Equilieren vs. Handrangetool

    • macbas
      macbas
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2010 Beiträge: 445
      Wenn ich QQ+,AKs,AKo als Range im Equilator einstelle und dagegen 88+,AQs+,AKo equiliere spuckt er mir eine Equity von 41,98% aus. Wenn ich dagegen im Handrangetool 42% einstelle spuckt er mir als Range KK+ aus. Wo liegt denn hier mein Denkfehler ?(
  • 2 Antworten
    • nopi
      nopi
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.704
      Hallo macbas,

      ich denke die 41,98% sind klar. Es handelt sich um eine normale Range gegen Range Analyse. Es wird jede Hand der einen Range gegen jede Hand der anderen Range auf jedem Bord simuliert.

      Mit dem Handrange-Rechner ermittelt man, welche Einzelhände jeweils gegen eine Range eine angegebene Equity haben. Die Ansammlung dieser Einzelhände wird dann als Ergebnisrange geliefert.

      Das Ganze hier für Dein Beispiel:
      Jede einzelne Hand der Ergebnisrange { KK+ } hat für sich eine Equity von >= 42% gegen { QQ+, AKs, AKo }

             Equity     Win     Tie
      MP2    15.92%  13.27%   2.65% { QQ+, AKs, AKo }
      MP3    84.08%  81.43%   2.65% { AA }


             Equity     Win     Tie
      MP2    42.81%  40.24%   2.57% { QQ+, AKs, AKo }
      MP3    57.19%  54.63%   2.57% { KK }


      Hingegen hat QQ eine zu geringe Equity, also weniger als 42%

             Equity     Win     Tie
      MP2    59.79%  57.93%   1.86% { QQ+, AKs, AKo }
      MP3    40.21%  38.35%   1.86% { QQ }



      Ich hoffe es ist verständlich.


      Gruß, nopi
    • macbas
      macbas
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2010 Beiträge: 445
      Ah, verstehe. Danke.