Unfähig für die Micros...

    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290
      Ich bin mittlerweile echt total verzweifelt. Ich bin einfach nur unfähig die Micros in NL Hold’em und PLO zu schlagen, stattdessen zahle ich immer schön brav einen Euro nach dem anderen an Rake…
      Ich spiele seit knapp 4 vier Jahren online Poker und habe es nie wirklich über NL10 FR geschafft. Ich hatte verschiedene Shots auf NL25 aber habe da derbst auf die Fresse bekommen und musste direkt wieder absteigen. Ich habe sehr viele Foreneinträge gelesen und bin mir ziemlich sicher das ich das Wissen wohl dazu habe mich durch die Micros durchzukämpfen. Ich komme einfach nicht vom Fleck. Meistens ist es so, das ich an einem Abend zwei Stacks gewinne und sie am nächsten Abend wieder schön brav verteile und dann wieder zwei gewinne usw. Irgendwann hörts mit gewinnen auf und ich verteile halt nur noch die Kohle, besonders an die osteuropäischen Brüder, die wohl mehr Glück als Hirn haben…(zumindest mein subjektives Empfinden). Ich hab einen super tighten Ansatz mit 10/8 probiert dann einen mit 14/12 oder auch mal 20/18 (bezieht sich auf FR), aber das war jedesmal am Anfang erfolgreich und dann gings doppelt Berg ab. Ich will auch keine rigged Vermutung anstellen, das System bei Poker Stars wird zu meiner Überzeugung sauber sein, aber leider hab ich nun mal kein Glück das ich mal drei Wochen auch zum Selbstbewusstsein stärken eine Winning Phase habe.
      Ich weiss es wird oft gesagt poste Hände und mache dir Gedanken dazu, aber was bringt mir das wenn ich bsp. mit AA ins Set laufe und Villain nur callt.
      Hab vor drei Wochen angefangen PLO 10 zu spielen und ganz am Anfang natürlich erstmal mehr als 10 Stacks gemacht um danach direkt 35 wieder zu verdonken. Ich weiss das es sehr sehr varianzreich ist, aber ich denke das es da inklusive mir noch viele viele Fische gibt und das Spiel noch nicht so tot ist wie NL.

      Ich hab kein Bock mehr auf die Scheisse Stunden um Stunden zu investieren und nur den Anbietern den Rake in den Arsch zu blasen.
      Was kann ich machen um endlich mal über NL25 bzw. auch NL10 entweder in NL oder PLO zu schlagen und hinauszukommen?
      Bin für alle Tipps und Aufmunterungen sehr dankbar.
  • 18 Antworten
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Gold
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      1) Hi Scooop :)
      2) Macht dir das Spiel noch Spaß?
      - falls nein 2a) hör einfach auf!!!
      - falls ja 2b) Scheiß drauf ob du aufsteigst, du hast nen Hobby das die Spaß macht.

      Du scheinst nicht das Zeug zu haben Poker zu schlagen. Entweder bist du zu ungeduldig, oder du spielst zu wenig oder du bist zu faul Theorie zu machen oder du tiltest zu leicht.... Ich kann nicht sagen woran es liegt aber wenn du seit 4 Jahren auf den Micros bist dann wirst du da auch in Zukunft nicht weg kommen. Das Spiel war vor 4 Jahren ca. unendlich viel leichter als heute und es wird immer schwerer werden.

      Das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint aber es ist doch auch nicht schlimm. Zwangsläufig müssen ja die allermeisten scheitern. Geht gar nicht anders. Von daher wieder zurück zu Punkt 2 - macht dir das Spiel noch Spaß, ja oder nein. Ich würde mich einzig und allein danach richten.

      Falls nicht hör auf mit der kacke und tu was was dir Spaß macht.
      Falls ja dann hast du nen gutes Hobby und wayne ob das mal 20€ im Monat kostet, andere Hobbys sind teurer.
    • remix3331
      remix3331
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 729
      spielst du poker nur um geld damit zu gewinnen? denn im prinzip ists scheiß egal ob du auf nl10 gewinnst oder auf nl100, wenn dir eh nicht ums geld geht
    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290
      Original von maechtigerHarry
      1) Hi Scooop :)
      2) Macht dir das Spiel noch Spaß?
      - falls nein 2a) hör einfach auf!!!
      - falls ja 2b) Scheiß drauf ob du aufsteigst, du hast nen Hobby das die Spaß macht.
      Scoop? Sorry hab mit Scoop nix am Hut und verstehe deine Anspielung auch nicht wirklich, aber bin für Erklärungen immer offen.

      Klar macht das Spiel noch Spass, es gibt halt Phasen da hat man mehr Lust und manchmal gar keine, denn ein RL existiert ja auch noch. Es ist halt ein Hobby, aber das macht nun mal mehr Spass wenn es auch gut läuft.
      Mit Tilt hab ich eigentlich keine grossen Probleme, auch wenn es mal vorkommt, aber nicht in dem Umfang das ich zig Euros durchs System jage.
      Es kratzt ziemlich an meinem Selbstbewusstsein, das ich nicht in der Lage bin die Micros zu schlagen, obwohl trotzdem noch zig schlechte Spieler rumlaufen. Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll, aber ich selber will mir wohl nicht eingestehen das ich wohl immer scheitern werde.

      Ich bin nicht auf die Kohle die ich durch Poker gewinne angewiesen, aber hätte gegen eine kleinere Finanzsprite natürlich nix einzuwenden. Wenn man gewinnt macht es auch gleich mehr Spass.
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385

      Es kratzt ziemlich an meinem Selbstbewusstsein, das ich nicht in der Lage bin die Micros zu schlagen, obwohl trotzdem noch zig schlechte Spieler rumlaufen. Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll, aber ich selber will mir wohl nicht eingestehen das ich wohl immer scheitern werde.

      Du musst niemandet etwas beweisen und dir selbst auch nicht, es ist keine riesen Leistung im Glücksspiel gut zu sein, wenn du ergeizig bist und das scheinst du zu sein, kannst du in anderen Bereichen viel erreichen und dafür bekommst du auch noch mehr annerkennung als man durch pokern bekommen kann!

      p.s. die wenigsten verdienen mit pokern und diejenigen die es tun sind nicht unbedingt klüger und nicht besser als die anderen.
    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290
      Doch ich will es mir beweisen, das ich nicht zu doof bin die dämlichen Mikros zu schlagen, wo super viele schlechte Spieler rumdonken. Ich denke man muss eine solide Basis von Cleverness und Durchblick haben. Den habe ich nun mal leider nicht, seien auch manche Spielzüge sowas von simple und die Aktion schon im Vorfeld klar. Ein gedächtnisloser Zufallsgenerator ist nicht zu beeinflussen und ich gehöre halt zu denen die leider kein Glück haben um manchmal den mangelnden Skill ausgleichen...
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      Original von Nighthawk80
      Ein gedächtnisloser Zufallsgenerator ist nicht zu beeinflussen und ich gehöre halt zu denen die leider kein Glück haben um manchmal den mangelnden Skill ausgleichen...
      Sehr schlechte Voraussetzungen für den Erfolg, wenn du der Meinung bist, du bist der Pechvogel dann wirst du immer scheitern. Du solltest an deiner Einstellung arbeiten, wenn du weiter erfolgreich spielen willst dann arbeite die Psychologieartikeln durch.

      Du musst etwas agrissivität mit reinbringen und für dein Limit lieber mehr als weniger denke ich mal obwohl ich es nicht genau für die limits sagen kann.
    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290
      Ich denke halt ich muss doch auch mal an der Reihe sein, mal eine längere Gewinnphase zu haben. Das beeinflusst mein Spiel nur eher theoretisch, die Gedanken kommen wenn nach der Session, in der man mal wieder verloren hat...
      Das Problem ist ich spiele ja nicht erfolgreich und das nervt mich tierisch.
      Ich bin halt im Moment total ratlos. Man kann Theorie ohne Ende lesen, aber in der Praxis sieht es doch immer anders aus.
      Vielleicht würde eine Lerngruppe helfen, denn in meinem Bekanntenkreis hat leider niemand Interesse an Poker/Online Poker.
      Ich danke dir schon mal für deine Gedanken.
    • Collaroy
      Collaroy
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2010 Beiträge: 19
      Ich hab immer noch nicht ganz verstanden, ob Dir das Spiel wirklich noch Spaß macht, oder ob Du es hauptsächlich (von kurzen Gewinnphasen, bei denen es wieder Spaß macht) nur noch aus Ehrgeiz spielst...? Ich finde, es hört sich definitiv mehr nach Ehrgeiz an als nach Spaß.

      Nicht vergessen, Poker ist ein Glücksspiel- selbst mit AA kannst Du von jeder anderen Hand geschlagen werden. Ich würde einfach nicht so viel in Dein "Versagen" hineininterpretieren. Gerade auf den Micros sind wirklich Leute unterwegs, da greift man sich an den Kopf- und wenn die dann halt Glück haben, dann kann man fehlerfrei gespielt haben und verliert trotzdem.

      Jedenfalls hörst Du Dich gerade extrem gefrustet an- und das ist auch kein Wunder, wenn das schon seit 4 Jahren so geht. Wer weiß, vielleicht machst Du ja tatsächlich etwas falsch und kommst nicht dahinter, was. In dem Fall wäre es vielleicht wirklich besser, die Konsequenz zu ziehen und Schluss zu machen. Oder zumindest eine Pause, bis man wirklich wieder richtig Lust drauf hat.
    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290
      Natürlich mache ich was falsch, sonst würde es ja insgesamt besser laufen. Ich bin auch total gefrustet und genervt, weil ich nicht vom Fleck komme und das buchstäbliche Quäntchen Glück nicht habe oder nie gehabt hatte.
      Es gibt halt Phasen da habe ich richtig Lust auf Poker und spiele es aus Spass und freue mich natürlich, wenn auch Gewinn abfällt, aber immer kann man natürlich nicht gewinnen. Ich denke es ist eine gesunde Mischung aus Ehrgeiz und Spass.
    • learntoloose
      learntoloose
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2011 Beiträge: 1.326
      Haste ICQ?... können uns ja gegenseitig unterstützen. Habe die Theorie für die Mikros drauf. Bräuchte nur mentale Unterstützung. In meinem Bekanntenkreis / Freunde hat auch niemand all zu viel Interesse am Online Poker. Spiele momentan Nl 10 und denke, dass ich in 1 oder 2 Wochen Nl 25 spiele.
      Kann dir auf jeden Fall Tips geben :D
      Währe schon cool wenn man sich gegenseitig motiviert und so :D
    • Xendor1
      Xendor1
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2011 Beiträge: 962
      Auch wenn es hart klingt, aber wenn du die Mikros nicht schlagen kannst, wirst du auf den höheren Limits erst recht untergehen. Wenn du seit vier Jahren keinen nennenswerten Erfolg hast, musst du wohl mal einsehen, dass Poker einfach nicht dein Spiel ist. Man kann es zwar ein Stück weit wie ein Handwerk erlernen, aber die langfristig gewinnenden Spieler, die vom gesamten Spielerpool vielleicht 5% ausmachen, besitzen neben dem Handwerkszeug eben noch das gewisse Etwas, das Talent, die Intuition, wie auch immer man es nennen möchte. Wenn du es wirklich nur als Hobby betrachtest und es dich emotional nicht total runterzieht, dann spiel es halt weiterhin zum Spaß. Ich mache mir nur Sorgen, dass du mental darunter zu leiden hast und in dir die falsche Vorstellung entsteht, dass du ein Versager bist, nur weil du im Poker nicht gewinnen kannst. Ohne dich zu kennen oder zu wissen, wo deine wahren Talente liegen, kann ich dir mit Sicherheit versprechen, dass das falsch ist.
      Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn du noch Lust auf das Spiel hast und es dir nicht zu sehr zu schaffen macht, dann spiel es halt weiterhin just for fun. Aber arbeite auch an deinen skills, lies dir immer wieder Lektüre durch, versuche deine leaks ausfindig zu machen, denn du musst welche haben, wenn du die Mikros nicht schlagen kannst. Aber akzeptiere am Ende auch, dass man das gewisse Etwas, das die oberen 5% des Spielerpools besitzen, vermutlich gar nicht erlernen kann, und dass du nun mal nicht zu den Auserwählten gehörst. Wenn du das nicht akzeptieren kannst und es dich belastet, solltest du dich tatsächlich vom Poker distanzieren und deine Lebenszeit sinnvoller nutzen. Letztlich ist Poker nur ein Kartenspiel ... es gibt schönere und bessere Dinge im Leben. Draußen scheint die Sonne ;)
    • elpablogrande
      elpablogrande
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 236
      Ahoi Erkenntnisse die ich auch auf den Stars-Micros gesammelt habe:
      1. Aces sind nur Preflopnuts, Postflop dann "nur" noch ein Pair. Die Einstellung: "Yeah Dude ich hab lange auf Aces gewartet, jetzt will ich die Kohle!" hatte ich auch sehr lange und hab damit sehr viel Blinds verbrannt
      2. Die 25-Buyinregel hat bei mir dazu geführt, dass ich während meiner Sessions, immer im Holdemmanager geschaut hab wie ich gerade so abschneide. Dies hat dazu geführt, dass ich mir selber Druck gemacht hab (Nicht unter 25 Buyins fallen um nicht ein Limit niedriger spielen zu müssen und/oder Kohle gewinnen um höher spielen zu können). Mit diesem Druck waren wir wieder bei Punkt 1(krasse Overplays TPTK, Overpair, Flushdraws usw)
      3. Diverse Moves aus Coachingvideos oder Artikeln zeigen nur begrenzt Wirkung weil:
      -Die Spieler nicht verstehen was man da gerade gemacht hat oder das Board nicht lesen können/wollen
      -Die Spieler nicht in Blinds sondern in Dollar denken und somit einfach mal callen, raisen oder was auch immer für Aktionen bringen, kostet ja nur ein paar Cents...
      4. Ein Robotersystem wie ich spiel jetzt 11/8 (VPIP/PFR) ist nur begrenzt erfolgreich. Spiel die Gegner nicht die Karten! Es sind so viele Spieler mit Hand-Charts unterwegs die ihr Spiel nicht im geringsten anpassen.(z.B. Blinds auf nen Steal zu fast 90% folden, auf 3 bets immer folden, AK callen und KK+ reinprügeln, Cbetflop-> aufgabe der Hand am Turn wenn nicht improved und Unmengen andere Leaks)
      5. Pros never tilt! Auch wenn das Tischäffchen dir Geld abnimmt muss man ruhig bleiben, egal wie grandios schlecht er spielt.

      Fazit: Hauptsächlich ist es auf den Micros ein Mindgame. Auch mit mittelmäßigen Pokerfähigkeiten kann man hier vorwärts kommen, da es immer noch massig Spieler gibt die Preflop nen Allin mit Q8s callen (warum nicht hat die selbe Farbe! Ist doch schon fast nen FLush :s_cool: ) Du musst dir einmal die Grundlagen aneignen, Dir dann genügend Buyins sichern und ohne Druck spielen. Du musst Spielzüge ausführen, weil du weißt, dass sie gut und profitabel sind und nicht weil Du jetzt gerne Kohle gewinnen willst oder einen speziellen Gegner besiegen willst.
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      Original von Nighthawk80
      Ich denke halt ich muss doch auch mal an der Reihe sein, mal eine längere Gewinnphase zu haben. Das beeinflusst mein Spiel nur eher theoretisch, die Gedanken kommen wenn nach der Session, in der man mal wieder verloren hat...
      Das klingt gefährlich in Richtung Glücksspielsucht. Entweder du pokerst aus Spaß, und scheisst auf das was rauskommt, oder du spielst weil du weisst, dass du besser bist als die anderen oder es werden wirst und willst auch dadurch gewinnen. Aber wenn du damit kommst, dass du auch an der Reihe sein musst um mal nen großen Upswing mitzunehmen, dann hat das nichtsmehr mit Poker, sondern nurnoch mit Glücksspiel zu tun. Und deine Denkweise birgt einiges an Suchtpotential. Änder daran was, oder lass die Finger von den Karten!
    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290


      Haste ICQ?... können uns ja gegenseitig unterstützen. Habe die Theorie für die Mikros drauf. Bräuchte nur mentale Unterstützung. In meinem Bekanntenkreis / Freunde hat auch niemand all zu viel Interesse am Online Poker. Spiele momentan Nl 10 und denke, dass ich in 1 oder 2 Wochen Nl 25 spiele.
      Kann dir auf jeden Fall Tips geben großes Grinsen
      Währe schon cool wenn man sich gegenseitig motiviert und so großes Grinsen


      Klar hab ich ICQ und Skype. Können uns gerne unterstützen, wenn du ebenso alleine bist...
      Spielt du SH oder FR?

      Auch wenn es hart klingt, aber wenn du die Mikros nicht schlagen kannst, wirst du auf den höheren Limits erst recht untergehen.

      Volle Zustimmung denn das Spiel wird nicht anspruchsloser, je höher es nach oben geht, aber im Moment wäre das ein Luxusproblem.

      Man kann es zwar ein Stück weit wie ein Handwerk erlernen, aber die langfristig gewinnenden Spieler, die vom gesamten Spielerpool vielleicht 5% ausmachen, besitzen neben dem Handwerkszeug eben noch das gewisse Etwas, das Talent, die Intuition, wie auch immer man es nennen möchte.

      Genau das habe ich eben leider nicht. Entweder fehlen mir die passenden Gedanken dazu, die Situation direkt auszuwerten oder einfach nur die Logik, oder ich denke zu einfach oder zu kompliziert oder was auch immer.
      Wie kann ich mir das gewisse Etwas aneignen? Ich meine man kann Tonnen an Theorie lesen, aber leider ersetzt das nun mal keine Praxis.

      Ich mache mir nur Sorgen, dass du mental darunter zu leiden hast und in dir die falsche Vorstellung entsteht, dass du ein Versager bist, nur weil du im Poker nicht gewinnen kannst.

      Leiden ist ein wenig übertrieben. aber es wurmt und nervt mich gewaltig das ich unfähig bin, aus welchen Gründen auch immer, mit das niedrigste Limit nicht schlagen zu können.

      Aber akzeptiere am Ende auch, dass man das gewisse Etwas, das die oberen 5% des Spielerpools besitzen, vermutlich gar nicht erlernen kann, und dass du nun mal nicht zu den Auserwählten gehörst.

      Da werde ich wohl keine Wahl haben und muss mich damit abfinden, so schade das eigentlich ist.

      Letztlich ist Poker nur ein Kartenspiel ... es gibt schönere und bessere Dinge im Leben.

      Auf alle Fälle, deshalb soll es ein Hobby bleiben, aber das macht nun mal mehr Spass wenn sich auch mal Erfolgserlebnisse in welcher Form auch immer einstellen. Das nie alles glatt laufen kann ist vollkommen klar, denn im RL ist es genauso.

      1. Aces sind nur Preflopnuts, Postflop dann "nur" noch ein Pair. Die Einstellung: "Yeah Dude ich hab lange auf Aces gewartet, jetzt will ich die Kohle!" hatte ich auch sehr lange und hab damit sehr viel Blinds verbrannt

      Die Erwartungshaltung ist halt das man die Asse immer gewinnt und am besten noch einen ganzen Stack vom Gegner bekommt. Man sieht es ja im PS is rigged Thread, wo fast nur rumgejammert wird das man mit AA verloren hat. Aber man hat halt im Normalfall nur >80% mit Ausnahmen. Die Kunst ist es in der richtigen Situation AA zu folden.

      2. Die 25-Buyinregel hat bei mir dazu geführt, dass ich während meiner Sessions, immer im Holdemmanager geschaut hab wie ich gerade so abschneide. Dies hat dazu geführt, dass ich mir selber Druck gemacht hab (Nicht unter 25 Buyins fallen um nicht ein Limit niedriger spielen zu müssen und/oder Kohle gewinnen um höher spielen zu können). Mit diesem Druck waren wir wieder bei Punkt 1(krasse Overplays TPTK, Overpair, Flushdraws usw)

      Das Problem habe ich nicht, denn ich vermeide es bewusst nicht nachzugucken wieviel ich up oder down bin. Zusätzlich spielt man ja eine gewisse Anzahl an Händen und man will ja nicht nach 300 Händen bsp. aufhören nur, weil man 2 oder 3 Stacks up ist oder halt solange spielen bis man wieder be ist.

      3. Diverse Moves aus Coachingvideos oder Artikeln zeigen nur begrenzt Wirkung weil:
      -Die Spieler nicht verstehen was man da gerade gemacht hat oder das Board nicht lesen können/wollen
      -Die Spieler nicht in Blinds sondern in Dollar denken und somit einfach mal callen, raisen oder was auch immer für Aktionen bringen, kostet ja nur ein paar Cents...

      Ich denke wenn man nicht mit scared Money spielt, hat man auch keine Angst das Geld in die Mitte zu bringen. Wenn die Spieler nicht verstehen was man grade macht, dann sollte das ja exploitable sein, eigentlich. Ich meine wenn ich dreimal durchbarrel sollte ich wohl eine starke Hand bis Monster haben und erwarte nich das es mit mittleren oder bottum Paar runtergecalled wird.

      4. Ein Robotersystem wie ich spiel jetzt 11/8 (VPIP/PFR) ist nur begrenzt erfolgreich. Spiel die Gegner nicht die Karten! Es sind so viele Spieler mit Hand-Charts unterwegs die ihr Spiel nicht im geringsten anpassen.(z.B. Blinds auf nen Steal zu fast 90% folden, auf 3 bets immer folden, AK callen und KK+ reinprügeln, Cbetflop-> aufgabe der Hand am Turn wenn nicht improved und Unmengen andere Leaks)

      Das war wohl einmal, das man damit profitabel spielen konnte. Ich habe das Problem das mir bei zwei bis vier Tische FR sofort langweilig wird, weil das Spiel halt sehr lange dauert bis man mal was gutes bekommt. Dann fängt man an rumzuexperimentieren und macht doofe Spielzüge und ebenso wenn man dann mal einen Stack verliert dauert es ewig bis man den wieder bekommen hat, aufgrund dessen das man nur wenige Hände pro Stunde spielt...

      5. Pros never tilt! Auch wenn das Tischäffchen dir Geld abnimmt muss man ruhig bleiben, egal wie grandios schlecht er spielt.

      Haste auch wieder absolut recht mit. Aber ist halt einfacher gesagt als getan...

      Danke für deine Ansätze und gebe dir absolut recht mit den aufgezählten Punkten.

      Das klingt gefährlich in Richtung Glücksspielsucht.

      Nein dem wiederspreche ich. Für mich ist es ein reines Hobby.

      Entweder du pokerst aus Spaß, und scheisst auf das was rauskommt, oder du spielst weil du weisst, dass du besser bist als die anderen oder es werden wirst und willst auch dadurch gewinnen.

      Wie ich vorher schon schrieb, spielt man hauptsächlich aus Spass und hat dann natürlich auch den Antrieb/Anspruch zu gewinnen, dass das nicht immer möglich ist, sollte klar sein. Aber über einen längeren Zeitraum sollte sich dann doch ein positives Ergebnis einstellen.

      Aber wenn du damit kommst, dass du auch an der Reihe sein musst um mal nen großen Upswing mitzunehmen, dann hat das nichtsmehr mit Poker, sondern nurnoch mit Glücksspiel zu tun.

      Wahre Worte. Denke evtl. aus Frust so und hoffe es wohl inständig um damit meinen mangelnden Skill auszugleichen.

      Und deine Denkweise birgt einiges an Suchtpotential. Änder daran was, oder lass die Finger von den Karten!

      Wie liesst du da ein Suchtpotential raus? Wie würdest du Sucht definieren?

      Ich danke euch schon mal für die Antworten.
    • learntoloose
      learntoloose
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2011 Beiträge: 1.326
      Schreibe dann mal, wie ich dich in ICQ finde. Wenns läuft, können wir dann ja immer noch auf Skype umspringen :D
      Also ich grinde an SH Tischen. Kann dir auch nur raten, auf SH umzusteigen. FR ist aus Erfahrung nicht so gut.
    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290
      Kannst mich ja mal unter Skype adden: "Pokerplayer2080" . Kann nur sein das es ein wenig dauert bis ich es gesehen habe, denn hab im Moment viel um die Ohren.
      Thx in advance ;)
    • learntoloose
      learntoloose
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2011 Beiträge: 1.326
      Das dauert dann aber bei mir :D
      Hab im Moment kein Headset und werde mir erst im Januar eins zulegen. Mitsamt en neuen PC ;)
    • Nighthawk80
      Nighthawk80
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 290
      Adde mich in Skype, dann geb ich dir meine ICQ Nummer, weil ich die nicht hier veröffentlichen will.