SH Limit Omaha8

    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Hallo,

      spielt das jemand von euch? Ab 2/4 wirds mit Fischen (und Tischen) auf FR Omaha8 ja knapp, wie muß ich vorgehen um mich anzupassen? Logischerweise openraisen, auch mit schwächeren Händen (ist A3xx gut genug aus MP3/CO)?
      Welche Hände gewinnen an Wert? Mit welchen Ranges kann man 3betten? Sollte ich PTOmaha anschaffen?

      Hoffentlich kommt Full Tilt mal bei ps.de ins Angebot, da gibts ja Traffic auf recht niedrigen Limits wie 0,50/1.

      Ich würd mich über Meinungen freuen!
  • 3 Antworten
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Ich versuche mich gerade daran, habe aber noch keine aussagekräftigen Daten. Meine Überlegungen sind im Wesentlichen folgende:

      1. Die Anpassungen an SH sind geringer als bei LHE, weil mit 6x4 Karten immer noch die meisten Karten ausgeteilt werden, die Gefahr, dass die Nuts unterwegs sind, also immer noch sehr groß sind.
      (Allerdings gehe ich davon aus, dass meine Gegner das nicht berücksichtigen und ihr Spiel sehr viel looser ist als bei FR-Tischen.)

      2. Meine Auswahl an Lo-Händen ändert (Preflop) sich daher kaum. Andererseits kann die High-Hand etwas aufgewertet werden, so dass ich mit KKxx versuche, den Flop billig seheh zu dürfen.

      3. Auf dem Flop halte ich 2Pair für High in der Regel für spielbar, wenn ich nicht ersichtlich nur auf den halben Pot ziele.

      4. Da die Blinds prozentual ein größeres Gewicht erhalten, spiele ich Preflop deutlich aggressiver und halte ähnlich wie bei LHE dann, wenn ich First in bin, ein Raise für besser als ein Call.

      Wenn überhaupt sind diese Gedanken aber nur für Tische mit 5 oder 6 Spielern geeignet. An noch kleineren Tischen spiele ich derzeit nicht.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Hi Midas, ich denke wir saßen gestern zusammen an ein paar Tischen.

      Habs jetzt mal ausprobiert, macht viel Spaß und scheint auch recht profitabel. Nur an meinen dünnen Rivercalls muß ich wohl noch arbeiten...
      Das Hauptproblem ist für mich, daß HU am Flop die Handrange des Gegners nur sehr schwer abzuschätzen ist.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.819
      Es verlieren solche Hände an Wert die sich Multiway gut spielen - sprich A2/3 , 23, High Cards only.
      Es gewinnen solche Hände an Wert die sich Heads up/gegen 2 Gegner gut spielen. Also sowas wie A4JJ, KK53, AKT5 was an einem Fullring Tisch oft nicht allzuviel reissen wird weil man nach beiden Richtungen die Second best Hand hat. In einem Heads up ist sowas recht gut weil man sich oft ziemlich sicher sein kann mindestens zu splitten.

      Vielleicht sollte ich noch sagen das meine Erfahrungen diesbetzüglich nicht von SH FL kommen, sondern aus Final Tables bei Turnieren.

      A397 würde ich zum Beispiel auf keinen Fall Openraisen.
      AKQ4 dagegen schon - Im headsup/3-Handed werden die Optionen für high viel wichtiger da man dann auch Top Two Pair meist ganz gut spielen kann.