Alex0507

    • Alex0507
      Alex0507
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 223
      Hi,
      ich heiße Alex und bin schon länger dabei.
      Ich habe 2006-2008 viel gespielt, erst Fixed Limit bis $0,10/$0,20 , dann NL BSS.
      Bin bis auf NL25 aufgestiegen, teilweise auch SH.
      Hatte dann einen "Downswing" (schlecht gespielt ;) ) und außerdem keine Zeit mehr fürs Pokern und hab deswegen Anfang 2008 aufgehört.
      Vor kurzem habe ich ein zweites Startkapital erhalten und wieder Lust bekommen.
      Ich spiele jetzt schon wieder seit ein paar Wochen und habe mit der BSS auf NL2 schon ein paar Gewinne gemacht.




      Lektion 1


      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Aus Spaß, aus sportlichem Ehrgeiz besser zu sein als die anderen und auch des Geldes wegen. Auch wenn bei meinem jetzigen Limit nicht so viel rausspringt, und auch damals auf NL25 nicht. Aber vielleicht schaffe ich es ja doch noch irgendwann auf NL100, NL200 oder NL1000.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Neugier und Ungeduld. Vor allem wenn ich sehe, wie ein (aggressiver) Fish am Tisch von anderen ausgenommen wird. Wenn ich dann nach langem Warten mal eine Gelegenheit erwische will ich ihn stacken. Wenn ich dann am Flop wahrscheinlich vorne bin und am Turn ein Draw ankommt, ich trotzdem weiter bette und dann vom Fish geraist werde, dann werde ich neugierig und fühle mich committed, bzw. denke mir, dass der Fish das auch als Bluff macht und versuche den Bluffcatcher zu spielen. Dass es dämlich war merke ich dann oft zu spät.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      wenige, ausgewählte starke Hände zu spielen, indem wir selbst betten/raisen wenn es sich lohnt, aber marginalen Entscheidungen aus dem Weg gehen; ebenso achten wir auf Position und unsere Gegner.
  • 1 Antwort