ZeaLone

    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Hallo,

      ich bin Felix, ein 24jähriger Student aus Hamburg.
      Neben einigen alterstypischen Hobbies spiele ich ganz gerne Poker :P
      Angefangen damit hab ich schon vor einiger Zeit, so vor 4 Jahren als Pokern gerade in aller Munde war. Ich habe eine ganze Zeit planlos 3er-SnG's gespielt und oft an Quali-Runden für große MTT teilgenommen. Das lief eigentlich auch ganz gut, ich habe bei den SnG's mehr oder weniger +- Null gespielt, konnte mich aber ein paar mal für 80k Turniere qualifizieren und bin da auch in die Preisgelder gekommen was hin und wieder zu Cashouts geführt hat.
      Letztendlich habe ich aber aufgrund von Suckouts , gerade in den späten Phasen der großen Tuniere die Motivation verloren und ne ganze Weile nicht mehr gespielt bzw nur sehr sporadisch.
      Zu dieser Zeit hatte ich mich aber auch nicht wirklich mit Pokertheorie beschäftigt, dennoch aber einiges an Spielerfahrung gewinnen können.

      Seit Mitte diesen Jahres habe ich zum Poker zurückgefunden und bin auch auf den Trichter gekommen mit der nötigen Theorie im Cashgame profitabel spielen zu können. Ich hab mich dann durch einige Pokerschulen gelesen und bin dann, nicht zuletzt wegen des Tipps eines Bekannten der erfolgreich pokert, bei Pokerstrategy hängen geblieben und möchte nun die Kurse machen :)

      Ich hatte noch eine kleine Bankroll bei 888 und habe mit dieser wieder angefangen. Unter Beachtung der grundlegenden Theorie, u.a. durch das Heranziehen des SHC, konnte ich in knapp 6k Händen bei NL2 ganze 50$ gewinnen. Ich erwarte sehnsüchtig die Limitsteigerung, möchte mir aber die nötige Bankroll erspielen, nach BSS fehlt da halt noch was für NL6.
      Das Quiz hab ich gemacht und mir die 50$ bei Partypoker gesichert, spiele also erstmal auf 2 Plattformen.

      Jetzt aber die Lektionen der Reihe nach.

      Hausaufgaben Lektion 1:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Poker als Spiel hat mich schon immer fasziniert. Ich hab auch schon immer gerne Online-Spiele gespielt.
      Warum also nicht ein Spiel spielen, welches mir Spaß macht und wo man im Gegensatz zu anderen Spielen sogar noch Geld gewinnen kann? :P

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Ich hoffe hierüber mehr herauszufinden.
      Was mir jetzt schon bekannt ist, dass ich mich hin und wieder dabei erwische wie ich Aktionen bringe die ich eine Sekunde später wieder bereue, insbesondere weil ich wusste das sie spieltheoretisch falsch war.
      Ich würde es nicht als spielen auf tilt bezeichnen, aber manchmal rutscht mir ne Gefühlsentscheidung raus.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Tight zu spielen bedeutet nur in solche Hände zu investieren die auch eine hohe Gewinnchance haben und nicht möglichst viele Flops zu "kaufen" nur um festzustellen, dass man aussteigen muss.
      Wenn man aber in Hände mit hohen Gewinnchancen investiert, dann richtig um auch die bestmögliche "Rendite" zu bekommen.
      Ausserdem übt man als aggressiver Spieler Druck aus was die Gegner zu Fehlern bewegt. Und beim Poker sind die Fehler der Anderen unser Gewinn :)
  • 32 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hallo Felix! Willkommen im Kurs!

      Dier erste Lektion hast du ja schon mal überstanden, fehlen nur noch 7 :)
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      ...hat ein wenig gedauert aber jetzt soll es endlich weitergehen :P
      auch wenn ich die lektionen ein wenig vernachlässigt habe, habe ich dennoch wenigstens zeit zum spielen und auseinandersetzten mit elephant & co gefunden :)

      also...

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Ich spiele so ziemlich die loosesten Tische die ich finden kann, deswegen habe ich das Starting-Hand-Chart für mich so angepasst, dass ich in später Position auch verschiedenfarbige Bildkarten limpe wenn es einen Limper vor mir gibt. Alle Asse und Doppelbilder werden i.d.R. geraised sodass ich meistens vorne liege wenn ich im Flop treffe...

      mit kleinen suited connectors tu ich mich schwer und limpe diese höchstens in später Position (wenn es nen Limper vor mit gibt)


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      JJ mit 3bet vom SB


      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      Equity Win Tie
      CO 46.32% 37.92% 8.41% { AdKh }
      SB 53.68% 45.27% 8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hm, deine Änderungen zum Starting Hands Chart gefallen mir ehrlich gesagt nicht. Also ersteinmal solltest du nicht den Fehler machen, gegen loose Spieler selbst loose zu spielen. Damit gibst du ja den Vorteil auf, den du eigentlich durch das Starting Hands Chart hast.

      Ansonsten ist limpen generell nicht unbedingt gut. Der einzige vorteil, den du davon hast, ist dass du billig den Flop siehst. Oft wird das aber multiway der Fall sein, und du kannst deine Hand nur weiterspielen, wenn du den Flop sehr gut triffst. Und ich denke nicht, dass dies langfristig +EV ist. Ich würde eher versuchen Hände zu raisen. Das ist Zwar Preflop etwas teurer, aber dadurch hast du die Vorteile, dass du Preflop schon Foldequity aufbaust, du wirst öfter Heads Up spielen und du hast am Flop die Initiative und wiederum Foldequity durch die Contibet. Von daher wirst du wahrscheinlich viel mehr Pötte mitnehmen, als wenn du nur limpst und dann folden musst.

      Also, wie gesagt, limpen würde ich so gut wie möglich vermeiden.

      Der Rest der Aufgabe sieht aber gut aus.
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Danke für die fixe Antwort :)

      Also ersteinmal solltest du nicht den Fehler machen, gegen loose Spieler selbst loose zu spielen. Damit gibst du ja den Vorteil auf, den du eigentlich durch das Starting Hands Chart hast.

      Das ergibt Sinn!

      Der einzige vorteil, den du davon hast, ist dass du billig den Flop siehst. Oft wird das aber multiway der Fall sein, und du kannst deine Hand nur weiterspielen, wenn du den Flop sehr gut triffst. Und ich denke nicht, dass dies langfristig +EV ist.

      Da hab ich wohl nicht weit genug gedacht :-/
      Und nüchtern betrachtet hat es mich auch schon mal in marginale Situationen gebracht wo es unschöne Entscheidungen zu treffen gab...

      Muss dir da wohl zustimmen, dass es langfristig wohl eher -EV ist.

      LG
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Lektion 3

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      Equity Win Tie
      MP2 50.78% 50.40% 0.38% { KsQs }
      MP3 49.22% 48.84% 0.38% { 3d3c }
      ->typischer Coinflip


      Board: 5dJs3s
      Equity Win Tie
      MP2 26.46% 26.46% 0.00% { KsQs }
      MP3 73.54% 73.54% 0.00% { 3d3c }
      ->(die 5 :spade: discounten) bleibt die Flushchance.

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      No Limit Hold'em $2 (9-handed) Spieler und Stacks: UTG: $2.00 UTG+1: $2.08 MP1: $1.92 MP2: $1.00 MP3: $3.06 CO: (Hero) $2.08 BU: $2.00 SB: $2.00 BB: $1.24
      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds,
      Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.
      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players) BB checks, Hero checks, BU checks.
      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players) BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?


      Situation: Range von Straight bis Set gegen unseren Flushdraw (deswegen keine Outs für A und J)
      Auf den ersten Blick ergeben sich nicht ideale Pot-Odds, erst recht wenn wir 3 :club: und 6 :club: discounten müssen wegen der full house gefahr. Da aber wahrscheinlich nochmal Geld im Pott landet auch wenn wir den Flush treffen, ergeben sich ziemlich gute implied Odds da BU sich wohl nur schwer von Straight oder Set trennen kann findet man hier den Call.

      Allerdings halte ich die Bet von fast Potsize am Turn schon für Suboptimal. Mit nem Flushdraw kann man das höchstens als Semibluff werten. Wenn keiner der beiden Mitspieler was getroffen hat reicht auch 1/2 - 3/4 Potsize als Bluffbet, mind. die Straight callt/raised hier sowieso alles und auch n Set bekommt man hier nur schwer rausgeblufft, erst recht da wir als PFA nur schwer ne 4 für die Straight repräsentieren können.
      Ich hätte am Turn mit 4BB angespielt, oft genug wird darauf schon gefoldet und wenn das geraised wird finden sich auch ohne implied odds schon gründe für einen call.


      Aufgabe 3 folgt... :P
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      99 auf drawboard
      AKo mit 3bet
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Joa, dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Weiter so ;) .

      Deine geposteten Hände, wird sich noch einer unserer Handbewerter anschauen. Die 99 Hand finde ich etwas zu weak gespielt, aber wie gesagt, ein HB wird da sicher noch etwas zu sagen.

      Von meiner Seite aus, kannst du schon weiter zu nächsten Lektion gehen.
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.
      QQ als Overpair

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.
      T9 two pair, A am River

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9, 8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?
      de.pokerstrategy.com
      Board: 8hJs9c
      Equity Win Tie
      MP2 41.41% 41.41% 0.00% { KsQd }
      MP3 58.59% 58.59% 0.00% { 7h7c }

      Unsere Outs: 3xK + 3xQ + 4xT = 10
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Auch die Aufgabe wird schnell abgehakt ;) . Die Queens hand finde ich wie im HB Forum beschrieben gut gespielt.

      Kleiner Tipp bei Handbewertungen, immer die ganze Hand anschauen und nicht nur Stur die Fragen der anderen Pokerstrategen ;) .

      Und 41,41 % passt auch.

      Also dann weiter zur nächsten Lektion.
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      QQ overpair laydown


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL2 FR BSS - AJs vs. PP


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:
      Wie würdest du agieren und warum?


      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6Diamond , 7Diamond
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3Diamond , 3Heart , TDiamond (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) JDiamond (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      ...schwierig! Würde Pot-Controll callen und hoffen, dass kein weiteres :diamond: am river liegt, wenn doch dann c/f.
      Ansonsten versuchen den Pot so klein wie möglich zu halten. Jedes set hat hier das FH, auch höhere Flushs sind nach der boardstruktur und dem betverhalen der beiden V's denkbar, alles in allem eine Hand mit der ich nicht broke gehen wollen würde und deshalb auch nicht raisen würde.


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:
      Wie würdest du agieren und warum?


      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with JHeart , JSpade
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6Heart , 9Spade , TClub (2 players)
      Hero...

      ...würde ne Bet von 1/2 - 3/4 Potsize anbringen und auf ein reraise folden.
      Schlechtere Hände wie ein paar T könnten hier noch callen, alles bessere wie Overpairs, two pairs, sets würden wieder reraisen denn ne freecard will V. sicherlich nicht gewähren.
      Ausserdem scheint V. hier ziemlich LAG zu sein mit mit 25/21, geht aber bei verfehltem Flop wohl nicht bis zum Showdown mit nem WTS-Wert von 26... also in jedem Fall ne bet am Flop und bei call auch bet am turn.


      de.pokerstrategy.com
      Board: 6h9sTc
      Equity Win Tie
      MP2 52.69% 51.98% 0.72% { JhJs }
      MP3 47.31% 46.59% 0.72% { 66+, AJs+, AQo+ }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, nun sind wir also schon in der zweiten Hälfte des Kurses ;) .

      Deine Handbewertung gefällt mir sehr gut ;) . Die Queens in der anderen Hand zu folden erscheint mir auf den ersten Blick etwas weak, aber da wird sicher ein Handbewerter noch etwas genaueres zu schreiben, ich hab nur mal flüchtig drübergeschaut ;) .

      Deshalb denke ich kommen wir hier mal zu den beiden Händen aus der Aufgabenstellung. Die haben noch genug Diskussionspotential.

      Also, erste Hand:

      Hier haben wir es leider verpasst den Flop zu betten, wodurch wir am Turn etwas ahnunglos dastehen. Und wir treffen zudem den Flush. Nun ist hier die Frage, was ist wichtiger, Potcontroll oder Protection?

      Also Raise/Broke, oder Call. Ich denke hier hat beides seine Vor- und Nachteile. Bei einem Call haben wir hier einfach das Problem, dass wir gegen 2 Gegner spielen, und es einige Hände gibt die uns ausdrawen können, beispielsweise ein Onecard Flush oder auch Sets die zu einem Full House werden können. Dies würde alles für einen Raise sprechen.
      Allerdings muss man auch bedenken, dass die beiden Gegner eine Recht starke Hand zu haben scheinen, wogegen man lieber einen kleinen Pot spielen möchte.

      Also man sieht schon, in diesem Spot gibt es 2 Möglichkeiten, für dir es gute Argumente gibt.


      Die 2. Hand ist nicht weniger Kompliziert.

      Meiner Meinung nach haben wir hier mit dem Preflopcall out of Position schon einen großen Fehler gemacht. Passende implied Odds für Setvalue bekommen wir nicht und wie schon gesagt, wir sind Out of Position, haben somit einen deutlichen Nachteil beim Postflopspiel. Von daher sollte man Preflop versuchen dieses zu vermeiden, also entweder 4-Bet/Broke spielen oder einfach folden.

      Nachdem wir aber entgegen der Call-20 Regel Preflop gecallt haben, können wir das Board mit dem Overpair nicht mehr einfach c/f, da sonst unser Preflopcall gänzlich Sinnlos ist.

      Ähnlich sieht es mit Bet/Fold aus. Damit verwandeln wir unser Overpair in einen Bluff, soll also heißen, dass uns keine schlechteren Hände callen werden. (auch keine T, da ich davon kaum welche in seiner Range sehe) Und bessere Hände werden auf unsere Bet nicht folden. Zudem nehmen wir mit der Bet dem Gegner die Möglichkeit zu contibetten, was er vermutlich mit Händen wir AK, AQ, AJ oder ähnlichem oft noch machen würde. Die kann er auf die Bet einfach folden.

      So, nachdem nun diese beiden Optionen raus sind, bleibt noch die Frage, ob wir lieber C/C oder C/R spielen sollten. Und hier sind wir wieder an einem Punkt, an dem man für beides argumentieren kann.

      Mit C/C greifen wir hier eine Way Ahead / Way Behind Line auf, also wenn wir vorn liegen, wird der Gegner kaum Outs gegen uns haben, und wenn der Gegner vorn ist, haben wir kaum Outs gegen ihn. Wir versuchen also den Pot klein zu halten, Bluffs zu inducen und die Hand zum Showdown zu bringen.

      Mit C/R versuchen wir hingegen unsere Hand zu protecten, die Frage ist hier welche schlechteren Hände callen uns? Ingesamt ist das sicherlich +EV, da wir noch einiges an Foldequity aufbauen, aber ob es die Max. EV Line ist, ist fraglich.

      Alles in allem ist das kein schöner Spot für uns. Und wenn man jetzt bedenkt, das dieser Flop für JJ schon sehr gut ist, und wir eigentlich in 60% aller Fälle noch Overcards im Flop sehen würden, wird klar, warum ich die Hand lieber Preflop entscheiden hätte, sei es mit einem Fold oder einem 4-Bet/Broke.
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Hi...

      hat sich ein paar Tage hingezogen, hab in einer MTT-Phase gesteckt :P
      Bin über ein Freeroll-Qualifier aus 500+ Teilnehmern unter die Top10 gekommen und hab damit einen Sitz in einem Qualifier mit regulärem Buy-In von 15$ gewonnen. Und auch hier hab ich einen der 50 Sitze aus 800+ Teilnehmern zum 200K Gtd. gewonnen (reguläres Buy-In 215$)... Nach 3,5 Std. in diesem 200K Gtd. bekomme ich AKs auf die Hand und raise first in auf 2,5BB (mein Stack war bei ca.17BB)... einer callt und ein Shorty mit 5BB-Stack pusht. Ich calle, der Limper pusht auch und ich steh vor nem must-call und bin damit auch All-In...
      Der Shorty hat QTs... der Limper zeigt KK... ich hab mich schon gefreut denn die erste Karte die der Flop gezeigt hat war das A... die Freude hielt nich lang denn die nächste Karte war der letzte K der noch im Deck war...

      Naja... wegen der ganzen MTT-Phase das cash game bisschen vernachlässigt -.-
      also jetzt lieber wieder mehr cash-game und natürlich weiter im Kurs :P


      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest.
      22 set unraised pot


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.
      [NL5] AJ in MP3


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:
      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with QHeart , JHeart
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3Heart , JClub , ADiamond (4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) QClub (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?


      Hmmm, kniffelig^^
      Wenn die eigentlich passive Calling Station hier in nem Multiwaypot die Initiative ergreift ist das eigentlich ein Zeichen für eine recht starke Hand. Zu bedenken ist aber auch, dass "stark" hier aus sicht der Calling Station bedeutet... Wenn das A-High board durchgechekt wird kann die Calling Station auch ein weakes A (oder AK) für eine "starke Hand" halten.
      Also es ist vorsicht geboten aber ein Fold kommt hier mit two pair auch nicht in Frage...
      Also call oder raise...
      Bei einem Raise müsste auch die bereitschaft da sein broke zu gehen, ansonsten wäre der raise ein bluff wenn wir auf eine 4bet folden (bluff gegen eine calling station wohl eher ein no go). Auch wenn wir ein call auf unser raise bekommen bringt uns das bei einer Calling Station nicht viele Infos und wir wissen am Turn immer noch nicht wo wir stehen.
      Mit einem call blähen wir den pot (bei dem vorsicht geboten ist) nicht weiter auf... wir lassen der Calling Station die Initative, was ja nicht die Sitution ist in der sie sich auskennt. Wir haben Position und können die Situation am Turn neu bewerten und haben gute Chancen günstig zum SD zu kommen... Ein call wäre hier mMn das Mittel der Wahl!?
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi! Kein Problem, es drängt dich ja niemand, den Kurs in einer vorgegebenen Zeit abzuschließen.
      Wenn du einen MTT-Run hast, nutze ihn aus, ist ja immerhin auch Geld :)

      Zu den Aufgaben gibts eigentlich nicht viel zu sagen. Die Hände bleiben da wo sie sind (bei den Handbewertern), Frage 3 erübrigt sich meiner Meinung nach jede Diskussion.
      Du hast die Situation super analysiert, der Call geht mit den getroffenen Annahmen (CS kann hier einiges anspielen) durchaus in Ordnung.
      Raise schließt sich aus den von dir genannten Gründen selbst aus, bei einem Call wissen wir erst nicht, wo wir stehen und sollte ein Reraise kommen, dann können wir niemals mit gutem Gewissen Broke gehen.

      Weiter so, du bist auf einem guten Weg!
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Hey...

      es drängt dich ja niemand, den Kurs in einer vorgegebenen Zeit abzuschließen.
      Doch, mein Ego xD

      Wenn du einen MTT-Run hast, nutze ihn aus, ist ja immerhin auch Geld smile
      In diesem Fall ja leider kein Geld, im Nachhinein hätte ich die 215$ lieber für meine Bankroll als fürs Buy-In erspielt :P
      Hab halt auch gemerkt, dass ich für ein MTT in der größe wohl noch n bisschen zu Moneyscared bin, auch wenn ich gar kein Geld investiert hab^^ Naja, das is noch nicht ganz mein Level :f_biggrin:
      war aber in jedem fall ne coole erfahrung!

      Weiter so, du bist auf einem guten Weg!

      :] Danke!


      Nachdem ich immer die Fragen aus den Hausaufgaben beantwortet hab, hätte ich jetzt auch mal ein paar Fragen, ich hoffe hier ist Platz dafür =) ?(

      Es geht jetzt in Richtung SH was die letzten Aufgaben angeht...
      Die ersten SH-Tische gibts aber erst auf den nächsten Limits, auf die ich jetzt auch wechsel, aber mich dort erst einmal weiter FR versuchen möchte... kann ich den Kurs auch ohne z.B. gepostete SH-Hände abschließen?

      ...und dann noch; geh ich richtig in der Annahme, dass Rakeback eine eigentlich viel profitablere Sache ist als VIP-Programme?
      Auf den Micros wird sich das nichts nehmen, aber so allgemein?
      ...ich hab nämlich im Moment noch das Problem, dass ich auf 2 Plattformen spiele; Party und 888...
      mit 888 bin ich auch nicht auf ps getrackt weshalb mir ja schon strategypoints flöten gehen :P
      ich denke also daran meine BR bei 888 aufzulösen und über Ps bei einem Anbieter mit Rakeback wieder einzuzahlen...
      Ich dachte an PKR oder 24hpoker... sind aus euer Liste von Anbietern die einzigen mit gutem Rakeback-System, oder hab ich was übersehen?

      LG
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Klar ist hier Platz für Fragen ;) .

      Und du kannst den Kurs sicherlich auch abschließen ohne SH Hände zu posten. Ich hab ja auch nicht jede Hausaugabe gemacht, und trotzdem hats zum Abi gereicht ;) .

      Aber die Frage ist, warum willst du das? Es geht in dem Kurs doch in erster Linie darum, dass du dein Spiel verbesserst, und nicht darum dass du den Kurs abschließt. Also mir wäre es beispielsweise lieber hier in 3 Monaten von einem User ohne Kurs-Abschluss-Sigantur zu lesen, dass er NL 100 schlägt, als von User mit Sigantur zu hören, dass er Broke gegangen ist.

      Zu Rakeback muss ich sagen, dass ich mich damit eigentlich nie so tiefgehend beschäftigt habe. Hatte halt damals meist die ganz normalen Angebote von Ps.de. Auf den Microlimits ist Rakeback aber wie du schon sagst eh uninteressant.
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Hi...

      Hausaufgaben machen ist für mich eh ungewohnt... wenn ich mich recht entsinne hab ich das Abi fast ganz ohne geschafft xD

      Aber die Frage ist, warum willst du das? Es geht in dem Kurs doch in erster Linie darum, dass du dein Spiel verbesserst, und nicht darum dass du den Kurs abschließt. Also mir wäre es beispielsweise lieber hier in 3 Monaten von einem User ohne Kurs-Abschluss-Sigantur zu lesen, dass er NL 100 schlägt, als von User mit Sigantur zu hören, dass er Broke gegangen ist.

      Es geht mir nicht darum den Kurs auf biegen und brechen zu beenden. Ich denk nur die Abschlussprüfung ist nochmal ne gute Kontrolle wie weit ich die Themen der Bronze-Artikel verinnerlicht habe und ob ich ruhigen Gewissens die Silber-Artikel durcharbeiten kann...
      Die Silberartikel gehen doch nicht grundsätzlich von SH aus, oder?

      Ich möchte halt auch erstmal ein paar Tage das neue Limit wie gewohnt FR spielen, dann werd ich mich auch mal mit SH beschäftigen.
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Moin...

      hab den Limitaufstieg gewagt und mich eigentlich auch recht schnell ans neue Limit gewöhnt. Eins ist mir aber sofort aufgefallen... es gibt auf NL4 viiieeel mehr tighte Spieler als auf NL2, hätte nicht gedacht das der Unterschied so enorm ist und denke irgendwie das kann doch nicht normal sein^^

      Das ist auch nicht nur ein subjektives Gefühl... ich hab mit dem HHMiner (welcher von einem netten Pokerstrategen mal programmiert wurde) mal die HH's auf dem Limit mitschreiben lassen und von Elephant analysieren lassen. Die Stats am Tisch beweisen dann, dass mind. die Hälfte der Leute an allen NL4 FR - Tischen TAGs sind (mit Stats von VPIP & PFR ca. 10-15, oft noch tighter).

      Das hat jetzt die unschöne Eigenschaft, dass ich zwar sehr viel stealen kann aber trotzdem mit meinen Premiumhands fast nie jemanden finde der mich ausbezahlt... dazu werden Hände wie QQ, AK sehr unschön zu spielen, denn wenn ich jemanden finde der da mitgeht muss ich ihm eine ziemlich tighte Range geben.



      Uploaded with ImageShack.us

      Ein Auf und Ab ?(

      Jetzt stellen sich mir die Fragen;

      -Reichen 2,5k gespielte und ca. 15k geminete Hände auf dem Limit um überhaupt schon irgendwelche Schlüsse zu ziehen?

      -Muss ich mich nicht sowieso daran gewöhnen, dass ich mit jedem Limitaufstieg auf immer tightere Spieler treffe und halt mehr nach Fischen suchen muss?

      -Sollte ich meine Premiumhands gegen TAG's nicht anders spielen? Also eher etwas passiver... kleine Beispielhand:

      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $4,63
      MP1:
      $1,94
      MP3:
      $5,05

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (7 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is SB with A:spade: , A:diamond:
      MP1 raises to $0,12, MP2 folds, MP3 calls $0,12, 2 folds, Hero raises to $0,48, 3 folds.

      Final Pot: $0,76
      --> Wäre hier ne kleinere 3bet nicht besser gewesen um zumindest einen der beiden im Pott zu behalten?
      Oder generell gefragt, sollte ich Aces und Kings nicht eher passiver spielen wenn ich auf 3bets zu 90% folds bekomm und mein eigentliches Ziel preflop all-in selten erreiche?


      -Oder sollte ich vielleicht doch auf SH wechseln? (nachdem ich mich hier nochmal intensiv mit der SH-Theorie beschäftigt hab xD )


      Fragen über Fragen, ich hoffe jemand kann sich erbarmen :f_grin:

      LG
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also nach meiner Erfahrung spielt sich eigentlich alles unterhalb von NL 25 recht ähnlich. Man hat halt statt 4 Fischen, manchmal nur 3 Fische am Tisch, aber eigentlich sollte man sein Spiel beibehalten. Wenn es ganz schlecht läuft, und man keinen guten Tisch hat muss man evtl. mal etwas suchen und Tische auswechseln, aber da geht schon noch einiges.

      Ansonsten zu den gesammelten Händen. Da kann man nur sagen, jeder Read ist besser als kein Read ;) . Man sollte sich vielleicht nicht unbedingt bis auf Letzte darauf verlassen. Aber ansonsten ist es auf jeden Fall besser als wenn du nichts hast.
    • ZeaLone
      ZeaLone
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2011 Beiträge: 191
      Hi...

      wahrscheinlich ist NL2 einfach das Fischbecken schlechthin und ab NL4 bis NL25 sieht es dann ähnlich aus... wie auch immer.

      Ich hab mich dazu entschieden halt mal die SH-Tische anzugucken und hab mal ne kleine Runde gedonkt... Und jaaa, da sind sie wieder etwas zahlreicher vertreten meine lieben :f_p:
      - zumindest war das mein erster subjektiver eindruck.

      Ich lasse jetzt erstmal den Miner so viel wie möglich laufen (da stats SH ja noch mal ne nummer bedeutender sind) und hab mich in der zwischenzeit intensiver mit den SH-Artikeln und dem Coaching-Podcast zum Thema SH beschäftigt... diesen Podcast kann ich btw. nur jedem dringenst empfehlen der sich an SH versuchen möchte, Paxis hat viele Sachen beantwortet die mir nach dem lesen der Artikel noch nicht so 100%ig klar waren (nur falls hier mal jemand liest :P )

      Deswegen hat sich jetzt aber das Thema mit den Hausaufgaben auch erledigt und ich mache einfach weiter im Text...
    • 1
    • 2