NL2 88 Showdownvalue am Turn?

    • Padex
      Padex
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2010 Beiträge: 558
      Known players:
      Position:
      Stack
      BB:
      $2,26
      UTG2:
      $2,23
      MP1:
      $0,95
      Hero:
      $2,19

      0,01/0,02 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.90 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is CO with 8:heart: , 8:spade:
      UTG2 raises to $0,08, MP1 calls $0,08, 2 folds, Hero calls $0,08, 2 folds, BB calls $0,06.

      Flop: ($0,33) T:club: , 7:diamond: , 2:diamond: (4 players)
      BB checks, UTG2 checks, MP1 checks, Hero checks.

      Turn: ($0,33) 6:club: (4 players)
      BB checks, UTG2 bets $0,2, MP1 calls $0,20, 2 folds.

      River: ($0,73) 7:spade: (2 players)
      UTG2 checks, MP1 checks.

      Final Pot: $0,73


      Am Flop scheint niemand interesse am Pot zu haben, insbesondere der PFA verzichtet auf die Contibet. Ich gehe daher davon aus, dass er hier Overcards oder ein kleines Pocket (er hat schon 55 aus UTG1 geopenraist) hält. Die Frage ist daher, ob ich nicht selbst bette, da hier niemand außer mir eine gute made hand zu haben scheint.

      Am Turn bettet der PFA, was mir sehr seltsam vorkommt, da er sich mit dieser Karte allerhöchstens zu einem FD verbessert hat, falls er nicht zufällig 66 hält. Zwar ist 98 angekommen und 76 hat sich zum Twopair verbessert, da aber der MP1 nur callt sehe ich ihn eher auf einem FD, spätestens jetzt sollte er sich mit jeder Monsterhand melden.

      So gesehen kann ich hier also noch vorne liegen. Oder bin ich da zu optimistisch?
      Falls ja, ist hier call oder raise die bessere Line?
      Call hätte den Vorteil, dass UTG vieleicht nochmal den River bluffbettet, aber den Nachteil, dass ich MP mit seinem FD zu billig davon kommen lasse.
      Raise hätte den Vorteil, dass ich value von Draws bekomme, aber den Nachteil, dass UTG seine Bluffs sofort foldet, mich aber 3bettet falls er hier doch noch ein Set aus dem Hut zaubert.
  • 4 Antworten
    • chaissa
      chaissa
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 448
      Wenn du UTG2 zu seinem 66 noch AK in die range gibst und MP1 nur Ac2c+ stehst du sehr gut und du solltest die 20ct in einen 73ct pot setzen.
    • AchimR
      AchimR
      Silber
      Dabei seit: 22.04.2007 Beiträge: 19.446
      Ja würde ich am Flop betten. PFA hat fast nie was. MP1 würde Tx+ wohl auch meist betten. Der einzige der uns beat haben könnte ist BB, aber der scheint ja auch fischig zu sein, so dass wir mit dem Midpair gegen ihn gut betten können. Der callt den Flop ja auch mit 7x, 66, 55, FDs, AJ etc. D. h. selbst wenn er den Flop callt sieht es ganz ok aus.

      Turn ist merkwürdig. Seine delayed Conti macht da selten Sinn. MP1 würde ich auch eher auf eine schwächere Range setzen, da ich Tx wie gesagt meist am Flop betten sehe. Von daher calle ich wie gespielt da nochmal, zumal wir noch den Gutshot dazu bekommen haben. Raisen würde ich nicht. Damit isolierst du dich nur gegen besseres. Wenn die da auf Trash sitzen werden sie den halt folden und dann überwiegend nur noch FD und bessere Madehands weiterspielen.
    • winpaua
      winpaua
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 213
      Verwechselst du nicht mp1 und bb.
      Der bb ist doch der aggressive. Ich bin mir nicht sicher ob mp1 mit einem af 0.8, da seine tx abspielt.
    • AchimR
      AchimR
      Silber
      Dabei seit: 22.04.2007 Beiträge: 19.446
      Nach den AFs habe ich gar nicht großartig geschaut. Ich schaue dabei auf den PFA und die relative Position zu ihm.

      BB ist am Flop vor dem PFA dran. Standard ist daher erstmal check zum PFA.

      MP1 ist am Flop nach dem PFA dran und sieht daher, das keine Contibet gekommen ist. Daher denke ich dass er Tx am Flop betten wird.