Jacks every time the same question

    • schubi100
      schubi100
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 15
      Ja wie in der Topic schon steht ! ich habe gerade ebend 3 mal mit JJ gegen AQ AK oder sonstigen guten karten gebusted !


      Und ich wollte mal fragen wie ihr die "jacks" spielt also ich werde sie ab jetzt nur noch als call 4BB call spielen und niemals nen reraise spielen !
  • 17 Antworten
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Wenn vor mir geraist wird call ich auf setvalue.
      In UTG und MP1, manchmal auch MP2 limp ich und call standart raises. Bei einem Gegner dann oop raise 2/3pot und dann nach odds und outs auf potcontrol.
      Wenn ich selber first in einen Raise mache spiele ich den Flop 2/3Pot, Turn 1/2 oder check, River dann entweder c/c oder c/f je nach Höhe der Bet oder gegen Fishes die den Turn nicht (in anständiger Höhe!) raisen mache ich am River eine 1/3-1/2 Valuebet und zugleich "etwas größere" blockbet.
      Bei Reraise auf eine meiner Aktionen fold. Bei größeren Bets auch.

      Mein Ziel ist es halt mit JJ günstig den Showdown zu sehen, aber trotzdem gegen Overcards, pocket pairs und Draws allgemein ausreichend zu protecten ohne sich selbst am pot zu binden. Klappt bisher ganz gut, folde zwar relativ oft, gewinne aber mehr durch Folds am Flop und insbesondere durch Valuebets am River. Von Trips mal ganz abgesehen. :D
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Keine gute Idee. JJ ist immer ein reraise. Du willst möglichst früh wissen wo du stehst am Flop. Zudem willst du möglich HU mit Villian sein.

      Wenn du nur callst kann Villian alles haben, von PP über SC bis hin zu crap. Wenn er deinen RR callt oder nochmal drüber geht kannst du zumindest seine Range etwas eingrenzen.

      Überleg dir das besser noch mal und mach es nicht von Erlebnissen von 3 Händen abhängig.
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      ich kann dir nicht sagen wie mein Gewinn mit JJ aussieht, da ich erst jetzt erst die nötigen PP für PT/PA habe, aber :
      zumindest kann ich dir versichern, dass in den micro limits, die du sicher (lange?) nicht mehr spielst, ein Reraise deines Reraises gleichbedeutend mit AA oder KK ist, selten noch mit AK. Und gegen die Range liegste ganz klar hinten und hast ne Menge $ verpulvert.
      Beispiel-NL10: #
      0.40Raise->1,20Reraise --> re-reraise(=AA,KK)--> Fold oder Call Setvalue =1,20/2,40plus Verlust in der Regel ....

      Gewinn: Preflop durch Fold Equity - 0.40$
      Gewinn am Flop durch Conti/Protect - 0.40$
      Restgewinn wenn er durchcallt - 0.80-max.2$

      Ich geb dir nicht mehr als 2$ Gewinn, wenn du dein Set nicht triffst, da auch auf NL10 Gegner (grade wenn du preflop reraist) folden werden. Auf der anderen Seite stehen nahezu immer 1,20 oder mehr $ Verlust, das steht in keiner Relation.

      Ich hingegen verliere relativ viele kleine 0.40 Pötte, gewinne aber umso mehr 2-5$ Pötte weil ich weniger oft in Overcards laufe und mich TP sehr gut bezahlt, die du Preflop rauskickst.
      Sollen doch Leute mit kleinen Paaren mitgehen, in 7/8 Fällen bin und bleibe ich vorn, da sie am Flop folden müssen und wenn sie treffen bezahl ich sie nicht aus. Und bei trash sowieso, bei Overcars auf dem Board bin ich sowieso vorsichter, da spiel ich Contibet,c/f,c/c oder c/f.

      Mit JJ will ich einfach mittelgroße Pötte gewinnen.
      Natürlich ist deine Strategie richtig und sicherlich auch hoch profitabel in etwas höheren Limits, aber auf NL10 sehe ich das eben nicht so. Da kannst du theoretisch noch mit K7s reraist werden, alles schon gehabt. :P
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Ich muss dazu sagen, dass ich ich generell etwas tighter spiele als das SHC vorgibt.
      TT Raise ich außer in LP gar nicht, AQ folde ich in EP. Siehe Muster LeShagg, der machts glaube ich genauso wenn ich nicht irre.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      shagg spielt auch extremst tight, der geht nicht als tag sondern als rock durch, rock-aggressive!
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      mag sein, aaaaaaber es ist erfolgreich ;)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      auf micros natürlich, da sind ja auch nur vollfische :)
    • Menace78
      Menace78
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2005 Beiträge: 675
      Original von Wolf87
      Ich muss dazu sagen, dass ich ich generell etwas tighter spiele als das SHC vorgibt.
      TT Raise ich außer in LP gar nicht, AQ folde ich in EP. Siehe Muster LeShagg, der machts glaube ich genauso wenn ich nicht irre.
      Du raist TT nicht? Soll das heißen, dass du auch die kleineren PPs nicht raist? Wie kann man da Plus machen, wenn man ein Set trifft und der Pot dann am Flop durchschnittlich 3BB groß ist?
      "Raise any pair any Position" ist doch wohl standard.

      Und AQ EP folden hat auch wohl nichts mit "bisschen tighter" zu tun doch wohl eher mit "Geld säckeweise aus dem Fenster kippen".
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Original von Menace78
      Original von Wolf87
      Ich muss dazu sagen, dass ich ich generell etwas tighter spiele als das SHC vorgibt.
      TT Raise ich außer in LP gar nicht, AQ folde ich in EP. Siehe Muster LeShagg, der machts glaube ich genauso wenn ich nicht irre.
      Du raist TT nicht? Soll das heißen, dass du auch die kleineren PPs nicht raist? Wie kann man da Plus machen, wenn man ein Set trifft und der Pot dann am Flop durchschnittlich 3BB groß ist?
      "Raise any pair any Position" ist doch wohl standard.

      Und AQ EP folden hat auch wohl nichts mit "bisschen tighter" zu tun doch wohl eher mit "Geld säckeweise aus dem Fenster kippen".
      raise any pair any position ist shorthanded, denke hier gehts um fullring!
    • Menace78
      Menace78
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2005 Beiträge: 675
      Original von dhw86
      Original von Menace78
      Original von Wolf87
      Ich muss dazu sagen, dass ich ich generell etwas tighter spiele als das SHC vorgibt.
      TT Raise ich außer in LP gar nicht, AQ folde ich in EP. Siehe Muster LeShagg, der machts glaube ich genauso wenn ich nicht irre.
      Du raist TT nicht? Soll das heißen, dass du auch die kleineren PPs nicht raist? Wie kann man da Plus machen, wenn man ein Set trifft und der Pot dann am Flop durchschnittlich 3BB groß ist?
      "Raise any pair any Position" ist doch wohl standard.

      Und AQ EP folden hat auch wohl nichts mit "bisschen tighter" zu tun doch wohl eher mit "Geld säckeweise aus dem Fenster kippen".
      raise any pair any position ist shorthanded, denke hier gehts um fullring!
      Oh dachte diese Art "Menschen" wäre ausgestorben ...

      Naja, dann mag das gut sein.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Von Early calle ich sie immer, von Late raise ich sie immer, wenn noch kein Raise vor mir war. In MP variiere ich: je tighter die Gegner desto eher raise ich.
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      er redet wohl von der sss...musst dir ausch schin n bisschen gedanken machen und nen tighten utg-raiser nicht mit jacks reraisen
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      ich red doch nicht von SSS, igitt ^^
      Und auch nicht von SH, deshalb sagte ich doch auch micros und NL10, da gibts kein SH :rolleyes:
      und ja bei FR limpe ich pocket pairs, so schlimm in Early und Middle, so schlimm? =)
    • SchnabelBier
      SchnabelBier
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 380
      fullring würde ich die auch nur als blinddefense reraisen, oder gegen nen loosen shortstack, ansonsten auf nen raise callen (mit genug implieds)..
      aber ist limpen aus utg und vorallem mid position nicht zu tight? als sh spieler kommt mir das natürlich eher nicht in den sinn ;)
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      sicher das der THREADERSTELLER nicht von der sss redet?
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      aso, dachte du meintest mich....
      jetzt wo du es sagst, wäre möglich, dass er SSSSler ist, dann sollte er das aber dazuschreiben ;)

      aber ist limpen aus utg und vorallem mid position nicht zu tight?
      Guck dir mal das SHC an in der Silber-Sektion nochmals an. Da foldest du sogar in early pocket pairs wenn ich mich recht entsinne. Ab TT dann ein Raise, finde ich schwachsinn. Wer callt dich denn aus UTG? Eigentlich nur pockets pairs und Overcards wie AQ,AK. Also maximal Coinflip, aus niedrigen Pockets verdienste nix, da sie auf setvalue gespielt werden, zumindest musste davon ausgehen. Und gegen Overpairs JJ+ verlierste durch protection bets viele $ auf Dauer. Deshalb folde ich ja auch AQ UTG, du wirst eh meist nur von pockets gecallt, die am Flop folden, oder von AA,KK gegen die du grade wenn du am ein Q triffst, dein Geld verpulverst. Wie gesagt, zumindest auf NL10 BBS.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316

      Guck dir mal das SHC an in der Silber-Sektion nochmals an. Da foldest du sogar in early pocket pairs wenn ich mich recht entsinne. Ab TT dann ein Raise, finde ich schwachsinn. Wer callt dich denn aus UTG? Eigentlich nur pockets pairs und Overcards wie AQ,AK. Also maximal Coinflip, aus niedrigen Pockets verdienste nix, da sie auf setvalue gespielt werden, zumindest musste davon ausgehen. Und gegen Overpairs JJ+ verlierste durch protection bets viele $ auf Dauer. Deshalb folde ich ja auch AQ UTG, du wirst eh meist nur von pockets gecallt, die am Flop folden, oder von AA,KK gegen die du grade wenn du am ein Q triffst, dein Geld verpulverst. Wie gesagt, zumindest auf NL10 BBS.
      BSS :

      1. pairs folden aus UTG wäre schwachsinn die callt man natürlich (steht aber auch so im shc .

      2. Callen tun PPs auf setvalue , und fische mit trash .
      AK , AA , KK und QQ reraisen meistens da brauchst also keine Angst vor haben , außerdem kannst du den reraise häufig noch auf setvalue callen .

      von den fischen und den PPs bekommst das meiste Geld da diese häufig auf die C-bet folden wenn sie nichts getroffen haben . gegen Wiederstand musst du natürlich selbst folden .
      da die gegner die auf setvalue spielen ca. jede 9. Hand ihr set treffen kassierst du trotzdem
      8*4BB und verlierst 1* vielleicht 12 BB ist also stark +ev . Außerdem kommen noch situationen hinzu wo du selbst dein set triffst und damit nochmal ordentlich gewinn machst.

      3. gleiches gilt für AQ . Auf NL10 wird soviel trash gecallt das das sehr profitabel ist .


      zur Ausgangsfrage die sich wohl eher auf die SSS bezieht :

      JJ ist gegen AK AQ usw 60% favorit und gegen alle niedrigeren Pockets sogar 80% .
      liegst also gegen recht viele Hände die dich callen vorne kannst diese Hand also selbst aus UTG problemlos raisen .

      Auf einen reraise musst du pushen da das einen besseren erwartungswert hat als ein fold . Die durchschnittliche reraise range auf NL10 würde ich etwa auf JJ+,AQs+,AKo setzen , teilweise tighter teilweise auch sehr viel looser .
      gegen diese range hast du immernoch 40% kannst also durch das dead money im pot ( deine 4BB , Blinds ...) profitabel pushen .

      selbst Gegen eine sehr tighte reraise range QQ+,AKs,AKo hast du 36% sprich immernoch ein push