Asoziale Familie

    • noldini
      noldini
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 411
      Hallo zusammen, ich würde hier gerne mal mein Erlebnis von heute mit euch teilen.

      Ich wohne in Köln und bin heute mit der bahn wie jeden Tag von der Arbeit nachhause gefahren...
      In der bahn saß eine so unfassbar asoziale Familie, dass ich bis jetz nich drauf klar komme:

      Mutter: deutsch, mitte 40 geschätzt, total schreckliche Stimme (wird wohl seit 30 Jahren Kettenraucherin sein und super laut am palabern..)

      Sohn: Mtte 20 , ziemlich komischer aggressiver kerl

      Tochter: um die 13 , auch asi, allerdings am normalsten, ihr schien vieles was bruder und mutter getan haben peinlich zu sein....


      Mutter udn Sohn haben sich gegenseitig nur beleidigt, sich über andere Fahrgäste lustig gemacht, groß angekündigt gleich irg welche Leute abzuziehen, sich beklagt das alle andern schweigen, der Sohn hat jedem Prügel angedroht der irg was gegen die Familie sagt ( ,, wenn das jemanden interessiert ob ich meine füße auf den sitz lege den boxe ich tot), dann als se ausgestiegen sind jedem einzelnen mittelfinger gezeigt ohne das irg wer irg was gesagt hat. völlig ohne Grund eifnach nur weils asis waren jeden angepöbelt, sich gegenseritig geschlagen , beleidigt usw usw ...

      Was ich hakt besonders schockierend fand : sowas kennt man von Jugendliuchen die in der Gruppe sich stark fühlen und bischen einen auf hart machen, besonders in ner Großstadt wie Köln keine Ausnahme. Aber das eine Mutter derart asozial ist und mit ihren beiden Kindern die leute abzieht (mischt sich in gespräche ein wenn jemand mim Handy telefoniert und lacht sich über alle kaput droht auch jedem prügel an usw...) hab ich so noch nich gesehen...

      Es hat mich ehrlich gesagt echt ein wenig verstört weil ich mir vorstellen kann was aus dem armen 13 jährigen Mädchen wird, wenn es weiterhin in diesem familiären Umfeld aufwächst. Die Mutter scheint vollkommen zu versagen, wenn ihr eigener Sohn zu ihr sagt du Fotze ich schlag dich Tod und die 13 Jährige alle 5 min weggeht weil es ihr obv. unangenehm is und die Miutter sagt ,, hab kein bock der drecksfotze hinterherzurennen (ihre eigene Tochter) '' ........



      Wie kann es soweit kommen, dass sowas nicht auffällt (Jugendamt ect)...

      Wie gesagt komme aus Köln viele harte Asis usw. gesehn, bin einiges gewohnt, aber sowas asoziales und dann auch noch Mutter mit ihren Kindern die ja eig Vorbild sein müsste....


      fehlen mir die worte...


      Vll hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und möchte sie uns mitteilen...


      p.s.: meine großschreibtaste klemmt irg wie , also nicht auf rechtschreibung achten, ich habs am ende auch nicht mehr :p
  • 42 Antworten
    • Gunius
      Gunius
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2009 Beiträge: 13.827
      Cool Story, ich geb mal 3 von 5 Fischen
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Alle in einen Sack und dr...Oh wait...bin ja Mod.

      Schon ziemlich krass!
      Muss aber ehrlich sagen, dass ich mir bei solchen Leuten meistens das Lachen nicht verkneifen kann, weil es so krass gestörte Menschen sind.
      Eigentlich sollte man denen ja mal krass die Meinung geigen, aber wer weiß zu was solche Leute wegen Nichts bereit sind zutun. Denen scheint ja auch jeder Sinn und Verstand zu fehlen.
      Am besten Harz 4 streichen, Kinder in Heime stecken und dann zugucken, wie sie versuchen ihr Leben in den Griff zu kriegen.

      Das einzige was sie vermutlich stören wird ist, dass sie kein Geld mehr für Kippen haben wird...

      Edit: Wie ich genau weiß, dass sich aus dem Thema eine Grundsatzdiskussion bilden wird und spätestens übermorgen die ersten Posts gemeldet werden.
    • noldini
      noldini
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 411
      dazu muss ich nich sagen:

      die Mutter und der Sohn schienen nicht irg wie alkoholisiert zu sein, sondern im vollbesitzt ihrer ''geistigen Kräfte''...

      Wenn da irg jemand irg was gesagt hätte , sei es irg ne Oma die sagt ,, schämen Sie sich nicht'', wären sowohl die Mutter als auch der Sohn total ausgetickt... der Sohn hat dann auch noch die Schwester gefragt was das Wort sozial bedeutet, weil die kleine aus Spaß meinte ,, benehmtr euch mal, wir sind doch total soziale Leute'' , als die Tochter ihrer Mutter+Sohn erklärt hat was sozial bedeutet, haben sich beide totgelacht und der Sohn meinte: ,, ah das bedeutet sozial, so wie alle andern hier zu sein in der bahn, wie sich alle opfer hier gleich das Maul zerreißen werden wie schlimm wir sind, dafür gebe ich euch allen ne Schelle bla bla''.. es war btw 15 Uhr mittags......
    • Uebergold
      Uebergold
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.408
      Als ich die Beschreibung der Mutter so las musste ich unweigerlich an dem Sun-Artikel von gestern denken, auch eine sehr sympathische Frau:

      AsisFTW

      Cliffs:
      -Junkie
      -hässlich wie Nacht
      -bedroht nen Rollstuhlfahrer indem sie ihm sagt, dass sie eine Nadel in seine Genitalien stecken will falls er nicht sein Geld rausgeben will
      -wurde von ner Straßencam aufgenommen, gibt ja bekanntlich recht viele in UK
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Köln halt, was erwartest Du? Jedes mal wenn ich Du diese Stadt fahre WTFe ich mir einen ab...
    • chosen123
      chosen123
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2011 Beiträge: 226
      Original von noldini
      Hallo zusammen, ich würde hier gerne mal mein Erlebnis von heute mit euch teilen.

      Ich wohne in Köln und bin heute mit der bahn wie jeden Tag von der Arbeit nachhause gefahren...
      In der bahn saß eine so unfassbar asoziale Familie, dass ich bis jetz nich drauf klar komme:

      Mutter: deutsch, mitte 40 geschätzt, total schreckliche Stimme (wird wohl seit 30 Jahren Kettenraucherin sein und super laut am palabern..)

      Sohn: Mtte 20 , ziemlich komischer aggressiver kerl

      Tochter: um die 13 , auch asi, allerdings am normalsten, ihr schien vieles was bruder und mutter getan haben peinlich zu sein....


      Mutter udn Sohn haben sich gegenseitig nur beleidigt, sich über andere Fahrgäste lustig gemacht, groß angekündigt gleich irg welche Leute abzuziehen, sich beklagt das alle andern schweigen, der Sohn hat jedem Prügel angedroht der irg was gegen die Familie sagt ( ,, wenn das jemanden interessiert ob ich meine füße auf den sitz lege den boxe ich tot), dann als se ausgestiegen sind jedem einzelnen mittelfinger gezeigt ohne das irg wer irg was gesagt hat. völlig ohne Grund eifnach nur weils asis waren jeden angepöbelt, sich gegenseritig geschlagen , beleidigt usw usw ...

      Was ich hakt besonders schockierend fand : sowas kennt man von Jugendliuchen die in der Gruppe sich stark fühlen und bischen einen auf hart machen, besonders in ner Großstadt wie Köln keine Ausnahme. Aber das eine Mutter derart asozial ist und mit ihren beiden Kindern die leute abzieht (mischt sich in gespräche ein wenn jemand mim Handy telefoniert und lacht sich über alle kaput droht auch jedem prügel an usw...) hab ich so noch nich gesehen...

      Es hat mich ehrlich gesagt echt ein wenig verstört weil ich mir vorstellen kann was aus dem armen 13 jährigen Mädchen wird, wenn es weiterhin in diesem familiären Umfeld aufwächst. Die Mutter scheint vollkommen zu versagen, wenn ihr eigener Sohn zu ihr sagt du Fotze ich schlag dich Tod und die 13 Jährige alle 5 min weggeht weil es ihr obv. unangenehm is und die Miutter sagt ,, hab kein bock der drecksfotze hinterherzurennen (ihre eigene Tochter) '' ........



      Wie kann es soweit kommen, dass sowas nicht auffällt (Jugendamt ect)...

      Wie gesagt komme aus Köln viele harte Asis usw. gesehn, bin einiges gewohnt, aber sowas asoziales und dann auch noch Mutter mit ihren Kindern die ja eig Vorbild sein müsste....


      fehlen mir die worte...


      Vll hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und möchte sie uns mitteilen...


      p.s.: meine großschreibtaste klemmt irg wie , also nicht auf rechtschreibung achten, ich habs am ende auch nicht mehr :p

      die waren nur voll auf koka
    • Dodekahedron
      Dodekahedron
      Platin
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 5.818
      warum gibts in ner vollen ubahn in köln keinen der dem pack präventiv die fresse poliert wenn die ihre persönlichen probleme schon auf unbeteilgte abwälzen?
    • iGoD1989
      iGoD1989
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 2.144
      das schreit nach gegenthread
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Nur mal so aus Interesse: In welche Linie war das denn? Bin obv. auch Kölner und meistens ist es die 15, wo sowas passiert... ;)

      Ich find Bahnfahren des Sonntags am allerschlimmsten (von Fr. und Sa. abends über die Ringe mal abgesehen).

      Das hat schon fast was von Freakshow, was da an Pöbel und Gesocks rumläuft. So als ob die Sonntags alle Ausgang haben.

      Und ich bin echt nicht zimperlich. Bin selbst ein sog. "volltätowierter Asi" ;) . Aber das geht stellenweise echt zu weit...
    • Badaboombadabang
      Badaboombadabang
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2010 Beiträge: 1.767
      naja, is ja klar dass es so mitten-im-leben-familien auch wirklich gibt. wohne in frankfurt und seh so gescheiterte eigentlich relativ oft
    • karofuenf
      karofuenf
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.198
      Original von Khrano
      ...stammtischsprueche...
      Edit: Wie ich genau weiß, dass sich aus dem Thema eine Grundsatzdiskussion bilden wird und spätestens übermorgen die ersten Posts gemeldet werden.
      intention und so...
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      war in Hamburg bei so einem Tiergehege, da gabs auch eine Familie mit Mutter Vater und Tante/Oma kA, alle 3 kräftig alkoholisiert. Die Kinder haben sich eigentlich noch relativ normal benommen. Die hatten so einen Sack Kastanien dabei, und anstatt die Bambis normal zu füttern fängt die Mutter an zu versuchen den Tieren die Kastanien an den Kopf zu werfen.
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.573
      Wegen solchen Leuten versuche ich so gut es geht öffentliche Verkehrsmittel zu meiden.

      Gerade zur Karnevalszeit sind lauter betrunkene Vollasis unterwegs und pöbeln und brüllen durch den ganzen Zug.
      Nuja, irgendwann geraten die alle mal an den richtigen ;) .
    • Ofcozz
      Ofcozz
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 2.899
      Original von FjodorM
      war in Hamburg bei so einem Tiergehege, da gabs auch eine Familie mit Mutter Vater und Tante/Oma kA, alle 3 kräftig alkoholisiert. Die Kinder haben sich eigentlich noch relativ normal benommen. Die hatten so einen Sack Kastanien dabei, und anstatt die Bambis normal zu füttern fängt die Mutter an zu versuchen den Tieren die Kastanien an den Kopf zu werfen.
      <3 <3 <3 <3
    • noldini
      noldini
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 411
      nur zur Info an alle Kölner: war Linie 13 und sind AAchenerstraße Gürtel eingestiegen
    • FlyingAceman87
      FlyingAceman87
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2009 Beiträge: 5.147
      Erziehungslaschen wären da von dir angebracht gewesen.

      Bei solchen Menschen ist Hopfen und Malz verloren, vielleicht hat die Tochter noch ne Chance wenn jemand ganz schnell beim Jugendamt Bescheid sagt
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.455
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.255
      .
    • grunewald777
      grunewald777
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 16
      Ey nichts gegen die Flodders :D hihi