem selten höher als 10$ Buyins weil bei mir der Bezug zum Geld zu stark ist und ich mich höher nicht wohlfühle. Ich Cash öfters mal was aus und kauf mir von dem Pokergeld irgendwelchen Elektronikscheiss, Klamotten, etc anstatt aufzusteigen. Vor kurzem hab ich meinen Moneybookersaccount wieder mal leergeräumt um mir ein paar Herbstklamotten zu gönnen und noch was left gelassen zum spielen.
      Das Ding ist das es die letzten Wochen mehr als beschissen läüft. Ich kassiere Suckout nach Suckout, scheitere an jeder Bubble.. nix geht mehr. Mein schlimmster Downswing hat fast 6 Monate gedauert und hat damals so ähnlich angefangen und jetzt merke ich dass ich schon richtig Angst bekomme dass es wieder so wird wie damals. Im Moment spiele ich die 3,30 er 1 Table fr SnGs mit 90$ Left .. wenn die weg sind dann wars das. Mein Plan ist es ab 60$ left auf die 1,20 ger abzusteigen (wills halt noch so lange wie möglich herauszögern wegen 20% Rake und so). Spieltechnisch fühl ich mich übrigens im Moment fast schon in Topform, hab auch grade viel lust und Zeit zu spielen. Wenn ich nur nicht einen Downer nach dem Anderen kassieren würde ... Keine Ahnung, mal schaun wies sich entwickelt.
  • 14 Antworten
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.449
      solltest dich mit dem gedanken nicht belasten, das beeinflusst u.U. dein game.
      grinde doch einfach mal drauf los und versuch die angst abzulegen.

      varianz hat kein gedächtnis ;)

      kopf hoch und good luck!
    • G4mbl3R101
      G4mbl3R101
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 287
      ich denke wenn du zeit hast aber angst, dann steig jetzt schon ab und grinde dafür mehr und wenns läuft wieder aufsteigen, vg
    • Stepmother46
      Stepmother46
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2009 Beiträge: 590
      der online fluch lastet auf dir.. X( bist gut genug um den nächsten upswing zu erleben!
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      In der Sorgenhotline möchten wir Anfragen von Mitgliedern sammeln, die sich intensiv mit ihrem Spiel auseinandersetzen und dazu Fragen stellen:

      Richtlinien in diesem Forum - bitte vor deinem ersten Post lesen!

      Ich verschiebe diesen Thread daher in den Frustabbau.
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      ich will aber keinen frust abbauen. ich hab nur angst vor nem neuen megadownswing

      trifft ziemlich gut auf die beiden punkte in den richtlinien


      das ständige rauf und runter beim Pokern macht dir Probleme
      der Pokeralltag nimmt dich emotional zu sehr mit
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo GoldenHands,

      ok, ich schieb's nochmal zurück.

      Wenn du solider Winner auf deine Limits bist, dann reicht deine Edge aus, um dich dort auch über eine schlechte Phase hinweg zu behaupten.

      Nun sind gerade MTT durchaus swingy. Ein Suckout kann dich stark zurück- oder sogar aus dem Turnier werfen. Auch wenn du fünf mal hintereinander als klarer Favorit an den Turn oder River gehst, ist die Chance groß, dass es dich davon einmal erwischt.

      Deshalb ist noch mehr als im Cash Game eine längere Verlustphase kein Grund, an deinem Spiel zu verzweifeln. Das sind nun einmal die Regeln, dafür kannst du im Verhältnis zum Buy-In einen Riesengewinn machen, wenn du ganz vorne landest.

      Sicherheit gewinnst du dadurch, dass du deine Entscheidungen hinterfragst. Wenn du überzeugt bist, dass du gut spielst, dann hast du auch Grund zur Hoffnung, dass sich das Blatt zu deinen Gunsten wendet.

      Gruß

      wespetrev
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Ich zweifel nicht an meinem Spiel aber ich zweifel langsam daran ob Poker wirklich das richtige Hobby für mich ist. Was nützt mir aller Skill der Welt wenn der Underdog mich jedes mal wieder Aussuckt. Und Kommt mir bitte nicht mit "Longterm wird sich das ausgleichen" .. Longterm gibts nicht . Die Fische sehe ich nie wieder und Varianz hat wie gesagt kein Gedächtnis. Ich grinde jetzt einfach durch und versuche weiterhin mein A Game zu spielen. Wenn ich Broke gehe ist es halt so.

      edit: Mtts spiele ich im Moment schon keine mehr. Nur regular fullring sngs
    • Luftgeist
      Luftgeist
      Gold
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 924
      Original von GoldenHands
      Und Kommt mir bitte nicht mit "Longterm wird sich das ausgleichen" .. Longterm gibts nicht . Die Fische sehe ich nie wieder und Varianz hat wie gesagt kein Gedächtnis.
      Selbstverständlich wird sich auf lange Sicht alles ausgleichen und deine Gesamtergebnisse werden immer mehr mit deinem Skill übereinstimmen. Du musst nur lange genug spielen. So ist es einfach und nicht anders. Und du wirst vielleicht einen bestimmten Fish nicht wieder sehen, dafür aber einen anderen. Solange es genug Fishe gibt, wird es profitabel sein zu spielen.
      Finde dich einfach damit ab, dass du eventuell wieder absteigen wirst. Warum sollte das ein Problem sein? Ich nehme an, daß du auf das Geld nicht angewiesen bist und eher hobbymässig spielst. Dann ist es doch nicht weiter schlimm auf einem kleineren Limit zu spielen. Irgendwann kommst du wieder nach oben.
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von Luftgeist
      Original von GoldenHands
      Und Kommt mir bitte nicht mit "Longterm wird sich das ausgleichen" .. Longterm gibts nicht . Die Fische sehe ich nie wieder und Varianz hat wie gesagt kein Gedächtnis.
      Selbstverständlich wird sich auf lange Sicht alles ausgleichen und deine Gesamtergebnisse werden immer mehr mit deinem Skill übereinstimmen. Du musst nur lange genug spielen. So ist es einfach und nicht anders. Und du wirst vielleicht einen bestimmten Fish nicht wieder sehen, dafür aber einen anderen. Solange es genug Fishe gibt, wird es profitabel sein zu spielen.
      Finde dich einfach damit ab, dass du eventuell wieder absteigen wirst. Warum sollte das ein Problem sein? Ich nehme an, daß du auf das Geld nicht angewiesen bist und eher hobbymässig spielst. Dann ist es doch nicht weiter schlimm auf einem kleineren Limit zu spielen. Irgendwann kommst du wieder nach oben.
      wenn man von einer unendlichen samplesize ausgeht wird sich longterm natürlich alles ausgleichen. praktisch ist die varianz kurzfristig jedoch willkürlich gestreut und nicht berechenbar , auch wenn das von ps.de oft versucht wird so zu verkaufen. ich will natürlich nicht behaupten das poker nicht schlagbar ist aber ich komm auf hartnäckige downswings einfach nicht klar. im moment krieg ich pokertechnisch keinen fuss auf den boden obwohl ich meistens der beste spieler am tisch bin. mir reicht das wissen nicht alles richtig gemacht zu haben. ich brauche auch zwischendurch mal ein erfolgserlebniss. ich hab mit poker zwar nie das grosse geld gemacht (grinde halt nur mikros) aber als hartz 4 empfänger sind 200$ mehr am ende des monats halt auch richtiges geld an das ich mich schon etwas gewöhnt habe.
    • Luftgeist
      Luftgeist
      Gold
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 924
      Wie wär es, wenn du vielleicht auf Cashgame umsteigst? Da hat man viel öfter Erfolgserlebnisse, da man normalerweise mehr Gewinn- als Verlustsessions hat im Monat. Und da ist es halt viel wahrscheinlicher, dass man am Monatsende Gewinn eingefahren hat. Und man kann regelmässig etwas auscashen.
    • Stepmother46
      Stepmother46
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2009 Beiträge: 590
      omg-sinneskrise inside :D stay stay stay!this is online poker
      es kommt auf den längeren atem aka"long term"an
      hört sich doof an
      -isabaso
      cashgame zum ausgleich ist n guter vorschlag-ich kenne deine skillz-
      quitten ist defenitiv falsch-stay-stay-stay!
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Ja, brauch wohl echt mal was Abwechslung. Hab mir heute Morgen mal ein bisschen MSS Content gegeben, da ist der Umstieg von SnGs nicht so hart wie auf BSS glaub ich. Hab halt bis auf ein paar frühe SSS Ausflüge mein Leben lang nur SnGs und Turniere gespielt. Mag die Dynamik und sehe da auch meine Stärken. Bei Cashgame fühl ich mich halt als Fisch, aber da die Fische ja eh immer alles shippen scheiss drauf. Werd also heute mal NL4 MSS 2 tablen ...
    • elpablogrande
      elpablogrande
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 236
      Hi, habs hier bei den letzten Forenbeiträgen gesehen und wollte mal ein wenig meinen Senf dazu geben :)

      zu MSS auf den ganz niedrigen Micros:
      +viele Spieler halten sich ans Chart und folden fast immer, callen AK und knallen KK+ direkt rein gegen Deine 3bet
      +sehr selten callt Dich jemand auf Setvalue, weil die magische Call20-Regel nicht greift
      +Du wirst,da Du nur mit 40BB spielst, oft für einen schlechten Spieler gehalten der nicht so viel Geld verzocken will

      -Du lässt sehr oft Value liegen mit nur 40bb
      -Du kannst nicht erwarten, dass deine Strategie wie geplant funktioniert, da sehr viele Spieler ganz unten einfach ihre Karten spielen, unabhängig was um sie herum so passiert.
      -Dein Spiel ist sehr eingeschränkt

      Du sagst Du spielst die bis zu 10 Dollar MTT-Geschichten als Winning-Player. Ich kenn mich da nicht so aus aber ich geh mal ganz stark davon aus, dass Du um die MTTs zu schlagen in Sachen Boardbewertung schon recht fortgeschritten bist. Also würde ich Dir eher raten, aus folgenden Gründen, die BSS einmal zu versuchen:

      +Mit Postfloperfahrung kann man hier eine Menge erreichen, da die Spieler meist nach Charts spielen und sehr ehrlich sind was Bets und Betsizing angeht
      +Speziell die tighten Chart-Spieler finden, wenn sie nach langem Warten mal was haben, nen Toppair mit gutem Kicker oder nen puren Acehigh Flushdraw unheimlich geil und es ist ihnen sehr oft nen ganzen Stack wert
      +Die meisten Spieler sitzen mit 80-100 bb (Autobuyin) am Tisch und wirklich viele, sogar die Spieler die nach kurzer Statbetrachtung ziemlich solide wirken, machen richtig tolle Sachen wie http://www.pokerhandreplays.com/view.php/id/3759078 .
      +Viele Spieler tilten unheimlich schnell (siehe gelinkte Hand), weil Du sie oft min3bettest oder was auch immer :s_cool: und sehen es dann als oberstes Ziel Dich zu besiegen. Auch hier ist es von Vorteil mehr als 40bb zu haben, da sehr viele Spieler nicht in bb rechnen sondern eher nach "sind ja nur nen paar Dollar" Mustern denken

      Egal was Du machst viel Erfolg, hoffen wir mal der befürchtete Downswing kommt nicht.
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von elpablogrande
      Hi, habs hier bei den letzten Forenbeiträgen gesehen und wollte mal ein wenig meinen Senf dazu geben :)

      zu MSS auf den ganz niedrigen Micros:
      +viele Spieler halten sich ans Chart und folden fast immer, callen AK und knallen KK+ direkt rein gegen Deine 3bet
      +sehr selten callt Dich jemand auf Setvalue, weil die magische Call20-Regel nicht greift
      +Du wirst,da Du nur mit 40BB spielst, oft für einen schlechten Spieler gehalten der nicht so viel Geld verzocken will

      -Du lässt sehr oft Value liegen mit nur 40bb
      -Du kannst nicht erwarten, dass deine Strategie wie geplant funktioniert, da sehr viele Spieler ganz unten einfach ihre Karten spielen, unabhängig was um sie herum so passiert.
      -Dein Spiel ist sehr eingeschränkt

      Du sagst Du spielst die bis zu 10 Dollar MTT-Geschichten als Winning-Player. Ich kenn mich da nicht so aus aber ich geh mal ganz stark davon aus, dass Du um die MTTs zu schlagen in Sachen Boardbewertung schon recht fortgeschritten bist. Also würde ich Dir eher raten, aus folgenden Gründen, die BSS einmal zu versuchen:

      +Mit Postfloperfahrung kann man hier eine Menge erreichen, da die Spieler meist nach Charts spielen und sehr ehrlich sind was Bets und Betsizing angeht
      +Speziell die tighten Chart-Spieler finden, wenn sie nach langem Warten mal was haben, nen Toppair mit gutem Kicker oder nen puren Acehigh Flushdraw unheimlich geil und es ist ihnen sehr oft nen ganzen Stack wert
      +Die meisten Spieler sitzen mit 80-100 bb (Autobuyin) am Tisch und wirklich viele, sogar die Spieler die nach kurzer Statbetrachtung ziemlich solide wirken, machen richtig tolle Sachen wie http://www.pokerhandreplays.com/view.php/id/3759078 .
      +Viele Spieler tilten unheimlich schnell (siehe gelinkte Hand), weil Du sie oft min3bettest oder was auch immer :s_cool: und sehen es dann als oberstes Ziel Dich zu besiegen. Auch hier ist es von Vorteil mehr als 40bb zu haben, da sehr viele Spieler nicht in bb rechnen sondern eher nach "sind ja nur nen paar Dollar" Mustern denken

      Egal was Du machst viel Erfolg, hoffen wir mal der befürchtete Downswing kommt nicht.
      Danke ! 10$ nur 1 Table SnGs, MTTs immer nur so nebenbei bis 5$ wobei ich MTTs eigentlich noch lieber spiele als SnGs. Da ich aber nicht gerade vom Glück verfolgt bin Hab ich mich das bisher nicht getraut MTTS only zu grinden weil die varianz halt sick ist.

      Hab gerade meine erste MSS mini Session hinter mir und bin 2 Stacks up ^^. Ich glaub ich werd das MSS Ding mal vertiefen zwecks Bankroll Building um dann mit nem Ordentlichen Stack vielleicht doch die MTTs anzugreifen oder wenigstens wieder solide SnGs zocken kann. Leider gibts bei meinem Anbieter schon auf NL4 kaum Cashgame Tische und 60 min rejoin Time...