Personal Assistant?!

    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Hi.

      Gibt es hier jemanden, der mit einem PA Erfahrung gesammelt hat?

      Ich frage mich, was ein angemessener Stundenlohn wär und wo man so jemanden herbekommt.
      Macht es Sinn den Leuten nen Blackberry oder sowas zur Verfügung zu stellen?
  • 39 Antworten
    • zweinull
      zweinull
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.10.2011 Beiträge: 565
      In Österreich wird €10 die Stunde gezahlt.
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Würde sagen,erstmal ein Nokia und nach vier wochen dann ein Iphone 3g mit sms-flat. Bezahlung ist schwieriger...würde es mal mit "Kost und Logis frei" versuchen und abwarten wie er reagiert.
    • YoungBuck311
      YoungBuck311
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 4.049
      Auf 2p2 gibt es einen großen Thread dazu (glaub im High Stakes NL Forum)

      Kommt halt auch drauf an was du möchtest. Soll der PA auch für Haushalt und Essen etc verantwortlich sein? Wenn es darum geht Termine etc zu organisieren und kein facetoface Kontakt notwendig ist, dann kann man sehr billig einen Inder engagieren.
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Original von YoungBuck311
      Auf 2p2 gibt es einen großen Thread dazu (glaub im High Stakes NL Forum)

      Kommt halt auch drauf an was du möchtest. Soll der PA auch für Haushalt und Essen etc verantwortlich sein? Wenn es darum geht Termine etc zu organisieren und kein facetoface Kontakt notwendig ist, dann kann man sehr billig einen Inder engagieren.
      Es geht auch um die Sachen drum herum. Wäsche, Haushalt, Einkaufen, Kochen etc. Nicht jeden Tag, aber schon regelmäßig.

      Hast du den 2+2 Link vllt. grade zur Hand?

      Hab mal gegooglet und finde nicht viel außer, dass die Leute zwischen 14-48' pro Jahr bei Festanstellung verdienen. Das ist natürlich nicht grade irgendwie realitisch :P


      Edit: Meinst du "Wanted: live-in female assistant/poker student"?
    • YoungBuck311
      YoungBuck311
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 4.049
      http://forumserver.twoplustwo.com/19/high-stakes-pl-nl/personal-assistant-thread-459971/
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.447
      PA ist hier definitiv der falsche Begriff, wir reden ja eher von einer Haushaltshilfe. Als Berufsbezeichnung bezieht sich das eher auf Assistenten fuer das gehobene Managment oder unabhaengigen Geschaeftsleuten. Abgeschlossenes Studium mit hervorragenden Noten, ein paar Jahre berufserfahrung inkl. Auslandsaufenthalt sind da ueblich. Kostet dann auch entsprechend.

      Du kannst auch einen kleinen Sprung machen und einfach Pflegestufe III beantragen, dann kriegste einen Zivi.

      Gruss,
      CMB
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Original von Gamma85


      Es geht auch um die Sachen drum herum. Wäsche, Haushalt, Einkaufen, Kochen etc. Nicht jeden Tag, aber schon regelmäßig.
      Du bist ja eine Ulknudel....bei dem Aufgabenfeld kauf lieber nen Staubsauger und vergiss den Blckberry. Aber wie du bereits am zweiten post in diesem thread sehen kannst, hab ich mir schon gedacht, aus welcher Ecke bei dir der wind weht! ;-)
    • dbmdw
      dbmdw
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 5.129
      Original von CMB
      Du kannst auch einen kleinen Sprung machen und einfach Pflegestufe III beantragen, dann kriegste einen Zivi.

      Gruss,
      CMB
      Aber garantiert nicht in Deutschland.
    • zweinull
      zweinull
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.10.2011 Beiträge: 565
      Original von CMB
      PA ist hier definitiv der falsche Begriff,
      Persönlich Assistenz ist der richtige Begriff dafür. http://www.unijobs.at/Persoenliche-Assistentin-Korneuburg-id_215075.html?&start=0&zeitraum=&sort=AktivSeit+DESC&stichwort=&mailservice=&mslimit=&schwerpunkt=&limiter=50&krit=show&funktion[]=0&medium=jobwohnen&start_ins=4&anzahl_ges=50&flash=&

      Wie muss man sich das, als PA, mit WC und Körperpflege eigentlich vorstellen? Die PA hebt den zu Pflegenden auf die Toilette und wieder zurück wenn fertig?
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Original von Jakomo
      Original von Gamma85


      Es geht auch um die Sachen drum herum. Wäsche, Haushalt, Einkaufen, Kochen etc. Nicht jeden Tag, aber schon regelmäßig.
      Du bist ja eine Ulknudel....bei dem Aufgabenfeld kauf lieber nen Staubsauger und vergiss den Blckberry. Aber wie du bereits am zweiten post in diesem thread sehen kannst, hab ich mir schon gedacht, aus welcher Ecke bei dir der wind weht! ;-)
      Ja, ich find mich auch super witzig. Aber vielleicht liegt es daran, dass ich einfach genug andere Sachen zu tun hab und sehe, dass ich mit vielen Dingen nicht hinterherkomme.

      Kost und Logie steht als Bezahlung auch nicht zur Debatte, da ich keine Lust hab das jemand bei mir wohnt, da ich das als Sicherheitsrisiko empfinde!

      @YoungBuck311 Dank dir!

      Zum Thema Haushaltshilfe... Ne Putzfrau hab ich schon. Die Person soll zudem noch etwas mehr machen! Und nur darum geht es hier.

      Diskussionen, ob ich nen PA brauche oder nicht (ihr scheint mich ja alle super zu kennen) könnt ihr euch sparen. Ich bin nur auf der Suche nach Informationen darüber wie man an so jemanden rankommt und was man ca. pro Stunde dafür bezahlen muss!
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.787
      do any of your guys make sure your PA is good looking or does it not matter much?

      mine was attractive, but not my type (black).


      2plus2 :heart:
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      haha :tongue: Der Thread ist echt pure gold
    • vaniilla
      vaniilla
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2009 Beiträge: 3.743
      der hier? ja!
    • vaniilla
      vaniilla
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2009 Beiträge: 3.743
      der hier? ja!

      e: ja, blackberry für wäsche waschen.
    • Kneggelol
      Kneggelol
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2009 Beiträge: 4.889
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Du suchst also jemanden, der dir den Haushalt schmeißt und deine Termine verwaltet?

      Aufgabenbereich wäre:
      -Terminverwaltung
      -Kochen
      -Einkaufen
      -Wäsche waschen

      richtig?

      Wäsche waschen wird deine Putzfrau auch machen können - einfach die Maschine vorm Putzen anmachen und hinterher noch leerräumen.

      Bei dem Rest kommt es jetzt ein bisschen drauf an, wie viel Hilfe du brauchst(reicht dir z.B. eine warme Mahlzeit am Tag, oder soll dieser Mensch Mittags und Abends kommen, jeden Tag auch am Wochenende?).

      Räumst du anschließend das Geschirr in die Spülmaschine?

      Das sind so Fragen, die du beantworten müsstest, je nach Arbeitsaufwand gibt es unterschiedliche Modelle.

      Als Anhaltspunkt:
      Einkaufen inkl. Einkaufsliste erstellen, Angebote ansehen und tatsächlichem Einkaufen dauert bestimmt 2-3 Stunden in der Woche(circa 1,5h pro Einkauf)

      Kochen: reine Zubereitung ~30 min für eine warme Mahlzeiten, inkl. Essen(Wartezeit) und Abspülen(maschinell) kommt man bestimmt auf 60-90 Minuten am Tag.

      Wäsche waschen:
      vllt ne 3/4-Stunde pro Wäsche, vorausgesetzt, in der Zwischenzeit können andere Dinge erledigt werden

      Terminverwaltung:
      hängt von dir ab, kA

      Abendessen/Frühstück: solide 30-60 Minuten, wenn kalt und Restaurant-Service

      Wäsche waschen würde ich wie gesagt an die Putzfrau übergeben, die macht das bestimmt fürn paar Euro.

      Wenn du nicht ganz so mega faul bist und deinen Teller und vllt noch die Schüssel mit Beilagen selber wegräumst(Zeitaufwand ~5 min), dann könntest du einen Koch/Einkäufer/Terminverwalter auf 400 Euro- Basis einstellen(kostet dich glaube 527 Euro).

      Für sowas würde ich einfach in der Zeitung annoncieren - gibt bestimmt ne Hausfrau, die das machen kann.
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      lol@youtubevid :D

      FiftyBlume ja das triffts ziemlich genau. Dazu kommen hin und wieder researchaufgaben für Konzertkarten etc., kleinere random Aufgaben die einfach nur Zeit kosten wie z.B. sich mit dämlichen Politessen bzw. deren Sachbearbeitern rumzuärgern oder einfach mal nen Urlaub planen... Zudem könnte der PA nen Fragenkatalog bei Stakinganfragen abarbeiten, da das etwas ist was einfach unglaublich viel Zeit in Anspruch nimmt.

      Hab rausgefunden, dass man das auch noch steuerlich absetzen kann weil es unter "Haushaltsnahe Tätigkeiten" fällt (wenn man Steuern zahlt). Zumindest hat man mir das gesagt.

      Die Idee mit dem Blackberry hat nen anderen Hintergrund: a) ich kann meinen Terminkalender in sein/ihr Handy laden. b) Wenn er/sie kein Smartphone hat wird es schwierig mit Emails etc. und c) ist es auch ne Form der Motivation, wenn man for free nen Handy bekommt und nen Basevertrag o.ä. kostet ja nun nicht wirklich die Welt...

      Das Verständnisproblem was viele hier haben die sich sagen "WTF PA... fauler Sack" ist glaube ich einfach, dass sie von sich ausgehen und 20k hands im Monat spielen und sonst nur rumgammeln. Bei mir sieht das etwas anders aus, da ich quasi 3 Baustellen gleichzeitig habe und irgendwie auch noch mal was "privates" machen möchte ohne, dass eins der drei Dinge darunter leidet. Außerdem sollte sich jeder selber überlegen wie viel € ihm 1 Stunde Freizeit wert ist. Wenn ihr euch sagt "Freizeit... ich weiß gar nicht wohin damit" ist euer Nutzen von einem PA ziemlich gering, falls das ganze aber genau andersrum aussieht und ihr die geforderten €/h zu zahlen bereit seid bzw. es zahlen könnt... warum nicht?

      In dem 2p2 Thread schreibt jemand was von einem Buch "Die 4-Stunden Woche" das kann ich jedem nur mal ans Herz legen.
      Cliffs: Typ ist selbstständig + Workaholik, hat nen Herzinfarkt oder Schlaganfall, fällt in seiner Firma aus, kommt zurück laden läuft noch, reduziert seine Anwesenheit und optimiert alles. Laden läuft besser als davor und er arbeitet wie das Buch schon sagt nur noch 4h/Woche.

      Passt natürlich nur auf bestimmte Situationen, aber ist ganz witzig geschrieben.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von Gamma85
      Original von YoungBuck311
      Auf 2p2 gibt es einen großen Thread dazu (glaub im High Stakes NL Forum)

      Kommt halt auch drauf an was du möchtest. Soll der PA auch für Haushalt und Essen etc verantwortlich sein? Wenn es darum geht Termine etc zu organisieren und kein facetoface Kontakt notwendig ist, dann kann man sehr billig einen Inder engagieren.


      Hab mal gegooglet und finde nicht viel außer, dass die Leute zwischen 14-48' pro Jahr bei Festanstellung verdienen. Das ist natürlich nicht grade irgendwie realitisch :P


      Edit: Meinst du "Wanted: live-in female assistant/poker student"?
      ehrliche meinung?
      wenn du das geld (keine ahnung, vielleicht 30k für ne halbtagskraft oder so) nicht übrig hast, dann brauchst du auch keinen pers.assistenten, da du dann etwas in deinem leben falsch machst, wenn du so viel arbeitest und so wenig geld verdienst! solltest also eher deine eigenen prioritäten überdenken...
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von marc0506
      Original von Gamma85
      Original von YoungBuck311
      Auf 2p2 gibt es einen großen Thread dazu (glaub im High Stakes NL Forum)

      Kommt halt auch drauf an was du möchtest. Soll der PA auch für Haushalt und Essen etc verantwortlich sein? Wenn es darum geht Termine etc zu organisieren und kein facetoface Kontakt notwendig ist, dann kann man sehr billig einen Inder engagieren.


      Hab mal gegooglet und finde nicht viel außer, dass die Leute zwischen 14-48' pro Jahr bei Festanstellung verdienen. Das ist natürlich nicht grade irgendwie realitisch :P


      Edit: Meinst du "Wanted: live-in female assistant/poker student"?
      ehrliche meinung?
      wenn du das geld (keine ahnung, vielleicht 30k für ne halbtagskraft oder so) nicht übrig hast, dann brauchst du auch keinen pers.assistenten, da du dann etwas in deinem leben falsch machst, wenn du so viel arbeitest und so wenig geld verdienst! solltest also eher deine eigenen prioritäten überdenken...
      wichtiger Hinweis:
      ein PA mit 48k Jahresbrutto ist vermutlich auch jemand, der studiert hat und quasi "rechte Hand vom Chef" ist.

      OP sucht aber eher ne Haushaltshilfe, die noch das Terminmanagement übernimmt.
    • 1
    • 2