Swings vermeiden?

    • LowGambler
      LowGambler
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2011 Beiträge: 63
      Hallo Strategen,

      habe mir mal meine SNG-Graphen auf verschiedenen Seiten angeguckt und festgestellt, dass es, je nach Spieltyp, gleichmäßig periodische Abstände von Downswings gibt. Lässt sich mittlerweile sogar auf ca. 100 Spiele genau abschätzen.
      Also meine (naheliegende) Überlegung: Wie kann ich Downswings vermeiden (wenn überhaupt) und damit meinen Gesamtgewinn deutlich steigern?
      Also mach ich mal schnell nen Thread auf und hoffe auf eure kompetenten Ratschläge :coolface:
  • 8 Antworten
    • fabi8913
      fabi8913
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 6.294
      Immer A-Game spielen, um die swings nach unten klein zu halten ;) . Ganz vermeiden wird man swings nicht können, da es einfach immer einen Glücksanteil beim Poker gibt.
    • Maskoe
      Maskoe
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 2.007
      spiel am besten nur die sngs die du gewinnst.
      Oder wenn n 100games downswing kommt, spiel einfach 5 limits tiefer.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Die Abstände sind nur zufällig periodisch. Das wird nicht so bleiben.
    • brunooooo19
      brunooooo19
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 859
      Ich würd auch einfach immer zur berechneten Downswingzeit 1$ SnG s spielen.
    • SpeckShin
      SpeckShin
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 1.998
      da du ja genau weißt, wo deine Swings sind, solltest du einfach bei deinen upswings hohe limits und bei deinen Downswings niedrige Limits spielen um das maximale herauszuholen.

      :coolface:
    • paolo22
      paolo22
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2008 Beiträge: 1.251
      Original von LowGambler
      Hallo Strategen,

      habe mir mal meine SNG-Graphen auf verschiedenen Seiten angeguckt und festgestellt, dass es, je nach Spieltyp, gleichmäßig periodische Abstände von Downswings gibt. Lässt sich mittlerweile sogar auf ca. 100 Spiele genau abschätzen.
      Also meine (naheliegende) Überlegung: Wie kann ich Downswings vermeiden (wenn überhaupt) und damit meinen Gesamtgewinn deutlich steigern?
      Also mach ich mal schnell nen Thread auf und hoffe auf eure kompetenten Ratschläge :coolface:
      ---> *klick1*
      ---> *klick2*

      Falls du die Artikel nicht lesen willst, empfehle ich dir sobald sich ein Downswing nach deiner Schätzung nähert das niedrigste Limit zu spielen, bis er wieder - erneut abgeschätzt - vorbei ist... ~_~
    • LowGambler
      LowGambler
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2011 Beiträge: 63
      Thx für die beiden Links, die kann man schonmal ganz gut gebrauchen..
      Wobei ich mich mittlerweile wirklich dran gewöhnt habe Swings in meinen Graphen zu sehen.
      Nur mal angenommen ich schaffe es jetzt während eines Downswings nicht zu tilten und mein Spiel wie gewohnt fortführen kann:
      Ist es dann sinnvoller einfach weiter zu spielen mit dem Wissen, dass es wieder aufwärts geht oder sollte man eher wirklich eine Pause einlegen? Ich meine die Pause garantiert ja nicht, dass es danach nicht gleich wieder runter geht.. Und dann ist der psychologische Effekt denke ich sogar verstärkt negativ.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Downswings lassen sich kaum auf 100 SNGs genau abschätzen. Wenn du das schon so analysierst, solltest du besser prüfen ob du Zeitpunkt X (bspw. wenn du die ersten 5 von 5 SNGs gewonnen hast), dein Spiel umgestellt hast und somit ein -EV vorangetrieben hast, welches zuvor auf Grund der Varianz (auch einen 20/80 Flip, gewinnt man in 20% der Fälle...) dich auf ein künstliches hoch getrieben hat.

      Wenn du Englisch kannst, kauf dir 'the mental game of poker'. Fantastisches Buch.