Progressive Muskelentspannung - Erfahrungen?

    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.875
      Hi!

      Unter progressiver Muskelentspannung versteht man glaube ich das bewusste Anspannen eines Muskels oder einer Muskelgruppe und nach 2-3 Sekunden das bewusste Entspannen.
      Sehe ich das soweit richtig?

      Auf jeden Fall scheint es mir auch eine gute Methode zu sein, sich während einer session mal wieder bewusst zu entspannen und "runter zu kommen", wenn es nötig sein sollte.

      Hat hier jemand schon konkrete Erfahrungen gesammelt?

      Lg,
      IronPumper^^
  • 8 Antworten
    • lester01
      lester01
      Black
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 923
      bin auch interessiert ;)
    • JackAce91
      JackAce91
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2009 Beiträge: 158
      man muss es wirklich öfter gemacht haben damit es wirkt
      am anfang sollte man es nicht zwischendrin machen sondern in völlige ruhe ein körperpartie nach der anderen, sich dann immer auf das kribbeln konzentrieren. ist wenn man es wirklich auf sich wirken lässt doch sehr wohltuend. ich habe lange gebraucht, da es mir irgendwie bescheuert vorkam, aber nach dem x-ten mal muss ich doch zugeben, dass durchaus wirksam ist.
    • marzelz
      marzelz
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 1.559
      finds nich so toll ... esgibt da ja 2 vers. möglichkeiten, sich 1. auf eine stimme vom band oder 2. halt live "leiten" zu lassen ....
      ich konnte mich persönlich überhaupt nich auf diese von stimme von der cd einlassen (was obv zuhause die einzige möglichkeit ist)... gibt aber auch noch autogenes training, was mir selber mehr liegt ... aber jeder ist da anders einfach mal ausprobieren
    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      Ja bei der Kurzform geht es darum alle Muskeln anzuspannen, Spannung zu spüren und entspannen, Spannung 10- 15 sekunden halten. Wenn dir was weh tut übertreibst du es. Ist gerade für Anfänger gut geeignet. Anleitung für die Langform gibt es im Netz.
    • pakm0n
      pakm0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2008 Beiträge: 2.885
      Viel mehr als du geschrieben hast, gibt es dazu auch nicht. Es bietet sich halt vor allem bei Personen an, die tatsaechlich ein Problem damit haben aktiv zu entspannen.

      Viele werden es allerdings auch von sich selbst kennen, wenn jemand zu dir sagt: "entspann mal den oder jenen Körperteil" das man erstmal nicht genau weiß was man machen soll. Aktiv zu entspannen und sich komplett gehen zu lassen, ist nicht so klar definiert wie eine gewisse Muskelpartie anzuspannen.
      Hier kommt die progressive Muskelentspannung zum tragen, wobei nur duch die bewusste Anspannung die darauffolgende Entspannung leichter zu spüren wird. Am praktischsten natürlich im Liegen, weil hier auch der größte Teil der Stützmuskulatur sich entspannen kann.
      Dann geht man üblicherweise die verschiedenen Körperregionen durch.

      In der Regel fängt man damit an sich bewusst in die jeweiligen Körperregionen "reinzuhören" indem man versuch alle möglichen Sinneseindrücke die auf den jeweiligen Bereich eintreffen zu erfahren (zB der Druck durchs aufliegen, oder der Stoff der Socken)
      Im Bett in Rückenlage kann man dann einfach von Fuß, über Knie, Po, Hände, Schultern, und Kopf eine Partie nach der anderen auf das Bett "runterdrücken", für 5-15 Sekunden die Spannung halten, und dann versuchen bewusst die darauffolgende Entspannung zu spüren.
      Es hat dadurch auch einem Meditativem Aspekt, wie OP es sich auch wahrscheinlich wüscht. Ob das mal eben so waehrend einer Session im sitzen sehr effektiv ist, sei dahingestellt.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo IronPumper,

      dieses Video beschäftigt sich zu einem gewissen Teil damit.

      http://de.pokerstrategy.com/video/1082

      Gruß

      wespetrev
    • TAHG2010
      TAHG2010
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2010 Beiträge: 1.662
      um während einer session zu entspannen, bist du bei pmr erstmal falsch. meine ersten pmr sitzungen dauerten so ca 45 min. man braucht erstmal training, indem man verschiedene muskelgruppen nacheinander an- und entspannt. wenn man das system verstanden und verinnerlicht hat, kann man iwann alle muskel auf einmal kurz anspannen und die entspannung erreichen. das funktioniert dann aber auch im supermarkt an der kasse ;)
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.875
      Ok, danke für alle Comments und den Vid-Link:)