Game theorie: folding balance

    • zergling07
      zergling07
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2010 Beiträge: 3.895
      Ich hab mir mal so überlegt, dass ich mein game auf ein neues level bringen will.
      Undzwar folgende Theorie:

      Man balanced seine openraisingrange, 3bet frequency, bluff frequence etc. pp.
      Aber folds sind nicht gebalanced.
      Undzwar möchte ich den speziellen fall ansprechen doppelasse preflop wegzuschmeissen und die hand dann zu zeigen.
      Wenn man seine 4bet folding range ansieht, dann sind da halt nie aces drin. und das wissen auch die gegner und können dich deswegen auch exploiten.
      wie wäre es also aces zu 4betfolden? der gegner hätte keine reads mehr auf deine 4betfolding range. warum das ganze , meiner meinung nach, sinnvoll ist, ist dass man im future game dann eventuell besseren payout kriegt weil der gegner denkt er könne dich sogar von aces 5bet-runter bluffen. dann kann man getrost mit jacks+ reingehen weil sich die gegnerische 5betbluffing frequency erheblichst erhöht.
      vielleicht könnte man als spieler sogar ausnahmslos immer aces preflop 4bet mucken und wenn sich dieses verhalten erstmal als für dich charakteristisch erwiesen hat, werden die gegner anfangen wie verrückt zu 5betbluffen und man gewinnt riesen equity mit seinen monstern (AA discounted).
      war nur mal ein hirngespinst aber was haltet ihr von der idee?
  • 50 Antworten